Simkarten mit 100gb Datenvolumen aus Frankreich in Deutschland nutzen

11
eingestellt am 6. Jan
Hi,

sind hier Leute die ausländische Simkarten nutzen um das Datenvolumen zu benutzen?
Hab gehört, dass es in Frankreich einen Anbieter gibt, 20 € für 100gb Internet.
Nur habe ich keine Ahnung wie ich das bestellen soll bzw. ob das hier überhaupt möglich ist.
Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?
Danke!
Zusätzliche Info
Diverses
11 Kommentare
Ich meine das ganze ist auf drei Monate im Jahr begrenzt.
Verbessert mich bitte, falls ich falsch liege.
Just6. Jan

Ich meine das ganze ist auf drei Monate im Jahr begrenzt.Verbessert mich …Ich meine das ganze ist auf drei Monate im Jahr begrenzt.Verbessert mich bitte, falls ich falsch liege.


Glaube dasselbe aber könnte man nicht monatlich kündbare Tarife von verschiedenen Anbietern nehmen ?
Du musst es meines Wissens im Heimatnetz des Anbieters aktivieren. Wenn man grade in Frankreich unterwegs ist natürlich kein Problem, ebenso bei grenznahem Wohnort. Ansonsten wird es aber mit monatlichem Kündigen, bzw Erneuern schwierig werden.
Bearbeitet von: "Mydealzer2.0" 7. Jan
Meine Erfahrung mit der beworbenen Polen-Simkarte (Prepaid) vom letzten Jahr war so,
- Aktivieren in Polen
- LTE-Netz über die Telekom oder Vodafone, konnte mich hin- und her einwählen
- nach einer Woche und ca. 15GB Traffic war Schluss (müsste mich wieder in ein polnisches Netz einwählen, dann würde es weiter funktionieren)
Bearbeitet von: "Persona_non_grata" 6. Jan
Stichwort "Fair Use" Policy:

Dauer­hafte Nutzung im Ausland nicht ohne Weiteres zulässig Der Handy­tarif sollte in dem Land abgeschlossen worden sein, in dem die Nutzung vorrangig erfolgt. Denn wenn der Tarif innerhalb von vier Monaten den überwiegenden Teil der Zeit im Ausland genutzt wurde, ist der Anbieter berechtigt, vom Kunden einen Nachweis für die zukünftige Hauptnutzung im Inland zu verlangen. Wie die Anbieter das umsetzen werden, bleibt abzuwarten. Als Beleg will Telefónica beispielsweise folgende Dokumente gelten lassen: Ein Nachweis über ein dauer­haftes Voll­zeit­beschäftigungs­verhältnis, wieder­kehrende Voll­zeit­studien­kurse, Erklärungen und Nach­weise von Arbeit­gebern oder Bildungs­einrichtungen, eine Eintragung im Einwohner­register, aus der hervor­geht, dass sich der Kunde im Mitglied­staat dauer­haft aufhält, und andere vernünftige Unterlagen, die stabile Bindungen oder den festen Wohn­ort belegen können (beispielsweise Miet­verträge). Erfolgt dieser Nachweis nicht, darf dem Kunden ein Aufschlag zu seinem nationalen Tarif in Rechnung gestellt werden.

Je nach Hand­habung des Anbieters und Möglich­keit des Nach­weises dürften somit selbst Winter-Residenzler auf Mallorca eine Nutzungs­möglichkeit beim EU-Roaming haben. Auch für Pendler sollte es keine Probleme geben. Allerdings: Wer sich gezielt im Ausland einen Billig-Vertrag zulegt, ohne jegliche Beziehung zu dem Land zu haben, der wird künftig zuzahlen müssen.


Quelle: teltarif.de/roa…tml


Als Pendler habe ich da aber andere Möglichkeiten.
Tango.lu zum Beispiel hat eine Flat von EU nach EU und unterscheidet nicht mehr zwischen den Ländern.

Telefonie:
Wenn man einen ausländischen Tarif auch zum Telefonieren verwenden will, hat man oft das Problem, dass man vom Ausland (in dem Fall Inland) nach Deutschland Roaming zahlen muss. Aufgrund der ausländischen Nummer haben andere ggf. höhere Gebühren wenn sie dich anrufen.
Diverses 2018... informiert man sich vorher noch selbst?
wellenreitr6. Jan

Stichwort "Fair Use" Policy:Dauer­hafte Nutzung im Ausland nicht ohne …Stichwort "Fair Use" Policy:Dauer­hafte Nutzung im Ausland nicht ohne Weiteres zulässig Der Handy­tarif sollte in dem Land abgeschlossen worden sein, in dem die Nutzung vorrangig erfolgt. Denn wenn der Tarif innerhalb von vier Monaten den überwiegenden Teil der Zeit im Ausland genutzt wurde, ist der Anbieter berechtigt, vom Kunden einen Nachweis für die zukünftige Hauptnutzung im Inland zu verlangen. Wie die Anbieter das umsetzen werden, bleibt abzuwarten. Als Beleg will Telefónica beispielsweise folgende Dokumente gelten lassen: Ein Nachweis über ein dauer­haftes Voll­zeit­beschäftigungs­verhältnis, wieder­kehrende Voll­zeit­studien­kurse, Erklärungen und Nach­weise von Arbeit­gebern oder Bildungs­einrichtungen, eine Eintragung im Einwohner­register, aus der hervor­geht, dass sich der Kunde im Mitglied­staat dauer­haft aufhält, und andere vernünftige Unterlagen, die stabile Bindungen oder den festen Wohn­ort belegen können (beispielsweise Miet­verträge). Erfolgt dieser Nachweis nicht, darf dem Kunden ein Aufschlag zu seinem nationalen Tarif in Rechnung gestellt werden. Je nach Hand­habung des Anbieters und Möglich­keit des Nach­weises dürften somit selbst Winter-Residenzler auf Mallorca eine Nutzungs­möglichkeit beim EU-Roaming haben. Auch für Pendler sollte es keine Probleme geben. Allerdings: Wer sich gezielt im Ausland einen Billig-Vertrag zulegt, ohne jegliche Beziehung zu dem Land zu haben, der wird künftig zuzahlen müssen.Quelle: https://www.teltarif.de/roaming/fair-use-policy.htmlAls Pendler habe ich da aber andere Möglichkeiten. Tango.lu zum Beispiel hat eine Flat von EU nach EU und unterscheidet nicht mehr zwischen den Ländern. Telefonie:Wenn man einen ausländischen Tarif auch zum Telefonieren verwenden will, hat man oft das Problem, dass man vom Ausland (in dem Fall Inland) nach Deutschland Roaming zahlen muss. Aufgrund der ausländischen Nummer haben andere ggf. höhere Gebühren wenn sie dich anrufen.


mega guter beitrag denke hier hat der dealersteller alles drin stehen was er braucht
Persona_non_grata6. Jan

Meine Erfahrung mit der beworbenen Polen-Simkarte (Prepaid) vom letzten …Meine Erfahrung mit der beworbenen Polen-Simkarte (Prepaid) vom letzten Jahr war so,- Aktivieren in Polen- LTE-Netz über die Telekom oder Vodafone, konnte mich hin- und her einwählen- nach einer Woche und ca. 15GB Traffic war Schluss (müsste mich wieder in ein polnisches Netz einwählen, dann würde es weiter funktionieren)


Hallo,
welcher polnische Anbieter war das denn? Ich suche auch noch eine Bezahlbare Datenkarte die man in Deutschland nutzen kann. Ich bin allerdings öfter in Polen und werde nur so 3-4GB im Monat brauchen.
joe352630. Jan

Hallo,welcher polnische Anbieter war das denn? Ich suche auch noch eine …Hallo,welcher polnische Anbieter war das denn? Ich suche auch noch eine Bezahlbare Datenkarte die man in Deutschland nutzen kann. Ich bin allerdings öfter in Polen und werde nur so 3-4GB im Monat brauchen.



mydealz.de/dea…645
cityhawk6. Jan

Diverses 2018... informiert man sich vorher noch selbst?


Diverses 2018 - beschweren anstatt einfach weiter zu scrollen

Nur weil die Anbieter schreiben, dass sie es deaktivieren, heißt es ja noch lange nicht, dass es wirklcih so gehandhabt wird, deswegen ist die Frage mehr als berechtigt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler