Sehr kalkhaltiges Leitungswasser - Alternative für Kaffeemaschine

23
eingestellt am 6. Sep
Hallo zusammen,

wir wohnen im Umland von München - eine schöne Gegend. Leider kommt flüssiger Kalk aus unseren Wasserhähnen. Das hat den negativen Effekt, dass ich alle 1 bis 2 Wochen unsere Siebträgermaschine entkalken muss. Da man aufgrund gewisser Materialien der Maschine keine Billigentkalker mit Zitronensäure verwenden darf, geht das mit der Zeit ganz schön ins Geld.

Nun bin ich auf die Idee gekommen, für das Brühen des Kaffees Mineralwasser aus Flaschen zu verwenden. Hat hier jemand einen Tipp für sehr kalkarmes Mineralwasser?

Alternativ gibt es noch diese Brita Filter. Die Dinger sind jedoch auch relativ teuer und werden bei längerem Gebrauch wohl zu Keimschleudern.

Eine "richtige" Enthärteranlage ist momentan keine Option, da wir momentan noch zur Miete wohnen.

Ich freu mich auf Eure Beiträge!
Zusätzliche Info
Spartipps
Beste Kommentare
Benutze für meine Siebträgermaschine das Quellwasser von REWE, Purania. 5L Kanister 0,99€. Wird auch häufig in Kaffeeforen empfohlen.
23 Kommentare
Entkalker auf Basis von Amidosulfonsäure ist günstig und sollte jede Maschine vertragen.
Komme da seit Ewigkeiten mit ner 1kg Packung hin.
Bearbeitet von: "therealpink" 6. Sep
Benutze für meine Siebträgermaschine das Quellwasser von REWE, Purania. 5L Kanister 0,99€. Wird auch häufig in Kaffeeforen empfohlen.
Hi, wir haben tatsächlich ein ähnliches Problem mit unserem Leitungswasser. Sind auch schon mehrere Geräte dran krepiert. Haben dann vor knapp 2 Jahren eine Moccamaster gekauft und nur noch das Gut & Günstig Mineralwasser verwendet. Das hat in Tests auch gut abgeschnitten. Kann ich empfehlen. Haben seitdem keine Probleme mehr. Ansonsten wäre noch eine Überlegung so ein fancy Wasserhahn mit Entkalkungsanlage, Kühlung und Kartusche.
Purania oder Volvic.
Hatte in nicht ganz so großem Ausmaß wie Du es schilderst in Heidelberg ein ähnliches Problem. Eine extra für meine Zeit neu gekaufte Kaffeemaschine gab nach 3 Monaten aus den von Dir genannten Gründen auf. Anfangs noch Wasser gekauft und geschleppt wie ein Blöder (als Kaffeejunkie geht da so einiges durch), bin dann aber doch zu Brita (anfangs) und dann zu Amazon (Basics) übergegangen. Keine Probleme mehr seit dem mehr gehabt. Wenn die Sorge nach Verkeimung usw. im Raum steht, so kann ich Dir nur empfehlen das Wasser vorher zu kochen. Ich tat dies nie, der Kaffee schmeckte fast wie Zuhause und ich habe sonst auch keinen gesundheitlichen Schaden davon getragen. Preislich sind die Kartuschen immer wieder im Angebot bzw. über die Basics absolut im Rahmen.
Nutzen ne Art „Brita-Filter“, allerdings in ner Billigvariante vom Action.
Stilles Günstiges Wasser war im Test Kaufland das mit dem Geringsten gehalt.

K-Classic Still Magnesium 30mg/l und Kalzium 3,2mg/l

Edeka Gut & Günstig Still Magnesium 57mg/l und Kalzium 4,8mg/l

REWE JA! Still Magnesium 90mg/l und Kalzium 7,1mg/l
Wir haben auch extrem kalkhaltiges Wasser und verwenden einen Wasserfilter (Konkurrenz zu Brita).
Brita Wasserfilter Bei uns ist die Wasserqualität zwar ziemlich gut aber uns kommt dennoch nur gefiltertes Wasser in den KVA, Wasserkocher und in den Sodastream.
Günstige ersatzfilter gibt's bei dm für 8€ im 3er pack
Die Brita regelmäßig reinigen. Dann muss man sich auch keine Sorgen um Keime machen
Bearbeitet von: "Squatzilla" 6. Sep
Squatzilla06.09.2020 17:17

Brita Wasserfilter Bei uns ist die Wasserqualität zwar ziemlich gut …Brita Wasserfilter Bei uns ist die Wasserqualität zwar ziemlich gut aber uns kommt dennoch nur gefiltertes Wasser in den KVA, Wasserkocher und in den Sodastream.Günstige ersatzfilter gibt's bei dm für 8€ im 3er packDie Brita regelmäßig reinigen. Dann muss man sich auch keine Sorgen um Keime machen


Yupp, nur für meinen Siebträger angeschafft und am Wasserkocher ist der Effekt direkt zu sehen: null Ansatz
Squatzilla06.09.2020 17:17

Brita Wasserfilter Bei uns ist die Wasserqualität zwar ziemlich gut …Brita Wasserfilter Bei uns ist die Wasserqualität zwar ziemlich gut aber uns kommt dennoch nur gefiltertes Wasser in den KVA, Wasserkocher und in den Sodastream.Günstige ersatzfilter gibt's bei dm für 8€ im 3er packDie Brita regelmäßig reinigen. Dann muss man sich auch keine Sorgen um Keime machen

Passen in den Britta Filter auch andere Marken? Wie oft wechselst du?
Murmel106.09.2020 17:28

Yupp, nur für meinen Siebträger angeschafft und am Wasserkocher ist der E …Yupp, nur für meinen Siebträger angeschafft und am Wasserkocher ist der Effekt direkt zu sehen: null Ansatz


Wir haben den Wasserfilter anfangs nur gekauft um den Kaffeevollautomaten damit zu befüllen . Da sind nämlich sogar die nachgemachten filter recht teuer. Dann kam aber noch der sodastream ins Haus, nd zu guter Letzt auch noch der neue Wasserkocher von Xiaomi. Man merkt den Qualitätsunterschied dennoch obwohl wir hier eine gute Wasserqualität haben.
Meine Schwiegereltern leben im Nachbarort wo die Wasserqualität wirklich sehr schlecht ist. Sehr viel Kalk und manchmal riecht man sogar Chlor heraus. Die sind mittlerweile auch happy mit dem Teil. Habe denen eine XL Brita mit 3,5L Fassung bestellt. War mit 17 € inklusive Versand und drei Filter sogar sehr günstig
Bearbeitet von: "Squatzilla" 6. Sep
DerYeti201106.09.2020 17:32

Passen in den Britta Filter auch andere Marken? Wie oft wechselst du?


Ja es müssen nicht original brita Filter sein. Sofern die für Maxtra und maxtra+ geeignet passen die.
Die hier vom DM sind gut und auch nicht teuer
27715758.jpg8€
Wir wechseln die Filter ungefähr alle 1 bis 1,5 Monate
Bearbeitet von: "Squatzilla" 6. Sep
Squatzilla06.09.2020 17:36

Wasserkocher von Xiaomi.


Der glänzt wie neu, da ich den nur mit Britta nutze.
Squatzilla06.09.2020 17:40

Ja es müssen nicht original brita Filter sein. Sofern die für Maxtra und m …Ja es müssen nicht original brita Filter sein. Sofern die für Maxtra und maxtra+ geeignet passen die.Die hier vom DM sind gut und auch nicht teuer[Bild] 8€Wir wechseln die Filter ungefähr alle 1 bis 1,5 Monate



Danke für den Tipp
Brita Untertischfilter. Größeres Volumen. Zu wechseln je nach Filtergrad (2 Stufen) alle 3-6 Monate.
Luftdicht, lichtdicht, geschlossenes System - Keine Keimschleuder. Filter ca. 35-40 EUR pro Stück (Brita P1000).

Es gibt separate Armaturen oder welche von Brita (oder Grohe) mit integriertem Hahn für gefiltertes Wasser.
Wir haben Wasserhärtegrad 15. Mit dem Brita Filter aber im Wasserkocher seit Jahren keinen Kalk. Nehmen das gefilterte Wasser für Tee/Kaffee/Kochen und eben zum Trinken.
Bearbeitet von: "Ermittler" 6. Sep
Verkeimen tun die Filter, nicht die Behälter.
Die Keime sind allerdings für einen gesunden Menschen harmlos, wären allerdings so im Trinkwasser nicht erlaubt.
Und wer 'Wasserqualität' mit der Härte gleichsetzt... ohne Worte.
DerYeti201106.09.2020 17:32

Passen in den Britta Filter auch andere Marken? Wie oft wechselst du?


Test gab es mal sogar dazu:
test.de/Was…31/

lange machen die Filter das entkalken jedenfalls nicht mit
test.de/Was…33/

Wichtig zu wissen ist das durch die Filterung das Wasser Sauer schmeckt, das mag nicht jeder...
Bearbeitet von: "Evilgod" 6. Sep
Wenn du eine Wasserquelle in der Nähe hast wo du selber dein Wasser füllen kannst würd ich das empfehlen. Besseres gibts nicht. Ansonsten Purania in 5L Kanistern ist auch gut.
Big_Smoke06.09.2020 18:37

Wenn du eine Wasserquelle in der Nähe hast wo du selber dein Wasser füllen …Wenn du eine Wasserquelle in der Nähe hast wo du selber dein Wasser füllen kannst würd ich das empfehlen. Besseres gibts nicht. Ansonsten Purania in 5L Kanistern ist auch gut.


Gibt's bei uns und die Leute rennen wie verrückt dort hin und lassen sich auch nicht von den Fäkalkeimen, die dort nachgewiesen wurden, abschrecken
Bearbeitet von: "6hellhammer6" 6. Sep
Suche dir was in der Nähe günstig verfügbares aus:
wasserdatenbank.de/
Bei den Handelsmarken gibt es regional unterschiedliche Quellen.

Das schon erwähnte Purania ist seit Jahren im z.B. Kaffee-Netz eine Empfehlung für ca. 1 €/5 l ohne Pfand.
Gibt es mal bei Real, Edeka, Rewe, etc., aber nicht immer und überall.

Ansonsten wie schon empfohlen fest installierter Untertischfilter mit austauschbaren Filterpatronen und teilweise einestellbaren Verschnitt am Filterkopf von Britta oder BWT.
6hellhammer606.09.2020 18:55

Gibt's bei uns und die Leute rennen wie verrückt dort hin und lassen sich …Gibt's bei uns und die Leute rennen wie verrückt dort hin und lassen sich auch nicht von den Fäkalkeimen, die dort nachgewiesen wurden, abschrecken


Ich weis nicht wie es bei euch ist aber Meine Eltern trinken dass seit 30 Jahren und sind wohlauf.
Bearbeitet von: "Big_Smoke" 6. Sep
Big_Smoke06.09.2020 20:56

Ich weis nicht wie es bei euch ist aber Meine Eltern trinken dass seit 30 …Ich weis nicht wie es bei euch ist aber Meine Eltern trinken dass seit 30 Jahren und sind wohlauf.



Nicht jede Quelle liefert "schlechtes" Wasser.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text