Server für kleines Unternehmen

23
eingestellt am 2. Mai
Moinsen!
Ich bin auf der Suche nach einem Server für unser Unternehmen und wollte mich mal umhören, ob Ihr vielleicht ein paar gute Tipps habt.
Der Server soll zum einen als Netzwerkspeicher herhalten und zum anderen unsere Verwaltungssoftware zusammen mit einer PostgreSQL Datenbank beherbergen. Ins Auge gefasst habe ich den Dell T40. Ich würde mich jedoch über bessere Vorschläge freuen.
Danke!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

23 Kommentare
Dell T40 klingt gut. Achte auf eine gute Ausstattung mit großer HDD/SSD und RAM. Solche Dinger laufen ja gerne mal 8 Jahre oder länger. Und vielleicht direkt virtualisieren. Dann ist ein Umzug auf neue Hardware viel leichter.
Ist ein Mainframe eine Option?
Was willst du mit einem Server? Wenn der ausfällt ist das Unternehmen nicht arbeitsfähig. Entweder direkt für Eratzhardware sorgen, einen dementsprechend Vertrag abschließen oder alles in die cloud schieben und über eine redundante Internet Anbindung nachdenken.
coffeejunkie02.05.2020 10:16

Was willst du mit einem Server? Wenn der ausfällt ist das Unternehmen …Was willst du mit einem Server? Wenn der ausfällt ist das Unternehmen nicht arbeitsfähig. Entweder direkt für Eratzhardware sorgen, einen dementsprechend Vertrag abschließen oder alles in die cloud schieben und über eine redundante Internet Anbindung nachdenken.


Naja den File-Server könnte man dann je nach Internetanbindung vergessen.
Auch die Datenbank in der Cloud zu hosten könnte zu Wartezeiten führen, wenn die Software dazu lokal läuft. (Kommt natürlich auch auf die Software an, sollte man aber bedenken)
Bearbeitet von: "TheJumper" 2. Mai
1337-to-go02.05.2020 08:33

Dell T40 klingt gut. Achte auf eine gute Ausstattung mit großer HDD/SSD …Dell T40 klingt gut. Achte auf eine gute Ausstattung mit großer HDD/SSD und RAM. Solche Dinger laufen ja gerne mal 8 Jahre oder länger. Und vielleicht direkt virtualisieren. Dann ist ein Umzug auf neue Hardware viel leichter.


Mehr RAM und SSDs bekommt er auf alle Fälle. Ich würde mir auch selber etwas zusammenschrauben, aber der Preis des T40 als Basis ist schon verdammt gut. Das einzige was stört, ist der fehlende m2 Steckplatz. Den könnte man allerdings über eine Erweiterungskarte nachrüsten.
Lokale Virtualisierung macht im Aufgabenbereich des Servers meiner Meinung nach keinen Sinn. Zumal es nach 8 Jahren erwarteter Betriebszeit auch ganz gut ist, sich von Datenmüll zu trennen. Virtualisierung über Clouddienste macht mir deutlich mehr Arbeit in der Absicherung, als wenn der Server nur über das lokale Netzwerk erreichbar ist. Das ist zumindest meine Einschätzung dazu. Ich lasse mich da jedoch gerne eines Besseren belehren.

lydrian02.05.2020 08:54

Ist ein Mainframe eine Option?


Wie gesagt, der Aufgabenbereich des Servers ist genauso übersichtlich, wie die Zugriffszahlen. In einen Mainframe zu investieren wäre meiner Meinung nach ein ziemlicher Overkill.
TheJumper02.05.2020 10:22

Naja den File-Server könnte man dann je nach Internetanbindung …Naja den File-Server könnte man dann je nach Internetanbindung vergessen.Auch die Datenbank in der Cloud zu hosten könnte zu Wartezeiten führen, wenn die Software dazu lokal läuft. (Kommt natürlich auch auf die Software an, sollte man aber bedenken)


stimmt schon aber bei kleinen Unternehmen, sollte das zu verschmerzen sein oder? Habe bei uns in der Firma insgesamt 8 PC die mit der Wawi, einem WMS und einem DMS dauerhaft auf gehostete Datenbanken zugreifen und das ging selbst mit nem LTE Router relativ fix, wo wir noch kein Anschluss nach dem Umzug hatten. Halte den Aufwand erst ab einer gewissen IT Struktur für wirklich gerechtfertigt.
Was machst du wenn der Server kaputt ist? Wartet ihr dann zwei Tage auf nen verschwitzten Techniker vom Sub-Sub-Unternehmer von Dell, der dann auch noch das falsche Teil dabei hat? Onprem würde ich mir nix mehr reinstellen. Rechne Mal durch ob sich wirklich kein Server im RZ bei den üblichen Verdächtigen lohnt...

//edit: wenn die Bude abfackelt, sind eure Firmendaten auf dem Server (Existenz) dann auch weg oder planst du das Backup gleich mit?

//Edit2: mit Backup meine ich kein RAID
Bearbeitet von: "äölkjhgfdsa" 2. Mai
Ein backup ist auch keine externe USB Festplatte, sondern ein Konzept
Empfehlung: Hybrid Cloud aufsetzten
äölkjhgfdsa02.05.2020 11:09

Was machst du wenn der Server kaputt ist? Wartet ihr dann zwei Tage auf …Was machst du wenn der Server kaputt ist? Wartet ihr dann zwei Tage auf nen verschwitzten Techniker vom Sub-Sub-Unternehmer von Dell, der dann auch noch das falsche Teil dabei hat? Onprem würde ich mir nix mehr reinstellen. Rechne Mal durch ob sich wirklich kein Server im RZ bei den üblichen Verdächtigen lohnt...//edit: wenn die Bude abfackelt, sind eure Firmendaten auf dem Server (Existenz) dann auch weg oder planst du das Backup gleich mit?//Edit2: mit Backup meine ich kein RAID



Gegenfrage: Was machst du, wenn der Internetanschluss nicht mehr funktioniert? Dann wartest du zwei Tage (oder auch mal zwei Monate) auf den verschwitzen Techniker vom Sub-Sub-Unternehmer von der Telekom (oder wem auch immer). ...und nein, ein LTE-Zugang stellt im Vergleich zu der Gbit-Glasfaserleitung keine Option für Redundanz dar.
In den letzten 15 Jahren hatten wir nicht einen Totalausfall bei den Servern. Das (aus welchen Gründen auch immer) der Internetanschluss nicht funktionierte, war allerdings schön häufiger der Fall und würde in dem Fall dafür sorgen, dass wir den Betrieb stilllegen müssten. Ein Hardwareausfall kündigt sich dagegen meist schon recht früh an und es bleibt in der Regel genügend Zeit darauf zu reagieren.
Mein Backup-Konzept ist hybrid und hat aufgrund dessen schon einige Krisenfälle überstanden. Ich habe also auch wenn die Bude abfackelt in der Tat noch alle Daten. Ob die mir in dem Fall dann noch etwas nützen, sei dahingestellt.
Cloudlösungen sind für manche Aufgabenbereiche perfekt, aber sie sind meiner Meinung nach keine Allgemeinlösung.
jensonbenson03.05.2020 02:39

Gegenfrage: Was machst du, wenn der Internetanschluss nicht mehr …Gegenfrage: Was machst du, wenn der Internetanschluss nicht mehr funktioniert? Dann wartest du zwei Tage (oder auch mal zwei Monate) auf den verschwitzen Techniker vom Sub-Sub-Unternehmer von der Telekom (oder wem auch immer).


Bei einem beworbenen Entstörservice innerhalb von 8 Stunden warte ich zwei Tage bis zwei Monate auf einen Techniker?
jensonbenson03.05.2020 02:39

Gegenfrage: Was machst du, wenn der Internetanschluss nicht mehr …Gegenfrage: Was machst du, wenn der Internetanschluss nicht mehr funktioniert?


Dann gehen die Mitarbeiter eben ins Home-Office. Das funktioniert ja, wie wir in den aktuellen Zeiten gerade sehen, recht gut. Finde es erstaunlich, dass die ganzen Prachtbauten der Konzerne jetzt zum Teil verwaist sind und der Laden dennoch weiterläuft...
Würde nix mehr mit Intel nehmen, nimm einen Ordentlichen Server mit AMD oder bau selbst einen.
Mindestens >8 Kerne, >16GB Ram, dann alles virtualisiert und regelmäßiges Backup auf ne NAS.
Wieviele Nutzer sollen parallel darauf zugreifen?
äölkjhgfdsa03.05.2020 08:40

Dann gehen die Mitarbeiter eben ins Home-Office. Das funktioniert ja, wie …Dann gehen die Mitarbeiter eben ins Home-Office. Das funktioniert ja, wie wir in den aktuellen Zeiten gerade sehen, recht gut. Finde es erstaunlich, dass die ganzen Prachtbauten der Konzerne jetzt zum Teil verwaist sind und der Laden dennoch weiterläuft...


Homeoffice geht bei uns leider nicht. Wir haben aktuell auch noch geschlossen.

xviews03.05.2020 08:51

Würde nix mehr mit Intel nehmen, nimm einen Ordentlichen Server mit AMD …Würde nix mehr mit Intel nehmen, nimm einen Ordentlichen Server mit AMD oder bau selbst einen.Mindestens >8 Kerne, >16GB Ram, dann alles virtualisiert und regelmäßiges Backup auf ne NAS.


An einen Selbstbau eines AMD Servers habe ich auch schon gedacht. Zu kaufen gibt es da nämlich nur den von HP...


mercenario03.05.2020 11:46

Wieviele Nutzer sollen parallel darauf zugreifen?


Aktuell sind es maximal 5. Hält sich also in Grenzen.


Amoled03.05.2020 03:21

Bei einem beworbenen Entstörservice innerhalb von 8 Stunden warte ich zwei …Bei einem beworbenen Entstörservice innerhalb von 8 Stunden warte ich zwei Tage bis zwei Monate auf einen Techniker?


Auch wenn meine Wahl der Zeitspanne mehr in der Aussage des Vorposters begründet liegt: Leider habe ich auch das schon erlebt... Es gibt Fehler die sind nicht innerhalb von 8 Std ausfindig zu machen.
Bearbeitet von: "jensonbenson" 3. Mai
Soll der Server ADS darstellen oder allgemein einen Domänencontroller darstellen oder lediglich gemeinschaftlich Dateien bereitstellen?
mercenario03.05.2020 12:25

Soll der Server ADS darstellen oder allgemein einen Domänencontroller …Soll der Server ADS darstellen oder allgemein einen Domänencontroller darstellen oder lediglich gemeinschaftlich Dateien bereitstellen?


Maximal als Domänencontroller. ADS ist für unsere Zwecke auch wieder etwas zu overkill.
Welche kühlung könnt ihr für einen Threadripper empfehlen. Standard oder AIO Wasserkühlung?
totmacher03.05.2020 12:46

Welche kühlung könnt ihr für einen Threadripper empfehlen. Standard oder AI …Welche kühlung könnt ihr für einen Threadripper empfehlen. Standard oder AIO Wasserkühlung?


Ich habe zwei Fälle in meinem Bekanntenkreis, wo bei Workstations während des Renderns über Nacht die Wakü undicht geworden ist und so die Rechner zerstört hat. Bei einem Server würde ich nicht auf die Idee kommen eine Wakü zu installieren.
Für einen "normalen" PC kann man das mal machen. Letztenendes sind aber auch die etwas teureren Luftkühler vollkommen ausreichend.
jensonbenson03.05.2020 12:15

Aktuell sind es maximal 5.


Dann wäre ja fast so einer hier für euch interessant?
buy.hpe.com/de/…118

Hatte damals den N40L, der war nach nem BIOS-Mod sogar Hotplugfähig :-). Aber wir sind dann eben in die Cloud und haben jetzt lokal nur noch das Gateway, Drucker, Clients und APs.

Gruß
Bearbeitet von: "äölkjhgfdsa" 3. Mai
jensonbenson02.05.2020 10:31

Mehr RAM und SSDs bekommt er auf alle Fälle. Ich würde mir auch selber e …Mehr RAM und SSDs bekommt er auf alle Fälle. Ich würde mir auch selber etwas zusammenschrauben, aber der Preis des T40 als Basis ist schon verdammt gut. Das einzige was stört, ist der fehlende m2 Steckplatz. Den könnte man allerdings über eine Erweiterungskarte nachrüsten.Lokale Virtualisierung macht im Aufgabenbereich des Servers meiner Meinung nach keinen Sinn. Zumal es nach 8 Jahren erwarteter Betriebszeit auch ganz gut ist, sich von Datenmüll zu trennen. Virtualisierung über Clouddienste macht mir deutlich mehr Arbeit in der Absicherung, als wenn der Server nur über das lokale Netzwerk erreichbar ist. Das ist zumindest meine Einschätzung dazu. Ich lasse mich da jedoch gerne eines Besseren belehren.Wie gesagt, der Aufgabenbereich des Servers ist genauso übersichtlich, wie die Zugriffszahlen. In einen Mainframe zu investieren wäre meiner Meinung nach ein ziemlicher Overkill.


Nicht ernst gemeint:
notebookcheck.com/Ras…tml
äölkjhgfdsa03.05.2020 12:55

Dann wäre ja fast so einer hier für euch i …Dann wäre ja fast so einer hier für euch interessant?https://buy.hpe.com/de/de/servers/proliant-microserver/proliant-microserver/proliant-microserver/hpe-proliant-microserver-gen10/p/1009955118Hatte damals den N40L, der war nach nem BIOS-Mod sogar Hotplugfähig :-). Aber wir sind dann eben in die Cloud und haben jetzt lokal nur noch das Gateway, Drucker, Clients und APs.Gruß



Den hatte ich in der Tat auch schon ins Auge gefasst.

Murmel103.05.2020 13:04

Nicht ernst …Nicht ernst gemeint:https://www.notebookcheck.com/Raspberry-Pi-HAT-macht-Einplatinenrechner-zum-guenstigen-NAS-fuer-viele-Festplatten.459114.0.html


Why not. Mit den RPi 4 macht es zumindest mehr Sinn, als bisher. Es gibt bestimmt auch dafür genug Einsatzbereiche. Das Problem bei uns ist allerdings die Tatsache, dass uns kein reines NAS reicht, sondern die Verwaltungssoftware einen Windows-Server erfordert.
Bearbeitet von: "jensonbenson" 3. Mai
Wie sieht es denn mit dem drumherum bei dir eigentlich aus? Du hast jetzt einen Tower-Server ins Auge gefasst, aber wie wird der untergebracht? Soll der in irgendeinem Raum rumstehen oder hast Du ein Rack mit z.B. Netzwerktechnik? Wie schaut es mit der Kühlung - insbesondere im Sommer - aus? Außerdem darfst Du eine USV nicht vergessen!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler