Abgelaufen

Share Online Premium einfach ohne Kauf per Mail bekommen

6
eingestellt am 11. Aug 2017
Ich habe vorhin folgende Mail bekommen:

"Die Zahlung wurde erfolgreich erfasst und der Zugang soeben geschaltet.
Alle Daten wie Zugangsverriegelung, Email-Adresse, Benutzername und Passwort lassen sich nachträglich über die Konfiguration im Benutzerbereich verändern.

Daten zum Bezahlvorgang: ...
Ablaufdatum: 04:00:18 PM, 09/16/2017
Zahlungsart: PaysafeCard
Betrag: 10 EUR
"

Die Mail sieht echt aus, die Daten funktionieren. Die Mail Adresse wird oft für Spam benutzt. Ich war allerdings auch noch nie Kunde bei Share-Online.

Ist das eine Betrugsmasche? Wenn ja, wo liegt der Sinn? Oder hat jemand aus Versehen meine Mail Adresse benutzt? Die ist allerdings relativ einzigartig, ich habe noch nie erlebt, dass die aus Versehen genommen wurde.

Für mich alles sehr rätselhaft. Vielleicht hatte das hier ja auch mal jemand. Danke für die Hilfe und ja, ich weiß: Diverses 2017...
Zusätzliche Info
Diverses
6 Kommentare
Vielleicht hätte wer im Autovervollständigen ausversehen deine Mail.


Nehm ihn gerne
okolyta11. Aug 2017

Vielleicht hätte wer im Autovervollständigen ausversehen deine Mail. Nehm i …Vielleicht hätte wer im Autovervollständigen ausversehen deine Mail. Nehm ihn gerne


Ich auch
Ich auch
Bearbeitet von: "Ico" 11. Aug 2017
Danke Euch, aber dann benutze ich es einfach selber
Gedankenspiel: falls jemand sich Zugang zu deinen E-Mails erschlichen hätte, könnte er so anonym copyrightverstösse begehen. Wenn dann die Polizei über den SO-Account auf deine Email käme, würde sie wohl nicht lange weiter ermitteln, da durch deinen Emailverteiler klar würde wer das war... Für den Täter also vermutlich noch besser als eine spammailadresse. Im besten Fall kannst du nachweisen, dass du es nicht warst (wie?) Und das ganze wurde eingestellt...
toberli12. Aug 2017

Gedankenspiel: falls jemand sich Zugang zu deinen E-Mails erschlichen …Gedankenspiel: falls jemand sich Zugang zu deinen E-Mails erschlichen hätte, könnte er so anonym copyrightverstösse begehen. Wenn dann die Polizei über den SO-Account auf deine Email käme, würde sie wohl nicht lange weiter ermitteln, da durch deinen Emailverteiler klar würde wer das war... Für den Täter also vermutlich noch besser als eine spammailadresse. Im besten Fall kannst du nachweisen, dass du es nicht warst (wie?) Und das ganze wurde eingestellt...


So ein Geschmarre. Ohne IP geht da gar nichts in Sachen Strafverfolgung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler