Schuldfrage bei Handyschaden ?

Hoffe ihr könnt mir mal ein bisschen helfen , folgender Fall :

Ich hatte unserer Tochter mein S3 Mini gegeben , da ich ein anderes habe, sie war nachmittags draußen mit Freunden , da kommt ein Junge aus der Schule , der wusste , das sie das Handy besitzt. Er fragt, ob er das mal haben kann , sie verneint und steckt es in die Tasche. Da nimmt er es sich einfach. Sie bemerkt es , wehrt sich natürlich und schlägt nach ihm. Das Handy fällt runter und geht kaputt. Zeugen gibt es bei dem Vorfall. Der Junge wohnt in einer WG , wir haben den Betreuer sofort angerufen. Jetzt ist mittlerweile der Stand laut dem Betreuer so, das wir als 1. erst mal schuld sind, das wir ihr überhaupt ein S3 Mini gegeben haben, 2. hat sie Schuld, das sie nach ihm geschlagen hat ( das kam gestern ) . Der Junge hat ihr über FB geschrieben, das er die Reparatur bezahlt, aber bei dem Betreuer erzählt er was anderes.
Lohnt es sich weiter gegen den Jungen vorzugehen, oder hat sie selber schuld? Es sind alle , außer dem Betreuer und dem Jungen, der Meinung, das das Handy nicht kaputt wäre, wenn er es sich gar nicht erst geklaut hätte .

Beste Kommentare

schnaxilein ist unser Forentroll, einfach ignorieren...

Auf dem Schulweg warten... und das Gör verwamsen

15? Top, Anzeige machen, fertig. Wird dem lieben schnell der Kackstift gehen, wenn mal die Polizei vor der Tür steht.

Kirsche984

...was glaubst Du denn als Lösung/Ergebnis zu erhalten wenn Du ihn anzeigst? Ich denke das die Gerichte so überlastet sind, dass Du ewig warten mußt...ich würde eher versuchen es in einem ruhigen Gespräch mit Vater, Betreuer und den 2 Jugendlichen zu klären. Von einer Anzeige würde ich absehen, wegen einem Handy würde ich sowas nie tun.



Wann würdest du jemanden Anzeigen, wenn nicht in diesem Fall? Wenn deine eigene Leiche geschändet wird? Sorry für die krasse Wortwahl, aber sowas hat auch erzieherische Maßnahmen. Und irgendwo hört der Spaß auf. Immerhin sind hier schnell 300, 400 oder 500 Euro im Spiel.
Mir hat auch so ein Kiddie mit dem Rad nen Kratzer ins Auto gefahren. 2000(!!!!) Euro Schaden. Und was macht die Pappnase? Alles abstreiten. Was meinst du, was ich gemacht habe?

61 Kommentare

die Argumentation, dass ihr eurer Tochter das Handy als erstes gar nicht erst hättet geben dürfen und deswegen schuld wärt, ist absoluter Schwachsinn.
Dass deine Tochter sich im Falle eines versuchten Diebstahls wehrt und dabei der Andere - so stellt sich das für mich dar - das Handy fallen lässt, bietet ebenfalls wenig Anhaltspunkte, ihr irgendeine Schuld zuzuschreiben, zumal sie vermutlich noch minderjährig ist? Mal ganz abgesehen davon, dass es niemand dulden muss, wenn einem was gestohlen wird. Nennt sich Notwehr.
keine Gewähr für irgendwas.

Wie alt ist der Junge?

M.E. ein Fall der erlaubten Selbsthilfe Deiner Tochter. Die Rechtsfigur gibt es in verschiedenen Varianten. Google mal. Oder z.B. hier:

rodorf.de/03_…htm

Wenn man Deiner Tochter die Schuld geben möchte, dann wäre das so, als wenn sie persönlich angegriffen worden wäre, sie sich gewehrt hat und dabei z.B. ihre Hose kaputt gegangen ist, und der Angreifer dann sagen würde: "Selbst schuld, Du hättest Dich ja nicht wehren müssen."


Auf dem Schulweg warten... und das Gör verwamsen

Verfasser

Meine Tochter ist 16 und er ist 15. Ja, er hat es dabei fallen gelassen, als sie nach ihm geschlagen hat, das haben mir die anderen , die dabei waren gesagt. Der Streit zieht sich jetzt schon 4 Wochen mittlerweile hin Der Junge hat eine Haftpflicht , das wissen wir. Jetzt will der Betreuer mit dem Vater von ihm reden, wobei sich der Sinn mir nicht ergibt, da es passiert ist, als er in der Wohngruppe war. Alle raten mir mittlerweile zu einer Anzeige gegen den Jungen mit Screenshot von dem Chatprotokoll.

Verfasser

multischwamm

Auf dem Schulweg warten... und das Gör verwamsen



Das wollte mein Mann schon machen, als wir gleich vor Ort waren , weil er noch frech wurde uns gegenüber habe ihn zum Glück abhalten können

Ehrlich gesagt würde ich aus o.g. Gründen nichts mehr auf die Meinung des Betreuers geben. Kennst du die Eltern? Ggf. mal mit denen kurzschließen, ehe du eine Anzeige erstattest - evtll. sind die einsichtiger.

Verfasser

leider nicht , kannten ja selber nicht mal den Jungen bis zu dem Zeitpunkt

15? Top, Anzeige machen, fertig. Wird dem lieben schnell der Kackstift gehen, wenn mal die Polizei vor der Tür steht.

Und noch eine viel dringendere Frage: Wie kommt der Betreuer darauf, euch die Schuld zuzuschreiben, wenn ihr eurer 16(!!!)jährigen Tochter ein Handy gebt? Das halte ich schon für'ne Frechheit. war ursprünglich deswegen von einem Kind von vllt. 12 Jahren ausgegangen.

Anzeige könnte helfen. Da geht es nicht nur um Diebstahl. Die Polizei würde imho wegen versuchtem Raub ermitteln.

Leia

Meine Tochter ist 16 und er ist 15. Ja, er hat es dabei fallen gelassen, als sie nach ihm geschlagen hat, das haben mir die anderen , die dabei waren gesagt. Der Streit zieht sich jetzt schon 4 Wochen mittlerweile hin Der Junge hat eine Haftpflicht , das wissen wir. Jetzt will der Betreuer mit dem Vater von ihm reden, wobei sich der Sinn mir nicht ergibt, da es passiert ist, als er in der Wohngruppe war. Alle raten mir mittlerweile zu einer Anzeige gegen den Jungen mit Screenshot von dem Chatprotokoll.



...was glaubst Du denn als Lösung/Ergebnis zu erhalten wenn Du ihn anzeigst? Ich denke das die Gerichte so überlastet sind, dass Du ewig warten mußt...ich würde eher versuchen es in einem ruhigen Gespräch mit Vater, Betreuer und den 2 Jugendlichen zu klären. Von einer Anzeige würde ich absehen, wegen einem Handy würde ich sowas nie tun.

wenn Ihr ne Rechtschutzversicherung habt: Anwalt
wenn nicht - mir wäre es den Streß nicht wert außer einer Anzeige
(bringt euch kein Geld, dem Täter aber Streß)

Ariola

Anzeige könnte helfen. Da geht es nicht nur um Diebstahl. Die Polizei würde imho wegen versuchtem Raub ermitteln.



Vielleicht direkt wegen Entführung des Handys...Leute bleibt mal auf dem Teppich!!!

polizei aus basta. hat mir immer geholfen bei solchen dingen.

Verfasser

safttester

wenn Ihr ne Rechtschutzversicherung habt: Anwaltwenn nicht - mir wäre es den Streß nicht wert außer einer Anzeige(bringt euch kein Geld, dem Täter aber Streß)



genauso wie du denkt wohl auch der Junge mit dem Betreuer, das ich aufgebe und die Sache auf sich beruhen lasse. Ich hoffe mal, das sowas deinen Kindern später nie passiert

selbstverständlich anzeige erstatten,der wohnt in ner wg mit betreuer.wer weiss was der schon auf den gewissen hat.ohne anzeige kommt bei den das gefühl auf,schön ich kann machen was ich will.mir passiert nichts.

safttester

wenn Ihr ne Rechtschutzversicherung habt: Anwaltwenn nicht - mir wäre es den Streß nicht wert außer einer Anzeige(bringt euch kein Geld, dem Täter aber Streß)


hab Sohn + Rechtschutz

safttester

hab Sohn + Rechtschutz


In der Kombination ist es praktisch Pflicht

Kirsche984

...was glaubst Du denn als Lösung/Ergebnis zu erhalten wenn Du ihn anzeigst? Ich denke das die Gerichte so überlastet sind, dass Du ewig warten mußt...ich würde eher versuchen es in einem ruhigen Gespräch mit Vater, Betreuer und den 2 Jugendlichen zu klären. Von einer Anzeige würde ich absehen, wegen einem Handy würde ich sowas nie tun.



Wann würdest du jemanden Anzeigen, wenn nicht in diesem Fall? Wenn deine eigene Leiche geschändet wird? Sorry für die krasse Wortwahl, aber sowas hat auch erzieherische Maßnahmen. Und irgendwo hört der Spaß auf. Immerhin sind hier schnell 300, 400 oder 500 Euro im Spiel.
Mir hat auch so ein Kiddie mit dem Rad nen Kratzer ins Auto gefahren. 2000(!!!!) Euro Schaden. Und was macht die Pappnase? Alles abstreiten. Was meinst du, was ich gemacht habe?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon Gutscheine zu verschenken827
    2. [Netbank Preiserhöhung ab 1.4.2017] ohne Gehaltseingang 3,50€/Monat, ab 400…1528
    3. [Kaufentscheidung] MacBook Air 13 Zoll i7 256GB1012
    4. GUTSCHEINE FÜRS VOLK44

    Weitere Diskussionen