Smarter Briefkasten, der benachrichtigt

14
eingestellt am 17. Dez 2019
Hallo,

ersteinmal sollte es dazu schon passende Diskussionen geben, freue ich mich über einen Link.

So jetzt aber zur Sache:
Ich würde gerne meinen herkömmlichen Briefkasten smart upgraden.
Als Grundausrüstung habe ich mehrere Echo Dots und die Hue Bridge.
Hätte gerne mehr über eure Techniken erfahren, egal ob Magnetsensoren, Bewegungmelder oder Weiteres.

Danke im Vorraus
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
14 Kommentare
Webcam im Schlitz
Gibt es nicht.
Hmmm, wenn du „nur“ bei Alexa und Echo bleiben willst und dein wlan Empfang bis zum Briefkasten reicht und dir das egal ist, wenn gewisse Daten über asiatische Server kaufen. Dann könntest du einfach einen Tuya Fensterkontakt nutzen, denn dieser ist über einen entsprechenden Skill Alexa fähig.

Es gibt auch die Variante Tuya Devices aus der China Cloud rauszuholen und sie mit einer alternativen Firmware zu betreiben (Tasmota). Ich selbst bin dabei aber nicht weit gekommen, da Tuya Bewegungsmeldern und Fensterkontakte in der Regel mit „Energiesparchips“ ausgestattet sind und somit keine dauerhafte WLAN Verbindung besteht.

Wenn du Zeit und Lust zu basteln hast, dann empfiehlt sich eine Homeassistant Installation in Verbindung mit NodeRed (alternativ geht sicher auch IOBroker) dann haust du dir an deinen Briefkasten einen kleinen ESP mit Magnetkontakt ran und bringst ihn über Home Assistant dazu dir deine Infos zu geben. Nebenbei kann das Teil auch gleich noch Temperatur, Bewegung und viel mehr messen. Und du müsstest dir Gedanken um die Energieversorgung machen.

Wenn dir die erste Variante ohne basteln lieber ist, kann ich dir den (Tuya) Fensterkontakt aus dem Action Markt empfehlen: LSC Connect heißt die Produktserie. Der ist Batteriebetrieben und sollte eine Weile durchhalten.
Turkishflavor17.12.2019 12:27

https://www.homematic-ip.com/produkte/detail/homematic-ip-fenster-und-tuerkontakt-mit-magnet.html


Ohne Homematic Bridge wird er aber nicht weit kommen. Wenn diese vorhanden sein sollte, wäre das aber auch eine gute Variante
ich habe auch einen billigen reedkontakt an eine homematic tasterschnittstelle gebaut. Funktioniert hervorragend. Ob es reedkontakte gibt, die Echo tauglich sind kann ich aber nciht sagen.
Beim ioBroker einarbeiten und eine der vielen Umsetzungsmöglichkeiten nutzen.
Einen Türkontakt in einen Briefkasten basteln, sollte in den wenigsten Fällen vom Platz her ausreichen.

Mir kam als erstes ein Erschütterungssensor in den Sinn. Dieser macht nur Sinn, wenn du einen einzelnen Briefkasten besitzt und damit nicht in einem Mehrfamilienhaus wohnst.
Alternativ würden sich ein Bewegungssensor oder eine schlanke Lichtschranke (montiert am Einwurfschlitz) eignen. Ob es so etwas schon fertig gibt, weiß ich allerdings nicht.
Ich bin ja auch ein Fan von SmartHome, technischem Schnickschnack und co, aber irgendwie fehlt mir da der Sinn hinter?! Wenn ich nach Hause komme, dann gucke ich kurz in den Briefkasten, ob was drin liegt. Falls am Wochenende was Wichtiges kommen soll, dann gucke ich halt nachmittags Mal rein. Alles ganz schnell und ohne mein Handy nutzen zu müssen
Bearbeitet von: "Bensh84" 17. Dez 2019
Caja, digitaler Briefkasten. Da wirst du sofort benachrichtigt und deine Post eingescannt.
El_Pato17.12.2019 12:24

Gibt es nicht.


Doch. Kann man sogar günstig selbst bauen ( schau mal auf heise.de)... kann später zuhause mal schauen... war erst vor einigen Monaten in der CT drin
Bearbeitet von: "Dodgerone" 17. Dez 2019
Bei Reichelt gab es mal so einen Schlitzbenachrichtiger aus Dänemark,
der per Lichtschrank registrierte, wenn der Schlitz geöffnet wurde, und der Schlitzinhaber
dann per Funk benachrichtigt wurde.
Aqara Tür- und Fenstersensor rein! Funktioniert bei mir.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler