Abgelaufen

SONOS Play:3 + Bridge für 249€ - Wireless Lautsprecher-System

Admin 45
eingestellt am 4. Jan 2012

Wer sein Heim möglichst einfach und kabellos mit Musik ausstatten will, wird bestimmt schon über SONOS gestolpert sein. Die Systeme zeichnen sich vor allem durch Funktionalität und Ergonomie aus. Das lässt sich SONOS allerdings auch recht gut bezahlen und so hatte ich auch etwas überlegt, ob ich das Angebot reinnehme:



Die Bridge wird an den Router angeschlossen und sorgt dafür, dass der Play:3 Lautsprecher per WiFi ins Netz kommt und “seine” Musik abspielen kann. Gesteuert wird das Ganze dann per iOS/Android-App oder am PC/Mac. In den Testberichten gibt es im Schnitt ein sehr gut und es wird auch der gute Klang für die Größe gelobt, wenn auch der Play:5 natürlich nochmal schöner klingt. Für Küche oder Bad wäre der Play:5 aber wieder überdimensioniert. Das hier ist wohl eher als Einstiegsdroge gedacht, denn will man wirklich komplett auf SONOS umsteigen, wirds letztendlich wirklich teuer. Ausführlichere Testberichte gibt es bei cnet (8,0) oder auf englisch bei pocket-lint (4,5/5) und Trusted Reviews (9/10). Oder als Video Review von M4gic (knapp 12 Minuten), hier werden auch noch ganz gut ein paar Möglichkeiten erklärt. Alles weitere sonst auf der Herstellerhomepage.


Danke fgzu666.


Im Prinzip ein teureres, aber etwas clevereres Squeezebox System. Im Video wird das Ganze aber vielleicht etwas besser erklärt:


558954.jpg


Zusätzliche Info
45 Kommentare

Hatten wa in der letzten Zeit schon öfters für den Preis, wo is'n dann jetzt der Deal?
Warum das jetzt auf der Startseite steht... unklar. =)

Gutes Angebot, aber leider zu spät. Habe mir kurz vor Weihnachten ein Squeezebox System zugelegt und bin bisher sehr zufrieden damit.

also meiner ansicht nach ist es mit der s5 (größere box von sonos) DAS soundsystem des 21. jahrhunderts (bis jetzt). ein besseres plug&play findet man nicht und soundtechnisch ist es qualitativ auf jeden fall mit einem "bose-400€-lautsprecher" gleichzusetzen. nicht zu vergessen sind geniale integradtion in mac/windows & android/iOS. klare kaufempfehlung, unabhängig von diesem angebot oder nicht! (und NEIN, ich werde nicht von sonos bezahlt sondern bin nur ein begeisterter besitzer mit audiophiler erfahrung)

Leider nix Genius/MusicIP-mäßiges mit an Bord, sonst bestimmt sehr nett.

Kann mir jemand sagen, ob ich die Musik über die Sonos App direkt vom iPod, auf dem die App läuft abspielen kann. Hab das auf die schnelle nicht hin- und herausbekommen, bei dem Gerät, dass bei meinem Vater steht.
Ohne dieses Feature ist mir die ganze Geschichte um einiges zu teuer. Und durch diese bekloppt 350€ Fernbedienung ist mir die Firma eigtl. auch ein wenig zu unsympathisch, um jetzt auch ein Opfer des zugegebenermaßen ziemlich guten (Lautsprecher-)Produkts zu werden.

Sonos ist mit einem kleinen 'Trick' Airplay-fähig.
Alle Sonos-Player außer dem hier angebotenen Play3 haben einen analogen Audioeingang und so kann man mit deren Hilfe und einem Airport Express(~85€) das gesamte Sonos-System als AirPlay-Lautsprecher benutzen.

Sonos funktioniert super.
Fernbedienung braucht man nicht, wenn man ein Smartphone hat - lässt sich dann über das Smartphone bedienen, aber... ich glaube die Musik vom iPhone kannst Du nicht direkt darauf abspielen, Du brauchst einen angeschlossenen PC oder ein NAS (aber das ist echt spitze).

Ich warte schon die ganze Zeit auf ein Angebot für eine Play 5! :-(

Hmm, also wenn man eh einen Server zu Hause rumstehen hat, empfehle ich doch eher ein paar squeezeboxen. Die Logitech-Serversoftware war nach nur fünf Minuten per ssh auf meinem Server (eine dockstar für 25€ + externe Festplatte) installiert und der Klang ist sehr gut.

Wenn man "audiophil" ist, hat man ja eh mindestens in einem Zimmer teure Lautsprecher rumstehen, die man dann per Duet anschließen kann.

Hier noch ein ausführlicher Vergleich zwischen Sonos und den Lösungen von Teufel/Raumfeld:

computerbase.de/art…os/

Wie gesagt ein NAS oder eine externe Festplatte am Router tut es auch :-) Und klanglich ist es einfach eine Welt (zumindest zu der alten Squeezebox, die ich mal hatte)

Direkt mal die Warnung, der Play3 hat im Gegensatz zum Play5 keinen Audioeingang!!! Da dann doch mal einen CD-Player anschließen geht dann nicht.
Auch funktioniert die Kombination mit einem Apple Airport Express dann nicht mehr, wenn jemand an Airplay interessiert sein sollte.

Das Bundle mit Play5 und Bridge gibt es auch immer mal wieder für 300,-. Da sollte man dann meiner Meinung nach zuschlagen. Lohnt sich mehr, zudem noch etwas mehr Power (Tim Taylor Grunzen einfügen)

Ich habe selber seit 6 Monaten ein Sonos System und bin absolut begeistert.
youtu.be/yLD…tAc

Moin,
Preislich ist Sonos sicherlich eher im Teuer, die Kombi mit der Bridge gibt es in unterschiedlicher Zusammensetzung regelmaessig günstiger, da quasi ein Starterpack Das System ist sehr einfach in der Handhabung, insbesondere bei Erweiterungen und der Support ist gut.

Habe selbst ein groesseres System aus zahlreichen Komponenten. Nutze dieses mit einer Napster Musik flat, die 9,95 pro Monat kostet. Es gibt Komponenten mit eingebautem Verstärker, aber auch ohne, dann muss der damit betriebene externe Receiver hält noch eingeschaltet werden. Es gibt natürlich auch einen Partymodus, bei dem dann alle mit Sonos ausgestatteten Räume gemeinsam dieselbe Musik laufen haben.


Direkt vom iPod Songs über Sonos abspielen geht entweder mit Sonos Dock (WLAN fähig) oder natuerlich per Cinchkabel.

Einfach nur krass, dass Leute 350 € für eine Fernbedienung ausgeben damit sie (Achtung, Begründung aus einer Amazon Rezension) ggü. ihrem IPhone endlich 4(!) Hardbuttons haben um z.B. fixer "mute" drücken zu können.

Ansonsten scheint das System wirklich funktional und durchdacht zu sein. Bedenkt man den Preis von Bose-Würfeln, ist der der Sonos-Lautsprecher wohl angemessen

Und was wird nun aus dem Kabelklang? Das kann Sony nicht machen. Einfach so die Kabel weglassen.



Thomas: Und was wird nun aus dem Kabelklang? Das kann Sony nicht machen. Einfach so die Kabel weglassen.



Sorry, meinte natürlich SONOS. Aber unbewusst scheint man eine Verbindung zu Sony aufzubauen...

moddy: ... Die Logitech-Serversoftware war nach nur fünf Minuten per ssh auf meinem Server (eine dockstar für 25€ + externe Festplatte) installiert...

Hi ... ist zwar etwas off-topic aber Was meinst du mit dockstar? (wohl nicht die mikrocontroller.net/art…tar ?) Such noch die günstigste & simple Lösung für Freunde die so keinen Server in Betrieb haben ... damit deren Bose Waveradio Kiste endlich "wegkann" ;-)


Technikfaultier: Das Bundle mit Play5 und Bridge gibt es auch immer mal wieder für 300,-.


Allein das Play5 ohne Bridge würde ich sofort für 300 Euro kaufen.
Wo gibt es ein solches Bundle immer mal wieder zu diesem Preis?
Avatar
Anonymer Benutzer

Also ich habe den Play5 + Bridge oder nur den Play5 noch nie für 300€ gesehen... wenn ihr das seht, dann gebt doch mal Bescheid

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016

Gibt es eine ähnliche Funkboxenlösung für den TV?
Würde gerne im ganzen Wohnzimmer kabelose Boxen (max. Stromkabel) verteilen und die mit meinem Fernseher vernetzen - Ziel: Kinoabende mit gutem Sound und wenig Kabeln.

Vorschläge?

Im Grunde kann man das Set gleich zwei mal kaufen, wenn man eh zwei Play:3 haben möchte, denn sonst kostet die/das Play:3 ja alleine schon mehr.

@krank, du kannst die Boxen auch für den TV nutzen. Müsstest dann aber mindestens ein Sonos Gerät haben, an den du den TV Anschliueßt. Dann kannst du diesen Eingang auch für weitere Sonos Geräte nutzen. Diese dann am besten noch gruppieren und dann haste das was du willst. Wie das allerdings mit der Synchronität von Bild zu Sound verhält kann ich dir nicht sagen. Ggf. musst du dann am TV was an der Lippensynchronität andern. Einige TV's haben eine solche Funktion.

Avatar
Anonymer Benutzer

Die play3 hat keinen Audio-Eingang (für airplay), aber die bridge doch schon, oder? Kann man über ein weiteres Gerät (etwa eine zweite bridge) eine weitere Quelle einbinden?

Und wieso brauche ich überhaupt einen Audio-Eingang für Airplay, die SONOS-Geräte kommunizieren doch per WLAN untereinander, d.h. das wäre doch eigentlich nur eine Software-Frage, Airplay direkt auf einen SONOS-Lautsprecher zu schicken...?! Ist da was absehbar?

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

@guam
einen Play:3 kannst du (noch) nicht per Airplay ansteuern. Softwaretechnisch wäre es möglich, aber wird zur Zeit nicht unterstützt.
Wenn das ein wichtiges Kriterium für dich ist würde ich mal den Support anschreiben/anrufen. Der soll sehr gut sein. Einfach mal Fragen.
Ansonsten kannst du Airplay leider nur nutzen, wenn du eben auch ein Audioeongang an den Geräten hast, was beim Play:3 nicht der Fall ist.

Das Bundle hab ich letzt schon gekauft.

Ich wäre im Moment ja auf der Suche nach einem guten Play 5 oder Connect (ZP90) Angebot.

Kann mir jemand erklaeren wie sich die alte Version "Sonos Zoneplayer S5" und die neue Version "Sonos Play:5" unterscheiden? Danke

Gebannt


Tester: Das Bundle hab ich letzt schon gekauft.
Ich wäre im Moment ja auf der Suche nach einem guten Play 5 oder Connect (ZP90) Angebot.



ist wohl nicht gewollt, aber anscheinend geht der code auch bei der Play5


mamas_liebling: anscheinend geht der code auch bei der Play5


Habe gestern auch schon mal den Code beim Play5
getestet - ohne Erfolg. Aber jetzt kann man den
Code tatsächlich auch auf das Play5 anwenden.
Leider kein Bridge-Bundle.

Das Problem, das ich bei den Sonos Geräten und auch bei der Squeezebox sehe ist, dass die soweit ich weiß NUR per Netzwerk Musik abspielen können. Ich suche nach einer Lösung mit der ich einfach die Musik meiner Anlage (Radio + CD) kabellos in der Wohnung verteilen kann. Per Netzwerk Musik einspielen zu können ist gelegentlich natürlich auch nett, aber wer möchte schon ständig mit einer App rumhantieren um Musik abspielen zu können? Im Moment drücken wir einfach den Power-Knopf der Anlage und schon läuft die Musik. Ist irgendwie intuitiver... :-) Gibt es kein besseres System mit dem einfach kabellose Lautsprecher an einer Anlage "angeschlossen" werden können?

@novanic
Genau das kann das Sonos System aber. Du schließt deine Anlage an eine Sonoskomponente an, die auch Eingäng hat und dann kannst du diese Musik auf die anderen Sonos Komponenten verteilen.

Gebannt

@jovanic
vor allem hast du so auch relativ kompakte Möglichkeiten, viele Räume auszustatten.
Du kannst aber auch weitere klassiche Anlagen oder auch nur Lautsprecher (Canton, HECO, ....) kombinieren und mit der ZP120 eingliedern.
Vorteil ist auch, dass du das ganze mit jedem Android fähigem Handy steuern kannst. iPhone oder Touch gehen auch. gibt ne App. von Sonos.
Wenn du dann doch nur über die Anlage hören möchtest lässt du die Sonos einfach aus.
Ich finde das steaming aus dem netz geil. Welcher Anbieter ist da geschmackssache.

Avatar
GelöschterUser5409


ist zwar etwas off-topic aber Was meinst du mit dockstar? (wohl nicht die <a href="http://www.mikrocontroller.net/articles/Dockstar")


Doch, so etwas in der Art meint er. Such mal nach "Seagate Goflex Home" (der Nachfolger) und schau bei Squeezeplug.de vorbei...
Avatar
Anonymer Benutzer

Gekauft!

Als Ergänzung zum meinen schon vorhandenen beiden Play:3.

Der Preis ist gut. Auch wenn er ab und zu wiederkommt.
Die Bridge kann man wieder verkaufen.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

@mamas_liebling & sabato: Ok, aber das geht mit dem Play:3 anscheinend nicht, weil kein Line-In vorhanden ist. Anscheinend muss es entweder eine Play:5 oder ein ZonePlayer/Connect sein, wodurch man schon bei ca. 400 € ist ohne auch nur einen einzigen Raum mir einem Lautsprecher ausgestattet zu haben... Das wird dann doch ganz schön teuer. :-) Aber Danke für den Hinweis.

Avatar
Anonymer Benutzer

@novanic:

Der Zoneplayer, bzw. der Connect ist ja eigentlich auch dafür da, schon bestehende Passiv-, bzw. Aktivboxen einzubinden.

An den Connect kannst Du auch Deine bestehende Stereoanlage oder eine beliebige andere Musikquelleanschließen.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Sorry, Nachtrag:

Der Play:3 dient als reines Wiedergabegerät aus dem Sonos-Mesh. Damit kannst Du alles streamen was im (Sonos)Netz hängt.

Genau das empfinde ich als die coole Eigenschaft, nach der ich lange suchte. Strom rein und fertig. Da muß ich nicht erst anfangen, noch irgendwas anzuschließen.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Hallo Leute,

weiß jemand, ob oder wo ich das Kit zu dem Preis in SCHWARZ bekomme?
Ich mag keine weißen Geräte, viele bleichen aus oder dunkeln nach...und dann sehen die oft gelblich aus...widerlich!

Gebannt


Sebbo: Hallo Leute,weiß jemand, ob oder wo ich das Kit zu dem Preis in SCHWARZ bekomme?
Ich mag keine weißen Geräte, viele bleichen aus oder dunkeln nach…und dann sehen die oft gelblich aus…widerlich!



ne, noch nie gesehen. die Play5 gibts aber mit Gutscheincode beim selben Anbieter. die Bridge kostet max 49 Euro.

Ich selbst habe zu Hause 2 play5 und 2 play 3 und bin mega begeistert. Die Einbindung ins Netz ist ein kinderspiel und hätte sogar mein technisch unwissender Vater hinbekommen. Der Sound der Play 3 ist vollkommen ausreichend, habe meine in Bad und Küche stehen, der Play5 legt da nochmal ne schüppe drauf. Als nächstes kommt noch ein Connect ins Haus, damit ich meine Anlage im Wohnzimmer mit einbinden kann. Ich steuere alles mit iPad oder iPhone, die Software läuft stabil und tut alles was ich will, und das intuitiv. Ich will nichts anderes mehr, ganz ehrlich diese ganzen Plastikkisten deren Konzept nicht zu ende gedacht ist. Hier im Berliner Gravis Store kann man sich die Teile übrigens mal ansehen und hören!

Jo, ich habe auch den S5 und der ist genial! hm...mal schauen was es bei deltatecc kostet mit gutschein...

Avatar
Anonymer Benutzer

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischewn "Sonos Play5" und "Sonos ZonePlayer S5"?

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler