ShareLaTeX - kostenlos online LaTeX nutzen

Guten Abend, bevor das Gemeckere losgeht, ich weiß, dass LaTeX generell kostenlos ist und nur ein paar Editoren kostenpflichtig sind.
Dennoch wollte ich euch ShareLaTeX nicht vorenthalten. Der große Vorteil ist, dass man nichts runterladen oder aufwendig installieren muss. Man kann LaTeX aus dem Browser heraus ohne Einschränkung bedienen.

Für jene, welche LaTeX nicht kennen:
LaTeX ist ein sowohl simples als auch in einigen Stellen kompliziertes Textverarbeitungsprogramm. Wer wissenschaftliche Arbeiten schreibt wie Bachelor- oder Masterarbeit sollte sich definitiv mal mit LaTeX befassen.

Ich hoffe Ihr werdet genau so viel spaß (und auch Frust) mit LaTeX haben wie ich und eventuell habe ich den einen oder anderen mit diesem Deal auf den Geschmack gebracht.

Da es keine Rolle spielt, ob ich euch den Standartlink schicke oder meinen Invitelink werde ich euch beides zur Verfügung stellen.

PS: So wie ich es herrausgelesen habe, ist es möglich so ähnlich wie in gdocs mit mehreren Personen gleichzeitig ein Document zu bearbeiten, diese Aussage ist jedoch ohne Gewähr ;-)


Links:
Mein Invitelink (bitte nutzen )
sharelatex.com?r=b5af1d96&rm=d&rs=b

Standardlink:
sharelatex.com

PSS (an alle Latex-Fetischisten): Sorry für die Enttäuschung :-P

Beste Kommentare

KingEric

Mag ja sein, dass man sich die Installation sparen will, aber will man wirklich seine wissenschaftliche Arbeit auf nem fremden Server "schreiben"?


Bei den Geistes"wissenschaft"lern unter uns wird schon nichts schützenswertes dabei sein.

46 Kommentare

Danke dir dafür!

Hat einer ein leicht verständliches Handbuch für Latex für Einsteiger? Hätte Interesse daran.

"Aufwendig installieren" ? xD
Das Wort simpel und latex ist unpassend. Wenn man nicht das benutzt, was latex bietet, ist man mit word und co besser dran.

Außerdem: Falsche Kategorie! -> Diverses.

Und du solltest mal die Rechtschreibe- und Kommafehler beheben. Aua.

Latex, hot

beneschuetz

Hat einer ein leicht verständliches Handbuch für Latex für Einsteiger? Hätte Interesse daran.



Ich glaub dieses hier:
latex.tugraz.at/_me…pdf

Fand ich damals nicht schlecht - im Grunde ist es aber so, wenn man mal ne gute Vorlage hat und den Grundsyntax beherrscht, dann schlägt man die einzelnen Probleme sowieso online nach. Und das kann man praktisch schon, wenn man die ersten 5 Seiten von dem verlinkten pdf gelesen hat

Verfasser

CrashDealX

"Aufwendig installieren" ? xD Das Wort simpel und latex ist unpassend. Wenn man nicht das benutzt, was latex bietet, ist man mit word und co besser dran. Außerdem: Falsche Kategorie! -> Diverses. Und du solltest mal die Rechtschreibe- und Kommafehler beheben. Aua.


macht ja sonst LaTeX für mich

Verfasser

beneschuetz

Hat einer ein leicht verständliches Handbuch für Latex für Einsteiger? Hätte Interesse daran.


Von meiner Hochschule wurde mir eine Video2Brain DVD zur Verfügung gestellt, die hilft bei den ersten Schritten, jedoch wenn man das System verstanden hat, schaut man online nach.

Ich kann MiKTeX Portable auf USB-Stick empfehlen.

Standartlink


Autsch! Sowas erwartet man nicht von einem LaTeX User. BTW: gibts bestimmt auch als EMACS Plugin.

Mag ja sein, dass man sich die Installation sparen will, aber will man wirklich seine wissenschaftliche Arbeit auf nem fremden Server "schreiben"?

KingEric

Mag ja sein, dass man sich die Installation sparen will, aber will man wirklich seine wissenschaftliche Arbeit auf nem fremden Server "schreiben"?


Bei den Geistes"wissenschaft"lern unter uns wird schon nichts schützenswertes dabei sein.

Super, wenn man seine Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreibt und keine Software installieren darf! Ich wusste noch gar nicht, das es so etwas für LaTeX gibt. Danke!

Sehr gut
Latex ist das beste zum dokumentieren

Ich sehe meine Freundin gerne mal in Latex, und noch lieber für umsonst!

Jorgo

Ich sehe meine Freundin gerne mal in Latex, und noch lieber für umsonst!


Rechte oder Linke Hand? X)

Das kann nichts, was ich mit Word nicht auch kann!!!!111!!elf!!!

popcorn_stephen_colbert.gif

War schon immer free -> diverses.
Nennenswerte Alternative wäre noch Overleaf - ist im Prinzip genau das gleiche soll aber das spätere publizieren erleichtern.
Features wie Dropbox etc. benötigen bei beiden Systemen aber Pro Mitgliedschaften.

Sharelatex ist aber open source und kann auf eigenen Servern installiert werden - das ist vielleicht für den ein oder anderen interessant.

Also beim besten Willen! Freebie?
Das ist schon immer kostenlos. Ab unter Diverses.
Soll ich jetzt hier alle Cloud-IDEs, die einen kostenlosen Account anbieten posten?

KingEric

Mag ja sein, dass man sich die Installation sparen will, aber will man wirklich seine wissenschaftliche Arbeit auf nem fremden Server "schreiben"?

Tust du doch sowieso wenn du sowas wie github benutzt. Oder schreibst du LaTeX ohne vcs? Dann macht das ja nur noch den halben Spaß

Wenn das so weitergeht, poste ich euch bald " Luft ".
Ist auch gratis und bisher in rauen Mengen verfügbar.

SeRo1

Wenn das so weitergeht, poste ich euch bald " Luft ". Ist auch gratis und bisher in rauen Mengen verfügbar.


Ist das so? Nun, dann können wir sie ja ruhig fleißig weiter verschmutzen und auch weiter die Wälder der Erde abholzen. Wunderbar. Vielleicht solltest Du mit dieser These ein wenig hausieren gehen.

Zum "Deal":
Sicherlich für einige Nischen ganz nett, wenn man es noch nicht kannte / wusste. Grundsätzlich jedoch wirklich eher Diverses... und wenn man sich ernsthaft über die Nutzung Gedanken macht / machen muss, ist die Installation sicherlich die kleinste Hürde.

War da nicht mal was mit Ref-Links in Deals? Wie generiert man den sich eigentlich und was bringt er?

Sorry, aber ganz klar Cold für mich...

Mit Latex beschäftigt man sich nicht mal nebenbei.. Und wer sich damit beschäftigen will, läd man es sich einfach runter.. Miktex und Texmaker sind hier erste Wahl für Windows-Systeme Und Latex bedienen ist 100 mal schwieriger als zwei Programme zu installieren

Daher Deal mMn absolut sinnfrei -> Cold..

Ich habe erst letzte Woche das erste Mal von LaTex gehört.
Ist das wirlich besser (angenehmer) für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten? (Bachelor-/Masterthesis).
Welche Vorteile sind nennenswert?

Mizzi693

Ich habe erst letzte Woche das erste Mal von LaTex gehört. Ist das wirlich besser (angenehmer) für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten? (Bachelor-/Masterthesis). Welche Vorteile sind nennenswert?



Angenehmer als Word? Würd ich sagen nein.
Aber in MINT-Fächern eigentlich Pflicht bzw. Defacto-Standard.

Frontfisch

Sorry, aber ganz klar Cold für mich... Mit Latex beschäftigt man sich nicht mal nebenbei.. Und wer sich damit beschäftigen will, läd man es sich einfach runter.. Miktex und Texmaker sind hier erste Wahl für Windows-Systeme Und Latex bedienen ist 100 mal schwieriger als zwei Programme zu installieren Daher Deal mMn absolut sinnfrei -> Cold..



Texmaker ist auch auf dem Mac toll
Physik MSc Arbeit damit gestern vollendet X)

Frontfisch

Sorry, aber ganz klar Cold für mich... Mit Latex beschäftigt man sich nicht mal nebenbei.. Und wer sich damit beschäftigen will, läd man es sich einfach runter.. Miktex und Texmaker sind hier erste Wahl für Windows-Systeme Und Latex bedienen ist 100 mal schwieriger als zwei Programme zu installieren Daher Deal mMn absolut sinnfrei -> Cold..

Naja, du unterschlägst vollkommen die Vorteile, die es schon alleine dadurch hat, dass es ein Cloud basierter Dienst ist.
Du kannst zB mit Sharelatex auch auf deinem Tablet teXen (oder von allem anderen auf dem ein halbwegs aktueller Browser läuft, zB Chromebook), du musst dich nie um das installieren von Abhängigkeiten kümmern...

Habe vor kurzem meine Bacherlorarbeit mithilfe von ShareLatex geschrieben und war wirklich begeistert.

Als Vorlage kann ich euch "German Thesis" empfehlen. Diese findet ihr direkt bei Latex in den Vorlagen. Dort hat sich ein Prof die Mühe gemacht in Latex eine Vorlage / Anleitung zum Thema wissenschaftliche Arbeit zu verfassen. Das ganze mit allerhand Tipps und Best Practices. Mir war das als Einsteiger zumindest eine große Hilfe. Individuelle Anpassungen, vor allem in Bezug auf die Vorgaben der eigenen Hochschule bleiben natürlich nicht aus.

Der größte Vorteil des Premiumaccs ist imho die History um ggf. mal etwas weiter zurückzuspringen (wenn man es nicht umständlich mit altem Projektstand importieren etc haben möchte). Kostet so 7€ / Monat als Student.

Mizzi693

Ich habe erst letzte Woche das erste Mal von LaTex gehört. Ist das wirlich besser (angenehmer) für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten? (Bachelor-/Masterthesis). Welche Vorteile sind nennenswert?



Das sehe ich nicht so. Bei uns im Fachbereich wird Latex nur vereinzelt genutzt und das obwohl wir eigentlich dadurch, dass da immer sehr viele Leute an einem Bericht oder Publikation arbeiten, eine gute Zielgruppe wären. Aber speziell arbeitsgruppen- und institute übergreifend nutzt niemand Latex, die Industrie schon mal gleich zweimal nicht. Ich habe meine Abschlussarbeit auch in Latex geschrieben. War ganz nett aber seitdem hab ich es nie wieder genutzt.

Mizzi693

Ich habe erst letzte Woche das erste Mal von LaTex gehört. Ist das wirlich besser (angenehmer) für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten? (Bachelor-/Masterthesis). Welche Vorteile sind nennenswert?


Keine Ahnung, aber zumindest als Informatiker seine Arbeit in Word zu schreiben ist sehr seltsam.

Und die 10 Registrierungen für die Bonusfeatures lassen sich bequem über 10minutemail.com erledigen... ^^

Als Informatiker lohnt es sich wirklich. will LaTeX nie wieder missen wollen. es erspart mir einfach immense Formatierungsarbeit und alles ist genau so wie ich es haben will. Word ist mir da viel zu zeitfressend. 1x ein Basis template erstellt das immer wieder verwendet wird. nur der Text und die Quellen müssen geändert werden. Einfach viel besser als Word wenn man damit umgehen kann.

Ich hab mich schon mehrmals versucht dafür zu begeistern, aber wenn ich schon die Fotos des Codes sehe. Wie will man denn unabgelenkt schreiben wenn da ständig so "Programmiercode" den Text unterbricht?
Das stört in MINT-Fächern vielleicht weniger, wo es für Formeln und Co auch noch viele Vorteile bietet.
Aber in textlastigen Disziplinen...

CrashDealX

"Aufwendig installieren" ? xD Das Wort simpel und latex ist unpassend. Wenn man nicht das benutzt, was latex bietet, ist man mit word und co besser dran. Außerdem: Falsche Kategorie! -> Diverses. Und du solltest mal die Rechtschreibe- und Kommafehler beheben. Aua.



Also wer Word und "besser" gleichzeitig in den mund nimmt kann schon keine Ahnung haben! Wer einmal halbwegs wissenschaftlich arbeiten muss wird um LaTeX nocht drum rum kommen - da muss man sich nur mal den Word Blocksatz anschauen

hm

Keine Ahnung, aber zumindest als Informatiker seine Arbeit in Word zu schreiben ist sehr seltsam.


Okay bei Informatik weiß ich ehrlich gesagt auch nennt Bescheid, bin im Bereich Physik und Ingenieurwesen unterwegs. Da ist es vor allem für später wichtig wirklich vernünftig mit Word umgehen zu können, da außerhalb der Uni eben kein Latex verwendet wird. Zumal sich Word hier auch gemacht hat. Inzwischen kann Word halt auch mit Formeln umgehen, die in Latexstyle geschrieben sind. Die Verwaltung von Referenzen hat sich auch deutlich gebessert. Auch wenn es natürlich vom Schriftbild etc. ein Unterschied ist.

KingEric

Mag ja sein, dass man sich die Installation sparen will, aber will man wirklich seine wissenschaftliche Arbeit auf nem fremden Server "schreiben"?


Ich hoste mein VCS selbst... (Und wenn ich es nicht selbst hosten würde, dann würde ich es bei meiner Uni hosten.)

overleaf.com/
Latex in Gruppenarbeiten und auch gratis sowie komfortabel

christian1992

Also wer Word und "besser" gleichzeitig in den mund nimmt kann schon keine Ahnung haben! Wer einmal halbwegs wissenschaftlich arbeiten muss wird um LaTeX nocht drum rum kommen - da muss man sich nur mal den Word Blocksatz anschauen


Zitier bitte richtig oder denk zuerst nach, bevor du deine Tastatur benutzt. Wenn man latex für ein Dokument nutzt, dabei aber nur einen minimalsten Bruchteil der Funktionalität verwendet, dann ist latex simpel aber das Ergebnis NICHT besser als mit word und co. LateX lebt von den Möglichkeiten die es anbietet und dann ist es alles andere als simpel, sondern eher komplex. Im Generellen ist das Wort "simpel" bei wissenschaftlichen Arbeiten unpassend.
Ich habe genug schlaflose Nächte gehabt, weil ich bestimmte (sehr spezifische) Sachen so haben wollte, dass es eine halbe Tortur war diese so hinzubekommen.
Das Resultat sah am Ende zwar wirklich top aus, aber es ist nun mal komplex. Und ja ich benutze latex öfters. Ich finde es außerdem für Präsentationen besser geeignet, als PowerPoint.

ps. Ich habe schon Diplomarbeiten (Informatik!) gesehen, die NICHT in latex geschrieben wurden, sondern in Word und dennoch sehr ordentlich aussahen.

christian1992

Also wer Word und "besser" gleichzeitig in den mund nimmt kann schon keine Ahnung haben! Wer einmal halbwegs wissenschaftlich arbeiten muss wird um LaTeX nocht drum rum kommen - da muss man sich nur mal den Word Blocksatz anschauen



Also ich habe erst gestern eine Diplomarbeit (Ingenieur) gesehen, die auch mit Word gesetzt war und so aussah als hätte sie ein Viertklässler geschrieben Generell ist es mit Latex nicht schwerer gut gesetzt Dokumente zu schreiben, da man mit Word einfach Stunden braucht, damit es halbwegs gut aussieht- allerdings sprichst du hier auch mit einem LaTeX Fanboy

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Samsung QLED vs. KS Reihe aus 201633
    2. Wann gibs die nächste Warehouse angebote?66
    3. günstiges Fitnessarmband mit Timer bzw. Stoppuhr47
    4. Vodafone-Kundenrückgewinnung: Wie guten Deal erzielen?1014

    Weitere Diskussionen