Smart Home Heizungsteuerung

24
eingestellt am 28. Nov 2017
Hallo zusammen !
Suche ein Preis-/Leistungsmäßig Ideales Set welches mit Alexa steuerbar ist.
Gesucht
wird ein Set mit mindestens zwei/maximal vier Heizkörperthermostaten,
Raumthermometer und halt die Bridge um alles über Alexa zu steuern.
Ggf. mit Fenster-/Türkontakten.


Hat da vielleicht jemand einen Tipp ?
Zusätzliche Info
DiversesSmart Home
24 Kommentare
Homematic IP
Verfasser
noname95128. Nov 2017

Homematic IP



Homematic IP ist doch der große Nachteil, dass alle Daten auf einem Server gespeichert werden, oder ?
NeXtGen150928. Nov 2017

Homematic IP ist doch der große Nachteil, dass alle Daten auf einem Server …Homematic IP ist doch der große Nachteil, dass alle Daten auf einem Server gespeichert werden, oder ?


Ja, alles läuft über eine Cloud.
Ist aber im Vergleich zum Beispiel mit homee doch etwas günstiger und man hat verschiedene Aktoren.
Kannst dich mal schlau machen, ob die CCU2 Alexa unterstützt.

Devolo hat glaube ich auch ein Alexa Skill
Verfasser
noname95128. Nov 2017

Ja, alles läuft über eine Cloud. Ist aber im Vergleich zum Beispiel mit h …Ja, alles läuft über eine Cloud. Ist aber im Vergleich zum Beispiel mit homee doch etwas günstiger und man hat verschiedene Aktoren.Kannst dich mal schlau machen, ob die CCU2 Alexa unterstützt.Devolo hat glaube ich auch ein Alexa Skill



CCU2 ist wohl mit Alexa kompatibel
Ich muss mir das Homematic mal angucken, jedoch stört mich das mit der Cloud.
Hätte die Daten schon gern lokal hinterlegt
Verfasser
Noticed28. Nov 2017

Zum Thema Homematic …Zum Thema Homematic IP:https://www.mobiflip.de/cloud-ausfaelle-homematic-ip-eq-3/



Genau und das ist eben der Punkt.
Ich möchte unabhängig von der Cloud sein
NeXtGen150928. Nov 2017

Genau und das ist eben der Punkt. Ich möchte unabhängig von der Cloud sein


Dann halt homee.
wird aber etwas teurer
Verfasser
Was haltet ihr von Innogy ?
Verfasser
noname95128. Nov 2017

Finger weg



so schlecht ?
NeXtGen150928. Nov 2017

so schlecht ?


Habe nur schlechtes von denen gehört.
Schau dir doch homee oder devolo an.
Homematic hat mein Kumpel. Da man ja auf Facebook verlinkt ist, sehe ich immer seine (berechtigten) Hasstiraden und entsprechend die der anderen Nutzer auf deren Facebook-Seite.

Denen Ihr Rating ist auch hart nach unten geschossen. Kein Wunder wenn deine Rollläden nicht runter/hoch fahren wenn du auf den Knopf drückst, oder wenn deine Heizung nicht warm wird, bei den Temperaturen.

Ganz zu schweigen vom Ausfall der Alarmanlage.

Dazu geht dann anscheinend mal das ganze Wochenende nichts und die melden sich dann erst Montag Morgens wieder und sagen dir "Sorry Leute, da lief wohl was nicht übers Wochenende".
Bis vor 4 Wochen hätte ich noch Homematic IP empfohlen.

Momentan sind bei den Kriterien Alexa/Preis/Leistung wieder die Bastler im Vorteil: Homematic alt, Raspberry, Homematic-Modul und ioBroker

Ohne Bastelei wird es teurer mit CCU2 + homee brain

Bei Innogy, Magenta, Homematic IP, ... geht das Einrichten leicht, aber man muss mit den Macken Leben können.

Abwarten und diese Heizperiode überspringen wäre vielleicht auch nicht die schlechteste Idee.

Verfasser
Konsensbrecher28. Nov 2017

Bis vor 4 Wochen hätte ich noch Homematic IP empfohlen.Momentan sind bei …Bis vor 4 Wochen hätte ich noch Homematic IP empfohlen.Momentan sind bei den Kriterien Alexa/Preis/Leistung wieder die Bastler im Vorteil: Homematic alt, Raspberry, Homematic-Modul und ioBrokerOhne Bastelei wird es teurer mit CCU2 + homee brainBei Innogy, Magenta, Homematic IP, ... geht das Einrichten leicht, aber man muss mit den Macken Leben können.Abwarten und diese Heizperiode überspringen wäre vielleicht auch nicht die schlechteste Idee.


Was ich gerne hätte ist halt einfach eine Mögllichkeit Alexa zu sagen sie soll das Wohnzimmer auf xx°C aufzuheizen.
Das System zieht sich die momentane Temperatur von einem Raumthermometer und gibt die Daten an die Heizkörperthermostate weiter.

Ich hab eine zwei Zimmer Wohnung und brauche eigentlich nur zwei Smarte Thermostate an den Heizkörpern (Wohnzimmer und Schlafzimmer/Arbeitszimmer)
Für mich hatte sich das damals in der alten Wohnung nicht gelohnt. Im Prinzip hinterlegt man ein Profil, bzw. mehrere Profile und gut is. Eine manuelle Steuerung fand kaum statt. D.h. man kann auf Alexa gut verzichten und hat dafür eine lokale Lösung (z.B. von eQ-3). Ergänzend kann man sich einen Button holen, der bei Verlassen die Heizung runter dreht.

Der Komfortgewinn ist darüber hinaus minimal und eine relevante Ersparnis hat man ebenfalls nicht, kommt aber auch auf die Wohnung an.
Verfasser
Ja darüber hab ich jetzt im Laufe der Diskussion auch nachgedacht
Ich hab momentan folgende Dinger verbaut : sygonix Heizkörperthermostat HT100 BT
Was mich halt stört, ist, dass man glaub ich keinen Raumthermometer damit verbinden kann und der mit den Thermostaten an der Heizung kommuniziert.
Ob das jetzt über Alexa läuft oder nicht...

Wir haben vor kurzem unsere Fußbodenheizung IP an die Homematic CCU2 (nicht IP, geht aber) angebunden, Heizkörperkontakt, Temperatursensoren und Fensterkontakte sind auch noch da. Vorteil: Die Cloud steht bei mir.

Normal stellt man einmal die Temperaturen ein, bisschen Feintuning, und dann läuft das Zeug. Gute Preis/Leistung und eine langjährig erfahrene Firma war mir wichtiger, als dass es zu Alexa, Siri, .. kompatibel ist, welche man im Idealfall eh nicht benötigt.
Verfasser
meloen36028. Nov 2017

Ob das jetzt über Alexa läuft oder nicht...Wir haben vor kurzem unsere F …Ob das jetzt über Alexa läuft oder nicht...Wir haben vor kurzem unsere Fußbodenheizung IP an die Homematic CCU2 (nicht IP, geht aber) angebunden, Heizkörperkontakt, Temperatursensoren und Fensterkontakte sind auch noch da. Vorteil: Die Cloud steht bei mir. Normal stellt man einmal die Temperaturen ein, bisschen Feintuning, und dann läuft das Zeug. Gute Preis/Leistung und eine langjährig erfahrene Firma war mir wichtiger, als dass es zu Alexa, Siri, .. kompatibel ist, welche man im Idealfall eh nicht benötigt.



Klingt auch vernünftig.
Ich hätte halt gern ein system was sich dann selbst regelt und ich nicht noch rumbasteln muss weil es an der Heizung dann 23°C sind und auf der entgegengesetzten Seite des Raum nur gefühlte 19°
Also das Thema fiinde ich höchst interessant und stehe gerade auch vor schwieriger Entscheidung. Alexa Skill ist ein muss, Cloud wäre zwar keine elegante Lösung, dennoch praktikabel
NeXtGen150928. Nov 2017

Klingt auch vernünftig. Ich hätte halt gern ein system was sich dann s …Klingt auch vernünftig. Ich hätte halt gern ein system was sich dann selbst regelt und ich nicht noch rumbasteln muss weil es an der Heizung dann 23°C sind und auf der entgegengesetzten Seite des Raum nur gefühlte 19°


Das hab ich bei mir über das max! System mit dem Wandthermostat gelöst, da wird die Temperatur auf das Thermostat, welches ich in die Mitte des Raumes gehängt habe, reguliert.
Verfasser
KnappTwo28. Nov 2017

Das hab ich bei mir über das max! System mit dem Wandthermostat gelöst, da …Das hab ich bei mir über das max! System mit dem Wandthermostat gelöst, da wird die Temperatur auf das Thermostat, welches ich in die Mitte des Raumes gehängt habe, reguliert.



brauch das Wandthermostat eine 230v anschluss oder läuft das mit Batterien ?
KnappTwo28. Nov 2017

Das hab ich bei mir über das max! System mit dem Wandthermostat gelöst, da …Das hab ich bei mir über das max! System mit dem Wandthermostat gelöst, da wird die Temperatur auf das Thermostat, welches ich in die Mitte des Raumes gehängt habe, reguliert.



Haben wir auch läuft super.
Verfasser
chr1z15. Dez 2017

Haben wir auch läuft super.


Hab mich jetzt auch dafür entschieden läuft bisher echt super
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler