Abgelaufen

Sony Alpha 290 (SLR) mit Objektiv AF 18-55mm für 299€ und 4GB Sony SD Karte für 5€ bei Saturn *UPDATE*

Admin 104
eingestellt am 21. Apr 2011
Update 1

Das Angebot läuft wahrscheinlich heute aus. Also wer noch zuschlagen will, müsste es heute tun.


Ursprünglicher Artikel vom 19.04.2011: Das Angebot gilt anscheinend bundesweit. Zumindest wurden bereits mydealz.de/dea…613 und mydealz.de/dea…%20 zahlreiche Saturn Märkte bestätigt. Wenn sie nicht in eurem Prospekt ist, ruft ihr am besten kurz vorher bei eurem Saturn Markt an:


  • Sony Alpha 290 (SLR) mit Objektiv AF 18-55mm für 299€ (Geizhalspreis: 349€) – bei Saturn
  • Sony 4GB SDHC Class 4 für 5€

Bei der Einsteigerkamera von Sony gibt es zwar schon ein paar Testberichte, aber leider nur einen den man auch online lesen kann. Die Erfahrungsberichte bei Amazon sind zwar durchgehend positiv, allerdings leider auch recht nichtssagend. Ein Kunde bemängelt, dass es kein Live-View gibt und die Kamera auch keine Videos aufnehmen kann. Auch die Serienbildaufnahmen sind etwas langsam. Die Kamera wird vor allem für das geringe Gewicht, den günstigen Preis und die sehr gute Bildqualität gelobt.


558018.jpg


Den günstigen Preis bezahlt man letztendlich allerdings dadurch, dass man auch einige Features – wie eben Live View oder Videoaufnahme – verzichten muss. Ein weitere Pluspunkt ist der gute, in die Kamera integrierte Bildstabilisator. Jetzt ist die Kamera eben nochmal 50€ günstiger und damit wirklich sehr, sehr günstig. Leider fehlen ausführliche Testberichte von den üblichen Verdächtigen. Auch Videoreviews fehlen, aber dafür gibt es bei Youtube ein paar Slideshow von Bildern (bei Imaging Resource gibt es auch noch Testbilder).


558018.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


14.2 Megapixel CCD (23.5×15.7mm) • max.4592×3056(3:2) Pixel (JPEG/RAW) • Sony/Minolta AF Wechselobjektivfassung • optischer Bildstabilisator (Super Steady Shot) • 2.7? Farb-LCD-TFT (230400 Pixel) • Pentaprisma Sucher mit Dioptrienausgleich • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-3200 • Serienaufnahme: max.2.5 Bilder/Sek. • SD-Card Slot (SDHC-kompatibel) • Memory Stick (Duo/Pro Duo/Pro-HG Duo) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Out) • Li-Ionen-Akku (NP-FH50) • Abmessungen (BxHxT): 128x97x80mm • Gewicht: 456g • inkl. Objektiv AF 18-55mm 3.5-5.6 DT SAM

Zusätzliche Info
104 Kommentare

Es gibt einen Kurztest von chip.de: chip.de/art…tml

Da kommt die Kamera nicht gut weg.

Avatar
Anonymer Benutzer

Jemandnen tipp für ein günstiges Canon Eos 550D Set? Darauf warte ich noch

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Weiterer Testbericht: chip.de/art…tml

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
GelöschterUser2952

Noch ein Online-Testbericht: chip.de/art…tml

Angesichts der Ergebnisse denk ich nicht weiter drüber nach und warte auf einen guten 1100D-Preis.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich denke, man kann sich ganz gut an Testergebnissen zur Alpha 390 orientieren, z.B.

dpreview.com/rev…asp

Die Alpha 290 scheint nichts anderes zu sein als eine 390 ohne LiveView, mit unbeweglichem Monitor, dafür größerem Sucher:

dpreview.com/new…asp

Bearbeitet von: "" 9. Mär

mal schauen wann amazon nachzieht..-.-

Avatar
Anonymer Benutzer

Die Kamera macht tolle Bilder - keine Frage, aber schnell ist die mit 2,5 Bildern/sek nicht wirklich... Wen das aber nicht stört kann eigentlich bedenkenlos zuschlagen!

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016


AriZona0305: mal schauen wann amazon nachzieht..-.-



hoffentlich bald =)

Hoffe ich auch Da sind andere nette Kameras in dem Flyer, die lokal aber nutzlos sind...



Tim:
hoffentlich bald =)


Angesichts der Ergebnisse denk ich nicht weiter drüber nach und warte auf einen guten 1100D-Preis.



Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht / habe ich auch vor...
Gibts schon was in Richtung 1100D?
Avatar
Anonymer Benutzer

Kann man hier als Einsteiger bedenkenlos zugreifen? Oder gibt es Kameras mit besserem Preis-Leistungsverhältnis? Bzw. hat diese Kamera schwerwiegende Nachteile?
Knipse aktuell nur mit einer alten Digi-Kompaktcam und würde gerne Aufnahmen von bewegtem Feuer & Landschaftsbilder machen wollen

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Hej..Ich würd ganz ehrlich auf einen guten Preis mit der Canon EOS 550D warten...Die Kamera ist echt gut als EInsteigerkamera!Hab sie vor 2 Monaten bei Amazon für 550€ bekomm!

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Was man bei den Sony Alphas im Hinterkopf haben sollte, ist daß diese auf Minolta-Technik basieren. D.h. man kann bei EBay für kleines Geld älteres aber extrem hochwertiges Minolta-Glas erstehen.

Ich bin mit meinem 50mm F/1.7 Minolta prime extrem glücklich (für 50 Euro bei Ebay).

Hier hat sich einer die Mühe gemacht neue Sony und ältere Minolta Linsen zu testen und zu vergleichen:
kurtmunger.com/len…tml



woetgo234gt: Kann man hier als Einsteiger bedenkenlos zugreifen? Oder gibt es Kameras mit besserem Preis-Leistungsverhältnis? Bzw. hat diese Kamera schwerwiegende Nachteile?



Problemlos. Eine äquivalente Nikon oder Canon kostet 200 Euro mehr. Der Preis ist super.
Nachteile sehe ich bis auf den fehlenden Videomodus eigentlich keine. Mir persönlich ist der gerade bei einer Spiegelrefelex vollkommen wurscht

Welchen Nachteil habe ich denn mit dieser Kamera, die kein Live View hat? Bzw. aus welchen Gründen lohnt sich der Kauf einer teureren Kamera, die Live View unterstützt?

Will mir schon seit langer Zeit eine DSLR kaufen, frage mich jetzt aber nun, ob ich mit dem fehlenden Live View leben kann. Die Videofunktion ist mir egal ...

de.wikipedia.org/wik…iew

Siehe Vor- und Nachteile.

Oder ausführlich und auf englisch:
ritzcamera.com/sta…tml

Zusammengefasst: Wenn du kein LiveView hast, musst du den optischen Sucher benutzen, keine Wahl.



Flo: Welchen Nachteil habe ich denn mit dieser Kamera, die kein Live View hat? Bzw. aus welchen Gründen lohnt sich der Kauf einer teureren Kamera, die Live View unterstützt?Will mir schon seit langer Zeit eine DSLR kaufen, frage mich jetzt aber nun, ob ich mit dem fehlenden Live View leben kann. Die Videofunktion ist mir egal …

Gebannt

Es gibt einen recht ausfühlichen Test in der Colorforo: colorfoto.de/tes…tml

"Live View" bedeutet, dass du wie an einer gewöhnlichen Digi Cam das Motiv auf dem Bildschirm anzeigen lassen kannst, und nicht durch den Sucher schauen musst.

Vorteile:
Bildausschnitt wird zu 100% angezeigt (Sucher etwa 95%)
Belichtung, Weißabgleich und Scharfstellung können bereits vor der Aufnahme geprüft werden
Hilfreich bei Fotos über Kopf oder am Boden

Nachteile:
langsameres Fokussieren
Display kann spiegeln
Akkulaufzeit leidet



Flo: Welchen Nachteil habe ich denn mit dieser Kamera, die kein Live View hat? Bzw. aus welchen Gründen lohnt sich der Kauf einer teureren Kamera, die Live View unterstützt?Will mir schon seit langer Zeit eine DSLR kaufen, frage mich jetzt aber nun, ob ich mit dem fehlenden Live View leben kann. Die Videofunktion ist mir egal …




Live-View heißt, daß man das Display als Sucher verwenden kann, sowie bei jeder günstigen Point&Shoot Kamera. Da das aber bei einer Spiegelreflex technisch deutlich aufwendiger ist (eben wegen des Spiegels) geht das bei den meisten bezahlbaren Spiegelreflex Kameras auf Kosten der Autofocusgeschwindigkeit weil sie dan mit KontrasterkennungsAF arbeiten müssen. (kann dann auch schon mal 5 sekunden dauern. Umgehen kann man dieses Problem nur mit Technik und die gibt es nicht im Sub-1000 Euro Segment
Der Riesenvorteil einer Spiegelreflex ist eben der Sucher, wenn man den nicht nutzen will ist eine vernünftige Bridge-Kamera vielleicht besser

Die Menüführung für die manuellen Einstellungen ist wohl ein wenig umständlich, da diese nicht über das Drehrad zu erreichen sind. Sofern man wirklich fotografieren möchte, sollte man das auch nicht außer Acht lassen... Zum Rumknipsen reicht es wohl so.

"Umgehen kann man dieses Problem nur mit Technik und die gibt es nicht im Sub-1000 Euro Segment"
@MKX dann hattest du noch nie eine Sony SLT-A33 bzw. Sony SLT-A55 im blickfeld. denn bei denen funktioniert der live-view-autofocus blitzschnell und genau...



henk: “Umgehen kann man dieses Problem nur mit Technik und die gibt es nicht im Sub-1000 Euro Segment”
@MKXdann hattest du noch nie eine Sony SLT-A33 bzw. Sony SLT-A55 im blickfeld. denn bei denen funktioniert der live-view-autofocus blitzschnell und genau…



Das ist zwar komplett richtig, allerdings sind das auch keine Spiegelrefelexkameras im eigentlichen Sinn mehr, da klappt nämlich, aufgrund des halbdurchlässigen Spiegels, nichts. Dadurch haben sie auch keinen 'echten' Sucher mehr, sondern einen elektronischen, allerdings soll der gut sein. Zusätzlich geht 20-30% des Lichts verloren.

Ich nehme mal an daß die SLTs, zumindest bei Sony, die Zukunft sein werden, die Idee ist zumindest gut

Vorsicht, habe gerade im Saturn angerufen, hingegen einiger Aussagen in den Dealportalen hat das Objektiv keinen Bildstabilisator ! Hier dann lieber 100 € mehr in die Canon EOS 1000 D investieren bei REDCOON und ihr habt auch n gutes Objektiv, der Body der Cam ist eh egal



Tom: Vorsicht, habe gerade im Saturn angerufen, hingegen einiger Aussagen in den Dealportalen hat das Objektiv keinen Bildstabilisator ! Hier dann lieber 100 € mehr in die Canon EOS 1000 D investieren bei REDCOON und ihr habt auch n gutes Objektiv, der Body der Cam ist eh egal


Natürlich hat das Objektiv keinen Bildstabilisator, das wäre auch Blödsinn! Wie auch schon oben im Text erwähnt: 'Ein weitere Pluspunkt ist der gute, in die Kamera integrierte Bildstabilisator'. D.h. jedes Objektiv an einer Sony/Minolta DLSR-Kamera ist stabilisiert, der Mechanismus sitzt hier im Body. In meinen Augen soweiso die bessere Idee weil dadurch auch altes Glas in den Genuss kommt

@MKX
ich habe selber seit einiger zeit eine a33 (vorher nikon d90) und muss echt sagen, dass ich sehr begeistert von der technik und den leistungen bin! mir ist es nicht wichtig, dass ein spiegel klappt, sondern das ich die qualität einer dslr mit neuerer technik habe, welche einfach viele vorteile bietet. gerade die tatsächliche nutzbarkeit des live-view mit klappbildschirm und hin und wieder auch mal videos (mit funktionierendem af!). auch die hdr-funktion ist der hammer... die bildqualität ist bei fast allen neueren dslr's heutzutage sowieso über jeden zweifel erhaben.
aber um nochmal auf die a290 zurückzukommen. für den preis sicherlich ein top einstieg in die dslr-klasse!

Donald Duck: Jemandnen tipp für ein günstiges Canon Eos 550D Set? Darauf warte ich noch

Neulich gabs im DoofMarkt ein Angebot, das war relativ günstig dafür, dass es der DoofMarkt war Ansonsten: Sieh dich um nach einer EOS 500D (oder EOS 1100D wenns noch weniger sein soll), den 50er-Schritt gabs nicht so viel Neuerungen.

Flo: Welchen Nachteil habe ich denn mit dieser Kamera, die kein Live View hat? Bzw. aus welchen Gründen lohnt sich der Kauf einer teureren Kamera, die Live View unterstützt?Will mir schon seit langer Zeit eine DSLR kaufen, frage mich jetzt aber nun, ob ich mit dem fehlenden Live View leben kann.

Ein LiveView-Modus an einer Spiegelreflex macht aus dem teueren Geld, das du dafür ausgegeben hast, eine überteuerte Bridge. Wenn du LiveView brauchst, schau dir mal die Bridges im Bereich von 300-400 € an. Wer eine Spiegelreflex wegen der Bildqualität oder Akkulaufzeit möchte bzw. das System einer Spiegelreflex verstanden hat, lässt die Finger von solchen überflüssigen Vergewaltigungen. Wer LiveView will, ist mit einer Bridge deutlich besser beraten.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich halte die A33 technologisch für super interessant, ob ich den elektronischen Sucher mögen würde, kann ich ohne eigene Erfahrung nicht sagen.
Für Video und High Speed sicher um Klassen besser als die 290er. Allerdings kostet sich auch das doppelte und ob sie dramatisch bessere Fotos macht will ich bezweifeln, der Sensor ist nämlich exakt der gleiche.
Insofern für fotos und zu dem Preis, dann doch eher die Alpha 290




henk: @MKX
ich habe selber seit einiger zeit eine a33 (vorher nikon d90) und muss echt sagen, dass ich sehr begeistert von der technik und den leistungen bin! mir ist es nicht wichtig, dass ein spiegel klappt, sondern das ich die qualität einer dslr mit neuerer technik habe, welche einfach viele vorteile bietet. gerade die tatsächliche nutzbarkeit des live-view mit klappbildschirm und hin und wieder auch mal videos (mit funktionierendem af!). auch die hdr-funktion ist der hammer… die bildqualität ist bei fast allen neueren dslr’s heutzutage sowieso über jeden zweifel erhaben.
aber um nochmal auf die a290 zurückzukommen. für den preis sicherlich ein top einstieg in die dslr-klasse!

Avatar
Anonymer Benutzer

Ist Liveview nur "Live-Display" für's Bilderschießen, oder haben auch Kameras ohne Liveview ein Display, um Bilder im nachhinein zu betrachten?

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

also der elektronische sucher macht mir überhaupt keine probleme. in dunkler umgebung ist es sogar angenehm, dass das sucherbild aufgehellt wird. aber man glaubt garnicht, wie schnell man sich an das arbeiten mit dem display gewöhnt, da der live-view auf einmal nutzbar ist... ich schaue fast nie mehr durch den sucher (wobei da auch die automatische umschaltung vom display auf den sucher beim ranführen des auges klasse ist!)



124145: Ist Liveview nur “Live-Display” für’s Bilderschießen, oder haben auch Kameras ohne Liveview ein Display, um Bilder im nachhinein zu betrachten?



display hat die a290 natürlich trotzdem, um die bilder im nachhinein zu kontrollieren.
nur zum "bilder machen" musst du eben durch den sucher schauen. aber das musste ich bisher bei meiner nikon d90 auch, obwohl die live-view hatte! der war halt nicht vernünftig nutzbar, weil der autofocus mehrere sekunden brauchte, um scharf zu stellen...

hab sie mir gekauft ... juhuuuuuuuuuuuuuuu

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich war ebem im saturn bielefeld und hab sie nicht gekauft. Haptil voll für die tonne und der autofokus ist laut wie nen presslufthammer. Ich warte auf nem 550D angebot.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

karl:
Ein LiveView-Modus an einer Spiegelreflex macht aus dem teueren Geld, das du dafür ausgegeben hast, eine überteuerte Bridge.

Und wieso macht es eine teure Bridge daraus? Die Bildqualität bleibt die gleiche bei der DSLR und ganz ehrlich bei manchen Dingen möchte ich mein LiveView nicht mehr missen. Und ich hab gewiß keine günstige Kamera! Zudem sind Bridgekameras "tot", lieber eine Systemkamera!
Avatar
Anonymer Benutzer

War auch im Saturn und hab sie auch nicht gekauft.

Habe für jemand in der Famiie gesucht, aber nachdem ich nun die EOS 1000D gewohnt bin, fand ich die Alpha 290 viel weniger griffig und bedienbar.

Kann aber natürlich Gewohnheitssache sein.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer


MKX: Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich halte die A33 technologisch für super interessant, ob ich den elektronischen Sucher mögen würde, kann ich ohne eigene Erfahrung nicht sagen.
Für Video und High Speed sicher um Klassen besser als die 290er. Allerdings kostet sich auch das doppelte und ob sie dramatisch bessere Fotos macht will ich bezweifeln, der Sensor ist nämlich exakt der gleiche.
Insofern für fotos und zu dem Preis, dann doch eher die Alpha 290

Bitte keine falschen Infos verbreiten, die A33 hat einen modernen rauscharmen Sensor der ein hervorragendes Rauschverhalten aufweist(sehr ähnlich mit dem der Pentax K-x, K-r), die A290 hat einen alten CCD der eben weder eine überragende Dynamik bietet noch gute Ergebnisse bei HighIso bietet. Technisch liegen da Welten zwischen.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Auf ein 550D Kit warte ich auch! Letztens hab ich es leider verpasst

Chris:
Und wieso macht es eine teure Bridge daraus? Die Bildqualität bleibt die gleiche bei der DSLR und ganz ehrlich bei manchen Dingen möchte ich mein LiveView nicht mehr missen.

Einerseits erhält man durch das LiveView eine Akkulaufzeit ähnlich einer Bridge, andererseits hat man dadurch bspw. das Problem des elektronischen Suchers (ok, man kann den optischen immer noch nehmen, wenn der elektrische mal nichts vernünftiges zeigt) - das bedeutet auch eine höhere Auslöseverzögerung.

Ganz zu schweigen vom zusätzlichen Rauschen, das ein durchs LiveView ständig erwärmter Sensor zwangsläufig erzeugt.

Wer die Kamera als Einsteiger oder meinetwegen auch Person mit geringem Budget nutzt, ist mit Sony bestens beraten.
Canon oder Nikon-Modelle in dieser Preisklasse sind nicht besser und SLR braucht keinen Live-View oder Video.
Der größte Vorteil ist, dass Minolta AF-Objektive passen, und man hochwertiges Glas für vergleichsweise kleines Geld erhält.
Besonders erwähnenswert ist das 50/1.7, sowie die Ofenrohr-Modelle, wobei das 70-210/4 und das 28-135/4-4.5 hervorragend sind.

Nikon oder Canon werden erst wirklich im Vollformat interessant und besser, muss man dann eben das 10fache ausgeben und entsprechend Budget oder Ambitionen haben.

Achja, und die alte Weisheit, dass nicht die Kamera, sondern der Kopf dahinter das Bild macht, sollte man nicht vergessen.
Technische Features sind immer nur so viel wert, wie man sie auch beherrscht.

Avatar
Anonymer Benutzer

Canon ist besser, Millionen Fliegen können nicht irren.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler