Shoop - Lohnenswert?

39
eingestellt am 30. Aug
Hi zusammen,

ich wollte mal wieder die intelligente Community MyDealz befragen.
Ich habe mir überlegt Shoop zu nutzen.
Vorab: Ich bin auch gerne ein Schnäppchen Jäger, also mir ist bewusst dass man damit nicht reich wird.
Aber wie viel bekommt ihr wirklich so im Schnitt zurück? Bekommt ihr das Geld wirklich?
Außerdem lohnt es sich überhaupt im Austausch unserer Daten? Und wie sieht es mit dem Datenschutz aus?
Danke euch im Voraus!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Ja es lohnt sich weil man was bekommt was man sonst nicht bekommen würde. Allerdings darf man sich nicht darauf verlassen. Der Laden ist legitim, aber Vorgänge werden auch mal ohne Grund abgelehnt. Die goldenen Zeiten sind aber vorbei. Mittlerweile muss man Cashback, Gutscheine, Mitarbeiterrabatte vergleichen. Gibt keinen besten Anbieter.
Und noch was: Du wirst durch Schnäppchen nicht reich sondern arm.
Bearbeitet von: "El_Pato" 30. Aug
39 Kommentare
Ja es lohnt sich weil man was bekommt was man sonst nicht bekommen würde. Allerdings darf man sich nicht darauf verlassen. Der Laden ist legitim, aber Vorgänge werden auch mal ohne Grund abgelehnt. Die goldenen Zeiten sind aber vorbei. Mittlerweile muss man Cashback, Gutscheine, Mitarbeiterrabatte vergleichen. Gibt keinen besten Anbieter.
Und noch was: Du wirst durch Schnäppchen nicht reich sondern arm.
Bearbeitet von: "El_Pato" 30. Aug
Bis jetzt knapp 1900€. Bin zufrieden. Wenn man eh etwas online kauft ist shoop super. Manchmal dauert es lange. Datenschutz bei einem Cashback Portal. Glaub ich nicht dran.
El_Pato30.08.2020 20:05

Ja es lohnt sich weil man was bekommt was man sonst nicht bekommen würde. …Ja es lohnt sich weil man was bekommt was man sonst nicht bekommen würde. Allerdings darf man sich nicht darauf verlassen. Der Laden ist legitim, aber Vorgänge werden auch mal ohne Grund abgelehnt. Und noch was: Du wirst Dir Schnäppchen nicht reich sondern arm.


Ist alles gesagt.
Wenn man auch mal außerhalb von amazon bestellt, lohnt es sich immer mal zu schauen, ob der Shop bei Shoop mitmacht. Hab da in einigen Fällen echte Überraschungen erlebt.
Auch wenn 1% oder 2% nach wenig klingt, da bekommt man schneller was zusammen als erwartet.
Kann man Payback und Shoop gleichzeitig benutzen ?
Lohnt sich allein schon für Lieferando wenn man öfter mal Essen bestellt. Am besten dann das Cashback als Trinkgeld an die Lieferdienste weitergeben
Pro_Mau30.08.2020 20:14

Kann man Payback und Shoop gleichzeitig benutzen ?



Nein.
es kann sich über die Jahre gesehen lohnen. Klar, es gibt hier Leute die tausende Cashback einheimsen, weil sie für die Firma oder Verwandte einkaufen/Verträge machen.

fahre persönlich Aklamio und shoop, je nachdem wer gerade mehr gibt. Das ändert sich nämlich ständig. Die Aktionen die hier groß angekündigt werden finde ich eher flops, da wurde es bei mir oft ohne Angabe von Gründen abgelehnt trotz Einhalten der Bedingungen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 30. Aug
Lohnt sich absolut. Und Shoop hat nur bei einem Shop kein Cashback ausgezahlt. Die Ablehnung war völlig berechtigt.
Ich hatte Gutscheine eingesetzt, die nicht mit der Aktion kombinierbar waren.
Insgesamt habe ich mir einen 4-stelligen Cashback-Betrag ausgezahlt. Es ist Knete, die ich jetzt nicht hätte, würde ich kein Shoop nutzen.
Lohnt sich definitiv. Ich bin jetzt nicht so der Typ der viel hochpreisiges im Netz kauft. Meist sind es kleinere Dinge. Nichtsdestotrotz habe ich in den letzten 3 Jahren schon 500€ von denen zurück bekommen, und knapp 60 sind im Moment noch offen.
In den 3 Jahren wurden ca 3 oder 4 Käufe nicht richtig getrackt und bei maximal 5 Käufen wurde das Cashback abgelehnt. Zu meinem Glück waren das nur kleine Cent Beträge
Du mußt nur aufpassen wenn du Shoop usw. nutzt das die Preise bei den Shops gleich bleiben.
Manchmal sind die Preise über Shoop höher als wenn du z.b. direkt über idealo bestellst.
Bearbeitet von: "oldman1" 30. Aug
oldman130.08.2020 21:03

Du mußt nur aufpassen wenn du Shoop usw. nutzt das es trotzdem die Preise …Du mußt nur aufpassen wenn du Shoop usw. nutzt das es trotzdem die Preise bei den Shops gleich bleiben. Manchmal sind die Preise über Shoop höher als wenn du z.b. direkt über idealo bestellst.


Das ist interessant zu wissen, danke dir
Pro_Mau30.08.2020 20:14

Kann man Payback und Shoop gleichzeitig benutzen ?


Funktioniert nur wenn du über Shoop einen Händler findest bei dem du deine Paybacknummer im Bestellvorgang eingeben kannst. Expedia ist einer davon.

Das heißt shoop->expedia->Paybacknr. eintragen
Bearbeitet von: "dunpealdean23" 30. Aug
Wieso sind hier alle so auf das grottenschlechte Shoop eingeschossen. Es gibt wesentlich attraktivere und vor allem zuverlässigere Cashback-Anbieter.
Tonschi231.08.2020 02:25

Wieso sind hier alle so auf das grottenschlechte Shoop eingeschossen. Es …Wieso sind hier alle so auf das grottenschlechte Shoop eingeschossen. Es gibt wesentlich attraktivere und vor allem zuverlässigere Cashback-Anbieter.


Der da wäre?
Zum Glück fragt das mal jemand...
Wahrscheinlich ist die suche wieder kaputt, Inder man ist zu faul... Fragen über Fragen..
Pro_Mau30.08.2020 20:14

Kann man Payback und Shoop gleichzeitig benutzen ?



daBademeister30.08.2020 20:16

Nein.



Jein! Es gibt einige wenige Shops, bei denen Shoop plus Payback zusätzlich geht. Was mir spontan einfällt ist Expedia.
Bearbeitet von: "Hulko" 31. Aug
"ich wollte mal wieder die intelligente Community MyDealz befragen."

Apropos.... meinst, die Frage hat noch niemand gestellt?
Wird recht oft gefragt/ diskutiert.


"Aber wie viel bekommt ihr wirklich so im Schnitt zurück?"

Steht doch immer dort. Mal 1% anderer Shop evtl 10%, bei anderen Aktionen 50,- Euro... etc
Frage nach einem Schnitt macht keinen Sinn....


"Außerdem lohnt es sich überhaupt im Austausch unserer Daten? "

Habe bisher auch schon was 4-stelliges ausgezahlt bekommen.
Diese Frage musst Du dann für Dich beantworten.
Tonschi231.08.2020 02:25

Wieso sind hier alle so auf das grottenschlechte Shoop eingeschossen. Es …Wieso sind hier alle so auf das grottenschlechte Shoop eingeschossen. Es gibt wesentlich attraktivere und vor allem zuverlässigere Cashback-Anbieter.


Die da wären?
Lohnt sich, aber nicht in dem Maße wie hier manche behaupten. Wenn jemand 2.000 Euro Cashback über Shoop generiert hat, dann hat er 1.800 Euro mehr als den günstigsten Onlinepreis gezahlt. Es kommt nicht oft vor, dass man über shoop an den besten Preis kommt...
schnitter31.08.2020 09:17

Lohnt sich, aber nicht in dem Maße wie hier manche behaupten. Wenn jemand …Lohnt sich, aber nicht in dem Maße wie hier manche behaupten. Wenn jemand 2.000 Euro Cashback über Shoop generiert hat, dann hat er 1.800 Euro mehr als den günstigsten Onlinepreis gezahlt. Es kommt nicht oft vor, dass man über shoop an den besten Preis kommt...


Also "lohnen" tut es sich bei mir eigentlich immer. Shoop sehe ich als Bonus, den man nicht liegen lassen sollte, wenn ich eh bei diesem Shop bestelle.

Auch wenn Deiner Meinung nach es "nicht oft vorkommt", dass ein gelisteter Shop bei Shoop den besten Preis hat... so kann das doch reichen. Muss ja auch nicht oft vorkommen; reicht mir ja auch, wenn es bei meinen Suchen/Bestellungen zutrifft.

Oh... und nebenbei: Du schreibst doch selbst, dass es sich LOHNT. Laut Deiner Rechnung sollte man unbedingt über Shoop bestellen, da man so 200,- Euro nebenbei einsackt
tomsan31.08.2020 09:26

Also "lohnen" tut es sich bei mir eigentlich immer. Shoop sehe ich als …Also "lohnen" tut es sich bei mir eigentlich immer. Shoop sehe ich als Bonus, den man nicht liegen lassen sollte, wenn ich eh bei diesem Shop bestelle.Auch wenn Deiner Meinung nach es "nicht oft vorkommt", dass ein gelisteter Shop bei Shoop den besten Preis hat... so kann das doch reichen. Muss ja auch nicht oft vorkommen; reicht mir ja auch, wenn es bei meinen Suchen/Bestellungen zutrifft. Oh... und nebenbei: Du schreibst doch selbst, dass es sich LOHNT. Laut Deiner Rechnung sollte man unbedingt über Shoop bestellen, da man so 200,- Euro nebenbei einsackt


Ja, es lohnt sich. Wie ich gesagt habe. Bin selber bei ca 270 Euro Cashback. Aber wenn hier jemand von 2.000 Euro redet weckt das einfach falsche Hoffnungen. Auf solche Summen kommt man nur wenn man überteuert einkauft...
schnitter31.08.2020 09:36

Ja, es lohnt sich. Wie ich gesagt habe. Bin selber bei ca 270 Euro …Ja, es lohnt sich. Wie ich gesagt habe. Bin selber bei ca 270 Euro Cashback. Aber wenn hier jemand von 2.000 Euro redet weckt das einfach falsche Hoffnungen. Auf solche Summen kommt man nur wenn man überteuert einkauft...


Nein

Hast Du denn konsequent zu teuer eingekauft? Oder warum hast du denn Cashback generiert?
Von deinen 270 Euro ausgehend: Wenn jemand nun was 4stellig hat, dann kann es doch sein, dass er 4x soviel wie Du eingekauft hat. Oder 4x so lange dabei ist. Somit würde man auf diese Summe kommen

Nebenbei bringt/brachte das meiste Geld doch Abschlüsse für Kreditkarten, Bankkonto und Co.
Wenn jemand dann auch Abschlüsse für Verwandtschaft regelt, kommt man wohl schnell auf Summen. Reisen/Hotels und Strom/Gas fällt mir auch noch ein.
tomsan31.08.2020 09:59

Nein Hast Du denn konsequent zu teuer eingekauft? Oder warum hast du …Nein Hast Du denn konsequent zu teuer eingekauft? Oder warum hast du denn Cashback generiert?Von deinen 270 Euro ausgehend: Wenn jemand nun was 4stellig hat, dann kann es doch sein, dass er 4x soviel wie Du eingekauft hat. Oder 4x so lange dabei ist. Somit würde man auf diese Summe kommenNebenbei bringt/brachte das meiste Geld doch Abschlüsse für Kreditkarten, Bankkonto und Co.Wenn jemand dann auch Abschlüsse für Verwandtschaft regelt, kommt man wohl schnell auf Summen. Reisen/Hotels und Strom/Gas fällt mir auch noch ein.


Meine 270 Euro sind wirklich gespart und über ca 3 Jahre gesammelt. Vor dem Einkauf schaue ich ob der Shop gelistet ist. Kann natürlich sein, dass jemand 10x so viel verdient und 10x so viel ausgibt. Ich halte meine ca 100 Euro/Jahr allerdings für einen realistischen Wert der keine falschen Hoffnungen weckt und das ganze trotzdem lohnenswert macht.

Als kleines Beispiel:
Ebookers (10% Aktion): 229 Euro für meine Unterkunft
booking.com (reguläre 4%): 209 Euro Bestpreis für meine Unterkunft.

Viele hätten jetzt wahrscheinlich ohne Preisvergleich bei ebookers gebucht und die 20 Euro gefeiert. Ich hab bei booking.com gebucht und die 7 Euro Cashback auch wirklich gespart.
Bearbeitet von: "schnitter" 31. Aug
Nutze das seit einem jahr und habe 140! Cashback.

Nutze das IMMER Bei lieferando egal ob die normal 5 pro prozebt oder 30/40%.

Jetzt erst ein computer zusammen gestellt und gekauft und 22% CB über computeruniverse (2%).

Wenn ich mal was bei mediamarkt oder saturn kaufe. Dann auch die 2% mitnehmen. Manchmal gobt es da auch dierekt 10€ wenn mindestbestellwert erreicht ist. Bspw hatte ich eine festplatte für über 139€ die laut idealo normalerpreisig war. Also 2% plus 10€ mitgenommen.

Bisher zu 100% in jedem laden funktioniert. Egal ob über browser (cookies alle erlauben) oder über handy.

Also es kostet nichts und gibt dir geld wieder. Was soll sich da nicht lohnen?
Xamus31.08.2020 10:16

Nutze das seit einem jahr und habe 140! Cashback.Nutze das IMMER Bei …Nutze das seit einem jahr und habe 140! Cashback.Nutze das IMMER Bei lieferando egal ob die normal 5 pro prozebt oder 30/40%.Jetzt erst ein computer zusammen gestellt und gekauft und 22% CB über computeruniverse (2%).Wenn ich mal was bei mediamarkt oder saturn kaufe. Dann auch die 2% mitnehmen. Manchmal gobt es da auch dierekt 10€ wenn mindestbestellwert erreicht ist. Bspw hatte ich eine festplatte für über 139€ die laut idealo normalerpreisig war. Also 2% plus 10€ mitgenommen.Bisher zu 100% in jedem laden funktioniert. Egal ob über browser (cookies alle erlauben) oder über handy.Also es kostet nichts und gibt dir geld wieder. Was soll sich da nicht lohnen?


Zu ergänzen.‘, mein Pc hatte ich mir zusammen gestellt und bei mindfactory und computeruniverse gekauft weil da alles am günstigsten war. Und dann oben drauf die 2% computeruniverse und 0,5% mindfactoy.

Wenn ich einen laden sehe wo ich günstiger oder shoop cashback bin, dann kaufe ich auch da ohne cashback.

Also ich nutze shoop wenn es sich lohnt.
dunpealdean2330.08.2020 21:56

Funktioniert nur wenn du über Shoop einen Händler findest bei dem du deine …Funktioniert nur wenn du über Shoop einen Händler findest bei dem du deine Paybacknummer im Bestellvorgang eingeben kannst. Expedia ist einer davon.Das heißt shoop->expedia->Paybacknr. eintragen


und die richtigen profis zahlen dann noch mit einer kreditkarte, die auch noch cashback bringt.
Qipu?
Also mein erstes Cashback am 2010.
Lohnenswert finde ich es immer, da es keine Arbeit macht. Ist halt ein Bonus, der sich summiert.

Ich hätte definitiv auch bei booking.com gebucht. Cashback ist immer nur ein Bonus, nicht direkt ausschlaggebend. Verfolge auch selten, ob was geklappt hat oder nicht.
Nebenbei IST doch auch booking.com auch günstiger. Bin nicht sicher, ob sich jemand hier derart blenden lässt, nur weil irgendwo mit Prozenten gewedelt wird.

Anders schaut es aus, wenn man eine Geschäftsreise buchen würde........

100,- Euro mag schon ein realistischer Betrag sein... aber wie gesagt, einen Boost bekommt man durch Verträge.
Neue Kreditkarte, Commerz-Bank Konto oder halt ein Monats-Tarif bei der Stromsuche abschliessen, schon hat man 100,- Euro erreicht. (Sind keine Empfehlungen von mir. Nur als Beispiel. Gab da schon besseres )
Kreditkarten, Bankkonten, Reisen, KFZ Versicherungen, Strom und Gas lohnen.

Da kommt man über die Jahre schon auf eine nette Summe.
schnitter31.08.2020 10:14

Meine 270 Euro sind wirklich gespart und über ca 3 Jahre gesammelt. Vor …Meine 270 Euro sind wirklich gespart und über ca 3 Jahre gesammelt. Vor dem Einkauf schaue ich ob der Shop gelistet ist. Kann natürlich sein, dass jemand 10x so viel verdient und 10x so viel ausgibt. Ich halte meine ca 100 Euro/Jahr allerdings für einen realistischen Wert der keine falschen Hoffnungen weckt und das ganze trotzdem lohnenswert macht.Als kleines Beispiel:Ebookers (10% Aktion): 229 Euro für meine Unterkunftbooking.com (reguläre 4%): 209 Euro Bestpreis für meine Unterkunft.Viele hätten jetzt wahrscheinlich bei ebookers gebucht und die 20 Euro gefeiert. Ich hab bei booking.com gebucht und die 7 Euro Cashback auch wirklich gespart.


Das ist ja nicht wirklich stimmig. Man kauft selten nur wegen Cashback. Eigentlich kenne ich das nur von Verträgen bei denen man (mehr als) die gesamte Summe des Vertrags dann ausgeschüttet bekommt. Bei Käufen nimmt man das eher einfach mit, weil es halt geht. Gut in Erinnerung ist mir zB die Paydirekt Aktion 2017. 10€ GS 15€ MBW, Versandflatrate. Dann noch Superpunkte, Cashback und Kreditkartenpunkte.
schnitter31.08.2020 09:36

Ja, es lohnt sich. Wie ich gesagt habe. Bin selber bei ca 270 Euro …Ja, es lohnt sich. Wie ich gesagt habe. Bin selber bei ca 270 Euro Cashback. Aber wenn hier jemand von 2.000 Euro redet weckt das einfach falsche Hoffnungen. Auf solche Summen kommt man nur wenn man überteuert einkauft...



Es kommt auch immer auf den Zeitraum an in dem man das Cashback "gesammelt" hat..
Früher konnte man sehr einfach relativ viel Cashback erhalten indem man z.b. Tagesgeldkonten eröffnet hat.
lolnickname31.08.2020 10:41

Das ist ja nicht wirklich stimmig. Man kauft selten nur wegen Cashback. …Das ist ja nicht wirklich stimmig. Man kauft selten nur wegen Cashback. Eigentlich kenne ich das nur von Verträgen bei denen man (mehr als) die gesamte Summe des Vertrags dann ausgeschüttet bekommt. Bei Käufen nimmt man das eher einfach mit, weil es halt geht. Gut in Erinnerung ist mir zB die Paydirekt Aktion 2017. 10€ GS 15€ MBW, Versandflatrate. Dann noch Superpunkte, Cashback und Kreditkartenpunkte.


Im Grunde sagst du doch das gleiche wie ich. Man nimmt das Cashback als Bonus mit. Und das sind dann halt in der Regel auch nur kleine Beträge die sich über längere Zeit natürlich summieren können. Bei den dicken Fischen mit viel Cashback zahlt man häufig auch mehr und spart dadurch nichts, ein Beispiel habe ich ja aufgeführt. Ich wollte hauptsächlich dem TE auch nur die Illusion nehmen, dass er nächstes Jahr gratis auf die Malediven fliegen kann durch shoop...
Xamus31.08.2020 10:16

Nutze das seit einem jahr und habe 140! Cashback.Nutze das IMMER Bei …Nutze das seit einem jahr und habe 140! Cashback.Nutze das IMMER Bei lieferando egal ob die normal 5 pro prozebt oder 30/40%.Jetzt erst ein computer zusammen gestellt und gekauft und 22% CB über computeruniverse (2%).Wenn ich mal was bei mediamarkt oder saturn kaufe. Dann auch die 2% mitnehmen. Manchmal gobt es da auch dierekt 10€ wenn mindestbestellwert erreicht ist. Bspw hatte ich eine festplatte für über 139€ die laut idealo normalerpreisig war. Also 2% plus 10€ mitgenommen.Bisher zu 100% in jedem laden funktioniert. Egal ob über browser (cookies alle erlauben) oder über handy.Also es kostet nichts und gibt dir geld wieder. Was soll sich da nicht lohnen?



Wobei man ergänzen muss, dass zumindest bei uns in der Stadt die Lieferando-Preise min. 10% höher sind als wenn man direkt beim Anbieter bestellt. Hier bei lohnt sich also Lieferando nur, wenn es auch über 10% Cashback gibt. Insofern wurde schon vorher richtigerweise erwähnt: Auch mal die Preise ohne Cashback vergleichen.
daBademeister31.08.2020 11:53

Wobei man ergänzen muss, dass zumindest bei uns in der Stadt die …Wobei man ergänzen muss, dass zumindest bei uns in der Stadt die Lieferando-Preise min. 10% höher sind als wenn man direkt beim Anbieter bestellt. Hier bei lohnt sich also Lieferando nur, wenn es auch über 10% Cashback gibt. Insofern wurde schon vorher richtigerweise erwähnt: Auch mal die Preise ohne Cashback vergleichen.


Jo stimmt. Ich vergleiche eigl immer. Mal kurz idealo oder heizhals. Mal selber auf der website und dann schauen wo es passt
marcel38531.08.2020 10:18

und die richtigen profis zahlen dann noch mit einer kreditkarte, die auch …und die richtigen profis zahlen dann noch mit einer kreditkarte, die auch noch cashback bringt.


Das versteht sich von selbst

Oder mit einer Meilen KK falls gesammelt wird.
daBademeister31.08.2020 11:53

Wobei man ergänzen muss, dass zumindest bei uns in der Stadt die …Wobei man ergänzen muss, dass zumindest bei uns in der Stadt die Lieferando-Preise min. 10% höher sind als wenn man direkt beim Anbieter bestellt. Hier bei lohnt sich also Lieferando nur, wenn es auch über 10% Cashback gibt. Insofern wurde schon vorher richtigerweise erwähnt: Auch mal die Preise ohne Cashback vergleichen.



Es wird einfach lieber die (teure) App benutzt, als das (billige) Telefon zu nehmen. Der intelligente Kunde will das so, da Lieferando nix kostet.
Für die 19,67€ Mediamarktbestellung vergess ich das gerne. Ich komm aber auch ohne die 8 Cent cashback über die Runden.

Bei großen Bestellungen und/oder besonderen Aktionen (fiktiv: 8% von einem 1500€ Laptop ist) kann dabei aber mal ein passabler Betrag zurück kommen.
27640858-l4xl5.jpg
innerhalb 12 Monaten gesammelt. Nie Probleme gehabt mit Auszahlung. Kaufe überdurchschnittlich viel ein, juckt mich ehrlich gesagt nicht, ob alles getrackt wird. Aus Zeitgründen kann ich nicht alles nachverfolgen. Datenschutz?
Dürfte ich rein theoretisch nichts online shoppen und mir einen Aluhut aufsetzen. :-)
Irgendwo hinterlässt Du immer spuren und die ein oder andere Seite verkauft die Adressen.
Aber was will man machen. Scheiß doch drauf. Am Ende des Tages zählt doch nur ob dein Kühlschrank gut gefüllt ist und die ne alte am Start hast, übertrieben bildlich gesagt, Kappa Klaus.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text