Sehr gut gefälschte Mail von Paypal erhalten

Hi
Ich hab gerade folgende Mail von Paypal erhalten:

Hallo Vorname Nachname,

Ein mit Ihren Daten erstelltes PayPal-Konto wurde vorsichtshalber eingeschränkt. Um sämtliche Missverständnisse auszuräumen bitten wir Sie um Ihre Mithilfe.

Im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen prüfen wir regelmäßig alle Vorgänge im PayPal-System. Bei einer routinemäßigen Überprüfung haben wir ein Problem im Zusammenhang mit Ihren Zahlungsdaten festgestellt.

Wo liegt das Problem?

Unser Team geht davon aus, dass ein Angriff auf Ihre persönlichen Zahlungsdaten stattgefunden hat. Mit diesen Daten wurde am 19. September 2013 ein PayPal-Konto eröffnet. Durch eine verdächtige Zahlung wurde das PayPal-Sicherheitsteam auf das wiederrechtlich erstellte Konto aufmerksam. Bitte helfen Sie uns dabei, Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wie sollten Sie vorgehen?
_______________________________

Danach folgt ein Link zum einloggen, der allerdings mit tiny.cc verschlüsselt ist(:-D Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!).
Bis auf den Schreibfehler bei "wiederrechtlich" auch relativ gutes Deutsch. Alle anderen Links und Bilder führen zur richtigen Paypal Website (vermutlich, aber nicht getestet. Links sehen aber gut aus). Auch der Absender passt scheinbar: service@paypal.de (nicht nur der Name, auch die mail die dahinter steckt)
Thunderbird hat keine Betrugsversuch gemeldet.

Anrede und Mail Adresse stimmen mit der bei Paypal registrierten überein.
Hat jemand eine ähnliche Mail bekommen?

Wie kann man ohne Risiko diesen tiny.cc Link entschlüsseln?

Danke!

18 Kommentare

Schon öfters, hat bei mir nix mit VF zu tun. Solange nicht dein Name drin steht, ist es immer ein Fake (bei Paypal). Die Absenderemail zu fälschen ist keine große Sache, da der SMTP-Server diese als Parameter mitbekommt.

Meine Name steht am Anfang der Mail und stimmt
Hatte ich vergessen zu erwähnen.

Zeig mal den link

dann hast du anscheinend bei einem unseriösen Shop oder irgendwo anders deinen Namen in Verbindung mit deiner PayPal Mailadresse (ist die das denn auch?) hinterlassen. Könnte natürlich auch von irgendeiner Datenklauaktion kommen.

volkan

Zeig mal den link



Den werd ich sicher nicht hier posten, da sonst jeder 2. entweder aus Neugier oder weil er den Zusammenhang nicht gelesen hat draufklickt.

campbellbs

deiner PayPal Mailadresse (ist die das denn auch?)



Ja, hab den Header der Mail nochmal ganz durchgelesen und soweit ich das versteh ging die Mail an meine bei Paypal registrierte Mail Adresse (blablub äd vodafone.de)

Im Paypal Konto finde ich aber keinen Hinweis darauf.

jedenfalls beinhaltet dein Datensatz dort mehr als nur deine Emailadresse

und den Link würde ich nicht anklicken, da du unter Umständen damit deine Mailadresse als "Bestätigt" markierst und der Spam dann erst richtig losgeht.

campbellbs

und den Link würde ich nicht anklicken, da du unter Umständen damit deine Mailadresse als "Bestätigt" markierst und der Spam dann erst richtig losgeht.



I know

Da im Nachrichtenkopf aber meine Vodafone Mail Adresse auftaucht die ich erst seit kurzem erstellt habe und nirgends verwende (auch nicht bei Paypal registriert), vermute ich, dass das die ersten Folgen des Datenklaus bei Vodafone sind.


Davon ist auszugehen, wenn du die Adresse tatsächlich nirgends verwendet hast.

Wie kann man ohne Risiko diesen tiny.cc Link entschlüsseln?


Wozu?

quellcode

Davon ist auszugehen, wenn du die Adresse tatsächlich nirgends verwendet hast.


Habs korrigiert, bei vodafone (hatte davor schon jehrelang eine andere Vodafone Mail) läuft jetzt scheinbar alles über die neue vorname.nachname äd vodafone.de Adresse.

Wie kann man ohne Risiko diesen tiny.cc Link entschlüsseln?


Wozu?[/quote]
Neugierde

Wenn sie sehr gut gefälscht gewesen wäre hättest du es wohl nicht bemerkt :P

SteveO

Hi Ich hab gerade folgende Mail von Paypal erhalten:



Du hast keine Mail von Paypal erhalten.

Diese Phishing-Mails sind auch keine neumodische Erscheinung.

Leite die E-Mail doch einfach an PayPal weiter, die werden sich freuen, wieder einmal Phishingmails zu bekommen zur Dokumentation oder was die sonst mit diesen Dingern anstellen



weiterleiten an paypal-betrugs-abteilung:
fraud@paypal.com

dann noch an vodafone weiterleiten, falls da das leck ist, sonst wird das noch ein großes problem!

Hatte ich auch letzten Monat,bei mir mit Bezug zum angeblich im Mai erstellten Account,Habs an PayPal weitergeleitet. Von denen bekommt man dann so eine E-Mail mit Tipps,wie man so was erkennt........

wiederrechtlich = Schreibfehler

Kannst es auch an die deutsche E-Mail Adresse weiterleiten:
taeuschung@paypal.de

Vielen Dank für die Zusendung der verdächtigen E-Mail. Diese E-Mail stammt nicht von uns und die darin enthaltene URL gehört nicht zu PayPal. Betrug nehmen wir sehr ernst und wir möchten wissen, wer in unserem Namen solche E-Mails verschickt. Deshalb laufen die Untersuchungen bereits auf Hochtouren.



Und jeder kann E-Mails mit falschem Absender schreiben (obama@whitehouse.gov). Das ist keine Kunst.

de.wikipedia.org/wik…ing

Moin, ich bezweifele das es was mit VF zu tun hat, denn ich habe genaud diese Mail auch erhalten... allerdings habe ich weder ein VF noch ein PP-Konto.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen