Soll ich s nochmal mit Android versuchen?

Moin,

ich suche immer noch ein brauchbares Tablet.
Habe mein iPad 3 abgegeben, weil mich Apple mit seiner Gängelung und neuen Anschlüssen genervt hat. Mit der hardware war ich aber sehr zufrieden.

Hatte bis letzte Woche das HP Omni 10 Win 8.1 Tablet da und hier wars umgedreht. Hardware Kagge aber Software gefällt mit vollwertigem Windows.

Jetzt suche ich halt ein neues 10" ´Tablet so um die 400€ und in der Windows Welt gefällt mir da einfach nix.
So bin ich nochmal auf Android gekommen, von dem ich eigentlich auch nicht sonderlich viel gehalten habe. Hier habe ich aber nur Erfahrungen, die länger zurückliegen oder mit dem Huawei Y300 zu tun haben. Das Huawei machte mir keinen Spaß und musste wieder gehn.

Das Sony Z2 oder ein Samsung tablet würden mir technisch schon gefallen aber was kann KitKat und passt es zu mir?

Kann man hier, genau wie in Windows voll auf Ordner auch im Netzwerk (Synology NAS) zugreifen?

Gibts ein brauchbares E-Mail Programm?

Ich habe einen Pioneer XW-SMA1 Airplay/ DLNA Lautsprecher. kann man den mit der Spotify App direkt ansprechen?

Kann man aus dem Mail Programm direkt etwas auf einem WIFI Drucker von Epson drucken?

Wie siehts mit Office Dokumenten aus?

Danke und Gruß Lars

25 Kommentare

Also, ich glaube, dass das Huawei Y300 niemandem wirklich Spaß gemacht hat...
Ich bin der Meinung, dass man sich mit der Nexus-Reihe einen vernünftigen Eindruck von Android und seinen Möglichkeiten verschaffen kann.
Office wird umfassend unterstützt, WiFi-Print ist seit 4.3 möglich, auch der Zugriff auf Ordner im Netzwerk sollte möglich sein, habe aber keine persönlichen Erfahrungen damit.

Gerade das Sony Z2 Tablet sollte ja ausreichend Leistung besitzen.

Ach ja, Maxdome und Netflix sollten laufen, oder?
Mit dem Sony Tablet Z2 sollte man das dann auch WIFI mässig aufs meinen KDL W805 Sony TV bekommen. Display spiegeln, NFC.....?

Hallo Lars,

ob Android zu Dir passt, das musst du schon selber entscheiden/wissen, aber bitte vergleiche doch nicht Äpfel mit Chinesen. Ein Iphone kostet 600 Euro, ein Y300 unter 100. Es sollte jedem klar sein, dass das kein "fairer" Vergleich" ist.

Prinzipiell kann man alles (oder fast alles) bei Android durch Drittanbieterapps nachrüsten. Gerade Email-Apps gibts wie Sand in der Sandkiste.

Am besten gehst du mal in ein Elektronikfachgeschäft und probierst dort ein paar Geräte aus. Wenn du angetan bist, kauf Dir eines. Ist zwar am Anfang alles anders, als bei Apple, aber nach ein wenig Umgewöhnung ist man dann froh, "frei" zu sein. :-)

Es gab eine Zeit da wurden in meinem näheren Umfeld die meisten "Umsteiger" von Apple auf Android mit Android nicht wirklich glücklich. In letzter Zeit scheint sich das allerdings geändert zu haben. Als Android-Nutzer muss man meiner Meinung nach etwas mehr Experimentierfreude mitbringen und auch mal einen zweiten und dritten Versuch unternehmen um die beste Lösung für bestimmte Anforderungen zu finden.

Mein erstes Tablet war ein Galaxy Tab 10.1n mit Android 3.0 (glaub ich), der Unterschied zu meinem Nexus 10 ist doch gewaltig.


Vielleicht schaust du dir mal die Galaxy Tab S Reihe an

muppet12345

Gerade das Sony Z2 Tablet sollte ja ausreichend Leistung besitzen. Ach ja, Maxdome und Netflix sollten laufen, oder? Mit dem Sony Tablet Z2 sollte man das dann auch WIFI mässig aufs meinen KDL W805 Sony TV bekommen. Display spiegeln, NFC.....?


Mit Chromecast lernt dein Fernseher fast auch schon fliegen. Sollte also in Kombination damit möglich sein.

ich hab schon so einige probiert, an ipads kommt noch nix ran.

cYzzie

ich hab schon so einige probiert, an ipads kommt noch nix ran.


Darum geht's hier leider nicht.
Aber ich will auch gar nicht sagen, dass das nicht stimmt, was du sagst.

also was airplay/dlna angeht kann ich dir folgendes sagen: es gibt drittanbieter apps die ganz ok sind, aber für spotify ist das alles nix (ausser du bastelst rum mit root und irgendwelchen apps).
es gab mal spoticast - damit hättest du chromecast als empfänger für spotify. aber ich bin mir nicht ganz sicher ob es das noch gibt.
Alternativ kann es aber auch sein, dass dein Receiver Spotify direkt unterstützt? dann müsstest du das von der spotify app aus auch steuern können. dafür brauchst du dann kein airplay oder dlna.

Generell kann man mit android aber glücklich werden: solid explorer kann auf smb,ftp und einige cloud dienste zugreifen. für synology gibt es aber auch spezielle apps (für foto und video ganz angenehm).
zum Gerät: die sony dinger sind echt nett. Die Software davon läuft auch rund und updates gibt es auch in der regel relativ flott und lange, das ist bei Samsung nicht immer der fall ;-)

Immer wieder die Bestätigung, dass das an der Denkweise der Leute liegt. 50€ Smartphone im Vergleich zu einem 600€ Smartphone

Android ist mächtig, nur lernst du nicht alles kennen zu Beginn. Ein Xperia Z2 würde ich mir zum Beispiel nicht kaufen, weil Xperia die Smartphones/Tablets versaut, mit der UI. Dazu nutze ich schon drei Jahre nur noch Custom Roms.

Etwas lesen und 400€ Gerät mit einem 400€ Gerät vergleichen.
Die NotePro Serie (gibts auch als 10 Zoll) wäre die Bundesliga bei den Android Tablets

Kann Mokkakopf und yay nur zustimmen. Leider haben viele Apple-User mal einen günstigen Androiden genutzt und sind nicht glücklich geworden. Kein Wunder, Y300 100Euro -> iPhone ab 450 Euro (5c).
Seit 2012, also dem Release von dem Samsung S3 ist Android meiner Meinung nach dem iPhone mindestens ebenbürtig, der Knaller war dann das Nexus 4 im 4. Quartal 2012. Habe selber iOS (5c momentan) und Android (Nexus 5) hier zum Vergleich und muss sagen, das iPhone ist ein gut verarbeitetes mobiles Gerät ist, das Nexus 5 aber ein Alleskönner ist. Nutze daher zu 90% das Nexus 5. Funktionen die z.B. erst mit iOS 8 kommen, sind bei Android schon seit Ewigkeiten möglich. Anders als früher brauchen Top-Geräte auch kein kurze Denkpause. Das ist alles Schnee von gestern. Android hat sich wirklich sehr stark verändert.
Ich hatte nicht viele Android-Tablets, denke aber, dass es dort nicht anders ist. Das iPad 3 bzw. 4 kostet ja um die 300 - 350 Euro, dafür bekommt man schon gute Android Tablets. Würde eher in Richtung Sony tendieren, weil die z.B. sehr gut Root und Custom ROM's unterstützen und das Ganze nicht wie Samsung kontrollieren (KNOX, nach Root keine Updates mehr, System kann total im A*rsch sein usw., einfach mal googlen).

Mit meinem iPad bin ich sehr sehr zufrieden, für mich ist es anders als mein Android-Tablet eher was zum "spielen". Musik hören, Filme gucken, Spiele, Surfen, minimal Office, für mehr taugt ein iPad meiner Meinung nach nicht, wenn man sieht, was ich alles mit meinem Android Tablet anstellen kann...

Geh mal zum Media Markt, da haben sie meist die besten Tablets ausgestellt. Vielleicht ist ja was für dich dabei. Von Samsung würde ich aber lieber die Finger lassen, Z2 ist natürlich ein tolles Gerät, ansonsten, wenn kein Zeitdruck, 2 Monate auf das Nexus 8 oder 9 warten?

Android kann (logischerweise) proprietär erstmal nicht mit AirPlay umgehen. Wenn man das vernünftig nutzen möchte, ist leider Rootzugriff erforderlich und da gibt es dann auch durchaus einige Apps dafür. Die Nutzung von DLNA in Verbindung mit deinen Lautsprechern hingegen müsste möglich sein, kann ich dir aber nicht garantieren, da ich das noch nicht ausprobiert habe (zu meiner Androidzeit). Vor allem wenn du von Windows und Apple kommst werden meiner Meinung nach viele Sachen etwas "fummeliger", wie oben genannt muss man da schon mehrere Anläufe geben um manches wirklich vernünftig umzusetzen. Ich persönlich bin mittlerweile mehrfach von Apple zurück zu Android (Handy wie Tablet) gegangen und habe Android auch von Anfang an mit dem G1 genutzt aber es hat mich einfach nichts lange im Androidlager gehalten, was aber auch daran liegt dass mich Android dazu verleitet schnell viel "rumzuspielen" und auszuprobieren um bestimmte Features dann doch zu bekommen. Wenn man dann erst einmal anfängt, wird vieles schnell langsam, instabil, unübersichtlich,... und da verging mir bis jetzt doch langsam aber sicher immer der Spaß mit dem Gerät. Das haben mittlerweile auch einige Freunde von mir fest gestellt. Ebenso war ich (Stand Januar 2014) sehr von den Android Apps enttäuscht, da vieles schlecht oder gar nicht für das Tablet optimiert wurde. Das mag sich aber mittlerweile geändert haben, dazu kann ich nichts aktuelles sagen.

Fazit: Ich würde so schnell nicht noch einmal wieder zu Android zurück gehen. Windows oder Apple stehen v.a. bei Tablets bei mir ganz weit oben und ich habe mit meinem iPad Air noch nie ein Tablet so gerne und häufig benutzt wie mit diesem und habe mich auch lediglich gegen ein Surface entschieden weil es mir von der Appauswahl, die ich so nutze und brauche, damals noch zu schwach war.

Ich würde dir auf jeden Fall raten einen großen Bogen um Samsung Geräte zu machen. Touchwiz sieht meiner Meinung nach echt bescheiden aus und ist sehr Leistungshungrig.
Ich rate jedem zu Geräten die auch von der Community unterstützt werden (ich weiß das es auch viele Samsung Geräte sind) um später halt noch mal die Möglichkeit zu haben auf eine neuere Version zu updaten. Alles was von CM unterstützt wird ist da schon mal eine gute Wahl. Sony ist zum Beispiel auch sehr gut, da diese für sämtliche Geräte den Code in den aosp Strang fließen lassen.
Alles was du machen willst sollte recht problemlos gehen. Nur bezüglich Spotify kann ich dir nichts sagen.

Lukas00

was aber auch daran liegt dass mich Android dazu verleitet schnell viel "rumzuspielen" und auszuprobieren um bestimmte Features dann doch zu bekommen. Wenn man dann erst einmal anfängt, wird vieles schnell langsam, instabil, unübersichtlich,... und da verging mir bis jetzt doch langsam aber sicher immer der Spaß mit dem Gerät.


Zumindest hier kann ich absolut nicht zustimmen. Habe viel an meinem Nexus 5 gemacht Root, Custom ROM, diverse Root-Apps usw. und langsamer ist da wirklich nix geworden.
Im Gegensatz zu meinem iPad, dass seit iOS 7 so unglaublich oft abstürzt, stürzt mein Android Tablet fast nie ab....

Als Mailprogramm kann ich AquaMail empfehlen

Ich habe beides, ein Ipad Mini und seit 4 Tagen das Galaxy Tabpro 10. Erste Umstellung war die fehlende Gestensteuerung beim Pro, mit fünf Fingern zusammenziehen zurück zum Homescreen ist nicht möglich. Habe mich aber mit eine Swipeapp helfen können, so dass ich nicht immer den Homebutton drücken muss.

Von der Performence ist es top, die einzigen Mikroruckler gibt es beim wischen durch die Magazin und Office Seite. Das sind echt Mikroruckler und stört mich auch nicht. Das Display ist ein Traum, ich kann den Speicher erweitern und habe sogar whatsapp installiert. Die Akkulaufzeit sind ca 9 Stunden. Hier rate ich vom Z2 ab, bedingt durch die geringe Bauhöhe und Wasserfestigkeit, wurde beim Akku gespart. Ein absolutes NoGo bei einem Tab, dass man nur wireless nutzt, anders als bei einem Notebook.

Emailprogramme sind Standart bei Android, Dlna dürfte kein Problem sein. Für Office gibt es Ersatzanwendungen, genaueres kann ich nicht dazu sagen weil ich für solche Geschichten ein Notebook nutze.

Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!

Wenn ich das so lese, denke ich, ich kann Android noch ne Chance geben.

Habe noch ein bisserl rumgesucht und auch festgestellt, dass der Pioneer Spotify Connect integriert hat. Sollte also kein Problem sein.

Was aber zwingend gehen muss ist, aus einem E-Mail Programm direkt den Epson Wifi Drucker anzusteuern. Das funktioniert sicher?
Ist mir wichtig, da das beim iPad 3 eben nicht ging. Immer nur über Umwege.
Funktioniert das mittlerweile vielleicht oder mit iOS 8?
Das war beim Win Tablet halt top.

Funktioniert eigentlich Flash zufriedenstellend?

Danke und gruß lars

Offiziell wird Flash seit KitKat nicht mehr unterstützt, oder?
Müsste im Play Store aber genug Browser geben, die das trotzdem Unterstützen - glaube ich.
PS: Mein einziger Kritikpunkt an Android sind die Browser. An Safari kommt leider kein Browser ran. Weder Dolphin (hat sich leider durch das große Update verschlimmert) oder Chrome (der gut ist, aber extrem viel Strom verbraucht), noch Opera überzeugen mich.
Bin letztendlich bei Firefox gelandet, der sich seit dem letzten großen Update stark verbessert hat. Sehr gut ist auch der UC Browser mit einer Traumperformance, mir fehlt aber diese schöne Übersicht der Favoriten wie bei Safari...

muppet12345

Was aber zwingend gehen muss ist, aus einem E-Mail Programm direkt den Epson Wifi Drucker anzusteuern. Das funktioniert sicher? Danke und gruß lars



Ich habe zwar diesbezüglich nur Erfahrung mit Brother gemacht, habe aber im Play Store eine ähnliche App für Epson gefunden.
Bei der Brother App kann ich von jeder beliebigen App ("Druckzweckmäßigkeit" vorausgesetzt) Daten an den Drucker senden (so auch vom E-Mail-Client, in meinem Fall K-9)

P.S.: an dieser Stelle wollte ich nur kurz erwähnen, was hier für eine qualitativ hochwertige und niveauvolle Beantwortung der Frage stattfindet. Ausführliche Erfahrungsberichte, Vor- wie Nachteile, kritische und differenzierte Auseinandersetzung etc. und keine Grundsatzdiskussionen und Angeflame. Danke dafür, gibt's nicht jeden Tag

noahhhh

[...] P.S.: an dieser Stelle wollte ich nur kurz erwähnen, was hier für eine qualitativ hochwertige und niveauvolle Beantwortung der Frage stattfindet. Ausführliche Erfahrungsberichte, Vor- wie Nachteile, kritische und differenzierte Auseinandersetzung etc. und keine Grundsatzdiskussionen und Angeflame. Danke dafür, gibt's nicht jeden Tag


Nichts zu danken :P

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?711
    2. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB23
    3. Krokojagd 2016129378
    4. Krokojagd4963

    Weitere Diskussionen