Smart Home bei neu verkabelung

13
eingestellt am 3. Mär
Welches Smart Home System sollte man nehmen wenn man seine Wohnung neu verkabelt. Macht es überhaupt einen Unterschied ob man neu verkabelt, weil die Systeme eh auf normale Verkabelung ausgelegt sind ohne Steuerleitung oder extra Phase an Deckenlampen?

Im Moment habe ich ein paar Hue Lampen, nur leider noch keine Lichtschalter dazu.
Zusätzliche Info
DiversesElektronik
13 Kommentare
Schau dir Loxone an.
Dir ist klar, dass jeder Schalter, Steckdose, etc. eine Leitung zu der Zentrale braucht?
Bearbeitet von: "noname951" 3. Mär
Zum Sicherungskasten, klar. Aber jede Steckdose?
Nils_K3. Mär

Zum Sicherungskasten, klar. Aber jede Steckdose?


Natürlich, woher soll die denn sonst wissen, dass sie geschaltet werden soll von der Hausautomatisierung.
Nicht nur jede Steckdose sondern alles was du automatisieren möchtest. Sprich also auch Lichttaster, Fenster, Lampen, etc.
Kabellos lösen.
Wie viel Euros hast du denn dafür eingeplant und wie groß ist die Wohnung/ Haus?
Ich würde evtl KNX Kabel legen, kosten nicht viel.
KNX
50qm habe aber über die Kosten noch nicht nachgedacht. Wollte erstmal die Fühler ausstrecken
Nils_K3. Mär

50qm habe aber über die Kosten noch nicht nachgedacht. Wollte erstmal die …50qm habe aber über die Kosten noch nicht nachgedacht. Wollte erstmal die Fühler ausstrecken


Für eine 50qm Wohnung würde ich kein verkabeltes Smarthome Sytem installieren.
Setze lieber auf Funk Unterputzmodule.
Dafür einfach tiefe Wanddosen überall einbauen lassen und du bist flexibel.

Guck dir homee mal an.
Bearbeitet von: "noname951" 3. Mär
Homee sieht schon echt gut aus, es scheint mit vielen sachen kompatibel zu sein.
Nils_K3. Mär

50qm habe aber über die Kosten noch nicht nachgedacht. Wollte erstmal die …50qm habe aber über die Kosten noch nicht nachgedacht. Wollte erstmal die Fühler ausstrecken


Smart Home Features in einer Mietwohnung nativ einzubinden geht nicht, setz lieber auf alternative Lösungen wie Philips HUE, Nest, Elgato Eve, Osram usw.
Sam_jsh4. Mär

Smart Home Features in einer Mietwohnung nativ einzubinden geht nicht, …Smart Home Features in einer Mietwohnung nativ einzubinden geht nicht, setz lieber auf alternative Lösungen wie Philips HUE, Nest, Elgato Eve, Osram usw.


Ist ja keine Mietwohnung.
Bei 50qm musste doch nur die Arme ausstrecken und bist an jedem Schalter dran

Spaß beiseite. Bei KNX und Co. wirst du trotzdem locker vierstellig, wenn du nicht viel selbst machen kannst.

Entweder komplette Funklösungen mit Zwischensteckern usw.

Oder Zwischenlösungen wie Homematic, wo du dich nur um die einzelnen UP Dosen kümmern musst und nicht um Zuleitungen zum Sicherungskasten.

Die Frage ist ja auch was du alles steuern möchtest. Rolläden, Heizung, Licht, Steckdosen, Alarmsteuerung ....
Wenn es dir nur um deine Hue Lampen geht, dafür braucht du ja keine Lichtschalter oder sonstwas extra.
Bearbeitet von: "BigFlow" 5. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler