eingestellt am 3. Nov 2022 (eingestellt vor 19 h, 24 m)
Gehalt 1150€ netto
Wohnung 510€
57€ Strom
35€ wlan

550€ habe ich den Monat dann zur Verfügung
Öffis sind umsonst / Versicherungen sind schon gedeckt

Wie würdet ihr vorgehen?

Ich bin komplett überfordert

Oder generell haushalt Tipps
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Alles auf rot.
  2. Avatar
    Also 550 Euro für Lebensmittel, Wochenende und Co?
    Klingt doch machbar.

    Generelle Tipps.... gibts sehr breit gestreut.
    - Klever Lebensmittel einkaufen/ nichts geschmeissen
    - Cashback/ GzG nutzen
    - Ebay Kleinanzeigen ist dein Freund bei Neuanschaffungen
    .
    .
    .
    .


    Also sparen kann man überall.
    Ist halt die Frage, wo du zuviel ausgibst

    Ersten Monate Haushaltsbuch führen und schauen, was dann wohin geht. Und ggf dann optimieren.
  3. Avatar
    Du bist in der Ausbildung, 50% für die Wohnung sind schon happig, wohlwissend, dass die Mieten sehr hoch sind. Bei Dir wird jeder Euro zählen, also alles optimieren:
    Kein teures Smartphone, Internet mit 35€ hat noch Potential, Essen zur Arbeit mitnehmen... Haushaltstagebuch führen kann ich noch empfehlen. Im Zweifel am Wochenende arbeiten gehen. Denk dran, dass Du in der Ausbildung bist und es besser wird. Aber mit wenig auszukommen kann man nicht früh genug lernen.
  4. Avatar
    Was das für'n Ausbildungsgehalt alter. Respekt.
    Avatar
    Korrekt, würde mich auch interessieren in welchem Ausbildungsberuf man dieses Gehalt netto auf die Hand bekommt
  5. Avatar
    Mehr Bambus, weniger Steak essen. (bearbeitet)
  6. Avatar
    Rest ist Freibetrag?

    Was ist mit Essen und Trinken? Drogerie? Klamotten? Freizeit? Versicherungen? ÖPNV? (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Ja ist dafür gedacht
    ÖPNV Und Versicherungen zahlt bis jetzt noch mein Arbeitsgeber bin im öffentlichen
  7. Avatar
    Ich auch. Was ist denn deine Frage? ob 400€ ausreichend sind? Oder wie du mehr sparen kannst bei Strom / WLAN?
    Avatar
    Autor*in
    Also wie man am besten vorgeht möchte 100€ zurücklegen

    Wie viel man pro Woche ausgeben kann für essen etc
  8. Avatar
    Die Miete für die Wohnung ist halt schon ordentlich. Da gibt es genug Möglichkeiten zu sparen. Ist eine eigene Wohnung zwingend notwendig? Ist in der Ausbildung schon ziemlicher Luxus. Würde da mal nach einer WG schauen. Beim Internet kann man auch so 15€ sparen, je nachdem welchen Anbieter man möchte und wählt
    Avatar
    Naja, wenn er in München seine Ausbildung macht, dann zahlt er das für ein WG-Zimmer.
  9. Avatar
    wo ist das Kindergeld? oder über 25?
    Avatar
    Autor*in
    Gebe ich meinen Eltern
    Freiwillig weil sie mich oft genug unterstützt haben
  10. Avatar
    BAB beantragen bzw. vielleicht auch Wohngeld?
    Avatar
    Autor*in
    BAB?
  11. Avatar
    Essen: TooGoodToGo-App, falls da Läden in deiner Stadt mitmachen. Zur Tafel gehen?

    Internet/Telefon: O2 unlimited Tarif holen. Ich zahle 25€ und da ist alles inkl. Evtl gibt's da Studententarif. Einmonatige kostenlose Testkarte holen und ausprobieren.
    Ist bei mir schnell genug für Netflix, Videokonferenzen und Stadia.
    Und so hat man Internet immer dabei.

    Ausgehen/ Party: Studentenangebote mitnehmen. Vorglühen
    Unbedingt Haushaltbuch führen.

    Alles, was du an Geld außer der Reihe bekommst (Geschenke, Pfand, Gefunden) komplett ins Sparschwein. Egal, wie niedrig der Betrag ist.

    Ich werfe jede Münze unter 50 Cent ins Sparschwein. Entlastet die Hosentasche und so spart man nebenbei, ohne daß es weh tut

    Flohmarktbesuch, falls man ausgefalllene Geschenke sucht. Oder Bücher für sich.

    Netzwerken! Auch wenn das auf den ersten Blick nichts bringt, so lernt man viele Leute kennen und wird da garantiert auf irgendeine Art&Weise profitieren. (bearbeitet)
    Avatar
    Bei dem hohen Lehrgeld bekommst du wohl keinen Schein für die Tafel. Könnte mir auch vorstellen das sonstige Vergünstigungen auch vom Einkommen abhängig sind. Wieso zahlt der öffendliche Dienst so hohe Ausbildungsvergütungen ? Was sind den da die Zugangsvoraussetzungen Abitur ?
  12. Avatar
    such dir ein zweit job. In den jungen Jahren hat man noch richtig viel Energie etc. Lass den Alk und "Parties" weg.
  13. Avatar
    Bei den laufenden Fixkosten fehlt das Handy.
    Avatar
    Gibt Leute die kaufen ihre Handys statt sie monatlich zu Finanzieren.
    Dann gehört das Handy natürlich nicht zu den laufenden Fixkosten.
  14. Avatar
    Wenn deine Ansprüche nicht zu hoch sind, sollten 100€ monatlicher Sparbetrag gut drin sein.
    Wir hatten bei unserem Start ins eigenständige Leben für zwei Personen zu Beginn auch nur 1100€ Netto, Miete lag bei 470 €.
    Nach 3 Monaten konnten wir bereits einen neuen Fernseher für knapp 600 € kaufen und somit den alten, noch aus dem Kinderzimmer stammenden, ersetzen.

    Zu Beginn musst du mal wirklich genau deinen aktuellen Bedarf der verschiedensten Dinge ermitteln und siehst dann, wo noch Einsparpotential ist.
    Strom hast du bereits einen günstigen Anbieter? Dein Verbrauch wurde bestimmt vorab nach dem Durchschnitt eingeordnet. Falls du Zugang zu deinem Stromzähler hast, überprüfe doch mal deinen tatsächlichen Verbrauch. Ggf. kannst du dann deine Abschlagszahlung nach unten korrigieren oder falls der Verbrauch wirklich so hoch ist, solltest du dir dann nochmal Gedanken machen. Hier gibt es auch eine Diskussion, wie man am sparsamensten in den eigenen vier Wänden leben kann.

    WLAN: brauchst du überhaupt extra WLAN zu Hause? Für manche reicht auch der Tarif fürs Smartphone noch für die häusliche Internetnutzung.

    Beim Einkaufen hauptsächlich Angebote und Eigenmarken kaufen, bei guten Angeboten auch gleich auf Vorrat und ggf. einfrieren.
    Manche Gerichte direkt in größerer Menge kochen und dann portionsweise einfrieren.
    Spart Zeit und Geld.
    Suche dir Gerichte mit vielen günstigeren Zutaten, Obst und Gemüse saisonal kaufen.

    Auf unnötige Bequemlichkeit verzichten (z.b. Licht ausmachen in einem ungenutzten Raum vergessen? Trotzdem aufstehen und es ausmachen.
    Bock auf Tomate/Mozarella? -> Rispentomaten und ne Kugel Mozarella aufschneiden und nicht die 3x so teuren Mozarellakügelchen und Cocktailtomaten nehmen um sich die Schnippelei zu sparen.
    Usw.)

    Auswärts Essen/Trinken geht stark ins Geld.

    GzG Aktionen und geschickte Paybacknutzung, sowie Couponing wurden ja auch schon genannt, da bedauere ich es sehr, dass ich das nicht schon viel früher kannte.

    Ggf. Einen kleinen Zusatzverdienst durch bezahlte Umfragen in Betracht ziehen, oft nebenbei beim Fernsehen oder so machbar.

    Wir hatten uns damals am Anfang halt wirklich wenig gegönnt (z.b. eben nicht auswärts/unterwegs essen kaufen)sehr bewusst auf Stromverbrauch und Energieverbrauch geachtet usw..
    Als dann nach den ersten 3-4 Monaten klar war, wie viel wir zwingend zum Leben brauchen und was dann noch an Geld übrig blieb, konnten wir auch etwas an Komfort aufstocken. Wirklich schlecht oder extrem eingeschränkt haben wir aber trotz allem nicht gelebt, eben nur nicht ganz so "bequem" (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Vielen Dank
    Ich benutze wenig Wasser/Strom
    Habe das meiste auf der Arbeit
    Dusche etc
    WLAN brauche ich leider zum arbeiten viel

    Spargerichte müsste ich mir mal kochen das stimmt

    Welche Umfragen? Geben seriös Geld?
Avatar