[shoop] Verwirrende / Irreführende Aussagen

13
eingestellt am 6. FebBearbeitet von:"krischan2"
Shoop schreibt bei IKEA folgendes zu ihrer Gutschein-Aktion:
"Du hast ein Cashback-Guthaben von min. 46 Euro bei Shoop.de?
Im Bereich "Jetzt auszahlen" bekommst Du für 46 Euro Guthaben
einen 50 Euro Ikea Wertgutschein, der sich mit Cashback
kombinieren lässt. Du bekommst also zusätzlich zum Cashback 4 Euro Bonus"


Das liest sich für mich so (und ich mache es mal exemplarisch):
Einkauf für 119 € inkl. MwSt
Bezahlt wird mit 3x 50 € Wertgutscheinen von shoop
-> Man erhält trotzdem 4€ Cashback (4% von 100€ netto)

Da ich noch mal nachfragen wollte, ob ich auch mit anderen Wertgutscheinen bezahlen und CB erhalten kann, habe ich am Ende von Stefan erfahren, dass man CB grundsätzlich nur auf den Restwert abzgl. Gutscheinen erhält.

Folglich gilt (wieder am Bsp)
Einkauf für 119 € inkl. Mwst
Bezahlt mit 1x 50 Wertgutschein von shoop
-> Man erhält 2,32€ Cashback (119-50 = 69 € brutto = 57,98€ Netto * 4%)
[bzw. 0€ beim Bsp von oben]

Stefan von shoop meint sowohl seine, als auch die Werbeaussage sind vereinbar. Finde ich irgendwie nicht.

Die Aktion und ist mit "Cashback und Shoop Guthaben kombinieren" betitelt - irgendwie finde ich das ganze zumindest unglücklich uneindeutig formuliert.
Oder seht ihr das komplett anders?

Kann jemand, der schon mal shoop-Gutschein und Cashback bei IKEA kombiniert hat meine zweite Rechnung bzw. die Aussagen vom shoop-Support bestätigen?

Und hat jemand letztes Jahr vll auch schon Erfahrung mit Cashback in Verbindung mit den Weihnachtskalendergutscheinen gemacht? Wird dann wirklich das gesammte CB verwehrt? [hat sich erledigt]
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen

Gruppen

13 Kommentare
24955710-WyvmR.jpg
Bearbeitet von: "krischan2" 6. Feb
"Du bekommst also zusätzlich zum Cashback 4 Euro Bonus"

heisst hier einfach nur, dass Du bei shoop für den 50€ IKEA-Gutschein 46€ Deines angesparten Cashbacks ausgibst.
Ansonsten ist korrekt, dass es CB nur auf den Restwert abzgl. Mehrwertsteuer gibt.

"Und hat jemand letztes Jahr vll auch schon Erfahrung mit Cashback in Verbindung mit den Weihnachtskalendergutscheinen gemacht? Wird dann wirklich das gesammte CB verwehrt?"

Da sich die Weihnachtskalendergutscheine nur offline in der Filiale einlösen lassen gibt es sowieso kein Cashback.

Die Formulierung "WICHTIG: Geschenkkarten und Weihnachtskalender werden nicht vergütet." bezieht sich auf den KAUF von Weihnachtskalendern und Geschenkkarten.
Bearbeitet von: "Tonschi2" 6. Feb
Tonschi206.02.2020 15:56

Da sich die Weihnachtskalendergutscheine nur offline in der Filiale …Da sich die Weihnachtskalendergutscheine nur offline in der Filiale einlösen lassen gibt es sowieso kein Cashback.


Guter Punkt! das hatte ich übersehen
Ich finde es halt witzlos diese Aktion so in den Vordergrund zu rücken.
Cashback erhalte ich 3,36% nach Steuern, beim Umweg über den Gutschein sind es 4% ...

Mich stört am meisten das Wort "zusätzlich" in der Beschreibung.
Früher war mehr Qipu.
Tonschi206.02.2020 15:56

"Du bekommst also zusätzlich zum Cashback 4 Euro Bonus"heisst hier einfach …"Du bekommst also zusätzlich zum Cashback 4 Euro Bonus"heisst hier einfach nur, dass Du bei shoop für den 50€ IKEA-Gutschein 46€ Deines angesparten Cashbacks ausgibst.Ansonsten ist korrekt, dass es CB nur auf den Restwert abzgl. Mehrwertsteuer gibt."Und hat jemand letztes Jahr vll auch schon Erfahrung mit Cashback in Verbindung mit den Weihnachtskalendergutscheinen gemacht? Wird dann wirklich das gesammte CB verwehrt?"Da sich die Weihnachtskalendergutscheine nur offline in der Filiale einlösen lassen gibt es sowieso kein Cashback. Die Formulierung "WICHTIG: Geschenkkarten und Weihnachtskalender werden nicht vergütet." bezieht sich auf den KAUF von Weihnachtskalendern und Geschenkkarten.


Genau so würde ich das auch interpretieren. Unglücklich ist es allerdings tatsächlich schon...
krischan206.02.2020 16:06

Ich finde es halt witzlos diese Aktion so in den Vordergrund zu …Ich finde es halt witzlos diese Aktion so in den Vordergrund zu rücken.Cashback erhalte ich 3,36% nach Steuern, beim Umweg über den Gutschein sind es 4% ... Mich stört am meisten das Wort "zusätzlich" in der Beschreibung.



Es ist doch eher dazu gedacht den Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass man bei einem Einkauf bei Ikea sein bestehendes Guthaben mit einem zusätzlichen Vorteil nutzen kann.

Was soll daran bloß unverständlich oder gar störend sein?
Besser nicht darauf hingewiesen werden und sich das Guthaben dann ohne Vorteil aufs Konto überweisen lassen?



Ich kann das exemplarisch jedoch nur für MediaMarkt belegen.
Da habe ich volles Cashback von Shoop für den Kaufbetrag (abzügl. Mehrwertsteuer) erhalten auch wenn ich mit Shoop Gutscheinen bezahlt habe.
Bearbeitet von: "Mosman" 6. Feb
Es ist so:
Du hast 46 € Guthaben auf deinem Account, diese kannst du dann (statt sie aus zu zahlen) gegen einen 50 € Ikea Gutschein tauschen.

Wenn du dann bei IKEA mit diesem Gutschein einkaufst, erhältst du 4 % Cashback auf den netto Warenwert (nach Abzug des Gutscheins). Normalerweise würdest du gar kein Cashback kriegen, wenn du einen Gutschein nutzt, der nicht unter dem Reiter als solcher gelistet ist.
Man muss hier auf jeden Fall zwischen Rabatt/Aktionsgutschein und einem Wert/Geschenkgutschein unterscheiden.

Bei MediaMarkt ist es definitiv so, dass auch auf den mit dem Shoop-Wertgutschein bezahlten Betrag Cashback ausgezahlt wird.
Ehrlich gsagt würde mich wundern, wenn das bei Ika anders ist.
Bearbeitet von: "Mosman" 6. Feb
Mosman06.02.2020 17:39

Man muss hier auf jeden Fall zwischen Rabatt/Aktionsgutschein und einem …Man muss hier auf jeden Fall zwischen Rabatt/Aktionsgutschein und einem Wert/Geschenkgutschein unterscheiden.Bei MediaMarkt ist es definitiv so, dass auch auf den mit dem Shoop-Wertgutschein bezahlten Betrag Cashback ausgezahlt wird.Ehrlich gsagt würde mich wundern, wenn das bei Ika anders ist.


Komisch, beim Mediamarkt ist der Text diesbezüglich absolut identisch:
24957200-N60KQ.jpg
krischan206.02.2020 18:07

Komisch, beim Mediamarkt ist der Text diesbezüglich absolut …Komisch, beim Mediamarkt ist der Text diesbezüglich absolut identisch:[Bild]


Dann lies mall weiter unten die Bedingungen.

Ich kann dir ja nur meine persönlichen Erfahrungen schildern.
Mosman06.02.2020 16:48

Es ist doch eher dazu gedacht den Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass …Es ist doch eher dazu gedacht den Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass man bei einem Einkauf bei Ikea sein bestehendes Guthaben mit einem zusätzlichen Vorteil nutzen kann.Was soll daran bloß unverständlich oder gar störend sein?Besser nicht darauf hingewiesen werden und sich das Guthaben dann ohne Vorteil aufs Konto überweisen lassen? Ich kann das exemplarisch jedoch nur für MediaMarkt belegen.Da habe ich volles Cashback von Shoop für den Kaufbetrag (abzügl. Mehrwertsteuer) erhalten auch wenn ich mit Shoop Gutscheinen bezahlt habe.


Wenn es so funktioniert wie beim Mediamarkt will ich ja nichts gesagt haben, das wäre ja sehr nice und würde meinen Erwartungen entsprechen. Wenn e aber so läuft wie Stefan von Shoop es erklärt dann könnte man den Text beim Ikea auch einfach konkreter schreiben.
Sowas wie:
„Du kannst unsere Wert-Gutscheine benutzen und erhältst auf den Restwert deines Einkaufs (netto) weiterhin 4% Cashback“
Ich werde hier mal von meinen Erfahrungen berichten, wenn ich den ersten Einkauf gemacht habe.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler