Abgelaufen

Seagate Barracuda 7200.11 droht Datenverlust

Admin 182
eingestellt am 15. Jan 2009

Laut ComputerBase.de und anderen Nachrichtenseiten fallen momentan reihenweise Seagate Barracuda 7200.11 Festplatten aus. Da man hier seine Daten anscheinend vollständig und irreperabel verliert, empfehle ich euch mal einen Blick auf eure Platte zu werfen. Wenn ihr eine Seagate Barracude 7200.11 “Made in Thailand” mit Firmware SD15 habt, solltet ihr unbedingt ein Backup machen.


Man bekommt natürlich die Festplatten ersetzt, aber die Daten wären im Fall der Fälle verloren.

Zusätzliche Info
Diverses
182 Kommentare

Gut, dass ich nur auf Samsungs vertrau

Verfasser Admin

Das waren die Festplatten, die es unter anderem bei myby so super günstig gab

Da hat man so ein richtig ungutes Gefühl

wie toll dass ich mir grad erst eine davon geholt hab *seufz*
Naja immerhin die 1.5TB Version und auch nicht die meitbetroffene Firmware, trotzdem scheisse wenn sie mal eben aufhört zu laufen oO

Ab zu eBay damit bevor sie kaputt gehen...

Verfasser Admin

Zitat Nordmann:
wie toll dass ich mir grad erst eine davon geholt hab *seufz*
Naja immerhin die 1.5TB Version und auch nicht die meitbetroffene Firmware, trotzdem scheisse wenn sie mal eben aufhört zu laufen oO
msfn.org/boa…092
Ich hab noch nicht alle 29 Seiten gelesen, aber es sind wohl fast nur SD15 Leute betroffen (bis auf wenige Ausnahmen)

gilt das SD15 der Firmware in dem Falle für das alter der HD oder wirklich nur die Firmware? Die kann man ja updaten. Oder ist wirklich die Hardware fehlerhaft. Habe meine Platte schon gepatched muss mal schaun ob das auch eine aus Thailand ist.

Gut das ich gestern 2 neue geordert habe.

Meine 320 GB Platte wird im BIOS erkannt und booten kann sie auch (klack,klack,...). Leider erkennt XP die zweite Partition nicht mehr bzw. bekomme genau "FFFF-FFFF" zu sehen. Somit sind alle Daten auf der Partition zum 1.1.2009 verloren gegangen. Hoffe mit O&O Tools noch ein Teil der Daten retten zu können:(

Avatar
Anonymer Benutzer

Meine myby HD haben alle SD27er Firmwares

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

na super, ich habe eine
Seagate Barracude 7200.11 500GB “Made in Thailand” mit Firmware SD15 :(((
läuft seit 1 Monaten super

gebt mal bescheid, wenns genaue Details zum Austauschprogramm gibt

DANKE erstmal für den Hinweis

Hat die Fujitsu-Siemens Storagebird 1,5 TB, die es letztens bei MyBy für 89€ gab eine Seagate Barracuda verbaut???

Die 1,5GB Platte die es letztens bei MyBy so günstig gab, hat ne SD27 Firmware bei mir... ich hoffe echt, dass die hält was sie verspricht.

Bezieht sich das auch auf externe Platten? Woran erkennt man den Hersteller? Wo kann man die Firmware ablesen?

Maxtor ist doch das selbe wie Seagate?

Welche Festplatte sind davon noch betroffen ? Evtl die Maxtor OneTouch ?

gruß

Ist die Maxtor RTL 5400 320GB die es gestern bei myby gab auch betroffen?

Warum sollte eine komplett andere Maxtor Platte auch einen Serienfehler haben, wenn gerade eine Seagate Platte mit einer bestimmten Firmware draufgeht, auch betroffen sein?!

Die Firmware haben aber nur die aktuellen Platten oder? Hab hier noch eine von so ca. 2006. Kann die auch betroffen sein?

Ich füge eine weitere Standardfrage hinzu: Weiß jemand was über die Freeagent Go 500gb? Firmware schaue ich später zuhause nach.
Ich bin gerade gottfroh das die Festplattenverschlüsselung so lange dauert, ist zum Glück (noch) leer.

Also die 1,5 Terrabyte von myby haben die Firmware SD27. Aber gut zu wissen, kommen also keine wichtigen Daten drauf. Für Seagate scheint dass aber ziemliche Ausmaße anzunehmen, wenn man mal etwas googelt zum Thema 7200.11

ganz harter tobak... ich würde n kreislauf zusammenbruch bekommen wenn meine hdd verrecken würde. bestimmt 200 stunden id3 tags geordnet... mit meinen zwei 7200.10 ( geizhals.at/eu/…tml ) kann das aber nicht passieren, oder? (also zumindest die gleiche Ursache) bin trotzdem schon am sichern... =)

Verfasser Admin

Zitat Luchs:
Ist die Maxtor RTL 5400 320GB die es gestern bei myby gab auch betroffen?
Definitiv nicht betroffen, da es eine vollkommen andere Festplatte ist.

Gibt's ein Tool, das einem die Firmwareversion anzeigt? Oder kann ich die irgendwo ablesen?

Verfasser Admin

Zitat Peter:
Hat die Fujitsu-Siemens Storagebird 1,5 TB, die es letztens bei MyBy für 89€ gab eine Seagate Barracuda verbaut???
Da war doch eine WD drin wenn mich nicht alles täuscht.

Zitat sup:
Warum sollte eine komplett andere Maxtor Platte auch einen Serienfehler haben, wenn gerade eine Seagate Platte mit einer bestimmten Firmware draufgeht, auch betroffen sein?!

Maxtor wurde von Seagate aufgekauft, von demher durchaus berechtigt. Maxtor existiert ja "nur noch" als Marke.

Hallo!

Weiß zufällig jemand bescheid, welche Platte Seagate in die FreeAgent Desktop 750GB verbaut hat?

Besten Dank im Voraus!

Verfasser Admin

Jein. Zumindest die Maxtor RTL 5400 ist eine 2,5" Festplatte

Zitat digi101:
Also die 1,5 Terrabyte von myby haben die Firmware SD27. Aber gut zu wissen, kommen also keine wichtigen Daten drauf. Für Seagate scheint dass aber ziemliche Ausmaße anzunehmen, wenn man mal etwas googelt zum Thema 7200.11


Wenn deine Made in Thailand ist, wird diese auch bald Sterben! ALLE 7200.11 aus Thailand sind betroffen

Nö, WD hat noch keine 1,5TB in einer Platte, also KANN es nur Seagate gewesen sein. Übrigens ist die SD27 nach meiner Meinung die neuste und fehlerbereinigte Firmware, was womöglich aber zu Lasten der Performance ging. Kann ich aber noch nicht sagen, hängt ja bei mir nur an USB. :P

Meine hatte es am 27.12.08 erwischt total verlust super Sache. Dachte bis jetzt wäre ne ausnahme aber naja

jetzt ist ne Samsung drin und als Backup die ersetzte Seagate :-)

Zitat hans:
Gut, dass ich nur auf Samsungs vertrau

Dem kann ich nur zustimmen. Von Maxtor, WD und Seagate hört man immer wieder mal was, aber die Samsung Spinpoints sind (meiner erfahrung nach) wirklich problemlos

ich hab auch noch ne alte 7200.10 hoffe denn mal, das diese nicht betroffen sind.
Falls jemand bei dieser so ein prob. bemerkt bitte bescheid geben.

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat hans:
Gut, dass ich nur auf Samsungs vertrau

die haben mit ihrer 750GB F1 auch nicht gerade in den glückstopf gegriffen! reihenweise ausfälle in der ersten baureihe! und meine ist seit 4 wochen in der reparatur! natürlich ohne ersatzplatte und MIT kostenpflichtigem HINtransport!

soviel dazu!

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Hab auch noch ne 500GB 7200.10

Schlechtes Gefühl natürlich schon, vor allem da die auch schon des öfteren komische Laufwerksgeräusche von sich gab. Bisher läuft sie aber problemlos. Vor allem soll die 7200.11 ja ohne seltsame Laufwerksgeräusche einfach sterben. Ich denke mal die 7200.10 hat noch kein problem.

Die 7200.11 scheint einfach nur ein Problem mit der Firmware zu haben. Daten sind alle da, aber der Controller stirbt weil er die Firmware nicht mehr laden kann (die liegt nämlich mit auf der Platt und nicht in einem separaten Flash Chip). Keine Ahnung in wie weit man das mit einer neuen Firmware überhaupt lösen kann, ich würde sagen die hat einfach by Design kaputt zu gehen.

Werde jetzt wohl auf Western Digital vertraun. Samsung hat sich mit seiner SpinPoint F1, was die Haltbarkeit betrifft ja auch nicht mit Ruhm bekleckert: geizhals.at/deu…,-1

Hab das Gefühl dass man bei so großen Platten generell sehr aufpassen muss. Wird wohl Zeit dass die SSDs bezahlbar werden.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Wie finde ich heraus, ob ich ein solches Modell habe?

Verfasser Admin

Auf den Festplattenaufkleber gucken.

7200.07 ist aber nicht betroffen oder? Herstellerland hab ich jetzt nicht erblicken können.

Zitat Mike:
Dem kann ich nur zustimmen. Von Maxtor, WD und Seagate hört man immer wieder mal was, aber die Samsung Spinpoints sind (meiner erfahrung nach) wirklich problemlos

Ist nur weil die mehr Verkaufen sind ja überall eingebaut mir sind schon 2 Samsung HDD´s eingegangen *(leider erst nach der Garantie da hatte Samsung den austauch gespart)*

Zitat Ronny@Home:
Nö, WD hat noch keine 1,5TB in einer Platte, also KANN es nur Seagate gewesen sein. Übrigens ist die SD27 nach meiner Meinung die neuste und fehlerbereinigte Firmware, was womöglich aber zu Lasten der Performance ging. Kann ich aber noch nicht sagen, hängt ja bei mir nur an USB. :P

So ist's auch bei mir - und sollte gerade als Backup-Medium dienen. Der beschrieben Fehler scheint aber wirklich perfide zu sein, so dass eine genaue Klärung der Ursachen und der betroffenen Festplattenversionen ausgesprochen wünschenswert erscheint. Da sollte die c't bei Seagate mal nachhaken.

Was das hier geäußerte Vertrauen auf Samsung-Festplatten angeht: Auch dort gab es schon Probleme bei Einführung der F1-Serie. Grundsätzlich sind Festplatten vor Defekten ja nie gefeit, aber mein Eindruck ist schon, dass innerhalb des letzten Jahres häufiger von (eingeräumten oder nur statistisch belegten) Serienproblemen bei HDDs zu lesen war, als einem lieb sein kann. Und wenn die endlich ernsthaft angegangene Backup-Strategie schon dadurch in Gefahr gebracht wird, dass ausgerechnet das Backup-Medium womöglich nicht zuverlässig ist, ergibt das ein flaues Gefühl...

Ja klar, Samsung platten können auch kaputt gehn, aber bei denen hab ich noch nie von so gravierenden fehlern gehört wie jetzt hier von seagate

@Admin:
Du brauchst da _kein_ ungutes Gefühl bei haben - auch du hat keine Kristallkugel!

hab mir erst vor 2 wochen ne externe maxtor (bekanntlich jetzt seagate) basic desktop 1TB geholt. hinten auf der Platte steht auch "made in Thailand" laut smart-programm ist ne firmware 0122 aufgespielt, aber was für eine Platte überhaupt drin ist, steht nirgens.

Kann diese auch betroffen sein???

*angstbekomm*

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler