Abgelaufen

Snowboards - Burton Custom Flying V (2014) für 255€ (VGL: 369€) oder Nitro Magnum (2013) für 199€ (VGL: 289€)

24
eingestellt am 22. Aug 2014

Kampfchinchilla hat gerade auf einen Preis für ein Snowboard bei Planet Sports hingewiesen. UnInc hat dann noch auf den 10% Gutschein und Grillbert auf eine gute Alternative hingewiesen:



Zu den Boards selber kann ich nicht viel sagen, da ich “leider” Ski-Fahrer bin 563700.jpg


563700.jpg 563700.jpg

Zusätzliche Info
24 Kommentare

Das Flying V ist eine 2. Wahl Board, fehlt in der Beschreibung. Aber da das normalerweise nur Kratzer im Board sind, die nach den ersten Tagen eh drin wären, sollte das kein Problem sein.

Hui, habe soviele im Bekanntenkreis, die entweder tot oder gelähmt sind.
Lohnt sich's dann auch noch dafür zu bezahlen?



kogan: Hui, habe soviele im Bekanntenkreis, die entweder tot oder gelähmt sind.Lohnt sich’s dann auch noch dafür zu bezahlen?

Sterben müssen wir alle, auch Trolle Du Troll.

also das Flying V hat ein scheiß konzept, auch hier nachzulesen:
snowboarden.de/for…2Bv

Hat kaum kantenhalt und ist eher mau vom pop her. gibt es viel bessere alternativen!

das magnum ist nur für größere (eher schwerer Leute) interessant!

und denkt dran das gewicht ist entscheidend nicht eure körpergröße und auf die Waist achte.

Unter snowboarden.de kann man sich sehr gut beraten lassen!

Persönlich würde ich von dem Kauf beider Boards abraten, aber das ist meine persönlich Meinung. Muss ja nicht jeder Freerider sein und etwas mehr Wert auf die Boardqualität setzen.

Für die Pistenfahrer, Blockierer und coolen Kids sollte es aber voll reichen, besonders mit der Bikini Dame drauf...

Würdest du deine Behauptungen auch belegen?
Fehlende Boardqualität beim weltweit größten Hersteller???
Ich fahre seit Jahren NUR Burton Boards. Allerdings auch NUR Vorjahresmodelle, weil mir die aktuellen immer zu teuer sind.

Man sollte sich natürlich über die Anwendungsgebiete im Klaren sein.
Die Rocker / Flying V / Hybrid Camber Boards fahren sich halt komplett anders als welche mit Vorspannung.

Natürlich hat man weniger Kantenhalt, aber wenn man sich - gerade im Tiefschnee - daran gewöhnt hat, machen die Bretter unglaublich viel Spaß.

Sind halt einfach keine "High-Speed-die-vereiste-Piste-runter-ballern-Bretter", sondern verspielte Spaß-Boards.




Atomic-Junky:
Persönlich würde ich von dem Kauf beider Boards abraten, aber das ist meine persönlich Meinung. Muss ja nicht jeder Freerider sein und etwas mehr Wert auf die Boardqualität setzen.


Für die Pistenfahrer, Blockierer und coolen Kids sollte es aber voll reichen, besonders mit der Bikini Dame drauf…


Ski Fahren... Tz :P

endlich mal n snowboard deal! auch wenn das custom schon weg ist!

trotzdem TOP!

Snowboards aus der letzten Saison gibt es IMMER zu genau den selben Preisen. Ich sehe da keinen speziellen Deal

Ein Deal für Long-Boards wäre auch mal was.
Hat jemand Erfahrungen mit guten Long-Boards ?

Oder für Ski... Habe letzte Saison mal wieder Skier angeschnallt und das Board zuhause gelassen. Leider habe ich keine Ahnung, wo es gute und günstige Ski gibt.



UnInc:
Würdest du deine Behauptungen auch belegen?
Fehlende Boardqualität beim weltweit größten Hersteller???
Ich fahre seit Jahren NUR Burton Boards. Allerdings auch NUR Vorjahresmodelle, weil mir die aktuellen immer zu teuer sind.


Man sollte sich natürlich über die Anwendungsgebiete im Klaren sein.
Die Rocker / Flying V / Hybrid Camber Boards fahren sich halt komplett anders als welche mit Vorspannung.


Natürlich hat man weniger Kantenhalt, aber wenn man sich – gerade im Tiefschnee – daran gewöhnt hat, machen die Bretter unglaublich viel Spaß.


Sind halt einfach keine “High-Speed-die-vereiste-Piste-runter-ballern-Bretter”, sondern verspielte Spaß-Boards.



Burton fertig seine Boards in China Und für Tiefschnee gibt es weitaus bessere Boards von Burton, Jones und viele anderen. Ich sehe das Flying V als ein "kann von allem etwas, aber nichts richtig" Und das sage ich nicht, weil ich kein B Fan bin oder so, nur ist gerade dieses Modell eher ungeeignet.

Mal eine doofe Frage: wäre das Burton Board auch für einen totalen Anfänger (ca.1,90m, 90kg) geeignet? Ist ansonsten in dem SALE ein anderes Board zu empfehlen? Vielen Dank für Eure Hilfe!



spike: Burton fertig seine Boards in China Und für Tiefschnee gibt es weitaus bessere Boards von Burton, Jones und viele anderen. Ich sehe das Flying V als ein “kann von allem etwas, aber nichts richtig” Und das sage ich nicht, weil ich kein B Fan bin oder so, nur ist gerade dieses Modell eher ungeeignet.




Deshalb sag der Unlnc ja auch das es Spaß-Boards sind, es sind solide Boards für Einsteiger und Fortgeschrittene. Für Leute die eben das Snowboard fahren ausprobieren/erleben wollen und dabei auch von allem was mitnehmen, was so ein Skigebiet bietet.
Immer dieses Dummgeschwätz "gibt bessere", "würde mir was teureres kaufen" blablabla, 99% der Leute hier, würden vermutlich die hier genannten Boards noch nicht mal ausreizen, aber was erzählen wollen.

Das selbe mit Mountainbike Deals, keiner braucht hier ein 3,5k Euro teures Bike. Ich fahr seit Jahren Downhill und reize kaum mein Fahrrad aus, aber jeder ist ja eh mindestens Profi in einer Sportart hier.....


Kerlo:
Mal eine doofe Frage: wäre das Burton Board auch für einen totalen Anfänger (ca.1,90m, 90kg) geeignet? Ist ansonsten in dem SALE ein anderes Board zu empfehlen? Vielen Dank für Eure Hilfe!




Bisschen klein für dich, aber am Ende ist es Geschmackssache, ob man eher ein kürzeres oder längeres Board bevorzugt. Kommt auch drauf an, was du vorwiegend fahren willst.

Aber als totaler Anfänger würde ich mir nur gute Snowboardschuhe kaufen und einen Snowboardkurs belegen und den Rest vor Ort ausleihen. Evtl. auch vor Ort die Möglichkeit nutzen hier das geliehene Board gegen ein etwas kleineres/längeres zu tauschen und einfach bisschen ein Gefühl dafür kriegen, welches dir besonders liegt. Erst dann würde ich mir eins kaufen.
Dazu kommt noch ob du ein Park/Freeride/Freestyle und was weiß der Geier, was es da noch an Boards gibt. Deshalb, sammel erst mal möglichst viele Erfahrungen und kauf dir dann ein Board.

JEDER, den ich kenne, hat ein MADE IN AUSTRIA Burton...
Hab noch kein einziges aus China gesehen.

Dass es für Tiefschnee auch "bessere" Boards gibt ist durchaus klar, aber die machen dann auf der Piste wiederum nicht mehr so viel spaß, weil sie MEISTENS bockhart sind.
Niemand wird auf die Idee kommen sich mit nem Custom FV ein steiles Face in Alaska runter zu schmeißen...

Burton fertigt übrigens in seinen EIGENEN Hallen...
Jones, Capita, Bataleon, Nidecker und Konsorten lassen (oder ließen bis zur Pleite) alle bei Elan fertigen (aber auch in Österreich)...

Burton existiert seit 1977 und ist DER Pionier.
Klar, ist viel von der Core-Credibility verloren gegangen, aber Innovationen bringen sie wie kein anderes Unternehmen.

Bis auf ein Paar Handschuhe hatte ich noch KEINEN Defekt an irgendwelchen Burton - Sachen.
Ich bin von der Marke überzeugt.



spike: Burton fertig seine Boards in China Und für Tiefschnee gibt es weitaus bessere Boards von Burton, Jones und viele anderen. Ich sehe das Flying V als ein “kann von allem etwas, aber nichts richtig” Und das sage ich nicht, weil ich kein B Fan bin oder so, nur ist gerade dieses Modell eher ungeeignet.




Atomic-Junky:
Persönlich würde ich von dem Kauf beider Boards abraten, aber das ist meine persönlich Meinung. Muss ja nicht jeder Freerider sein und etwas mehr Wert auf die Boardqualität setzen.


Für die Pistenfahrer, Blockierer und coolen Kids sollte es aber voll reichen, besonders mit der Bikini Dame drauf…



Also diesen Kommentar würde ich mal komplett ignorieren. Ich bin 2m groß und habe das magnum weil es das einzige ist was meiner Größe entspricht und noch normal kostet. Ich musste mir dieses Gelaber damals von meinen Kumpels anhören. Haben für das doppelte irgendwelche toll geformten Boards gekauft. Meinten dass meins zu nix taugt. So wie du. Also nix halbes und nix ganzes. Auf der Piste in Garmisch bin ich dann mit vmax übers Eis und konnte keinen Unterschied merken ob Eis unter mir is oder nicht. Meine Kumpels lagen alle auf der Fresse weil sie entweder nix drauf haben oder durch die Verspannung nicht genug Druck auf die Karte zu bringen ist. Tiefschnee ging auch gut. Bin da aber nicht der pro. Muss mal Kurs machen.
Das Board wurde damals gut von einigen Stars bewertet und viele werden von Nitro ausgestattet(meistens haben die das Team Board) . Klar zahlen die dafür aber als Sportler würde man nicht mit Material von einer schlechten Marke rum laufen. Auch wenn man Geld dafür bekommt.

Der Preis is OK. Vorjahr halt. Kommen nochmal teure Bindungen drauf. Als Set wäre es hot.

*Vorspannung

Manche Kommentare sind auch so nach dem Motto "Ich weiß von allem so ein bisschen was aber nichts konkretes"
Mal davon abgesehen, dass ich Ski fahre und mich nur ab und zu auf einem Snowboard bewege, einfach ums mal zu testen...
Vielleicht sollte man doch, wenn man schon meckert und mosert und meint, es gibt soviel bessere Boards auch mal Vorschläge bzw. Alternativen posten. Wäre für den ein oder anderen Interessiert doch sicherlich hilfreich...

Wie tails es ausdrückt. Ich brauch mir kein Board für 500Euro holen, wenn ich den Bedarf danach gar nicht habe bzw. nicht den Anwendungsbereich. Der normale Winterurlauber wird eh nur Nuancen ausmachen, wenn überhaupt und wenn das Board von allem was kann, dann ist das für diese Person mehr oder weniger das richtige... jetzt mal Größe und Gewicht außen vor gelassen.

Custom für mich ultrahot!
Kaufe nur Boards aus der letzten Saison, da man da ordentlich sparen kann und die auch wieder gut verkaufen kann!

Das Magnum ist für den preis definitiv hot und bin es auch ne zeitlang gefahren. für Pisten heizen und Tiefschnee fahren sehr zu empfehlen. Jedoch nichts für Anfänger, man sollte schon wissen , was man macht. Das brett ist hart und camber verzeiht Fehler nicht so gerne.
Nach 6 Jahren harter Benutzung hatte ich leider nen Bruch im Kern. Selbst verschuldet.
Von dem Burton würde ich abraten , es hat wirklich kaum Kantenhalt . Arbor z.b. mach auch nur rocker Bretter, dort ist der kantenhalt recht hoch.

Mist ausverkauft.

Wollte mir das Custom holen.

Gibt es vergleichbare angbote mit rockern oder hybriden? Cumber habe ich schon

Will jemand sein Custom vielleicht wieder verkaufen? Preis verhandelbar

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler