Skrill ING Glücksspiel Gebühren

30
eingestellt am 23. Mai
Hey, ich habe ein kleines Problem und wollte euch hier mal fragen
Ich hatte noch 3,X Euro auf meinem Skrill Konto, vor Ewigkeiten mal erstellt um bei irgendeinem Shop etwas zu kaufen. Hat funktioniert, aber jetzt wollte ich das restliche Geld abheben, weil Skrill der totale Saftladen ist. 5 Euro Gebühr um sich etwas auf das Konto auszahlen zu lassen und für alles mögliche weitere Gebühren, sogar 5 Euro Gebühr nach 12 Monaten Inaktivität, daher Finger weg von Skrill,
Nun wollte ich mir das Geld auf die Visa Karte auszahlen lassen (Es werden nur Visa Karten akzeptiert), aber dafür werden mindestens 5 Euro Guthaben benötigt, daher 2 Euro eingezahlt und 5,X Euro abgehoben.
Die einzige Visa, die ich habe, ist die ING Visa und diese hat mir nun 3,9 Euro Gebühren für Glücksspiel berechnet.
Ich habe ein bisschen recherchiert und anscheinend wird dieses Skrill wirklich vor allem für Glücksspiel benutzt, das habe ich aber nicht.
Jetzt habe ich mehr in Gebühren bezahlt, als ich schlussendlich bekomme
Wie ist die Chance das Geld von der ING wieder zu bekommen?
Werden die 2€ von Skrill als Glücksspiel "markiert" oder macht die ING das von alleine?
Skrill ist ja eigentlich nur ein Zahlungsdienstleister, ähnlich wie Paypal, da finde ich die 3,9€ Gebühren nicht fair. Danke sehr.
Zusätzliche Info
ING AngeboteSonstiges
Beste Kommentare
Warum nicht einfach bei der ING anrufen?
30 Kommentare
Warum nicht einfach bei der ING anrufen?
Manche Banken verlangen "Casino-Gebühr".
Dickes Ding, versteckte Gebühren? ...ja mag sein.

Aber ob Du das System nun ändern wirst?
(sehe auch gerade: 3% , bzw mind 3,90 werden verlangt. Also besser nicht dann die fetten Gewinne hierüber laufen lassen Das es bei Dir nun ein Irrum ist => kläre das doch am besten mit denen direkt.)
Bearbeitet von: "tomsan" 23. Mai
Die Chance liegt bei 50:50. Besser als beim Roulette.
Hab keine Erfahrung damit, denke aber, dass die Chancen nicht schlecht stehen sollten, da die Definition "bei Casinobetrieben, Lotteriegesellschaften und Wettbüros" ist. Und Skrill ein Zahlungsanbieter ist.

Also am besten mal den Support anschreiben und dann gerne nochmal hier mit den Erfahrungen berichten.
Ahja vielleicht erst den Vertrag lesen den du abgeschlossen hast, die Gebühren sind auch einsehbar und nicht versteckt.

Dein Gejammer und rumgemotze wegen den Gebühren von skrill ist da fehlt am Platz.

Wer sein skrill Konto halt nicht nützt, der kann es schließen ... Man kann es später im Gegensatz zu PayPal, jederzeit wieder aufleben lassen.

Wenn die ING dir Gebühren berechnet, dann musst du dich an die wenden, Fakt ist skrill ist kein Glücksspielanbieter sondern wie PayPal eine digitale Wallet.

Skrill kann nichts dafür, wenn ING das nicht schnallt, du kannst auch mit PayPal bei einem Casino ein oder dich auszahlen lassen... Trotzdem ist PayPal kein Glücksspielanbieter.
Bearbeitet von: "inkognito" 23. Mai
inkognito23.05.2019 15:10

Ahja vielleicht erst den Vertrag lesen den du abgeschlossen hast, die …Ahja vielleicht erst den Vertrag lesen den du abgeschlossen hast, die Gebühren sind auch einsehbar und nicht versteckt.Dein Gejammer und rumgemotze wegen den Gebühren von skrill ist da fehlt am Platz. Wer sein skrill Konto halt nicht nützt, der kann es schließen ... Man kann es später im Gegensatz zu PayPal, jederzeit wieder aufleben lassen.Wenn die ING dir Gebühren berechnet, dann musst du dich an die wenden, Fakt ist skrill ist kein Glücksspielanbieter sondern wie PayPal eine digitale Wallet.Skrill kann nichts dafür, wenn ING das nicht schnallt, du kannst auch mit PayPal bei einem Casino ein oder dich auszahlen lassen... Trotzdem ist PayPal kein Glücksspielanbieter.


Du widersprichst dir in dem kurzen Text 3-4 mal selbst, alles in Ordnung?
inkognito23.05.2019 15:10

du kannst auch mit PayPal bei einem Casino ein oder dich auszahlen …du kannst auch mit PayPal bei einem Casino ein oder dich auszahlen lassen... Trotzdem ist PayPal kein Glücksspielanbieter.


Das sollte seit Januar nicht mehr funktionieren Zumindest in den meisten Casinos nicht mehr.
Bearbeitet von: "flaver77" 23. Mai
0000000000023.05.2019 15:19

Du widersprichst dir in dem kurzen Text 3-4 mal selbst, alles in Ordnung?


Ahja ich glaube einer 0 ...Moment mehrfach 0 kein Wort.
inkognito23.05.2019 15:10

Skrill kann nichts dafür, wenn ING das nicht schnallt, du kannst auch mit …Skrill kann nichts dafür, wenn ING das nicht schnallt, du kannst auch mit PayPal bei einem Casino ein oder dich auszahlen lassen... Trotzdem ist PayPal kein Glücksspielanbieter.


....jajajajaja...

Deshalb wohl auch die Frage hier: "Wie ist die Chance das Geld von der ING wieder zu bekommen?"
Demnächst: 3,90€/3% an Geldautomaten mit Nähe zu Lotto/Wettbüro/Kasino/Hütchenspieler
tomsan23.05.2019 16:01

....jajajajaja...Deshalb wohl auch die Frage hier: "Wie ist die Chance das …....jajajajaja...Deshalb wohl auch die Frage hier: "Wie ist die Chance das Geld von der ING wieder zu bekommen?"


Was sagt denn ING dazu?

Für eine Rechtsberatung wenden sie sich bitte an einen Anwalt ihres Vertrauens.

Dafür dass es dir ja nur um die Frage geht hast du dich aber ganz schön wegen skrill ausgekotzt und sogar vor skrill gewarnt

Ich wäre davor Verträge abzuschließen die man nicht gelesen hat.
Zahlen sie dir bestimmt zurück, wenn du dich beschwerst. Dass Skrill kein Glücksspielanbieter ist, ist ja wohl offensichtlich.
Also ich kann auch aus eigener Erfahrung berichten, dass ING bei solchen Sachen NICHT kulant ist. Hatte solche ähnlichen Fälle mit der LBB und mit der ING (aber nicht mit Skrill). LBB hat problemlos erstattet. ING nicht. Nach ein paar Wochen kam das Geld dann aber doch zurück weil laut den AGB‘s diese Gebühr noch nicht gültig war.
@Lonser Die Gebühr wirst du nicht erstattet bekommen. Schreib es als Lehrgeld ab und gut ist.

"Werden die 2€ von Skrill als Glücksspiel "markiert" oder macht die ING das von alleine?"

Das macht Skrill. Und übermittelt dann den entsprechenden MCC an die ING. In einem anderen Fall, wo jemand das Problem mit Skrill und der DKB hatte habe ich es erklärt: mydealz.de/dis…446

Die Lösung wäre mydealz.de/com…733 gewesen.
Bearbeitet von: "Garcia" 23. Mai
Hey, danke für eure Einschätzung Ich habe vorhin bei der ING angerufen. Die nette Frau um Telefon sagte mir, dass ich einen "Auftrag" über das Kontaktformular schreiben soll und nannte mir auch die passende Kategorie (einfach "Sonstiges").
Sie meinte, dass es überprüft wird und mir die Gebühren erstattet werden.
Falls alles klappt, melde ich mich nochmal
Nebenbei warst du selbst schuld... Beim Aufladen steht da diese Frage bei Skrill

Wollen Sie das Geld für Fantasy-Sportarten, Online-Poker, Online-Casino, Sportwetten, Pferdewetten oder Online-Lotterie verwenden?

Diese Frage wirst du nicht mit nein sondern mit ja beantwortet haben und damit wurde das Geld auch als Wetteinsatz bei deinem Kreditkartenanbieter abgebucht....

Man sollte schon LESEN was man macht!
Bearbeitet von: "inkognito" 23. Mai
inkognito23.05.2019 16:55

Nebenbei warst du selbst schuld... Beim Aufladen steht da diese Frage bei …Nebenbei warst du selbst schuld... Beim Aufladen steht da diese Frage bei SkrillOnline-Poker, Online-Casino, Sportwetten, Pferdewetten oder Online-Lotterie verwenden?Diese Frage wirst du nicht mit nein sondern mit ja beantwortet haben und damit wurde das Geld auch als Wetteinsatz bei deinem Kreditkartenanbieter abgebucht....Man sollte schon LESEN was man macht!


Genau so ist es. Habe ich ja gerade eben verlinkt.
Garcia23.05.2019 16:56

Genau so ist es. Habe ich ja gerade eben verlinkt.


Als ob ich hier links anklicke

Hab's extra für unseren Blindfisch aus meinem skrill Konto kopiert... Nicht über Gebühren von skrill informieren und darüber herziehen.... Beim Aufladen angeben das geld auch für wetten verwenden zu können und dann meckern wenn die bank ihrerseits ihre Gebühren berechnet.

Das sind mir die liebsten, denn sie wissen nicht was sie tun und was sie für Verträge haben... Und dann noch dem Support auf die Eier gehen.
Sorry, allerseits, und danke für die Info. Ich habe diesen Text tatsächlich übersehen. Daher ist die Bezeichnung "Blindfisch" wirklich korrekt. Ich meine, wie kann man so eine große (und das meine ich wirklich ernst, ich ärgere mich gerade wirklich, wie ich so dumm sein konnte.
Da hätte alles mögliche stehen könnte, "Wollen sie einen Kredit?" oder "Schenken Sie uns Ihr Auto?" und ich hätte es einfach überlesen. Normalerweise lese ich mir alle Sachen SEHR genau durch und ich habe wirklich das Geld nicht für Glücksspiel benutzen wollen, sondern nur um mir das restliche Geld auszahlen lassen zu können)


21792647-23TzT.jpg

Und sorry, dass ich Skrill so schlecht gemacht habe. Ich bin einfach an Paypal gewöhnt, wo ich alles mit meinem Bankkonto ohne Gebühren machen kann und ohne Limits mein Geld auszahlen lassen kann. Aber Skrill ist in der Hinsicht wirklich fair und alle Gebühren sind übersichtlich aufgelistet und nicht versteckt (klingt vielleicht wieder ironisch, ich meine aber auch das ernst.).
Nur ich Vollhonk übersehe natürlich diese Check-Box.

Kann ich den Antrag an die ING irgendwie wieder zurücknehmen? Ich möchte denen durch meine Dummheit keine Zeit rauben.
Bearbeitet von: "Lonser" 23. Mai
Lonser23.05.2019 17:50

Sorry, allerseits, und danke für die Info. Ich habe diesen Text …Sorry, allerseits, und danke für die Info. Ich habe diesen Text tatsächlich übersehen. Daher ist die Bezeichnung "Blindfisch" wirklich korrekt. Ich meine, wie kann man so eine große (und das meine ich wirklich ernst, ich ärgere mich gerade wirklich, wie ich so dumm sein konnte. Da hätte alles mögliche stehen könnte, "Wollen sie einen Kredit?" oder "Schenken Sie uns Ihr Auto?" und ich hätte es einfach überlesen. Normalerweise lese ich mir alle Sachen SEHR genau durch und ich habe wirklich das Geld nicht für Glücksspiel benutzen wollen, sondern nur um mir das restliche Geld auszahlen lassen zu können)[Bild] Und sorry, dass ich Skrill so schlecht gemacht habe. Ich bin einfach an Paypal gewöhnt, wo ich alles mit meinem Bankkonto ohne Gebühren machen kann und ohne Limits mein Geld auszahlen lassen kann. Aber Skrill ist in der Hinsicht wirklich fair und alle Gebühren sind übersichtlich aufgelistet und nicht versteckt (klingt vielleicht wieder ironisch, ich meine aber auch das ernst.).Nur ich Vollhonk übersehe natürlich diese Check-Box.Kann ich den Antrag an die ING irgendwie wieder zurücknehmen? Ich möchte denen durch meine Dummheit keine Zeit rauben.


Lass es einfach bestehen. Vielleicht sind sie ja kulant und erstatten die Gebühr trotzdem.
flofree23.05.2019 15:01

Warum nicht einfach bei der ING anrufen?



Oft helfen Anrufe, aber dieser Fall zeigt wieder einmal, nicht immer.
Das Problem sitzt nun mal oft vor dem Bildschirm (Leider Ich diesmal).

Die entscheidende Frage ist nämlich:
(Zitat aus meinem Post:)
"Werden die 2€ von Skrill als Glücksspiel "markiert" oder macht die ING das von alleine?

Ich habe heute gelernt: Der Betreiber "markiert" die Abbuchung als Glücksspiel und nicht die ING.
Daher raube ich leider der ING nur die Zeit, es war "technisch gesehen" Glücksspiel, weil es als Glücksspiel "markiert" wurde.

Dann hätte ich mich bei Skrill beschweren müssen, warum eine normale Einzahlung, als "Glücksspiel" markiert wird.
Und wieder etwas gelernt:
Ich bin sehr dumm und habe eine verdammt große Check-Box übersehen, die mich genau gefragt hat, ob ich dieses Geld für Glücksspiel benutzen möchte.
Lonser23.05.2019 18:04

Oft helfen Anrufe, aber dieser Fall zeigt wieder einmal, nicht immer. Das …Oft helfen Anrufe, aber dieser Fall zeigt wieder einmal, nicht immer. Das Problem sitzt nun mal oft vor dem Bildschirm (Leider Ich diesmal). Die entscheidende Frage ist nämlich: (Zitat aus meinem Post:)"Werden die 2€ von Skrill als Glücksspiel "markiert" oder macht die ING das von alleine?Ich habe heute gelernt: Der Betreiber "markiert" die Abbuchung als Glücksspiel und nicht die ING. Daher raube ich leider der ING nur die Zeit, es war "technisch gesehen" Glücksspiel, weil es als Glücksspiel "markiert" wurde. Dann hätte ich mich bei Skrill beschweren müssen, warum eine normale Einzahlung, als "Glücksspiel" markiert wird.Und wieder etwas gelernt:Ich bin sehr dumm und habe eine verdammt große Check-Box übersehen, die mich genau gefragt hat, ob ich dieses Geld für Glücksspiel benutzen möchte.


Das Problem ist, dass beim Aufladen schon eine Vorauswahl ausgewählt wird, daher merkst Du das leider nicht, dass es die Abfrage überhaupt gibt.

Und früher war das auch total egal, mittlerweile haben die ausgebenden Kreditkartenanbieter das halt als Geldquelle gesehen....

Und nebenbei arbeitet Skrill und Paypal halt sehr unterschiedlich... bei Skrill musst Du deinen Acc. zwangsweise vorher auflanden, bei Paypal nicht... bei Paypal gibt es permant Betrugsfälle, Chargebacks etc. .. bei Skrill nicht.

Aber Skrill ist wie Neteller im Vergleich zu Paypal klein... aber Skrill hat zumindest schon vor Jahren 2FA eingeführt ... wo Paypal jahrelang zugeschaut hat... ich glaube letztes Jahr hat Paypal erst mit 2FA mittels Google Authentificator angefangen... und auch da kannst Du bei Skrill zumindest für eine gewisse Zeit sagen "der Rechner ist sicher" ... bei Paypal kotzt es mich an, dass die jetzt bei JEDEM einloggen auf meinem Rechner nach dem Code fragen. Userfriendly ist anders.
Bearbeitet von: "inkognito" 23. Mai
inkognito23.05.2019 19:35

Das Problem ist, dass beim Aufladen schon eine Vorauswahl ausgewählt wird, …Das Problem ist, dass beim Aufladen schon eine Vorauswahl ausgewählt wird, daher merkst Du das leider nicht, dass es die Abfrage überhaupt gibt.Und früher war das auch total egal, mittlerweile haben die ausgebenden Kreditkartenanbieter das halt als Geldquelle gesehen....Und nebenbei arbeitet Skrill und Paypal halt sehr unterschiedlich... bei Skrill musst Du deinen Acc. zwangsweise vorher auflanden, bei Paypal nicht... bei Paypal gibt es permant Betrugsfälle, Chargebacks etc. .. bei Skrill nicht.Aber Skrill ist wie Neteller im Vergleich zu Paypal klein... aber Skrill hat zumindest schon vor Jahren 2FA eingeführt ... wo Paypal jahrelang zugeschaut hat... ich glaube letztes Jahr hat Paypal erst mit 2FA mittels Google Authentificator angefangen... und auch da kannst Du bei Skrill zumindest für eine gewisse Zeit sagen "der Rechner ist sicher" ... bei Paypal kotzt es mich an, dass die jetzt bei JEDEM einloggen auf meinem Rechner nach dem Code fragen. Userfriendly ist anders.


Paypal hat 2FA mindestens (!) seit 2013. Damals hab ich das schon genutzt, wie lange es das vorher gab - keine Ahnung.
lakai23.05.2019 19:42

Paypal hat 2FA mindestens (!) seit 2013. Damals hab ich das schon genutzt, …Paypal hat 2FA mindestens (!) seit 2013. Damals hab ich das schon genutzt, wie lange es das vorher gab - keine Ahnung.


Ja SMS 2FA aber ich meine Google authentificator kam erst später, sogar erst dieses Jahr.

Skrill hatte das definitiv schon früher, da hat man sogar mit einem gewissem Jahresumsatz einen Generator umsonst erhalten.
Bearbeitet von: "inkognito" 23. Mai
inkognito23.05.2019 19:44

Ja SMS 2FA aber ich meine Google authentificator kam erst später.Skrill …Ja SMS 2FA aber ich meine Google authentificator kam erst später.Skrill hatte das definitiv schon früher.


Nein, mit VIP Access vom Symantec. Bei PayPal kannst du den token beim Login übrigens direkt hinters passwort schreiben, dann sparst du dir das zweite Fenster
Bearbeitet von: "lakai" 23. Mai
E
lakai23.05.2019 19:45

Nein, mit VIP Access vom Symantec.


Aha gut zu wissen, weil Paypal hat das seinen 0815 Kunden nicht wirklich aktiv mitgeteilt, ich hatte zumindest noch nie einen Hinweis erhalten, dass es diese Möglichkeit gibt und das wo massenweise Paypal Konten gehacked werden.

Bei anderen wie Skrill oder Neteller wird das schon direkt auf der Hauptseite mit beworben... 2FA

Bei Paypal... auf der Hauptseite nix

Unter Sicherheit... Käufer / Verkäuferschutz und ein dubioses

"Jedes Mal, wenn Sie Ihr PayPal-Konto benutzen, sorgt eine komplexe Verschlüsselung dafür, dass Ihre Eingaben für Außenstehende unlesbar sind. Zudem können Sie Ihr PayPal-Konto mit kostenlosen Tools wie dem Kundenservice-PIN zusätzlich absichern."


Es scheint mir bei Paypal so als sollte 2FA bloß nicht vermarktet werden... steht wohl irgendwo versteckt in einer Unterseite.
inkognito23.05.2019 19:35

Das Problem ist, dass beim Aufladen schon eine Vorauswahl ausgewählt wird, …Das Problem ist, dass beim Aufladen schon eine Vorauswahl ausgewählt wird, daher merkst Du das leider nicht, dass es die Abfrage überhaupt gibt.Und früher war das auch total egal, mittlerweile haben die ausgebenden Kreditkartenanbieter das halt als Geldquelle gesehen....Und nebenbei arbeitet Skrill und Paypal halt sehr unterschiedlich... bei Skrill musst Du deinen Acc. zwangsweise vorher auflanden, bei Paypal nicht... bei Paypal gibt es permant Betrugsfälle, Chargebacks etc. .. bei Skrill nicht.Aber Skrill ist wie Neteller im Vergleich zu Paypal klein... aber Skrill hat zumindest schon vor Jahren 2FA eingeführt ... wo Paypal jahrelang zugeschaut hat... ich glaube letztes Jahr hat Paypal erst mit 2FA mittels Google Authentificator angefangen... und auch da kannst Du bei Skrill zumindest für eine gewisse Zeit sagen "der Rechner ist sicher" ... bei Paypal kotzt es mich an, dass die jetzt bei JEDEM einloggen auf meinem Rechner nach dem Code fragen. Userfriendly ist anders.


Paypal unterstützt erst seit knapp einem Monat 2FA per OTP. Gab hier sogar eine Diskussion dazu: mydealz.de/dis…707
inkognito23.05.2019 19:51

E Aha gut zu wissen, weil Paypal hat das seinen 0815 Kunden nicht wirklich …E Aha gut zu wissen, weil Paypal hat das seinen 0815 Kunden nicht wirklich aktiv mitgeteilt, ich hatte zumindest noch nie einen Hinweis erhalten, dass es diese Möglichkeit gibt und das wo massenweise Paypal Konten gehacked werden.Bei anderen wie Skrill oder Neteller wird das schon direkt auf der Hauptseite mit beworben... 2FA Bei Paypal... auf der Hauptseite nixUnter Sicherheit... Käufer / Verkäuferschutz und ein dubioses"Jedes Mal, wenn Sie Ihr PayPal-Konto benutzen, sorgt eine komplexe Verschlüsselung dafür, dass Ihre Eingaben für Außenstehende unlesbar sind. Zudem können Sie Ihr PayPal-Konto mit kostenlosen Tools wie dem Kundenservice-PIN zusätzlich absichern."Es scheint mir bei Paypal so als sollte 2FA bloß nicht vermarktet werden... steht wohl irgendwo versteckt in einer Unterseite.


Besonders prominent beworben haben sie es nie, da hast du recht. Aber da sind die halt selber schuld, ist ja deren Kohle die Ihnen da flöten geht.
Garcia23.05.2019 20:17

Paypal unterstützt erst seit knapp einem Monat 2FA per OTP. Gab hier sogar …Paypal unterstützt erst seit knapp einem Monat 2FA per OTP. Gab hier sogar eine Diskussion dazu: https://www.mydealz.de/diskussion/paypal-unterstutzt-jetzt-otp-2fa-1365707


Deswegen sag ich ja die sind echt früh dran damit.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen