Schutzmaßnahmen gegen Bluebugging von in Ear Kopfhörern

10
eingestellt am 11. Mai
Hi,
ich habe ein Haylou T15 In ear Kopfhörer gekauft.

Dieser Kopfhörer koppelt sich mit jedem Gerät, wenn man es
aus der Ladeschale nimmt.
Szenario:
Mein Handy habe ich verlegt/ausgeschaltet und der in ear liegt auf meinem Arbeitstisch.
Dummerweise habe ich es nach meinem letzten Telefonat nicht ausgeschaltet.
Könnte nun ein Angreifer in der Nähe sich mit dem in ear koppeln, dann sich selbst auf einem Zweithandy anrufen und von diesem einfach meine Gespräche via in ear mitlauschen? Ergo perfekte Wanze!

Gibt es hierfür Schutzmassnahmen?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Normal sind die Inears nur auf Knopfdruck im Kopplungsmodus. Es sei denn deine Inears stammen direkt aus der DDR!
10 Kommentare
Normal sind die Inears nur auf Knopfdruck im Kopplungsmodus. Es sei denn deine Inears stammen direkt aus der DDR!
Beschwere dich beim Hersteller.
totmacher11.05.2020 14:43

Normal sind die Inears nur auf Knopfdruck im Kopplungsmodus. Es sei denn …Normal sind die Inears nur auf Knopfdruck im Kopplungsmodus. Es sei denn deine Inears stammen direkt aus der DDR!


So macht es ja auch Sinn.
Bearbeitet von: "gilibik" 11. Mai
Dein Szenario ist nicht schlüssig. Wenn die InEars dein Handy nicht in Reichweite haben (weil verlegt oder ausgeschaltet), dann kann man mit denen auch nicht telefonieren. Selbst wenn die InEars sich dann mit einem fremden Handy koppeln, dann kann man nur über dieses auch telefonieren. Auf deinem Gerät können also keine Gesprächsgebühren anfallen.
alex1211.05.2020 15:16

Dein Szenario ist nicht schlüssig. Wenn die InEars dein Handy nicht in …Dein Szenario ist nicht schlüssig. Wenn die InEars dein Handy nicht in Reichweite haben (weil verlegt oder ausgeschaltet), dann kann man mit denen auch nicht telefonieren. Selbst wenn die InEars sich dann mit einem fremden Handy koppeln, dann kann man nur über dieses auch telefonieren. Auf deinem Gerät können also keine Gesprächsgebühren anfallen.


Du hast es nicht verstanden. Er will nicht, dass man mit dem Teil Stasi spielt. Für das Szenario bräuchte der Angreifer zwei Handys, wenn es denn mit dem Koppeln funktionieren würde.
Bearbeitet von: "totmacher" 11. Mai
Achso, der Angreifer wartet also mit seinem Zweitgerät in Reichweite bis deine InEars im Kopplungsmodus sind und koppelt sich unbemerkt mit diesen. Dann ruft er das Zweitgerät an und belauscht dich heimlich?
Ok, dann muss ich auf totmachers erste Antwort verweisen
Bearbeitet von: "alex12" 11. Mai
totmacher11.05.2020 15:17

Du hast es nicht verstanden. Er will nicht, dass man mit dem Teil Stasi …Du hast es nicht verstanden. Er will nicht, dass man mit dem Teil Stasi spielt. Für das Szenario bräuchte der Angreifer zwei Handys, wenn es denn mit dem Koppeln funktionieren würde.


Habs es gerade mit dem Handy meiner Frau durchgespielt. Erschreckend es geht!
Geile unbemerkte Wanze.

Kann man solche Inears updaten?
gilibik11.05.2020 17:39

Habs es gerade mit dem Handy meiner Frau durchgespielt. Erschreckend es …Habs es gerade mit dem Handy meiner Frau durchgespielt. Erschreckend es geht!Geile unbemerkte Wanze.Kann man solche Inears updaten?


Ich hoffe deine Frau hat von der Aktion nichts mitbekommen, sonst hast du damit direkt deinen Joker verspielt bzw. ihr mal einen guten Tipp gegeben
Meiner Frau traue ich so eine Wanze nicht zu aber meinem
Nachbarn schon.
Du fragst also nach "Schutzmaßnahmen"...
Mein Tipp ist folgender: einfach nicht jeden China-Scheiß hierhin importieren oder über Ali oder GearPest kaufen.
Jetzt weißt Du, warum Produkte im regulären Handel teurer sind - oder einfach nicht vorhanden. Eben weil sie gewisse Standards nicht einhalten...

Lebe jetzt mit deinen tollen Kopfhörern, die ggf. auch ne höhere Reichweite als 10m haben... Oder hole dir was vernünftiges und betrachte die Dinger als doch noch relativ geringes Lehrgeld.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler