Shopping: Länger Deals schießen bei flexiblen Öffnungszeiten in Bayern!

Ich bin mir ja nicht so sicher ob dieses Thema bei Mydealz reingehört, aber aktuell gibt es eine Petition zu flexiblen Ladenöffnungszeiten in Bayern.
Da wir in Bayern für die lokalen Deals immer vor 20 Uhr in die Läden stürmen müssen, würde ich es sehr schätzen wenn ich mir in Zukunft damit auch etwas mehr Zeit lassen kann

Die Petition freut sich über Unterschriften aus ganz Deutschland, dass wir in Deutschland auch einen Schritt näher am Stressfreien Shoppen sind.

openpetition.de/pet…hen

16 Kommentare

Bin eher dafür das Bundesweit kürzere Öffnungszeiten z.B. Bis 20 Uhr eingeführt werden.

Kann ja nicht so schwer sein bis 20 Uhr einkaufen zugehen.

skyhase06

Bin eher dafür das Bundesweit kürzere Öffnungszeiten z.B. Bis 20 Uhr eingeführt werden. Kann ja nicht so schwer sein bis 20 Uhr einkaufen zugehen.



Gut, dass wir keine Schichtarbeit haben und nur 8-16 Uhr Bürojobs

Verfasser

skyhase06

Bin eher dafür das Bundesweit kürzere Öffnungszeiten z.B. Bis 20 Uhr eingeführt werden. Kann ja nicht so schwer sein bis 20 Uhr einkaufen zugehen.



Oh, wieso das denn?
Ich finde es sehr schwierig bis 20 Uhr meine Einkäufe zu erledigen...

Also hier (in Bayern) ist in den Wintermonaten in allen größeren Kaufhäusern (Kaufland etc) ab 19 Uhr tote Hose - ich bräuchte es nicht unbedingt.
Aber für Hausfrauen die z.b von 18-22 Uhr Zeit hätten an die Kasse zu sitzen oder Regale auffüllen , weil dann der Mann schon zuhause ist, find ich es okay

also ich als in Bayern im Einzelhandel arbeitender sage: nein danke

skyhase06

Bin eher dafür das Bundesweit kürzere Öffnungszeiten z.B. Bis 20 Uhr eingeführt werden. Kann ja nicht so schwer sein bis 20 Uhr einkaufen zugehen.


Bei Schichtarbeit hast du keine möglichkeit zwischen 7 und 20 Uhr einkaufen zu gehen?*kopfschüttel*

die bayern sind ja eh ein völkchen für sich.... .lasst die mal machen in bayern:-)

skyhase06

Bin eher dafür das Bundesweit kürzere Öffnungszeiten z.B. Bis 20 Uhr eingeführt werden. Kann ja nicht so schwer sein bis 20 Uhr einkaufen zugehen.



Bei Schichtarbeit hat man morgens (nach der Arbeit) zu Recht keine Lust einkaufen zu gehen, weil es schwer genug ist Schlaf zu finden. Bei Mittagsschicht will man NACH der Arbeit einkaufen, weil man ja nicht den ganzen Tag das Essen im Auto rumgammeln haben möchte.
Und welcher Laden (außer Bäcker) hat ab 7 auf? Bei uns kaum einer aber trotzdem bis 22 Uhr Abends.
Und zu der Mehrarbeit: Wenn länger auf ist werden mehr Leute angestellt ist doch super!

Dank Schichtarbeit hab ich immer entweder vormittags oder nachmittags oder beides(Nachtdienst) frei. Geht wohl eher um die armen Studis, die es vor der Vorlesung um 1800 nicht schaffen und danach noch einkaufen müssen.

qwaffl

Dank Schichtarbeit hab ich immer entweder vormittags oder nachmittags oder beides(Nachtdienst) frei. Geht wohl eher um die armen Studis, die es vor der Vorlesung um 1800 nicht schaffen und danach noch einkaufen müssen.


Du triffst es auf den Punkt, danke. Die Leute soll einer mal verstehen.

Verfasser

Ich finde es eigentlich schon immer höchst eigenartig, dass man in Deutschland an einem Sonntag nicht einkaufen kann.
Habe viel im Ausland gelebt und in Los Angeles war Sonntag auf den Promenaden das größte Geschäft mit allen Familien, Touristen und jungen Paaren..

Mal mein Senf zu dieser Petition:

1. Falsche Anlaufstelle: In der Petition geht es um die Stadt München. Die Ladenöffnungszeiten des Bundesladenschlussgesetzes gesetzlich mit Landesrecht zu modifizieren ist heute Sache der Länder und sicher nicht Job der Stadt München. Die Petition geht also an den falschen Adressaten.

2. Außerdem kann man die Sinnhaftigkeit des Mittels bestreiten, also darüber, ob eine Klick-Petition sonderlich hilfreich sein wird. Es gibt in Bayern das nützlichere Mittel des Volksbegehrens mit ggf. anschließendem Entscheid. Das ginge dann auch an den richtigen Adressaten der Aktion.

3. Um das Begehren wirkungsvoll durchsetzen zu können, bedürfte es aber vieler Leute, die es mit ihrer Unterstützung tragen. Mir scheint es, als würde sich der Inhalt der Petition sehr spezifisch an eine Hand voll Leute richten. Hauptsächlich wohl Langstrecken-Pendler und dann noch sonstige Mitbürger, die bei Öffnungszeiten von 6–20 Uhr in 14 Stunden nicht in der Lage sind 15-30 Minuten für die notwendigen Einkäufe des täglichen Lebens aufzubringen. Wer genau letztere Gruppe ausmachen soll, das kann ich aber nicht sagen.

Nur als Vergleich: Der Berliner lacht, wenn er nach Wien fährt und Abends einkaufen will. Dort sind die Öffnungszeiten in der Praxis häufig deutlich kürzer als in Bayern. Entgegen einem verbreiteten Irrtum stirbt man aber auch nicht automatisch, wenn man nur 10-12 Stunden für die Einkäufe des täglichen Lebens hat. Ansonsten wäre Wien mit seinen etwa 1,8 Millionen Einwohnern (München hat etwa 1,4 Millionen) heute entvölkert.

4. Zuletzt sei noch darauf verwiesen, dass noch längere Öffnungszeiten wirtschaftlich vorteilhaft sein können. Die FDP hat in der kurzen Zeit ihrer aktiven bayerischen Politik versucht längere Ladenöffnungszeiten durchzukriegen. Erfolglos, wie wir heute wissen.

Die Bayern..... wir Berliner kaufen rund um die Uhr ein.

Richtig schlimm isses in Italien, wo viele Supermärkte um 19:00 schließen und am Samstag schon um 12:30 oO

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Deformierte Waren von easycosmetic.de99
    2. Postbank zahlt Wilkommensbonus nicht & antwortet nicht - help ?1213
    3. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1611951
    4. BT-Kopfhörer ohne Kabel, wie Airpods?818

    Weitere Diskussionen