Sicherheitshinweis Advanzia (gebührenfrei Mastercard?)

4
eingestellt am 21. Feb 2011
Ich bin mir sicher einige dürften heute auch über diesen Wiso Beitrag gestolpert sein. In der eine junge Lehrerin per Kreditkarte Kaffeepads bestellt hat(sieht mir stark nach einer Mydealzerin mit der Gebührenfrei Mastercard von der Advanzia Bank) und dann eine böse Überraschung auf der Kreditkartenrechnung hatte. Eigentlich denkt man, man könne diesen Betrag zurückerstatten lassen, doch wenn der Mastercard Secure Code eingegeben wird, dann haftet der Kunde nicht die Bank (hier wurde anscheind über einen Trojaner vom PC der Code abgegriffen). Meine Karte ist zwar noch mit 200 € gedeckelt und ich habe stets die neuste Internetsecurity drauf, dennoch finde ich dieses Sicherheitsloch unschön, besonders wenn es zu Kosten der Kunden geht. Das soll jetzt nur als Hinweis darauf dienen, vlt kann es ja Fabian auch in der Kreditkartenübersicht erwähnen wenn er das für nötig hält.

Link zum Video :

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1265940/3-D-Secure:-Ist-der-Kunde-der-Dumme?

4 Kommentare

Hat überhaupt nichts mit Advanzia zu tun!
Das sind die Bedingungen die Mastercard und auch Visa vorgeben. Ich halte das auch für sehr bedenklich, ist aber das gleiche, wie bezahlen mit PIN, dass wird im Normalfall auch nicht erstattet, weder bei Bankautomaten, noch bei Terminals.

Allerdings können falsche Beträge und auch Nichtlieferung über die KK-Firma reklamiert werden. Ich habe da eher kulante Erfahrungen von Bekannten gehört. Das Problem besteht als wirklich nur, wenn das Passwort auspioniert wird.

PS: Ich hoffe die KK-Firmen setzen auch bald etwas wie "chipTAN" für das Onlinebankung ein, das wäre immerhin sicher. Durch iframes und änliches ist oft nicht wirklich ersichtlich, ob es sich um die echte oder um die gefälschte Seite zu SecureCode/VerifiedbyVisa handelt.

Grüße!

Hat überhaupt nichts mit Advanzia zu tun!
Das sind die Bedingungen die Mastercard und auch Visa vorgeben. Ich halte das auch für sehr bedenklich, ist aber das gleiche, wie bezahlen mit PIN, dass wird im Normalfall auch nicht erstattet, weder bei Bankautomaten, noch bei Terminals.

Allerdings können falsche Beträge und auch Nichtlieferung über die KK-Firma reklamiert werden. Ich habe da eher kulante Erfahrungen von Bekannten gehört. Das Problem besteht als wirklich nur, wenn das Passwort auspioniert wird.

PS: Ich hoffe die KK-Firmen setzen auch bald etwas wie "chipTAN" für das Onlinebankung ein, das wäre immerhin sicher. Durch iframes und änliches ist oft nicht wirklich ersichtlich, ob es sich um die echte oder um die gefälschte Seite zu SecureCode/VerifiedbyVisa handelt.

Grüße!

Wer weiß, kann ja gut sein, dass gerade unsre liebe günstige Advanzia diese Bedingung gnadenlos ausnutzt, statt sich kulant zu zeigen - danke für den Beitrag, werd mein Kreditlimit mal runterschrauben lassen (hab mal ne Erhöhung beantragt, hatte dann 350€ limit und imnächsten monat plötzlich 3500 oO)

Ist bei jeder Bank genau so und hat - wie bereits erwähnt - nichts mit Advanzia zu tun.
Übrigens, wenn ein Kauf mit geklauten Kreditkartendaten unternommen wird und der Shop kein 3D Secure Verfahren eingesetzt hat, bleibt der Shopbetreiber auf den Kosten sitzen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gute Uhr für Business Look gesucht67
    2. Vorraussichtlicher Preis des Xiaomi Redmi Note 5?45
    3. Amazon Cyber Monday Kindle Paperwhite66
    4. booking.com Genius Status1421

    Weitere Diskussionen