Sonos Surround Setup: One gegen Play3 ersetzen? Eure Meinung?

2
eingestellt am 15. Feb 2021
Ich habe aktuell seit ner Weile in meinem Wohnzimmer am TV folgendes Setup:
- Beam am TV
- Gen2 Sub
- 2x Sonos One als Surround
Alle Speaker sind dem gleichen Raum zugeordnet und auf dem Beam ist Alexa und AirPlay aktiv. In diesem Setup sind die Voice-Assistant und AirPlay Funktionen der Sonos One Surround Speaker inaktiv.

Ich überlege nun, die beiden Sonos One Surrounds im Wohnzimmer durch Play:3 zu ersetzen. Mir ist bewusst, dass die Play:3 outdated sind, ich erwarten aber in Sachen Sound gegenüber den One´s einen Vorteil. Da Voice-Assistant und AirPlay auf den One´s eh nicht aktiv sind in meiner Konfiguration erscheint mit der Wechsel auf Play:3 für das Wohnzimmer nirgendwo nachteilig

Hintergrund der Idee ist im wesentlichen, dass den Sound im Wohnzimmer aufwerten möchte, aber auch zwei weitere Standalone Speaker gebrauchen kann im Haushalt.

Die beiden frei gewordenen Sonos One würden dann in zwei andere Räume im Haushalt wandern wo ich eh Speaker aufstellen wollte. Vorteil wäre hier. dass dort dann Alexa/AirPlay genutzt werden könnte.

Auf den ersten Blick kann ich hier keinen Nachteil erkennen, den ich mir durch den Wechsel erkaufe - wenn man mal davon absieht, dass die Play:3 vielleicht irgendwann nicht mehr mit der S2 App kompatibel sind und ich die aus dem Wohnzimmer wieder auslagern müsste. In dem Fall könnte ich sogar einfach die Sonos One und Play:3 wieder durchtauschen, um im Wohnzimmer ein sauberes Setup zu haben, außerdem erwarte ich das nicht zeitnah.

Play5 als Surround ist mit preislich und akustisch zu overkill und preislich etwas sportlich. ARC als Ersatz für die Beam ist aufgrund der Deckenhöhe im Wohnzimmer nicht sinnvoll - und außerdem mit fast 700 Euro zu teuer.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
2 Kommentare
Dein Kommentar