Shoop - Streichung des Cashbacks für Abschlüsse für andere Personen?

19
eingestellt am 2. Feb
Hey Gemeinde,

ich kümmere mich -nicht ganz uneigenützig - um die Stromverträge in unserer Familie und staube dementsprechend immer Cashback ab. Durch die aktuelle Verivox-Aktion habe ich schon wieder 90 Euro zusammen.

In den Bedingungen von Verivoy und Co. heißt es meistens jedoch:

"Cashback
richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Abschlüsse für andere
Personen werden nicht vergütet, gewerbliche Vermittlung führt zur
Ablehnung der Cashbacks und Schließung des Shoop.de-Accounts.
"

Daher meine Frage: Ist jemanden schonmal sein Cahsback gestrichen worden bzw. wurde sein Account sogar geschlossen?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..
Nils09902. Feb

Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie …Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..


Ist doch eine Win-Win-Situation...
Die Oma zahlt weniger für Strom und man selbst kann den Zwanni, den die Oma einem für die Bemühungen zustecken möchte, großzügig ablehnen
Verfasser
Nils09902. Feb

Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie …Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..



Der Aufwand, den ich betreibe ist schon etwas größer. Ich schaue auch immer, das der Abschlag mit dem Verbrauch passt. Ich kündige und behalte auch sonst alles im Auge. Insofern finde ich es gerechtfertigt, wenn ich dafür ein wenig Entlohnung bekomme. Außerdem schaue ich zuerst, dass meine Familie den besten Tarif bekommt, wenn's dafür kein oder weniger Chashback gibt, dann gehe ich auch mal leer aus.

Bitte daher keine weitren Moralapostel-Kommentare!
Bearbeitet von: "Mogul55" 2. Feb
Admin
Das geht sicherlich nicht darum, wenn man für seine Eltern abschließt. Da gehts um Hausverwalter und solche Leute, die halt einfach mal fürs ganze Haus wechseln.
19 Kommentare
Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..
Du hast dir die Frage im Prinzip schon selbst beantwortet. Hältst du dich nicht an die Bedingungen werden sie dir dein Cashback streichen. So einfach ist das.
Nils09902. Feb

Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie …Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..


Ist doch eine Win-Win-Situation...
Die Oma zahlt weniger für Strom und man selbst kann den Zwanni, den die Oma einem für die Bemühungen zustecken möchte, großzügig ablehnen
Mals2. Feb

Ist doch eine Win-Win-Situation...Die Oma zahlt weniger für Strom und man …Ist doch eine Win-Win-Situation...Die Oma zahlt weniger für Strom und man selbst kann den Zwanni, den die Oma einem für die Bemühungen zustecken möchte, großzügig ablehnen


Bemühungen = 5 Minuten Arbeit
Verfasser
Nils09902. Feb

Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie …Kann nichts zur Frage beitragen, könnte aber nie Cashback der Familie einsacken..



Der Aufwand, den ich betreibe ist schon etwas größer. Ich schaue auch immer, das der Abschlag mit dem Verbrauch passt. Ich kündige und behalte auch sonst alles im Auge. Insofern finde ich es gerechtfertigt, wenn ich dafür ein wenig Entlohnung bekomme. Außerdem schaue ich zuerst, dass meine Familie den besten Tarif bekommt, wenn's dafür kein oder weniger Chashback gibt, dann gehe ich auch mal leer aus.

Bitte daher keine weitren Moralapostel-Kommentare!
Bearbeitet von: "Mogul55" 2. Feb
timetohate2. Feb

Bemühungen = 5 Minuten Arbeit


Guter Stundenlohn, oder?
Den besten Tarif bekommt die Familie aber nur MIT Cashback. Sonst könnte sie auch bei einem günstigen Anbieter bleiben. Die Ersparnis kommt nur durch das Cashback Zustande.
Mals2. Feb

Ist doch eine Win-Win-Situation...Die Oma zahlt weniger für Strom und man …Ist doch eine Win-Win-Situation...Die Oma zahlt weniger für Strom und man selbst kann den Zwanni, den die Oma einem für die Bemühungen zustecken möchte, großzügig ablehnen


TE nimmt den noch großzügig mit End of Moralapostel
Dann mach doch einfach ein Shoop Account für deine Oma. Bekommst dann doch sogar 5€ mehr, wenn du sie wirbst. Natürlich hast du ja dann auch das Einverständnis deiner Oma, sodass du ihr Shoop Konto o.ä. Verwalten darfst.
BlackNero2. Feb

Den besten Tarif bekommt die Familie aber nur MIT Cashback. Sonst könnte …Den besten Tarif bekommt die Familie aber nur MIT Cashback. Sonst könnte sie auch bei einem günstigen Anbieter bleiben. Die Ersparnis kommt nur durch das Cashback Zustande.


Naja die 20 € Cashback von Shoop hin oder her, mein Bruder hat sich dieses Jahr gefreut, dass seine Rechnung fast halbiert wurde auch ohne die 20 € Cashback.
Bearbeitet von: "bluuuubb" 2. Feb
BlackNero2. Feb

Den besten Tarif bekommt die Familie aber nur MIT Cashback. Sonst könnte …Den besten Tarif bekommt die Familie aber nur MIT Cashback. Sonst könnte sie auch bei einem günstigen Anbieter bleiben. Die Ersparnis kommt nur durch das Cashback Zustande.


Falsch. Gibt auch häufig Neukunden Bonis oder Ersparnisse die direkt auf der Rechnung abgezogen werden. Da zahlt die Oma dann trotzdem weniger aber der TE bekommt kein Cashback.
habe das auch so gemacht, dass ich fuer meine eltern einen shoop acc gemacht hab. meine eltern ueberlassen mir gerne das cashback etc.
immerhin sucht man ja auch wirklich fuer seine liebsten die besten tarife aus, von daher hilft man denen schon beim sparen. sie selbst wuerden es halt nicht machen und immer bei den stadtwerken bleiben.
Admin
Das geht sicherlich nicht darum, wenn man für seine Eltern abschließt. Da gehts um Hausverwalter und solche Leute, die halt einfach mal fürs ganze Haus wechseln.
Wieso sollte shoop das machen? Die verdienen ja auch an jedem Cashback fleißig mit...
Wenn das im Rahmen bleibt, hast du sicher nichts zu befürchten...

Zudem gibt es ja auch andere Cashback Anbieter... da muss man halt sehen, wo es am meisten Cashback gibt...
gibt zB einen Anbieter, bei dem kannst du in deinem Konto wählen, ob du selbst bestellst (dann kommt du direkt zum Shop), oder ob du das Produkt jemandem empfehlen willst (dann bekommt - in deinem Fall - deine Oma einen Link, über den Sie/Du für sie ihren Vertrag buchen kann/st)... das Cashback erhältst aber in beiden Fällen du...
Bei Aklamio ist mir das passiert. Die haben dann einfach mein Account gesperrt (Vorwurf gewerbliche Nutzung) und das Cashback einbehalten
admin2. Feb

Das geht sicherlich nicht darum, wenn man für seine Eltern abschließt. Da g …Das geht sicherlich nicht darum, wenn man für seine Eltern abschließt. Da gehts um Hausverwalter und solche Leute, die halt einfach mal fürs ganze Haus wechseln.



soll heißen, wechselt du für 12 Mietparteien den Strom oder Gas ist es so nicht gewollt.
stimmt
viel viel strenger gehandhabt
Mogul552. Feb

"Cashback richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Abschlüsse für an …"Cashback richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Abschlüsse für andere Personen werden nicht vergütet, gewerbliche Vermittlung führt zur Ablehnung der Cashbacks und Schließung des Shoop.de-Accounts."


Die Bedingungen sind doch eindeutig.Ich mache die Verträge für meine Eltern auch über Shoop, die jedoch einen eigenen Account haben und ich kassiere nicht das CashBack.Das mache ich ohne Gegenleistung.

Klar, die suche und alles dauert manchmal um gute Angebote zu finden, nicht nur beim Stromwechsel.
Trotzdem, das Cashback steht mir nicht zu.
Ich schließe auch gelegentlich Verträge für meine Eltern ab über Shoop, bisher keine Probleme. Ich hoffe es bleibt so.
Zumindest für Haushaltsmitglieder hat Shoop mir bestätigt, dass es ok/erlaubt ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler