Sina will leben

Hallo liebe Community,

Ich denke dies ist kein Deal aber es ist mir besonders wichtig.

Es geht hier um ein junges Mädchen, welches mir sehr am Herzen liegt! Dieses Mädchen Namens Sina hat eine schwere Diganose erhalten.
Und aus diesenm Grund bitte ich diese Community auch hier

Typisierung und Stammzellenspende für Sina:

Sonntag 18.05.2014
11:00 bis 17:00 Uhr
Ernst-Reuter-Schule
Mittelstr. 144
47475 Kamp-Lintfort

sina-braucht-hilfe-gegen-mds.de/

31 Kommentare

wollte gerade sagen das ich leider nicht in der nähe wohne, aber die schicken sogar ein set für die speichelprobe zu!

da mache ich mit

Wichtig
Alle die nicht nach Kamp-Lintfort kommen können haben die Möglichkeit, sich online zu registrieren über dkms.de. Die DKMS schickt dann ein Set zum Speichelabstrich nach Hause. Macht alle mit!!!

Find ich ganz toll von Dir, bin selbst schon länger dort registriert - ich hoffe der Kleinen kann geholfen werden.

Hab mich vor einigen Monaten ebenfalls typisieren lassen und kann euch nur wärmstens ans Herz legen, es auch zu tun. Es kostet euch keinen Cent, tut nicht weh und u.U. könnt ihr ein Menschenleben retten!

Wir sollten alle paar Monate zur Typisierung aufrufen.
Evtl. mit Qipu oder Nutellabelohnung und auf der Hauptseite.
Es ist wirklich einfach, und auch das Spenden ist keine Operation.
Macht mit.

wer sich da wirklich mit beschäftigen will, sollte sich allgemein informieren : dkms.de/de/…den

bin seit dem mindfactory aufruf auch dabei..gute sache

Ich bin auch schon länger registriert.
Ich drücke die Daumen, dass sich ein passender Spender findet...

ich finde es erschreckend und traurig, dass man im Jahr 2014 immer noch zu so was aufrufen muss.

Man muss leider auch immer wieder hervorheben, dass die Typisierung unkompliziert und schmerzlos per Wattestäbchen(Abstrich aus dem Mundraum) erfolgen kann. Eine Blutabnahme per Nadel ist nicht zwingend erforderlich!!!

Eine Typisierung ist egal, wenn man nicht spendet. Das geschieht wohl üblicherweise mit einer Blutabnahme per Nadel?
Die Typisierungen sollten vll. mit Blutspendeaktionen oder so verknüft werden um mehr Aufmerksamkeit zu generieren.

MEATMONSTER

wollte gerade sagen das ich leider nicht in der nähe wohne, aber die schicken sogar ein set für die speichelprobe zu!


Danke für den Versandhinweis, hab ein Set angefordert

MEATMONSTER

wollte gerade sagen das ich leider nicht in der nähe wohne, aber die schicken sogar ein set für die speichelprobe zu!


bitte^^

hab auch meinen beitrag oben mal mit dem link erweitert.

Hab das Set auch mal angefordert.
Nachdem ein Bekannter von mir tatsächlich eine Spende durchgeführt hat, bin ich nicht mehr so risikoscheu, sollte es zu einer soclehn kommen.

Rattanwut

Es ist wirklich einfach, und auch das Spenden ist keine Operation.



"In 80% der Fälle ist keine Operation für den Spender notwendig"

Was bekomme ich denn als Gegenleistung für die Typisierung und eventuelles Spenden?

Saubermacher

Was bekomme ich denn als Gegenleistung für die Typisierung und eventuelles Spenden?



Ein gutes Gefühl eventuell ein Leben gerettet zu haben.

Ich finde das super - war bisher noch nicht angemeldet, habe das jetzt aber mal getan.

Saubermacher

Was bekomme ich denn als Gegenleistung für die Typisierung und eventuelles Spenden?


Bist du wirklich so ein Schwachmat, oder sollte das "witzig" sein?

Die Frage ist berechtigt. Denn die Typisierung wird gespeichtert und bei Operationen, die notwendig sind, fließt Geld an die Klinken von den Krankenkassen.

Oder seit ihr so naiv, dass ihr denkt, die OP und alles was damit zusammenhängt, sei umsonst? In anderen Ländern werden den Spendern hohe Summen gezahlt, hier geht die Kohle an den Arzt/Krankenhaus/Krankenkasse direkt. Gespartes Geld ist verdientes Geld.

BTW: Die Operation/Entnahme für den Spender ist auch nicht ohne Riskio.

come2tom1

Die Frage ist berechtigt. Denn die Typisierung wird gespeichtert und bei Operationen, die notwendig sind, fließt Geld an die Klinken von den Krankenkassen.Oder seit ihr so naiv, dass ihr denkt, die OP und alles was damit zusammenhängt, sei umsonst? In anderen Ländern werden den Spendern hohe Summen gezahlt, hier geht die Kohle an den Arzt/Krankenhaus/Krankenkasse direkt. Gespartes Geld ist verdientes Geld.BTW: Die Operation/Entnahme für den Spender ist auch nicht ohne Riskio.



Genau das meine ich!

ich mache es trotzdem.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd2830
    2. Veröffentlichung von Gutscheinen78
    3. Krokojagd 20164886
    4. [STEAM] Heckabomb (3 Sammelkarten) @Indiegala21

    Weitere Diskussionen