Shoop/Qipu macht Tarife teurer?

Moin,

ich hatte gerade ein irritierendes Erlebnis: Ich wollte Entega-Strom bestellen und der angezeigte Monatspreis wurde durch Qipu teurer.
Mit Qipu wird zwar dann ein 40-Euro-Amazongutschein angezeigt, aber das macht den Mehrpreis nicht wett.

32,19 € mit Qipu
27,90 € ohne Qipu

Absolut gleicher Tarif, gleiche PLZ, gleicher Verbrauch, natürlich.
Löscht man das Qipu-Cookie sinkt der Preis auch wieder.

Find ich etwas ärgerlich, dass der Tarif durch Cashback-Nutzung teurer ausfällt als ohne. Ziemlich intransparent, die URLs sind gleich und alles. Muss man schon genau aufpassen um das zu merken.
Der Entega-Chat wusste natürlich von nix. Bzw. kapierte gar nicht um was es geht.
Na gut, geh ich halt den Umweg über Verivox.

Ich hab von Individual-Pricing ja schon gehört, aber wenn das bei Cashback nun auch Einzug hält, wird die Sache witzlos.

Schon jemand ähnliches beobachtet?

Beliebteste Kommentare

Ah ok, das ist also nicht außergewöhnlich.
Nur eine weitere Hürde für den echten mydealzer.

Mein Bestpreis war jetzt tatsächlich Shoop>Verivox>Entega

Mehr Köche, mehr Brei. In diese Fall. ;-)

24 Kommentare

Machen alle so. Von irgendwas müssen die ja auch Leben Schlussfolgerung: Vergleichen ja, bestellen immer schön im Icognito Modus beim Anbieter direkt.
Bearbeitet von: "3G4G" 22. November

Gibts bei Buchungen über ebookers zB auch. Meistens ist der Preis dann exakt um den Cashbackbetrag höher .

Das Problem hatte ich auch schon ... welche Seite das genau war, kann ich leider nicht mehr sagen. Jedenfalls war der Preis ohne Weiterleitung via Qipu günstiger als der Preis mit Qipu-Cashback ... deshalb empfiehlt sich der cross check immer !!! ... nix für ungut ...

Ist mir schon häufig, bei verivox und check24 aufgefallen. Da es meist das Cashback vom Anbieter selbst und nicht diesen Preisvergleichsportalen gibt, bietet es sich natürlich an, den Vertrag dann direkt beim Anbieter abzuschließen...

Ich mache auch immer beides. Vergleich bei check24/verifox und dann im Inkognito-Modus direkt beim Anbieter. Mit und ohne Qipu.

Generell denke ich sowieso erst danach an Qipu bzw. Shoop und da fällt es ja direkt auf, wenn sich der Preis verändert.

Ah ok, das ist also nicht außergewöhnlich.
Nur eine weitere Hürde für den echten mydealzer.

Mein Bestpreis war jetzt tatsächlich Shoop>Verivox>Entega

Mehr Köche, mehr Brei. In diese Fall. ;-)

Nicht nur das, wenn sie nur dann auch die Cashbacksummen aus bezahlen würden und
einen nicht wie so oft bei höheren Raten mit irgendwelchen Geschichten kommen würden
warum man das Geld nicht bekommt, oder einen mit Aufgeben die sehr Zeitaufwendig
sind beschäftigen um einen Nachweis zu führen, merkwürdig ist nur das alle kleinen
Raten immer klappen und nur die großen geblockt werden....oder eben man wegen
der vielen vertahnen Zeit aufgibt....

Auch ein Strategie.

bayernexvor 1 h, 44 m

Nicht nur das, wenn sie nur dann auch die Cashbacksummen aus bezahlen würden undeinen nicht wie so oft bei höheren Raten mit irgendwelchen Geschichten kommen würdenwarum man das Geld nicht bekommt, oder einen mit Aufgeben die sehr Zeitaufwendigsind beschäftigen um einen Nachweis zu führen, merkwürdig ist nur das alle kleinenRaten immer klappen und nur die großen geblockt werden....oder eben man wegender vielen vertahnen Zeit aufgibt....Auch ein Strategie.



Korrekt! Habe voriges jahr für 4000€ einen Urlaub gebucht wären ca. 200 € Cashback gewesen. Habe den gleichen Browser wie sonst verwendet, der nur dafür genutzt wird ohne Plug-Ins etc. Wurde nicht getracked und auf Nachfrage kam sofort die Antwort das das nicht geht da der Cashback jemandem anders gutgeschrieben wurde...

Cashbackportale generell sind der so ziemlich intransparenteste Mist überhaupt. Nutze das nur noch bei Portalen wo es keine Gutscheine oder ähnliches gibt.

Von irgendwas müssen die ja leben
Das machen ja immer mehr Gewerbetreibende. Im eigenen Shop niedrigster Preis, dann eBay über 10% teurer und Amazon 15-20% teurer. Wer unbedingt bei Amazon/eBay kaufen möchte, darf gern mehr zahlen.

JEH1985vor 25 m

Von irgendwas müssen die ja leben Das machen ja immer mehr Gewerbetreibende. Im eigenen Shop niedrigster Preis, dann eBay über 10% teurer und Amazon 15-20% teurer. Wer unbedingt bei Amazon/eBay kaufen möchte, darf gern mehr zahlen.



Es gibt aber auch den umgekehrten weg. Würde immer beides checken

Schon ärgerlich, danke für den Hinweis.
So eine Verarsche sollte wettbewerbsrechtlich verboten werden.

Habe Qipu bislang nur für hotels.com genutzt und habe da immer den normalen Tarif bekommen und immer das Cashback problemlos ausgezahlt bekommen (insgesamt > 400 Euro)

Das ist bei vielen Cashback und Vergleichsseiten so. Total nervig. Meiner Meinung nach ist check24 und verifox eh nur Augenwischerei. Preisvergleich für die Massen...


Bei Qipu hatte ich das gleiche Problem bei Hotelseiten, Verifox, check24 und ner apothekenseite. Wie gesagt man muss immer 5x prüfen

hansdampf334vor 13 h, 0 m

Gibts bei Buchungen über ebookers zB auch. Meistens ist der Preis dann exakt um den Cashbackbetrag höher .



kann ich nicht bestätigen, Preis war bei mir immer gleich - egal ob über ebookers direkt oder über shoop

Nehmt ihr immer qipu? Teilweise gibt es von anderen Seiten doch mehr ...

Das ist alles ein alter Hut und liegt nicht an Qipu, shoop oder auch Tamola oder Aklamio. Das liegt immer am jeweiligen Seitenbetreiber. Das beste Beispiel ist bzw. war Unister. Unister hat eine Vereinbarung mit Kayak und hat dort immer günstigere Preise eingespielt. Diese Preise konnte man über keine andere Seite bekommen. Nicht einmal über AIDU oder Flüge.de selbst.
Das gilt auch für idealo. Ich habe das Beispiel schon in einem anderen Thread gebracht: Jacob Elektronik. Je nach Einstiegsseite wird auf andere Seiten verlinkt und dort sind dann Preise für gewisse Produkte günstiger direkt.jacob.dejacob.de/
Das gleiche passiert über irgendwelche Google Kampagnen oder Landingpages eines Shops. Dort gibt es dann plötzlich Preise oder Aktionen die man auf der eigentlichen Seite gar nicht findet.
Einfachmal die Cookies löschen und erneut versuchen. Wobei sich das durch das Cookieless Tracking auch bald erledigt hat.

Icecreammanvor 2 h, 56 m

kann ich nicht bestätigen, Preis war bei mir immer gleich - egal ob über ebookers direkt oder über shoop


Zufällig den Cookie noch im Cache gehabt?

hansdampf334vor 18 m

Zufällig den Cookie noch im Cache gehabt?



nö ich habs ja parallel in unterschiedlichen Browsern gehabt

chrhiller187vor 10 h, 46 m

Schon ärgerlich, danke für den Hinweis.So eine Verarsche sollte wettbewerbsrechtlich verboten werden.Habe Qipu bislang nur für hotels.com genutzt und habe da immer den normalen Tarif bekommen und immer das Cashback problemlos ausgezahlt bekommen (insgesamt > 400 Euro)



Hotels.com hat aber auch teilweise andere Preise bei Einstieg z. B. über Trivago. Ich buche aber jedes Hotel mit Hotels.com und Cashback. Die haben da so etwas feines wie eine Preisgarantie. Einfach die Hotline anrufen, die auf Englisch auch 24h erreichbar ist, und sagen man hat einen günstigeren Preis gefunden. Das Cashback des ursprünglichen Betrages wird immer ausgezahlt. Ein Tipp meiner Seite ist, wenn man über einen anderen Einstieg das Hotel günstiger bekommt, das niemals so sagen, Mitarbeiter verstehen das nicht, immer sagen der günstige Preis ist auf Trivago.de oder einer anderen Einstiegsseite
Tipp 2: Auf der Seite des Hotels gucken wie der Preis dort ist und dann über Hotels.com mit Preisgarantie
Bearbeitet von: "ulfilein007" 23. November

Musavor 3 h, 40 m

Das ist alles ein alter Hut und liegt nicht an Qipu, shoop oder auch Tamola oder Aklamio. Das liegt immer am jeweiligen Seitenbetreiber. Das beste Beispiel ist bzw. war Unister. Unister hat eine Vereinbarung mit Kayak und hat dort immer günstigere Preise eingespielt. Diese Preise konnte man über keine andere Seite bekommen. Nicht einmal über AIDU oder Flüge.de selbst.Das gilt auch für idealo. Ich habe das Beispiel schon in einem anderen Thread gebracht: Jacob Elektronik. Je nach Einstiegsseite wird auf andere Seiten verlinkt und dort sind dann Preise für gewisse Produkte günstiger https://direkt.jacob.de https://www.jacob.de/Das gleiche passiert über irgendwelche Google Kampagnen oder Landingpages eines Shops. Dort gibt es dann plötzlich Preise oder Aktionen die man auf der eigentlichen Seite gar nicht findet. Einfachmal die Cookies löschen und erneut versuchen. Wobei sich das durch das Cookieless Tracking auch bald erledigt hat.



Ja, die Variante ist mir auch länger bekannt. "Geheime Rabatte" quasi. Belohnung für die Jäger und Sucher. Aber hier war eben das interessante, dass es nicht besonders billige Preise dank zwischengeschaltetem Portal gab, sondern im Gegenteil eine Strafgebühr.

MatziSchatzivor 3 h, 53 m

Nehmt ihr immer qipu? Teilweise gibt es von anderen Seiten doch mehr ...



Selten gibt es von anderen CB-Anbietern mehr, meist haben die aber höhere Auszahlungsgrenzen oder einen schlechteren Ruf.
Insofern, wenns nicht gerade Sonderaktionen oder gute Deals gibt, die zu einer sofortigen Auszahlung führen, bleib ich bei Qipu.
Interessant übrigens, dass neben DKB jetzt auch Comdirect sowas anbietet.
Aber genau wie bei BahnBonus oder Payback-Online wollen diese großen Anbieter fast immer einen deutlich größeren Teil der Provision selbst behalten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welches China Android Autoradio35
    2. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren811
    3. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…68
    4. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln65

    Weitere Diskussionen