service@paypal.dex09Letzte Erinnerung: SEPA Lastschriftverfahren PHISHING

Nachdem ja hier schon ein paar mal auf diese Paypal-Fakes eingegangen wurde, habe ich heute eine erneute Email von "Paypal" erhalten. Da es genug Leute gibt, die darauf reinfallen wollte ich nur alle warnen, dass sie den den Link nicht anklicken sollen. Generell sollte man keine Links in Emails anklicken, sondern zuerst in seinem Kunden-Konto nachforschen oder ggf. anrufen und bei Firma XY nachfragen, ob die Email von Ihnen stammt.


http://fs1.directupload.net/images/141129/8fr23r32.png


Die Daten stimmen und es sieht echt aus, jedoch wird man laut google auf eine Fake-Seite geleitet.
Also bitte nicht raufklicken!!!!!!


Und ja ich weiß, viele wissen es wahrscheinlich von euch, aber eben nicht alle.

25 Kommentare

8fr23r32.png

8fr23r32.png%20

Danke yandk!!! Geht bei mir iwie nicht:(

Gott sei Dank, dass du mich gewarnt hast, sonst hätte ich doch glatt meine kompletten Daten eingegeben.

einfach mal auf die email gucken
wenn da bäibal@fake.dumm steht, sieht man doch eh, dass das nicht von Paypal kommt.

Habe die Email erhalten und die Daten stimmen auch. Das macht mir Sorgen... Woher haben die die... Erkennt man aber an der absenderadress

War ebenfalls erschrocken, dass die die richtigen Daten von mir in der E-Mail hatten, Adresse etc.

Hab ich auch bekommen und sieht schon sehr echt aus.

Ja, man erkennt es, aber wenn man in Gedanken ist, dann kann man es leicht übersehen. Und ich gebe es zu, ich hätte es auch fast übersehen.

Wer geschockt ist, muß sich nur bei paypal einloggen und nachsehen, ob da eine Meldung vorliegt. Wenn nein: fake. Außerdem sieht man's immer auch an der Adresse.

Hatte auch so eine Nachricht. Der Kommentar von Paypal dazu war, dass ich immer daran erkennen kann ob sie wirklich von Paypal ist, wenn der Name in der Anrede stimmt. Soviel mal dazu.

IRGENDWANN kommt mal eine Phishing-Mail auf die sogar ich hereinfalle. Neulich war es fast soweit, weiß nicht mehr genau was das war, aber da musste ich schon nachdenken bevor ich sie gelöscht habe...
Möge dieser Tag noch viele Jahre auf sich warten lassen...

Abgesehen das man den Fake an der Adresse erkennt, ist der Wortlaut in der Mail nicht professionell genug geschrieben. Solche einfachen Sätze werden von PayPal und anderen großen Unternehmen nicht versendet.

gähn.... Guten Morgen

Wer Spam sicher identifizieren will, kann sich nicht mal mehr auf eine scheinbar korrekte Absenderadresse verlassen. Auch dass man inzwischen mit korrektem Namen angeschrieben wird, gibt zu denken. Leute, ändert regelmäßig eure Passworte und lasst die Finger weg von klickbaren Email-Links!

Spätestens eine Aktivierung der normalweise unsichtbaren Kopfzeilen bringt Klarheit:

Received: from order48175.hvosting.ua ([91.200.41.117]) .....
-> kam aus der Ukraine!

Kann man hier prüfen:

who.is/who…117

Am besten auch mal die Kopfzeilen von echten und falschen Emails vergleichen...

Nachtrag:

In meinem Fall waren sie so dreist, Verunsicherung durch vermeintliche Betrugsversuche zu schüren:

Leider müssen wir in der letzten Zeit vermehrte Betrugsversuche feststellen. Viele Kundenkonten wurden deshalb einer Überprüfung nach verdächtigen Aktivitäten unterzogen. Leider ist bei diesem Vorgang auch Ihr Konto aufgefallen.

Im Zeitraum vom 11.11.14 - 13.11.14 sind uns vermehrte Loginversuche ausserhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgefallen.

Häufigerweise versuchen Betrüger sich unberechtigten Zugriff auf Ihr Konto zu verschaffen. Folgende Daten konnten wärend der Login-Versuche gespeichert werden:

...
...
...
...


Damit wir auch weiterhin diese Loginversuche unterbinden können, ist es wichtig, dass Sie Ihre Benutzerdaten und somit auch Ihre Identität, sowie Ihren aktuellen Standort bestätigen können.

Somit werden alle Loginversuche, welche nicht mit Ihrem angegebenen Standort übereinstimmen unterbunden. Zu Ihrere Sicherheit haben wir bis zur Bestätigung Ihrer Daten Ihr Benutzerkonto eingeschränkt.

Mit dem Klick auf den unteren Button gelangen sie automatisch zur Besätigung.


War das auch bei paypal? @trüffelschwein

Ja, das auch "PayPal", und war gut gemacht...aber nicht gut genug....

Gerade die nächste Email erhalten! VORSICHT!




PayPal hat auf Ihrem Konto Betrug festgestellt!

Guten Tag xxxx

Zur Unterstützung verwendet PayPal Betrugspräventionssysteme, um Betrug zu ermitteln und zu vermeiden.

Eine Prüfung der unten stehenden Transaktion hat ergeben, dass sie möglicherweise nicht autorisiert wurde. Daher wurde diese Transaktion zurückgerufen.
Wert der Transaktion: 687,43 EURO
Verkäufer Mail-Addresse:

info@muelenhof.de

IP-Adresse:


94.219.108.174

ISP:


Vodafone DSL

Um weiten Betrug zu verhindern, wurde Ihr PayPal-Konto bis auf weiteres eingeschränkt. Wir bitten Sie daher ihr PayPal-Konto mit nachfolgendem Link zu bestätigen um die Einschränkung Ihres Kontos aufzuheben.

Bestätigen Sie hier Ihre Daten

Wenn es sich bei der Transaktion um einen von Ihnen gewollten Auftrag gehanelt hat, bitten wir Sie, diesen nach der Bestätigung erneut durchzuführen.

Herzliche Grüße,
Ihr PayPal-Team

polyphamos

einfach mal auf die email gucken wenn da bäibal@fake.dumm steht, sieht man doch eh, dass das nicht von Paypal kommt.



naja.. die Mail stammt nicht von einer eindeutig erkennbaren Fake-Mail-Addy:

ia3fnn4q8tjx.jpg

Der Login führt allerdings nicht zu paypal.com, sondern zu einer Seite namens banken-systemlegitimation.de

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. LG 60UH8509 oder PANASONIC TX-58 DXW 784?11
    2. Guter Fernseher für bis zu 1000€ mit 45-50 Zoll gesucht (z.B. Samsung-UE49K…832
    3. „DKB-Club“ wird eingestellt zum 30.11.20163733
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1639

    Weitere Diskussionen