Shanghai Tipps

13
eingestellt am 12. Jul 2017
Hi zusammen,

da ich den August in Shanghai verbringen werde, wollte ich mir Tipps diesbezüglich einholen.
Mit Sicherheit gibt's hier den/die ein oder anderen der bereits in Shanghai oder Umland war und mir erzählen kann auf was man achten sollte, abseits von den ganzen Xiaomi Deals. xD
Über Tipps wie/wo man am besten einkaufen sollte (Eigenbedarf) und ggf. das Handeln als blonder Europäer wäre ich sehr verbunden.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
- vor Reiseantritt unbedingt Hong Kong Sim kaufen hier. Dadurch geht dann auch alles von Google inkl. Maps und Translater. Nach 7 Tagen muss wieder aufgeladen werden. Insgesamt jedoch recht günstig im Vergleich, was man hier so kaufen kann. Hatte überall H+ Empfang
- Anzug bei 'Jane' im Fakemarket am Technologie Zentrum schneidern lassen (ca. 120 Euro das Stück, i.d.R. mit Hemd und Kravatte)
- ebenfalls Brille mit Sehstärke im Fakemarket erstellen lassen. Am besten Sehstärke von der letzten Messung mitnehmen. Kostet etwa 20 bis 30 Euro. Inhaberin heißt Sandy.
- auf den Shanghai Tower, den zweithöchsten Gebäude der Welt, gehen
- K-TV besuchen und einen Abend mit Freunden verleben
- Mi Store in dem Shopping Center besuchen
- ESSEN gehen
- morgens auf einen Markt gehen und gucken was dort so abgeht. Lachkick
- wenn man dem Taxi Fahrer verklickern kann, wo man hin will, kommt man schnell für 2 bis 3 Euro durch die Stadt (am besten Adressen auf chinesisch dabei haben, Karten können die nicht lesen)
- Shanghai Metro App besorgen (jede Fahrt kostet etwa 20 Cent)
- Peking mit Zug oder Flugzeug unbedingt mitnehmen, bietet deutlich mehr als Shanghai. Würde eher mit Zug fahren, dauert 5 bis 6 Stunden mit ICE Qualität. Ist entspannter als Flieger.
Bearbeitet von: "totmacher" 12. Jul 2017
13 Kommentare
- vor Reiseantritt unbedingt Hong Kong Sim kaufen hier. Dadurch geht dann auch alles von Google inkl. Maps und Translater. Nach 7 Tagen muss wieder aufgeladen werden. Insgesamt jedoch recht günstig im Vergleich, was man hier so kaufen kann. Hatte überall H+ Empfang
- Anzug bei 'Jane' im Fakemarket am Technologie Zentrum schneidern lassen (ca. 120 Euro das Stück, i.d.R. mit Hemd und Kravatte)
- ebenfalls Brille mit Sehstärke im Fakemarket erstellen lassen. Am besten Sehstärke von der letzten Messung mitnehmen. Kostet etwa 20 bis 30 Euro. Inhaberin heißt Sandy.
- auf den Shanghai Tower, den zweithöchsten Gebäude der Welt, gehen
- K-TV besuchen und einen Abend mit Freunden verleben
- Mi Store in dem Shopping Center besuchen
- ESSEN gehen
- morgens auf einen Markt gehen und gucken was dort so abgeht. Lachkick
- wenn man dem Taxi Fahrer verklickern kann, wo man hin will, kommt man schnell für 2 bis 3 Euro durch die Stadt (am besten Adressen auf chinesisch dabei haben, Karten können die nicht lesen)
- Shanghai Metro App besorgen (jede Fahrt kostet etwa 20 Cent)
- Peking mit Zug oder Flugzeug unbedingt mitnehmen, bietet deutlich mehr als Shanghai. Würde eher mit Zug fahren, dauert 5 bis 6 Stunden mit ICE Qualität. Ist entspannter als Flieger.
Bearbeitet von: "totmacher" 12. Jul 2017
Dein letzter Tipp erinnert mich ein wenig an 'Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem servieren durch ein saftiges Schnitzel ersetzt'.
Danke vielmals, genau auf solche erste Hand Infos hab ich gehofft!
Essen gehen - vermutlich der Punkt der mich am meisten überhaupt reizt (und später dann meinen Magen + Darm ).
Das mit dem Anzug ist wirklich top, schaue da mal vorbei! Vlt. langt mein mandarin in Verbindung mit Händen und Füßen.
Evtl. auch Tipps, wo man am besten normale Shirts/Jeans holen sollte?
Im Fakemarket können die meisten englisch. Beide genannten Adressen sogar sehr gut. Ansonsten hilft die Google translator App mit Spracherkennung weiter.

Magen Darm wirst du so schnell nicht bekommen. Wir gehen immer essen im Restaurant in den besten Adressen und zahlen mit Getränken meist nie mehr als 20 Euro.
Bearbeitet von: "totmacher" 12. Jul 2017
VxDan12. Jul 2017

Danke vielmals, genau auf solche erste Hand Infos hab ich gehofft!Essen …Danke vielmals, genau auf solche erste Hand Infos hab ich gehofft!Essen gehen - vermutlich der Punkt der mich am meisten überhaupt reizt (und später dann meinen Magen + Darm ).Das mit dem Anzug ist wirklich top, schaue da mal vorbei! Vlt. langt mein mandarin in Verbindung mit Händen und Füßen. Evtl. auch Tipps, wo man am besten normale Shirts/Jeans holen sollte?


Magendarm ist halt auch nur so'n Klischee von Leuten, die China für ein armes Entwicklungsland halten... man muss halt nicht jeden Scheiß auf der Straße essen, aber selbst Streetfood ist in 99,9% der Fälle völlig unproblematisch.
Auf jeden Fall die große Varietät an Teigtaschen (Jiaozi, Baozi, Wantan, Shumai, Xiaolongbao) probieren. Die sind an kleinen Straßenimbissen/kleinen Eck-Imbissen am günstigsten und idR auch wirklich am leckersten. Gute Tipps sind auch immer Nudelsuppen, also frische, nicht die aus der Tüte. Die bekommst du auch an jeder Straßenecke und sind idR extrem nice. Gutes Indiz in China ist tatsächlich einfach, zu schauen, wo die meisten Einheimischen hingehen.
Klamotten sind zT bei echten chinesischen Marken schwierig, kommt auf deine Körpergröße an. Ich mit 1,90+ kriege da sehr wenig. Falls du junge Mode suchst, ist Meters/bonwe ganz gut, was das PLV angeht.
Beim Maßanzug wirst du nicht viel Verständigung brauchen. Chinesen sind, was das angeht, sehr findige Geschäftsleute. Du zeigst denen, was du willst (Schnitt), suchst dir idR einfach einen Stoff aus und sie vermessen dich. Das läuft schon! Preis aber in jedem Fall vorher festmachen.
Ich würde dir aber auch wie totmacher die Fahrt nach Beijing im Schnellzug empfehlen. Ist wirklich viel stressfreier, auch sind die Schnellzüge in China grundsätzlich eher weniger stark gebucht als es in Deutschland zB der Fall ist.
totmacher12. Jul 2017

Im Fakemarket können die meisten englisch. Beide genannten Adressen sogar …Im Fakemarket können die meisten englisch. Beide genannten Adressen sogar sehr gut. Ansonsten hilft die Google translator App mit Spracherkennung weiter. Magen Darm wirst du so schnell nicht bekommen. Wir gehen immer essen im Restaurant in den besten Adressen und zahlen mit Getränken meist nie mehr als 20 Euro.


20€ in besten Adressen in Shanghai sind dann aber eher Tellergerichte und so, oder? Ich hab's deutlich teurer in Erinnerung, wobei wir aber in der Regel größer getafelt haben. Mit dem seit paar Jahren stetig schlechterwerdendem Yuan sind ja auch 20€ kaum noch 150 RMB.

Wir sind immer locals unterwegs und meist haben wir einen separaten Raum und oft eigenen Koch dazu. Teuer ist es nirgends.
totmacher12. Jul 2017

Wir sind immer locals unterwegs und meist haben wir einen separaten Raum …Wir sind immer locals unterwegs und meist haben wir einen separaten Raum und oft eigenen Koch dazu. Teuer ist es nirgends.


Im Separee wundern mich aber 20€ pro Nase wirklich. Bestellt ihr da auch verschiedene Fisch/Seafood-Gerichte?
Sonst schreib mir mal per PN gern die Adressen, die würd ich mir für's nächste Mal merken.
Ach, apropos, @VxDan - du schreibst, dass du blonder Europäer bist: sieh zu, dass du dir ggf. noch 1-2 westeuropäisch aussehende Freunde vor Ort suchst, wenn du feiern gehen willst. Dann schlagen sich die Promoter darum, euch in den Club zu bekommen und ihr kriegt in der Regel 'ne Menge Freigetränke, zT mehrere Flaschen Schampus oder auch Schnaps.
Bearbeitet von: "tehq" 12. Jul 2017
Unbedingt in die rooftopbar im Hyatt
Als Ausflugsziele würde ich gerade noch Suzhou (Tolle Gärten) und Zhouzhuang (Watertown) reinwerfen...
Da reicht dann aber auch ein Tag für.
Leute vielen Dank erneut, helfen mir ungemein!
Das mit dem Magen Darm war natürlich überspitzt und so als Witz gemeint
Ist in Deutschland ja nicht anders, wenn man mal ne neue Dönerbude ausprobiert.^^
Das mit dem Feiern gehen @tehq hätte ich echt nicht erwartet. Dachte in Shanghai wäre das nichts worauf die Promoter noch achten würden und hatte dies ab tier-3 Städten erwartet.
Aber gut zu wissen, werde ich zu meinem Vorteil nutzen.
VxDan12. Jul 2017

Leute vielen Dank erneut, helfen mir ungemein! Das mit dem Magen Darm …Leute vielen Dank erneut, helfen mir ungemein! Das mit dem Magen Darm war natürlich überspitzt und so als Witz gemeint Ist in Deutschland ja nicht anders, wenn man mal ne neue Dönerbude ausprobiert.^^Das mit dem Feiern gehen @tehq hätte ich echt nicht erwartet. Dachte in Shanghai wäre das nichts worauf die Promoter noch achten würden und hatte dies ab tier-3 Städten erwartet. Aber gut zu wissen, werde ich zu meinem Vorteil nutzen.

Das ist eine ziemliche Kosten-Nutzen-Rechnung für die Betreiber. Wohlhabende Chinesen wollen primär den Westerners nacheifern, weil Westerners da einfach als cool angesehen werden. Demnach ist halt ein Club, wo Europäer sind, eben angesagt - es kommen die reicheren, jungen Chinesen und geben halt viel Geld aus.
Pleco-App (inkl. Add-ons) vorab runterladen. Hat mir das Leben deutlich erleichtert

Falls es 'nen Abstecher nach Peking gibt, dann empfehle ich den Sleeper-Train. Kostet wenig. Fahrt über Nacht, sodass man sich eine Ho(s)telnacht spart und idR nette 'white people' kennenlernt

Beim Feiern: WeChat-App runterladen, Account erstellen. Promoter oÄ dann dort einspeichern (Hauptquelle für so ziemlich alles in China). Ansonsten: Bar Rouge am Bund (!) als Variante zum Hyatt. Klingt alles etwas fancy, lohnt sich trotzdem. Deine Kaufkraft ist dort einfach anders...
Bearbeitet von: "fiL" 13. Jul 2017
Ohja das klingt echt alles sehr fancy und wird interessant als Student
Schätze aber Shanghai generell als sehr fancy und sehr Statusversessen ein.
Hat jemand vielleicht ne Empfehlung für ne gute Massage (nix mit happy end etc (lol)) oder gute chinesische Heilpraktiker?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler