Kategorien

    Smart Home-/Alarmanlage ohne monatliche Grundgebühren

    Hallo,
    leider ist der Smart Home Markt rel. unübersichtlich.

    Hat jemand einen guten Tipp für eine Smart Home-/Alarmanlage ohne monatliche Grundgebühren und mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis?

    Ich stelle mir eine Anlage mit div. Funksensoren (Rauchmelder, Türsensoren, Bewegungsmelder, IP-Cam,....) vor, die z.b. einfach an die Fritzbox angeschlossen wird und mir im Alarmfalle per E-Mail ggfs. eine Nachricht übermittelt.

    Ein "offener Standard" wäre mir am Liebsten, so dass man ggfs. Sensoren von unterschiedlichen Herstellern kombinieren kann.

    Gibt es da was Interessantes?

    Gruss,
    PuPi



    5 Kommentare

    FHEM.
    Kann wohl auch auf/an der Fritzbox betrieben werden. Ansonsten per CUL.
    Arbeitet z.B. mit Homematic-Komponenten zusammen

    Würde mich auch mal interessieren.
    Da ich jetzt alles auf Hue umgestellt habe und noch ein paar normale Funksteckdosen in Betrieb habe.
    Eigentlich sollen noch Thermostate, Tür/Fenster Sensoren und eine Kamera angeschlossen werden.

    Verfasser

    FHEM kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis.

    Auf den ersten Blick erscheint es mir jedoch noch nicht ganz ausgereift und derzeit mehr als eine Art "Bastlerlösung" zu sein. Ich habe weder Zeit, noch die Kenntnisse mich damit tagelang zu beschäftigen.

    Gibt es da nicht was Ausgreiftes, Vorkonfektioniertes?

    Ich dachte da mehr an sowas wie iSmartAlarm, jedoch mit der Möglichkeit zusätzliche Sensoren, Kameras von Drittherstellern anschließen zu können. iSmartAlarm bietet leider nur sehr wenige Sensortypen an und die auf dem amerikanischen Markt erhältlichen Sensoren scheinen aufgrund eines anderen Funkbandes offenbar nicht kompatibel mit den EU-Modellen zu sein....

    Ich habe auch FHEM. Man muss sich etwas intensiver damit beschäftigen und vor allem IT-Affinität mitbringen. Ich hab da bestimmt 40-80h reininvestiert (immer mal wieder Abends).
    Hauptproblem ist bei mir und vielen anderen die Programmierung in Perl.

    Aber funktioniert super zuverlässig und man kann echt alles integrieren.
    Pushnachrichten habe ich über die App Telegram realisiert.
    Bei Homematic gibt es die CCU (die Zentrale), die funktioniert soweit out-of-the-box. Da kann man wohl auch um andere Dinge erweitern.

    Schau dich mal bei Medion um, ist ganz neu auf dem Markt. Ob's was taugt, weiß ich leider nicht.
    computerbase.de/201…me/

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. PIN selbst gestalten in geringen Mengen11
      2. 6-7Tage Strandurlaub (max. 4h Flug entfernt)55
      3. Suche Payback Wertcheckkarten von DM46
      4. [Suche] LED Strip mit Bewegungsmelder34

      Weitere Diskussionen