Shoop - Wie läuft das?

11
eingestellt am 10. Okt
Ein alter Mann (fast 40) braucht Hilfe.
Wie funktioniert das mit Shoop?
Angemeldet bin ich und dann kann ich über die Seite einkaufen bzw weitergeleitet werden?
Wie komme ich an das Cashback ran? Wird das meine Account gutgeschrieben?!

Fragen über Fragen....

Besten Dank...
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
11 Kommentare
Du kaufst etwas über Shoop, es wird idealerweise getrackt, mögliches Cashback wird im Account angezeigt, nach Prüfung (kann Tage bis Monate dauern) kannst du das Geld dir auszahlen lassen.
Alles was höher ist als Centbeträge klappt im übrigen immer schlechter.

Also wenn das CB relevant für deine Kaufentscheidung sein soltle, finger weg
freewilly10.10.2019 11:10

Alles was höher ist als Centbeträge klappt im übrigen immer schlechter. Al …Alles was höher ist als Centbeträge klappt im übrigen immer schlechter. Also wenn das CB relevant für deine Kaufentscheidung sein soltle, finger weg



Kann ich so nicht bestätigen. Aber ich bin zu Aklamio gewechselt, da es dort einfach höhere Cashback-Prozente gibt
freewilly10.10.2019 11:10

Alles was höher ist als Centbeträge klappt im übrigen immer schlechter. Al …Alles was höher ist als Centbeträge klappt im übrigen immer schlechter. Also wenn das CB relevant für deine Kaufentscheidung sein soltle, finger weg


Kann ich nicht bestätigen. Innerhalb des Jahres 900 Euro Cashback erhalten. Eine einzige nachbuchungsanfrage musste gestellt werden. Ging um 4 Euro, die ich dann auch nach 2 Monaten erhalten habe. Sonst alles reibungslos. Muss also an dir liegen.
Klopper10.10.2019 11:19

Kann ich so nicht bestätigen. Aber ich bin zu Aklamio gewechselt, da es …Kann ich so nicht bestätigen. Aber ich bin zu Aklamio gewechselt, da es dort einfach höhere Cashback-Prozente gibt



Ich berichte nur über meine Erfahrungen seit 2011 bei shoop.

Nillo12310.10.2019 11:28

Kann ich nicht bestätigen. Innerhalb des Jahres 900 Euro Cashback …Kann ich nicht bestätigen. Innerhalb des Jahres 900 Euro Cashback erhalten. Eine einzige nachbuchungsanfrage musste gestellt werden. Ging um 4 Euro, die ich dann auch nach 2 Monaten erhalten habe. Sonst alles reibungslos. Muss also an dir liegen.



Leider nein. Der support hat mir sogar geschrieben, dass das "Partnernetzwerk" diesen Vorgang erfasst hat, aber halt nicht mit dem von Shoop beworbenem (deutlich) höheren Cashback Betrag.
Ich diskutiere seit Februar rum, es geht "nur" um ein paar hundert Euro, aber es ärgert mich einfach mit der Antwort abgespeisst zu werden das " sei nicht deren Problem, das Partnernetzwerk hat es halt falsch erfasst". Mehr kann man nicht tun und muss warten.
Auch das Einreichen von Belegen und screenshots bringt keinen Erfolg.
Bearbeitet von: "freewilly" 10. Okt
Besten Dank!
freewilly10.10.2019 11:28

Ich berichte nur über meine Erfahrungen seit 2011 bei shoop.Leider nein. …Ich berichte nur über meine Erfahrungen seit 2011 bei shoop.Leider nein. Der support hat mir sogar geschrieben, dass das "Partnernetzwerk" diesen Vorgang erfasst hat, aber halt nicht mit dem von Shoop beworbenem (deutlich) höheren Cashback Betrag. Ich diskutiere seit Februar rum, es geht "nur" um ein paar hundert Euro, aber es ärgert mich einfach mit der Antwort abgespeisst zu werden das " sei nicht deren Problem, das Partnernetzwerk hat es halt falsch erfasst". Mehr kann man nicht tun und muss warten.Auch das Einreichen von Belegen und screenshots bringt keinen Erfolg.


Bei welchem Händler gibts denn "ein paar hundert Euro"?

P.S. Egal welchen Cashbackanbieter man nutzt, alle benutzen die gleiche Technologie - Affiliate-Netzwerke - Trackingqualitätunterschiede sollte es also wirklich nur absolut vereinzelt geben, wo ein Cashbackanbieter eine direkte Partnerschaft mit dem Händler hat und nicht über ein Netzwerk geht (was aber die absolute Ausnahme ist). Der einzige Unterschied ist also am Ende der Support und die Raten.

P.P.S Disclamer: Ich bin einer der Gründer von Shoop, aber seit inzwischen vielen Jahren (gefühlt 5 Jahre+) nicht mehr dort operativ tätig.
Bearbeitet von: "admin" 10. Okt
admin10.10.2019 13:50

Bei welchem Händler gibts denn "ein paar hundert Euro"? P.S. Egal welchen …Bei welchem Händler gibts denn "ein paar hundert Euro"? P.S. Egal welchen Cashbackanbieter man nutzt, alle benutzen die gleiche Technologie - Affiliate-Netzwerke - Trackingqualitätunterschiede sollte es also wirklich nur absolut vereinzelt geben, wo ein Cashbackanbieter eine direkte Partnerschaft mit dem Händler hat und nicht über ein Netzwerk geht (was aber die absolute Ausnahme ist). Der einzige Unterschied ist also am Ende der Support und die Raten.P.P.S Disclamer: Ich bin einer der Gründer von Shoop, aber seit inzwischen vielen Jahren (gefühlt 5 Jahre+) nicht mehr dort operativ tätig.



Ferienhausbuchung.
Da macht es schon einen Unterschied, da die Beträge i.d.R. bei einem großen Haus im mittleren vierstelligen Bereich liegen.
Und da ist es ein Unterschied ob das normale Cashback erfasst wird oder halt eben der Aktionsprozentsatz.
Ich weis, dass Du der Gründer von Shoop (ex Qipu) bist. Seit dem Du nicht mehr dabei bist ist es tendenziell schlechter geworden.

Edit: Ich verstehe halt nicht, wieso man mit etwas wirbt und dann eine große Blackbox aus dem Ganzen macht und die Schuld auf andere schiebt.
Ich habe mit einer definierten Cashbackrate gebucht, alles bezahlt, den Urlaub genossen und Shoop trackt es einfach falsch.
Das ist nicht mein Problem (das Problem des Kunden) sondern jenes von Shoop. Im Zweifel muss dort in Vorleistung getreten werden und dann mit dem Anbieter diskutiert werden, das wäre Kundenorientiert (und mMn der einzig richtig weg).
Ich habe nicht über das Partnernetzwerk gebucht, sondern über Shoop. Ich verstehe nicht was daran so schwer ist.


Eingereicht habe ich die original Rechnung und den Screenshot der Aktionscashbackrate. Die Schuld wird immer beim Pertnernetzwerk gesucht
Bearbeitet von: "freewilly" 10. Okt
Zur Info. Du kannst Deinen Warenkorb vollpacken. Dann gehst du zu shoop, meldest dich an und springst von dort auf die Händlerseite ab. Auf dieser Seite klickst du wieder in den Warenkorb und schließt die Bestellung ab. Wenn Du danach wieder auf die shoop-Seite gehst, kommt ein Popup mit der Frage, ob du gerade etwas gekauft hast und Du eine Einkaufserinnerung setzten möchtest.
Idealerweise wird der Einkauf nach 1-2Stunden dann getrackt.
Wenn es länger als 2-3 Tage dauert, schon mal nachfragen.
Wenn nichts retourniert wird, wird das cashback ca. nach der angegebenen Dauer gutgeschrieben. Du kannst es Dir dann auszahlen lassen, oder auf der shoop-Seite Gutscheine kaufen. Das Angebot variiert, manchmal kann man ein paar Euros sparen.
Ich hatte eigentlich noch keine größeren Probleme mit Tracking und Auszahlung des Guthabens. Was schon mal passiert, wenn man einen Artikel von mehreren zurückschickt, wird das gesamte Cashback abgelehnt.
Für mich ist es geschenktes Geld.
Die Einkaufserinnerung ist allerdings nur da, damit man selbst den überblick hat für welches Weiterleiten man noch Cashback zu bekommen hat. Ansonsten genau so, erst normal zum Shop, alles in den Warenkorb, Seite komplett schließen, dann zu shoop und zum Shop weiterleiten lassen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen