Siebträgermaschine

22
eingestellt am 19. Jan
Hallo zusammen,

gibt es hier paar Profils die mir sagen können worauf ich bei einer Siebträger-Maschine aufpassen muss? Würde mir gerne was ordentliches hinstellen.

Hätte jetzt an diese Maschine gedacht:
testberichte.de/p/s…tml

Vielen Dank für eure Hilfe!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

22 Kommentare
In diesem Preissegment gibt es kaum Alternativen.
Ich habe zwei Jahre lang jeweils eine Gastroback und eine Sage gehabt bevor ich dann in das „richtige“ Spielzeug investiert habe.
Die Sage funktioniert, jedoch sind die Bezüge leider variierend. Manchmal mahlt die Mühle unterschiedlich, mal fließt zu viel Wasser. Alles in allem funktioniert sie aber gut für den Einstieg und gelegentlichen Espresso. Konstanz ist aber wichtig bei einem guten Espresso und irgendwann habe ich gemerkt, dass da noch mehr geht und ich auch mehr will und mich diese Abweichungen der Sage nervten.
„Richtige“ Siebträger fangen um und bei 1.500 Euro aufwärts an, Mühle noch nicht eingerechnet. Ist n teures Vergnügen, aber jeden Cent wert.
Wichtig sind in jedem Fall gute Bohnen, egal ob (beispielsweise) Sage oder ECM Siebträger. Probier bitte nicht Lavazza oder „Barista“ Bohnen aus dem Supermarkt, sondern probier ruhig auch bei der Sage 3rd Wave Röster, wie Coffee Circle. Da kostet das Kilo bis zu 30 Euro, aber selbst mit der Sage sind dann halbwegs gute Bezüge machbar und es schmeckt tausendmal besser.
Bearbeitet von: "Seba2000" 19. Jan
Ein Kollege hat die Lelit PL41EM und ist sehr zufrieden damit. Es gibt alle paar Monate gute Deals, zuletzt für die PL41TEM und die PL42EM im Bereich 350-400€. Normalpreis ist 400-500€.

Die Lelits haben einen Kessel und die Sage hat einen Thermoblock.
chithanh20.01.2020 01:37

Ein Kollege hat die Lelit PL41EM und ist sehr zufrieden damit. Es gibt …Ein Kollege hat die Lelit PL41EM und ist sehr zufrieden damit. Es gibt alle paar Monate gute Deals, zuletzt für die PL41TEM und die PL42EM im Bereich 350-400€. Normalpreis ist 400-500€.Die Lelits haben einen Kessel und die Sage hat einen Thermoblock.


Was ist denn der unterschied zwischen Kessel und Thermalblock?
MasterDizzazter20.01.2020 09:22

Was ist denn der unterschied zwischen Kessel und Thermalblock?


Kessel muss erst erhitzt werden, hält dann aber einige hundert ml bis zu einem Liter (normale Geräte für zu Hause) vor (Dampf und Wasser für Espresso).
Seba200019.01.2020 23:39

In diesem Preissegment gibt es kaum Alternativen. Ich habe zwei Jahre lang …In diesem Preissegment gibt es kaum Alternativen. Ich habe zwei Jahre lang jeweils eine Gastroback und eine Sage gehabt bevor ich dann in das „richtige“ Spielzeug investiert habe.Die Sage funktioniert, jedoch sind die Bezüge leider variierend. Manchmal mahlt die Mühle unterschiedlich, mal fließt zu viel Wasser. Alles in allem funktioniert sie aber gut für den Einstieg und gelegentlichen Espresso. Konstanz ist aber wichtig bei einem guten Espresso und irgendwann habe ich gemerkt, dass da noch mehr geht und ich auch mehr will und mich diese Abweichungen der Sage nervten.„Richtige“ Siebträger fangen um und bei 1.500 Euro aufwärts an, Mühle noch nicht eingerechnet. Ist n teures Vergnügen, aber jeden Cent wert. Wichtig sind in jedem Fall gute Bohnen, egal ob (beispielsweise) Sage oder ECM Siebträger. Probier bitte nicht Lavazza oder „Barista“ Bohnen aus dem Supermarkt, sondern probier ruhig auch bei der Sage 3rd Wave Röster, wie Coffee Circle. Da kostet das Kilo bis zu 30 Euro, aber selbst mit der Sage sind dann halbwegs gute Bezüge machbar und es schmeckt tausendmal besser.


Naja 1500€ als Mindestmaß finde ich jetzt schon überzogen. Man braucht für Espresso nicht zwingen einen Zweikreiser. Und für passable Einkreiser mit PID und allem drum und dran ist man auch mit 500€ dabei.

@MasterDizzazter wie oben schon gesagt. Schau dich mal bei den Lelits um. Gerade die PL41TEM oder PL42TEMD sind ein guter Einstieg.
Seba200020.01.2020 09:28

Kessel muss erst erhitzt werden, hält dann aber einige hundert ml bis zu …Kessel muss erst erhitzt werden, hält dann aber einige hundert ml bis zu einem Liter (normale Geräte für zu Hause) vor (Dampf und Wasser für Espresso).


Das heißt thermal ist besser? Weil keine Anlaufzeit?
MasterDizzazter20.01.2020 10:21

Das heißt thermal ist besser? Weil keine Anlaufzeit?


Thermoblock = schnell betriebsbereit (30-60s), wie beim Durchlauferhitzer
Kessel = Kesselinhalt muss komplett erwärmt werden, das dauert mind. 10-15 Minuten bis zum ersten Bezug, dafür i.d.R. temperaturstabiler

Auch ich empfehle dir, dich im Kaffee-netz zu informieren
Wenn man es morgens immer eilig hat und der einzige Kaffeetrinker ist -> Thermoblock. (Wobei dann vielleicht ein Kaffeevollautomat noch sinnvoller wäre...)
Wenn man eine Gruppe von mehreren Kaffeetrinkern zu versorgen hat, oder vielleicht auch noch heißes Wasser für einen Tee mit der Maschine erzeugen will -> Kessel.
Als Anfänger machst du mit der Sage Barista Express nichts falsch.
Ich habe sie auch zuhause, obwohl im Keller noch eine Pavoni, Gaggica und Rancilio Mühle schlummert.

Wir haben morgens einfach nicht den Nerv 15 Minuten zu warten bis alles läuft. Meine Frau vor allem nicht.
Vollautomat haben wir davor gerade aussortiert, weil es einfach total unhygienisch ist und wir immer wieder Reste an der Brühgruppe hatten. Eine Siebträgermaschine ist simpel und zudem einfach zu reinigen.

Ich benutze die Mauro Bohnen (MAURO SPECIAL BAR) - die Mühle ist auf der feinstmöglichen Einstellung bei der Sage.
Durchlaufzeit und das übrige passt damit. Einziges Manko bei der Sage Mühle ist, dass ich sie nicht feiner stellen kann - gibt sicherlich Bohnen bei denen das nötig wäre.

Im Endeffekt mach die Siebträgermaschine nichts anderes als heißes Wasser durch den Siebträger zu pressen. Man kann daraus eine Raketenwissenschaft machen, oder eben bei seinen "Leisten" bleiben.
Bearbeitet von: "stallion1811" 20. Jan
Nabend,

ich befinde mich derzeit auf der Suche nach einer für "Anfänger" geeigneten Siebträgermaschine.
Mir ist klar, dass die wirklich qualitativen Maschinen erst ab 500€+ anfangen, jedoch würde ich am Anfang ungerne so viel in eine Maschine stecken.

Wären denn Maschinen wie z.b:

- De’Longhi EC685
- WMF Lumero
oder die
- Graef ES 403

empfehlenswert ?

Kann man sich so eine Maschine denn für den Anfang zulegen ?
Das Warten auf das Aufwärmen ist doch ganz einfach lösbar (außer bei spontanem Bezug): Zwischensteckdose mit Timer bzw. eine Eve Energy (oder ähnlich), da kann ich neben Zeitplänen schon von unterwegs die Maschine per App oder Routinen einschalten. So mache ich es schon seit der Sage. Nun hängt bei mir ne Profitec dran.
Bearbeitet von: "Seba2000" 20. Jan
LTekk20.01.2020 16:49

Nabend,ich befinde mich derzeit auf der Suche nach einer für "Anfänger" g …Nabend,ich befinde mich derzeit auf der Suche nach einer für "Anfänger" geeigneten Siebträgermaschine.Mir ist klar, dass die wirklich qualitativen Maschinen erst ab 500€+ anfangen, jedoch würde ich am Anfang ungerne so viel in eine Maschine stecken.Wären denn Maschinen wie z.b:- De’Longhi EC685- WMF Lumerooder die - Graef ES 403empfehlenswert ?Kann man sich so eine Maschine denn für den Anfang zulegen ?


Stell dir mal Schlagwortalarme für "Sage" und "Bambino", dieser Deal kam in den letzten Wochen recht regelmäßig (was für die Zukunft natürlich keine Garantie darstellt):

mydealz.de/dea…919

Nichts für die Ewigkeit, und 100% Geschmack und Konstanz erreichst du (deutlich) nicht, eine leicht bittere Note. Aber eine bessere P/L wirst du im billig Bereich nicht bekommen.
Oder schau mal bei eBay. Das ist immer mein Tip hier für alle. Der Servicepartner von Sage verkauft dort refurbished Geräte zu ziemlich guten Preisen. Dort hab ich meine für 270 statt 500 ergattern können. Minimale Gebrauchsspuren, Zubehör neu, gewartet, viele neutrale, 1 Jahr Garantie.
MasterDizzazter20.01.2020 09:22

Was ist denn der unterschied zwischen Kessel und Thermalblock?


Btw, ohne dir etwas unterstellen zu wollen (vielleicht hattest du gerade einfach keine Zeit), aber wenn du dir wirklich einen guten siebträger zulegen willst, solltest du schon auch Lust haben dich mit der grundsätzlichen Funktionsweise auseinanderzusetzen.
Dazu gehören dann auch Unterschiede bei den verbauten Komponenten.
Wenn du da keinen Spaß dran haben solltest, wird das auf Dauer auch mit der besten Maschine nichts.
toptoptop21.01.2020 08:07

Btw, ohne dir etwas unterstellen zu wollen (vielleicht hattest du gerade …Btw, ohne dir etwas unterstellen zu wollen (vielleicht hattest du gerade einfach keine Zeit), aber wenn du dir wirklich einen guten siebträger zulegen willst, solltest du schon auch Lust haben dich mit der grundsätzlichen Funktionsweise auseinanderzusetzen.Dazu gehören dann auch Unterschiede bei den verbauten Komponenten.Wenn du da keinen Spaß dran haben solltest, wird das auf Dauer auch mit der besten Maschine nichts.


Kann ich nur unterzeichnen. Dann lieber VA oder Kapsel und gut.
LTekk20.01.2020 16:49

De’Longhi EC685? Kann man sich so eine Maschine denn für den Anfang zu …De’Longhi EC685? Kann man sich so eine Maschine denn für den Anfang zulegen ?


Wenn du im Bereich ~200€ bleiben willst, kannst du z.B. eine DeLonghi EC685 und eine günstige Kaffeemühle wie die von Tchibo nehmen.
Die DeLonghi hat ein Crema-Sieb was für gut gemahlenen und getamperten Kaffee eher nicht optimal ist, und die Mühle mahlt normalerweise für Espresso nicht fein genug -- aber in Kombination geht es dann doch wieder recht ordentlich.

Nachteil ist dass sobald eine bessere Espresso-Maschine ohne Crema-Sieb angeschafft wird, auch gleich eine neue, bessere Kaffeemühle erforderlich ist.
toptoptop21.01.2020 08:07

Btw, ohne dir etwas unterstellen zu wollen (vielleicht hattest du gerade …Btw, ohne dir etwas unterstellen zu wollen (vielleicht hattest du gerade einfach keine Zeit), aber wenn du dir wirklich einen guten siebträger zulegen willst, solltest du schon auch Lust haben dich mit der grundsätzlichen Funktionsweise auseinanderzusetzen.Dazu gehören dann auch Unterschiede bei den verbauten Komponenten.Wenn du da keinen Spaß dran haben solltest, wird das auf Dauer auch mit der besten Maschine nichts.


Ich wills einmal richtig verstehen und eingewiesen bekommen und gut ist. Spielen will ich damit nicht 😄.

Hatte in Spanien mal einen espresso, der war so dickflüssig und quasi pur crema, sowas hätte ich gern wieder.
MasterDizzazter25.01.2020 23:25

Ich wills einmal richtig verstehen und eingewiesen bekommen und gut ist. …Ich wills einmal richtig verstehen und eingewiesen bekommen und gut ist. Spielen will ich damit nicht 😄. Hatte in Spanien mal einen espresso, der war so dickflüssig und quasi pur crema, sowas hätte ich gern wieder.


Dann empfehle ich dir einen Barista Kurs. Manche Fachgeschäfte bieten sowas an. Ein guter Fachhändler wird dir auch eine Einweisung in deine neue Maschine geben. Der Rest ist Übung.
Aktuell gibt es die Lelit wieder ziemlich günstig: mydealz.de/dea…621
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler