Senseo kaffeepadmaschine oder Nespresso kapselmaschine bis 70 €?

28
eingestellt am 18. Sep
Hi,

welche davon ist eher zu empfehlen, stimmt's das die Kapsel Maschine deutlich besser schmeckenden Kaffee produziert aber dafür auch die Kapseln teuerer sind?
Zusätzliche Info
Senseo AngeboteFragen & Gesuche

Gruppen

28 Kommentare
Senseo grob 10cent je großem Kaffee
Nespresso grob 20cent je kleinem Kaffee, ca. 40 pro großem
Michalala18.09.2019 23:40

Senseo grob 10cent je großem KaffeeNespresso grob 20cent je kleinem …Senseo grob 10cent je großem KaffeeNespresso grob 20cent je kleinem Kaffee, ca. 40 pro großem



Ist Nespresso den doppelten Preis wert würdest du sagen?
Ich habe bisher nur Senseo getrunken, fand ich geschmacklich in Ordnung,
aber die geringe Menge hat mich gestört, etwas weniger als ein halben Becher voll.
Bearbeitet von: "ammar7" 18. Sep
Senseo macht Filterkaffee und Nespresso wie der Name sagt, fast richtigen Espresso.

So, welcher Kaffee schmeckt dir? Deine Frage hat so viel Inhalt wie die Frage, ob Apfelkuchen oder Kirschkuchen, beides sind Kuchen, aber schmecken halt völlig verschieden, was für einen deutlich besser schmeckt kann nur jeder für sich entscheiden.

Das was für die Kapseln spricht ist in jedem Fall die Haltbarkeit des Kaffees, also du könntest theoretisch Jahrelang die Kapsel im Schrank stehen haben und die wird schmecken wie grad aus der Boutique gekauft, während du die Senseo Pads nach dem anreissen der Verpackung schnell verbrauchen musst, da der Kaffee sonst oxidiert und an Aroma verliert.
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 18. Sep
ammar718.09.2019 23:45

Ist Nespresso den doppelten Preis wert würdest du sagen?Ich habe bisher …Ist Nespresso den doppelten Preis wert würdest du sagen?Ich habe bisher nur Senseo getrunken, fand ich geschmacklich in Ordnung, aber die geringe Menge hat mich gestört, etwas weniger als ein halben Becher voll.



Der Kaffee aus einer Nespresso ist unendlich besser als die Senseo Plörre.
Dennoch, wenn dir schon bei der Senseo die 'geringe Menge' aufstößt wirst du mit einer Nespresso nicht glücklich werden.
Am besten macht die Espresso, Lungo ist auch gut, aber halt auch nur ~120ml.
Wer den Kaffee als Wasserersatz versteht ist sicherlich mit einer normalen Filtermaschine am besten bedient.
Hat aber imho nix mit gutem Kaffee zu tun.
@Leon.Belmont , ich war davon ausgegangen dass beide normalen Kaffee machen.

Haltbarkeit ist für mich mit meinen Lock & Lock Fischhaltedosen auch nicht das Problem.

Da ich normalen Filterkaffee überwiegend haben möchte, fällt damit die Nespresso dann wohl weg.
ammar718.09.2019 23:45

Ist Nespresso den doppelten Preis wert würdest du sagen?Ich habe bisher …Ist Nespresso den doppelten Preis wert würdest du sagen?Ich habe bisher nur Senseo getrunken, fand ich geschmacklich in Ordnung, aber die geringe Menge hat mich gestört, etwas weniger als ein halben Becher voll.


Nespresso kostet bei normalem Kaffee das Vierfache, bezogen auf die Menge.
Wer lieber nen Becher Kaffee mag als vornehme Winzmengen wird Nespresso eher als Zweit-Maschine für besondere Geschmacksmomente betrachten.


Fast alle Senseo-Packungen sind mit 16 Pads befüllt, da kann sich jeder ausrechnen, ob die länger rumliegen würden.
Bearbeitet von: "Michalala" 19. Sep
therealpink19.09.2019 00:08

Der Kaffee aus einer Nespresso ist unendlich besser als die Senseo …Der Kaffee aus einer Nespresso ist unendlich besser als die Senseo Plörre.Dennoch, wenn dir schon bei der Senseo die 'geringe Menge' aufstößt wirst du mit einer Nespresso nicht glücklich werden.Am besten macht die Espresso, Lungo ist auch gut, aber halt auch nur ~120ml.Wer den Kaffee als Wasserersatz versteht ist sicherlich mit einer normalen Filtermaschine am besten bedient.Hat aber imho nix mit gutem Kaffee zu tun.


Ich bin kein Kenner, lerne aber gerne dazu.
Also Nespresso produziert auch normalen Kaffee? Und welche Maschine wäre bis 70€zu empfehlen?
Ich werde Mal beim nächsten Besuch schauen ob die im Saturn einen zum Probieren da haben.
Michalala19.09.2019 00:00

Nespresso kostet bei normalem Kaffee das Vierfache, bezogen auf die …Nespresso kostet bei normalem Kaffee das Vierfache, bezogen auf die Menge.Wer lieber nen Becher Kaffeee mag als vornehme Winzmengen wird Nespresso eher als Zweit-Maschine für Geschmacksmomenten betrachten.Fast alle Senseo-Packungen sind mit 16 Pads befüllt, da kann sich jeder ausrechnen, ob die länger rumliegen würden.


Macht Sinn, ich denke es wird dann wahrscheinlich die Senseo so wie du es beschrieben hast. Danke dir.
Wenn dir Senseo schmeckt, dann klar dieses System. Deutlich günstiger, bist nicht an einen bestimmten Hersteller gebunden, besser für die Umwelt.

Ich mag den Senseo geschmacklich, vor allem der Strong oder gute Morgen ist super. Die Discounter-pads schmecken mir persönlich nicht so.
KingSmo19.09.2019 00:42

Wenn dir Senseo schmeckt, dann klar dieses System. Deutlich günstiger, …Wenn dir Senseo schmeckt, dann klar dieses System. Deutlich günstiger, bist nicht an einen bestimmten Hersteller gebunden, besser für die Umwelt. Ich mag den Senseo geschmacklich, vor allem der Strong oder gute Morgen ist super. Die Discounter-pads schmecken mir persönlich nicht so.


Ja Senseo finde ich ganz in Ordnung, gibt's ein bestimmtes Modell was zu empfehlen wäre oder sind die alle mehr oder weniger gleich gut bis 70€ ?
Eventuell schau dir die Nespresso Vertuo an.
Damit kannst du auch eine sehr große Tasse Kaffee machen.
Kapseln gibt es jedoch nur direkt von Nespresso.
Schließe mich an - Nespresso „besser“ (subjektiv) aber teurer und kleinere Menge. Liegt aber eben auch an der Brühmethode, hier wird das Wasser eben mit ~18 Bar durchgepresst (analog Siebträgermaschine), wogegen die Senseo-Maschinen nur ein Barzahl im unteren einstelligen Bereich erzeugen (geringfügig mehr als bei Filterkaffee der nur via Schwerkraft entsteht. Bei Nespresso entsteht dabei wie beim „echten“ Espresso eine feine, beständige Crema; bei Senseo befinden sich im Auslauf diverse Kunststoff-„Bumper“, mittels derer der Kaffee beim Auslaufen mit Luft versetzt wird, was zu einem dicken Kaffee-Schaum führt (Fake-Crema), der nach 2 Minuten aber weg ist. Allein das ist meines Erachtens schon ein Argument gegen Senseo - künstliches Vortäuschen eines Qualitätsmerkmals. Aber: Wem Senso besser schmeckt, der soll den gerne trinken und dabei auch entsprechend sparen
ammar719.09.2019 01:14

Ja Senseo finde ich ganz in Ordnung, gibt's ein bestimmtes Modell was zu …Ja Senseo finde ich ganz in Ordnung, gibt's ein bestimmtes Modell was zu empfehlen wäre oder sind die alle mehr oder weniger gleich gut bis 70€ ?


Kaffee machen alle
Manche unterscheiden sich bei der Größe vom Wassertank oder haben mehr Einstellungen.
ammar719.09.2019 01:14

Ja Senseo finde ich ganz in Ordnung, gibt's ein bestimmtes Modell was zu …Ja Senseo finde ich ganz in Ordnung, gibt's ein bestimmtes Modell was zu empfehlen wäre oder sind die alle mehr oder weniger gleich gut bis 70€ ?


Volks.Senseo Machine und die ersten 200 Pads gratis bekommen...
Auf gar keinen Fall diese überteuerte Nespresso Vermüllubg mitmachen.
Bearbeitet von: "PeterPan556" 19. Sep
Was die Haltbarkeit angeht: Es gibt auch einzeln verpackte Pads, zumindest von Tchibo: amazon.de/Tch…YWA
Das produziert dann aber natürlich auch recht viel Müll (Plastikfolie).
Definitiv PADMASCHINE! Alleine wegen dem Müll, den die Kapseln verursachen.
Wenn du wirklich Kaffee möchtest (also kein Lungo, Cappuccino, etc.) dann würde ich dir eine French Press empfehlen. Benötigst also nur einen Wasserkocher und gutes Kaffeepulver (gibt ja immer wieder roastmarket Deals). Ist auch ökologischer als die Kapseln...
thesan19.09.2019 22:04

Wenn du wirklich Kaffee möchtest (also kein Lungo, Cappuccino, etc.) dann …Wenn du wirklich Kaffee möchtest (also kein Lungo, Cappuccino, etc.) dann würde ich dir eine French Press empfehlen. Benötigst also nur einen Wasserkocher und gutes Kaffeepulver (gibt ja immer wieder roastmarket Deals). Ist auch ökologischer als die Kapseln...


Ich hab so ein Ding aus Ikea tatsächlich verstaubt liegen aber nie benutzt weil ich keine Ahnung hatte wie das genau funktioniert.
Ich hab Standard billig löslichen Kaffee, der aber wirklich nicht so gut schmeckt aus Lidl, 2 Teelöffel in kochendes Wasser und es löst sich auf.

Mit Kaffeepulver meinst du aber wohl was anderes oder? Wohl auch nicht gemahlenen Kaffee, oder? Außer roastmarket, welche kaffeepulver Sorte(n) sind zu empfehlen die im Einzelhandel erhältlich sind?

Ich möchte das Mal ausprobieren und ungerne gleich auf Vorrat online bestellen zzgl Versand.
Oh sorry ich meine damit natürlich gemahlenen Kaffee, am besten etwas gröber für die French Press. Kaffee ist ein bisschen eine Glaubensfrage.. manche würden sagen jeglicher Kaffee aus den Supermarkt etc. ist uraltes Zeug und kann nur Plörre ergeben..
Ich persönlich fand den Bio-Kaffee von Rossmann (irgendwas mit Kooperative Peru oder so) ganz in Ordnung. Wir selbst trinken den Kaffee vom lokalen Röster (Rösttrommel).

Wir machen den Kaffee so ("Feinschmecker" würden die Kanne vorwärmen und den Kaffee erst quellen lassen... machen wir nicht. Falls dich das interessiert dann eine entsprechende Anleitung im Netz suchen ^^).
Du machst dir dein Pulver in die Kanne (bei 1 L würde ich locker 7 Kaffeemesslöffel empfehlen, man spricht von etwa 60 g pro liter wobei das natürlich eine Geschmacksfrage ist), dann heißes Wasser drauf (sollte nicht mehr voll sprudeln), einmal umrühren, Deckel mit Filter drauf und nach ca 3-4 Minuten Stempel runterdrücken. Streng genommen wird empfohlen den Schaum und das Pulver abzuschöpfen.. den Schaum mach ich öfter weg, das Pulver eigentlich nie, das bleibt ja eh unter dem Filter.
Wir spülen die Kanne nach Gebrauch einfach mit Wasser aus und alle paar Tage wird das Teil zerlegt und in der Spülmaschine richtig gereinigt. Nein unser Abfluss ist nicht verstopft.
Ich finde der Kaffee schmeckt super und für Espresso/Cappuccino etc haben wir einen Espressokocher für den Herd.
thesan19.09.2019 22:36

Oh sorry ich meine damit natürlich gemahlenen Kaffee, am besten etwas …Oh sorry ich meine damit natürlich gemahlenen Kaffee, am besten etwas gröber für die French Press. Kaffee ist ein bisschen eine Glaubensfrage.. manche würden sagen jeglicher Kaffee aus den Supermarkt etc. ist uraltes Zeug und kann nur Plörre ergeben..Ich persönlich fand den Bio-Kaffee von Rossmann (irgendwas mit Kooperative Peru oder so) ganz in Ordnung. Wir selbst trinken den Kaffee vom lokalen Röster (Rösttrommel).Wir machen den Kaffee so ("Feinschmecker" würden die Kanne vorwärmen und den Kaffee erst quellen lassen... machen wir nicht. Falls dich das interessiert dann eine entsprechende Anleitung im Netz suchen ^^).Du machst dir dein Pulver in die Kanne (bei 1 L würde ich locker 7 Kaffeemesslöffel empfehlen, man spricht von etwa 60 g pro liter wobei das natürlich eine Geschmacksfrage ist), dann heißes Wasser drauf (sollte nicht mehr voll sprudeln), einmal umrühren, Deckel mit Filter drauf und nach ca 3-4 Minuten Stempel runterdrücken. Streng genommen wird empfohlen den Schaum und das Pulver abzuschöpfen.. den Schaum mach ich öfter weg, das Pulver eigentlich nie, das bleibt ja eh unter dem Filter. Wir spülen die Kanne nach Gebrauch einfach mit Wasser aus und alle paar Tage wird das Teil zerlegt und in der Spülmaschine richtig gereinigt. Nein unser Abfluss ist nicht verstopft. :)Ich finde der Kaffee schmeckt super und für Espresso/Cappuccino etc haben wir einen Espressokocher für den Herd.


Danke für die ausführliche Erklärung !

Ich werd's definitiv probieren. Im Kaufland haben wir eine Maschine die Kaffeebohnen frisch mahlt (wenn ich mich Recht erinnere, muss ich beim nächsten Mal schauen)

Es war für eine bestimmte Marke Kaffee die berühmt ist, weiß aber nicht mehr welche das war. Ich werde es evtl damit probieren. Soll ich die gröbste Einstellung nehmen oder mittlere?
Ich würde die gröbste Einstellung versuchen. Pass aber auf, dass es Kaffeebohnen sind und keine Espressobohnen. Vermutlich Tchibo oder Melitta Kaffee?

Ansonsten gab es schon ein paar DeLonghi Kaffeevollautomaten für knapp über 200€.. wenn du irgendwann das volle Programm möchtest. ^^ Das zahlt sich im Vergleich zur Kapselmaschine ja auch recht bald ab.
ammar720.09.2019 00:11

Soll ich die gröbste Einstellung nehmen oder mittlere?


Für French Press würde ich eher einen groben Mahlgrad nehmen. Ich selber mahle immer frisch zu hause mit Omas alter Kaffeemühle Leider verliert Kaffee schnell das Aroma, wenn er mit Luft in Berührung kommt, besonders gemahlener. Daher bei niedrigem Verbrauch eher kleine Packung kaufen und dafür öfter.
ammar719.09.2019 00:12

Ich bin kein Kenner, lerne aber gerne dazu.Also Nespresso produziert auch …Ich bin kein Kenner, lerne aber gerne dazu.Also Nespresso produziert auch normalen Kaffee? Und welche Maschine wäre bis 70€zu empfehlen?Ich werde Mal beim nächsten Besuch schauen ob die im Saturn einen zum Probieren da haben.


Eine french Press für deinen Fall.
So bekommst du das beste Aroma für Kaffeetrinker.

Ich pers. trinke nur Espresso und bekomme die Sauerbrühe aus filtern nicht mehr runter

Senseo als guten Kaffee zu bezeichnen ist wie Dacia als Luxusauto zu betiteln.

Nespresso ist absolut eine alternative. Würde ich aber wegen dem Müllberg nicht wollen. (Ich hab seitdem ne große siebtrager was aber nix für Einsteiger ist)

...
Kaffee qualitativ gut = frenchpress (bodum)


Edit
OK wurde ja schon empfohlen
Bearbeitet von: "bigm" 21. Sep
Ich hab mir die feine Milde vom Tchibo geholt und vor Ort gemahlen, die Stärke war 2 Kaffeebohnen, ist das wenig, sagt das was über den Koffein Gehalt?

@hqs macht's vielleicht ein wenig Sinn dann den Kaffee in luftdichten Tupperware zu tun? Unter 500g gab es keine Bohnen
Bearbeitet von: "ammar7" 21. Sep
ammar721.09.2019 10:00

Ich hab mir die feine Milde vom Tchibo geholt und vor Ort gemahlen, die …Ich hab mir die feine Milde vom Tchibo geholt und vor Ort gemahlen, die Stärke war 2 Kaffeebohnen, ist das wenig, sagt das was über den Koffein Gehalt?@hqs macht's vielleicht ein wenig Sinn dann den Kaffee in luftdichten Tupperware zu tun? Unter 500g gab es keine Bohnen


Hmm es gibt da verschiedene Skalen glaube ich je nach Hersteller. Tchibo hat wohl eine Skala von 1 bis 6. Das ist die Intensität. Also je höher desto stärker schmeckt der Kaffee. 2 ist dann wohl eher mild. Ich glaube daraus kann man aber nicht auf den Koffeeingehalt schließen? Kenne mich damit nicht so aus.
Ja luftdicht verpacken kann schon etwas helfen. Vakuumieren mit einem Vakuumiergerät geht auch, wobei ich nicht weiß, ob man dabei das Pulver nicht aus versehen mit einsaugt? Ich vakuumiere gelegentlich ganze Bohnen.
hqs21.09.2019 10:10

Hmm es gibt da verschiedene Skalen glaube ich je nach Hersteller. Tchibo …Hmm es gibt da verschiedene Skalen glaube ich je nach Hersteller. Tchibo hat wohl eine Skala von 1 bis 6. Das ist die Intensität. Also je höher desto stärker schmeckt der Kaffee. 2 ist dann wohl eher mild. Ich glaube daraus kann man aber nicht auf den Koffeeingehalt schließen? Kenne mich damit nicht so aus.Ja luftdicht verpacken kann schon etwas helfen. Vakuumieren mit einem Vakuumiergerät geht auch, wobei ich nicht weiß, ob man dabei das Pulver nicht aus versehen mit einsaugt? Ich vakuumiere gelegentlich ganze Bohnen.


Ich hab den probiert, lecker und intensiv der Geschmack, kein Vergleich zum Instant Kaffee, aber trotz gröbste Stufe beim Mahlen kommt dennoch ein Teil des Pulvers durch die Presse. Ist das normal?
Bearbeitet von: "ammar7" 22. Sep
ammar722.09.2019 17:39

Ich hab den probiert, lecker und intensiv der Geschmack, kein Vergleich …Ich hab den probiert, lecker und intensiv der Geschmack, kein Vergleich zum Instant Kaffee, aber trotz gröbste Stufe beim Mahlen kommt dennoch ein Teil des Pulvers durch die Presse. Ist das normal?


Ein paar Krümel kommen bei mir fast immer durch, aber viel mehr sollte es eigentlich nicht sein. Der Stempel hat ja am Rand so eine Abdichtung aus Gitter, liegt das überall an? Drückst du den Stempel langsam genug nach unten?
ammar722.09.2019 17:39

Ich hab den probiert, lecker und intensiv der Geschmack, kein Vergleich …Ich hab den probiert, lecker und intensiv der Geschmack, kein Vergleich zum Instant Kaffee, aber trotz gröbste Stufe beim Mahlen kommt dennoch ein Teil des Pulvers durch die Presse. Ist das normal?



Also wenn ich das so lese erinnert mich es an Zeiten zurück wo es Befölkerungsschichten gab die sich kein Kaffee leisten konnte und mit Ersatzkaffee einen ähnlichen Geschmack versuchten zu erzeugen.
Ernsthaft? Instant Kaffee wer trinkt denn sowas?

Dein Problem was du hast ist normal und kein Problem. (schon mal Mokka getrunken? ;))
Kaffeepulver rein -> Wasser drauf (nicht ganz voll).. dann den Stempel ansetzen.
Jetzt hast du 2 Möglichkeiten.
1. den Stempel langsam herunter zu drücken (nach deiner Ziehzeit) und dann wartest du einfach 2-3 min dann setzt sich der Staub der beim Mahlen entsteht unten ab. am Ende ist es wie eine Schlammschicht unten auf dem Sieb!

2. lasse etwas "luft" zwischen Wasseroberkante in der Kanne und dem Stempel. warte deine Ziehzeit ab und nun schwenke die Kanne.. (kreisen).. jetzt fällt 90% des Kaffees von allein zu Boden und du kannst den stempel viel leichter herunter drücken. dann wartest du kurz das der Satz sich setzt und gießt ein.

Die "Bodumkanne" ist was das Kaffeearoma angeht die beste Möglichkleit Kaffee aufzubrühen.
Die Karlsbader Kanne und auch Filter samt Goldfilter erleben gerade eine renaissance was aber nicht bedeuten muss das es besser als die Bodum ist

Sowohl die Bodumkanne als auch die billigen Nachbauten Unterscheiden sich nicht in der Handhabe.

Experimentiere mal lieber mit guten Kaffees die du halt nicht bei Tchibo oder im Supermarkt bekommst.
Diese Schnellröstungen sind extrem Magenunfreundlich. Dagegen hilft auch der Aufdruck "feine Milde" nicht (ist ja nur ein Bezug zum eigenen anderen Produkt "brutale Härte")
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen