Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Sparpreis mit Zugverspätung

62
eingestellt am 26. Jun
Hallo zusammen

ich wollte am Wochenende eine weitere Strecke in den Süden Deutschlands zurücklegen und habe mir gedacht ich verzichte auf eine stressige und vorallem warme Autofahrt und fahre mit der Bahn. Nun bin ich nicht sonderlich bewandert, wie es mit dem Sparpreisfinder funktioniert.

Ich habe hier zumindest eine Verbindung gefunden, bei der ich ganze 8 Minuten Umsteigezeit habe. Die Anfahrt zum Umstiegsort erfolgt mit einem IC und dauert über 1 Stunde, weshalb ich da skeptisch bin, dass der Zug überhaupt pünktlich kommt.

Hinfahrt:
Startbahnhof -----IC------> Zwischenbahnhof (8 Minuten Umstiegszeit) -----ICE----> Zielbahnhof

Was passiert nun, wenn der IC zum Beispiel 5 Minuten Verspätung hat und ich deswegen den ICE nicht mehr rechtzeitig erreiche? Kann ich dann einfach einen anderen ICE in Zielrichtung nehmen oder habe ich Pech gehabt?

Vielleicht kennt sich jemand von euch damit aus.

Danke euch!
Trabulos
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß rechtzeitig/gleich anmeldet. Oft wartet der Anschluß extra!
Sollte der Anschluß nicht warten können, kann er auch gleich die Aufhebung der Zugbindung bescheinigen. Ansonsten kannst du bei genug Zeit auch am ehemaligen ServicePoint, jetzt Information, die Freigabe abholen.

Achte auch auf deine Fahrgastrechte! Ist die Verspätung groß genug, gibt es Geld zurück. Am Schalter im Bahnhof kannst du die Kohle auch gleich mitnehmen ohne langen Postverkehr. Es zählt die Ankunft an der Zielstation! (PlanZeit vs. IstZeil) Aber nichts einreden lassen, auch für OnlineTickets gibt’s das am Schalter!
Bearbeitet von: "OlgaW" 26. Jun
Erster Treffer bei einer Suche mit Google beantwortet die Frage
Jaja Autoland Deutschland... da lernt man halt nicht mehr wie Zivilisation funktioniert

Trabulos26.06.2019 21:27

Jo, danke Mr. Google. Hab die falschen Begriffe eingegeben, die "Bahn …Jo, danke Mr. Google. Hab die falschen Begriffe eingegeben, die "Bahn inside" Seite nicht gefunden und bin dann auf irgendwelchen Foren gelandet, wo die Leute irgendwas von einer 20 Minuten Regel gefaselt haben und das hat mich irritiert. Ich danke euch



Kleiner Tipp: tw. buche ich mit Absicht knapp, wenn ich Zeit habe. Das letzte Jahr nach Schweden sind wir fast umsonst gefahren (dabei waren die Tickets schon billig) und hatten einen Tag extra in Kopenhagen (inkl. geilem 4 Sterne Hotel ) Drück mir die Daumen das es dieses Jahr wieder klappt
62 Kommentare
Erster Treffer bei einer Suche mit Google beantwortet die Frage
Ja kannst den nächsten nehmen, zur Sicherheit könntest du dir an dem dortigen Bahnhof im Reisezentrum einen Stempel "zugbindung aufgehoben" holen
Bei einer Verspätung nimmt man einfach den nächsten Zug.
Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr erreichst, entfällt die Zugbindung und du kannst einen beliebigen Zug zum Ziel nehmen.
theblubby26.06.2019 21:11

Erster Treffer bei einer Suche mit Google beantwortet die Frage



Jo, danke Mr. Google. Hab die falschen Begriffe eingegeben, die "Bahn inside" Seite nicht gefunden und bin dann auf irgendwelchen Foren gelandet, wo die Leute irgendwas von einer 20 Minuten Regel gefaselt haben und das hat mich irritiert.

DickerGangsta12326.06.2019 21:15

Ja kannst den nächsten nehmen, zur Sicherheit könntest du dir an dem d …Ja kannst den nächsten nehmen, zur Sicherheit könntest du dir an dem dortigen Bahnhof im Reisezentrum einen Stempel "zugbindung aufgehoben" holen



Potty26.06.2019 21:15

Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr …Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr erreichst, entfällt die Zugbindung und du kannst einen beliebigen Zug zum Ziel nehmen.



Potty26.06.2019 21:15

Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr …Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr erreichst, entfällt die Zugbindung und du kannst einen beliebigen Zug zum Ziel nehmen.



Ich danke euch
Jaja Autoland Deutschland... da lernt man halt nicht mehr wie Zivilisation funktioniert

Trabulos26.06.2019 21:27

Jo, danke Mr. Google. Hab die falschen Begriffe eingegeben, die "Bahn …Jo, danke Mr. Google. Hab die falschen Begriffe eingegeben, die "Bahn inside" Seite nicht gefunden und bin dann auf irgendwelchen Foren gelandet, wo die Leute irgendwas von einer 20 Minuten Regel gefaselt haben und das hat mich irritiert. Ich danke euch



Kleiner Tipp: tw. buche ich mit Absicht knapp, wenn ich Zeit habe. Das letzte Jahr nach Schweden sind wir fast umsonst gefahren (dabei waren die Tickets schon billig) und hatten einen Tag extra in Kopenhagen (inkl. geilem 4 Sterne Hotel ) Drück mir die Daumen das es dieses Jahr wieder klappt
Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß rechtzeitig/gleich anmeldet. Oft wartet der Anschluß extra!
Sollte der Anschluß nicht warten können, kann er auch gleich die Aufhebung der Zugbindung bescheinigen. Ansonsten kannst du bei genug Zeit auch am ehemaligen ServicePoint, jetzt Information, die Freigabe abholen.

Achte auch auf deine Fahrgastrechte! Ist die Verspätung groß genug, gibt es Geld zurück. Am Schalter im Bahnhof kannst du die Kohle auch gleich mitnehmen ohne langen Postverkehr. Es zählt die Ankunft an der Zielstation! (PlanZeit vs. IstZeil) Aber nichts einreden lassen, auch für OnlineTickets gibt’s das am Schalter!
Bearbeitet von: "OlgaW" 26. Jun
OlgaW26.06.2019 22:12

Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß …Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß rechtzeitig/gleich anmeldet. Oft wartet der Anschluß extra! Sollte der Anschluß nicht warten können, kann er auch gleich die Aufhebung der Zugbindung bescheinigen. Ansonsten kannst du bei genug Zeit auch am ehemaligen ServicePoint, jetzt Information, die Freigabe abholen. Achte auch auf deine Fahrgastrechte! Ist die Verspätung groß genug, gibt es Geld zurück. Am Schalter im Bahnhof kannst du die Kohle auch gleich mitnehmen ohne langen Postverkehr. Es zählt die Ankunft an der Zielstation! (PlanZeit vs. IstZeil) Aber nichts einreden lassen, auch für OnlineTickets gibt’s das am Schalter!


Jo!
Potty26.06.2019 21:15

Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr …Wenn du wegen der Verspätung des ersten Zuges den Anschluss nicht mehr erreichst, entfällt die Zugbindung und du kannst einen beliebigen Zug zum Ziel nehmen.


Nein. Stimmt so nicht und steht auch auf den Tickets drauf. Generell kann man nicht jeden beliebigen Zug nehmen!
Cascadeya26.06.2019 23:15

Nein. Stimmt so nicht und steht auch auf den Tickets drauf. Generell kann …Nein. Stimmt so nicht und steht auch auf den Tickets drauf. Generell kann man nicht jeden beliebigen Zug nehmen!


Welche darf man denn nicht nehmen.
Cascadeya26.06.2019 23:15

Nein. Stimmt so nicht und steht auch auf den Tickets drauf. Generell kann …Nein. Stimmt so nicht und steht auch auf den Tickets drauf. Generell kann man nicht jeden beliebigen Zug nehmen!


Darf man schon, nennt sich Fahrgastrechte.
DerMatti26.06.2019 23:35

Darf man schon, nennt sich Fahrgastrechte.



So ganz einfach ist es nicht... hängt auch von der Verbindung ab. Normal muss man erst zum Schalter oder im Ursprungszug das bestätigen lassen... ich bin aber auch schon einfach eingestiegen und hab den Schaffner dann aktiv angesprochen... gerade in der Urlaubszeit haben die eh keine Zeit... da ist das entspannter
Dodgerone26.06.2019 23:57

So ganz einfach ist es nicht... hängt auch von der Verbindung ab. Normal …So ganz einfach ist es nicht... hängt auch von der Verbindung ab. Normal muss man erst zum Schalter oder im Ursprungszug das bestätigen lassen... ich bin aber auch schon einfach eingestiegen und hab den Schaffner dann aktiv angesprochen... gerade in der Urlaubszeit haben die eh keine Zeit... da ist das entspannter


Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung verpasst oder sich die Ankunftszeit am Zielort um mind. 20 Minuten verspätet, verfällt deine Zugbindung. Ganz einfach - da muss man auch keinen Zugführer oder Service Point Mitarbeiter zwecks Nachweis belästigen...
DerMatti27.06.2019 00:03

Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung …Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung verpasst oder sich die Ankunftszeit am Zielort um mind. 20 Minuten verspätet, verfällt deine Zugbindung. Ganz einfach - da muss man auch keinen Zugführer oder Service Point Mitarbeiter zwecks Nachweis belästigen...


Auch nicht richtig. Du hast eben nicht das Recht einfach so einen anderen Zug zu nehmen! Das steht auch in den FGR so drin. Eigentlich muss man sich die Aufhebung immer erst bestätigen lassen. In der Praxis, da gebe ich den Vorrednern Recht, winkt dich der Schaffner des folgenden Zuges einfach rein. Aber gerätst du mal an einen ganz pingeligen, kann der dir im Ernstfall auch eine Nacherhebung aufdrücken. Daher bitte von solchen, rechtlich falschen, Aussagen Abstand nehmen!
DerMatti27.06.2019 00:03

Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung …Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung verpasst oder sich die Ankunftszeit am Zielort um mind. 20 Minuten verspätet, verfällt deine Zugbindung. Ganz einfach - da muss man auch keinen Zugführer oder Service Point Mitarbeiter zwecks Nachweis belästigen...


Leider doch! Kannst VOR dem Zustieg den Zugchef fragen ob er kulant is, sonst erst Stempel holn!
Offiziell keine höhere Zugklasse. Hatte schon in Uelzen, „Steigens schnell ein“, war ICE statt RE.
Cascadeya27.06.2019 08:10

Auch nicht richtig. Du hast eben nicht das Recht einfach so einen anderen …Auch nicht richtig. Du hast eben nicht das Recht einfach so einen anderen Zug zu nehmen! Das steht auch in den FGR so drin. Eigentlich muss man sich die Aufhebung immer erst bestätigen lassen. In der Praxis, da gebe ich den Vorrednern Recht, winkt dich der Schaffner des folgenden Zuges einfach rein. Aber gerätst du mal an einen ganz pingeligen, kann der dir im Ernstfall auch eine Nacherhebung aufdrücken. Daher bitte von solchen, rechtlich falschen, Aussagen Abstand nehmen!


Ich hoffe nicht, dass es bei mir dazu kommt. Ich würde bei Verspätung des ICs einen ICE verpassen. Dann wäre ein Zustieg zu einem anderen ICE zum Ziel ja quasi kein Upgrade. (Eher ein Downgrade, weil ich die Sitzplatzreservierung nicht nutzen kann). Aber ich werde euren Rat beherzigen und bei sowas vorher entweder den Schaffner fragen oder direkt zum Bahnschalter gehen
Cascadeya27.06.2019 08:10

Auch nicht richtig. Du hast eben nicht das Recht einfach so einen anderen …Auch nicht richtig. Du hast eben nicht das Recht einfach so einen anderen Zug zu nehmen! Das steht auch in den FGR so drin. Eigentlich muss man sich die Aufhebung immer erst bestätigen lassen. In der Praxis, da gebe ich den Vorrednern Recht, winkt dich der Schaffner des folgenden Zuges einfach rein. Aber gerätst du mal an einen ganz pingeligen, kann der dir im Ernstfall auch eine Nacherhebung aufdrücken. Daher bitte von solchen, rechtlich falschen, Aussagen Abstand nehmen!



Dann nenn mal die rechtliche Grundlage, wo genau das in den Fahrgastrechten steht.
Kurti27.06.2019 08:29

Leider doch! Kannst VOR dem Zustieg den Zugchef fragen ob er kulant is, …Leider doch! Kannst VOR dem Zustieg den Zugchef fragen ob er kulant is, sonst erst Stempel holn! Offiziell keine höhere Zugklasse. Hatte schon in Uelzen, „Steigens schnell ein“, war ICE statt RE.


Das ist ja auch was anderes - du willst hier auf Grund der 20 Minuten Regel von Nahverkehr auf Fernverkehr umsteigen - der Thread bezog sich auf Fernverkehr <> Fernverkehr.
DerMatti27.06.2019 10:39

Das ist ja auch was anderes - du willst hier auf Grund der 20 Minuten …Das ist ja auch was anderes - du willst hier auf Grund der 20 Minuten Regel von Nahverkehr auf Fernverkehr umsteigen - der Thread bezog sich auf Fernverkehr <> Fernverkehr.


Davon bist schon wech.
Bearbeitet von: "Kurti" 27. Jun
Bei Verspätung >> den Zugbegleiter im ersten Zug ansprechen --der schreibt das mit Kugelschreiber auf die Fahrkarte,
und setzt einen Zangenabdruck dazu, -- damit ist im nächsten Zug alles >> no Problemo!
DerMatti27.06.2019 10:39

Das ist ja auch was anderes - du willst hier auf Grund der 20 Minuten …Das ist ja auch was anderes - du willst hier auf Grund der 20 Minuten Regel von Nahverkehr auf Fernverkehr umsteigen - der Thread bezog sich auf Fernverkehr <> Fernverkehr.


Er hat schon recht, daß muß vor dem Zustieg geklärt sein, sonst fährt man schwarz.
Kurti‘s Erlebnis ist natürlich ein gutes Beispiel wie es einem aus Kulanz gehen kann.
Bearbeitet von: "OlgaW" 27. Jun
DerMatti27.06.2019 00:03

Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung …Solang du im Fernverkehr den Anschlusszug auf Grund von Verspätung verpasst oder sich die Ankunftszeit am Zielort um mind. 20 Minuten verspätet, verfällt deine Zugbindung. Ganz einfach - da muss man auch keinen Zugführer oder Service Point Mitarbeiter zwecks Nachweis belästigen...



Ja aber wie du sagst "mind. 20" Minuten am Zielort verspätet... da widersrichst du dir selbst.

Trabulos27.06.2019 08:57

Ich hoffe nicht, dass es bei mir dazu kommt. Ich würde bei Verspätung des I …Ich hoffe nicht, dass es bei mir dazu kommt. Ich würde bei Verspätung des ICs einen ICE verpassen. Dann wäre ein Zustieg zu einem anderen ICE zum Ziel ja quasi kein Upgrade. (Eher ein Downgrade, weil ich die Sitzplatzreservierung nicht nutzen kann). Aber ich werde euren Rat beherzigen und bei sowas vorher entweder den Schaffner fragen oder direkt zum Bahnschalter gehen



In diesem Fall an den Schalter gehen... die stellen dir neue Reservierungen aus!
Dodgerone27.06.2019 10:57

Ja aber wie du sagst "mind. 20" Minuten am Zielort verspätet... da …Ja aber wie du sagst "mind. 20" Minuten am Zielort verspätet... da widersrichst du dir selbst.In diesem Fall an den Schalter gehen... die stellen dir neue Reservierungen aus!



Für mich liest sich dort kein Widerspruch raus...
Verpasst du deinen Anschlusszug auf Verschulden der DB (Verspätung vorausfahrender Zug auf selber Fahrkarte) oder ist deine Ankunft am Zielbahnhof auf Grund von Verschulden der DB mehr als 20 Minuten verspätet, hebt sich die Zugbindung im Fernverkehr automatisch auf und es kann jeder gleichwertige oder niedriger gestellte Zug mit Ausnahme von reservierungspflichtigen Zügen genutzt werden, ohne dass es dafür eine explizite Bescheinigung bedarf.

Siehe Punkt 3.2 der Fahrgastrechte im Schienenpersonennahverkehr die analog für den Fernverkehr gelten oder 9.1.1 der Allgemeinen Beförderungsbedingungen oder hier:
community.bahn.de/que…ten


inside.bahn.de/was…ft/
Bearbeitet von: "DerMatti" 27. Jun
DerMatti27.06.2019 11:13

Für mich liest sich dort kein Widerspruch raus...Verpasst du deinen …Für mich liest sich dort kein Widerspruch raus...Verpasst du deinen Anschlusszug auf Verschulden der DB (Verspätung vorausfahrender Zug auf selber Fahrkarte) oder ist deine Ankunft am Zielbahnhof auf Grund von Verschulden der DB mehr als 20 Minuten verspätet, hebt sich die Zugbindung im Fernverkehr automatisch auf und es kann jeder gleichwertige oder niedriger gestellte Zug mit Ausnahme von reservierungspflichtigen Zügen genutzt werden, ohne dass es dafür eine explizite Bescheinigung bedarf.Siehe Punkt 3.2 der Fahrgastrechte der DB oder 9.1.1 der Allgemeinen Beförderungsbedingungen oder hier:https://community.bahn.de/questions/1450401-aufhebung-zugbindung-verspatung-20-minutenhttps://inside.bahn.de/was-tun-wenn-es-mal-schief-laeuft/



Mag sein das du es nicht erkennst... dafür kann ich nix.

1. Aussage von dir: einfach in den nächsten Zug steigen. Meldung etc. nicht nötig
2. Ohne Meldung möglich, wenn Ankunft am Zielbahnhof mindestens 20 Minuten später.

Nur mal als Bsp., wenn du evtl nicht so oft Bahn fährst:

Mannheim-Stuttgart: IC 55 Minuten Fahrzeit, ICE 35-40... je nachdem welchen Zug du gebucht hast und wie oft die gerade fahren (tw. ICE alle 30, bei Verspätungen aber auch innerhalb von 10 Minuten mal 2 Züge hintereinander), kann das mit den 20 Minuten passen oder nicht.

Wobei ich bei meiner Pendelei immer den IC gebucht habe... auf die Bahn war immer verlass: 50 -200 Minuten Verspätung haben die jeden Tag hinbekommen... bin immer ICE gefahren....
Dodgerone27.06.2019 11:17

Mag sein das du es nicht erkennst... dafür kann ich nix.1. Aussage von …Mag sein das du es nicht erkennst... dafür kann ich nix.1. Aussage von dir: einfach in den nächsten Zug steigen. Meldung etc. nicht nötig2. Ohne Meldung möglich, wenn Ankunft am Zielbahnhof mindestens 20 Minuten später.Nur mal als Bsp., wenn du evtl nicht so oft Bahn fährst:Mannheim-Stuttgart: IC 55 Minuten Fahrzeit, ICE 35-40... je nachdem welchen Zug du gebucht hast und wie oft die gerade fahren (tw. ICE alle 30, bei Verspätungen aber auch innerhalb von 10 Minuten mal 2 Züge hintereinander), kann das mit den 20 Minuten passen oder nicht.Wobei ich bei meiner Pendelei immer den IC gebucht habe... auf die Bahn war immer verlass: 50 -200 Minuten Verspätung haben die jeden Tag hinbekommen... bin immer ICE gefahren....


Sofern der Anschluss auf Grund von Verschulden der DB verpasst wurde, gilt ebenso die selbe Regelung, die auch bei einer zu erwartenden Verspätung von mehr als 20 Minuten am Zielort eintreten würde:

Deine Zugbindung hebt sich auf, du kannst jeden gleichgestellten oder niedrigeren Zug benutzen und benötigst hierfür keinerlei Bestätigung.

Das Einholen einer Bestätigung ist sowieso der größte Quatsch, da die Verspätungsdaten im System gespeichert bleiben.


Zug verpasst – was nun?
Sie haben Ihren Anschlusszug wegen einer vorangegangenen Verspätung Ihres Zuges verpasst? Kein Problem. Benutzen Sie einfach den nächsten Zug zu Ihrem Reiseziel. Die Zugbindung müssen Sie nicht mehr vorher von einem Zugbegleiter, im DB Reisezentrum oder an der DB Information aufheben lassen.“
- inside.bahn.de/zug…is/
Bearbeitet von: "DerMatti" 27. Jun
8min ist ohnehin nicht viel Zeit zum umsteigen in einen größeren Bahnhof, auch wenn der erste Zug pünktlich ist.

Warum bucht man so etwas? Schon hier zu fragen ist doch Streß!

Tägliche Berufspendler mal ausgenommen!

Lieber großzügig planen,- noch ein Softdrink, ein Snack, die Füße mal vertreten..........................

So eine Reise könnte ich nicht genießen, bei 1min Verspätung....erhöhter Puls, 2min = Adrenalin .........., dann lieber alles entspannt, ausreichend Zeit und eine großzügige Pause planen >>> Käffchen trinken!
SQUASH27.06.2019 15:08

8min ist ohnehin nicht viel Zeit zum umsteigen in einen größeren Bahnhof, a …8min ist ohnehin nicht viel Zeit zum umsteigen in einen größeren Bahnhof, auch wenn der erste Zug pünktlich ist.Warum bucht man so etwas? Schon hier zu fragen ist doch Streß!Tägliche Berufspendler mal ausgenommen!Lieber großzügig planen,- noch ein Softdrink, ein Snack, die Füße mal vertreten..........................So eine Reise könnte ich nicht genießen, bei 1min Verspätung....erhöhter Puls, 2min = Adrenalin .........., dann lieber alles entspannt, ausreichend Zeit und eine großzügige Pause planen >>> Käffchen trinken!


Vielen Dank für die Kritik.

Warum bucht man sowas?
- Preis. Die Verbindung war günstig. Der Umstieg erfolgt an ein Gleis, welches nebenan liegt. (5 zu 6 oder so)

Wenn die Zugbindung bei einer Verspätung des ICs aufgehoben wird kann es mir dann sowieso egal sein. Denn nach den Argumentationen überhalb, gilt dann die Zugbindung nicht und da ich sowieso in einen ICE hätte umsteigen müssen, kann es der Bahn sowieso egal sein, wenn ich in einen anderen ICE umsteige.

An alle anderen: Danke für die vielen Informationen! Ich werde bei einer Verspätung meines ICs einfach jemanden direkt fragen, wie das dann weitergeht und im Zweifel dann mit einem anderen ICE Richtung Ziel weiterfahren (ist von Köln ja kein großes Problem)
OlgaW26.06.2019 22:12

Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß …Deshalb den Schaffner gleich!!! ansprechen, damit er den Anschluß rechtzeitig/gleich anmeldet. Oft wartet der Anschluß extra! Sollte der Anschluß nicht warten können, kann er auch gleich die Aufhebung der Zugbindung bescheinigen. Ansonsten kannst du bei genug Zeit auch am ehemaligen ServicePoint, jetzt Information, die Freigabe abholen. Achte auch auf deine Fahrgastrechte! Ist die Verspätung groß genug, gibt es Geld zurück. Am Schalter im Bahnhof kannst du die Kohle auch gleich mitnehmen ohne langen Postverkehr. Es zählt die Ankunft an der Zielstation! (PlanZeit vs. IstZeil) Aber nichts einreden lassen, auch für OnlineTickets gibt’s das am Schalter!



Du fährst wohl nicht oft Bahn... Züge warten nur, wenn die Verbindung Ice auf ICE ist.. sonst kannste knicken. Ich habe früher regelmässig den Anschlusszug in Stuttgart verpasst (RE)... rechnerisch immer so 8 Minuten Umsteigezeit... der ICE kam aber immer 5-10 Minuten später dort an. Dann hattest du von Gleis 5 bis Gleis 16 keine Chance... trotz meiner jungen Jahre... kam oft aufs Gleis hoch und sah die Rücklichter... deshalb kann ich die Abgehängten auf den Dörfern auch verstehen wenn sie meckern.
Dodgerone27.06.2019 17:44

Du fährst wohl nicht oft Bahn... Züge warten nur, wenn die Verbindung Ice a …Du fährst wohl nicht oft Bahn... Züge warten nur, wenn die Verbindung Ice auf ICE ist.. sonst kannste knicken. Ich habe früher regelmässig den Anschlusszug in Stuttgart verpasst (RE)... rechnerisch immer so 8 Minuten Umsteigezeit... der ICE kam aber immer 5-10 Minuten später dort an. Dann hattest du von Gleis 5 bis Gleis 16 keine Chance... trotz meiner jungen Jahre... kam oft aufs Gleis hoch und sah die Rücklichter... deshalb kann ich die Abgehängten auf den Dörfern auch verstehen wenn sie meckern.


Ich fahre nie Bahn! Sitze auch nie in MA herum, weil man dort nie auf Reisende aus anderen Zügen wartet.
Im Fernverkehr warten IC - ICE schon untereinander, wenn es rechtzeitig ! angemeldet wurde und die Verspätung nicht zu groß ist.
Im Regionalverkehr ist es schon anders. Da wartet der RE schon, wenn es vorher angemeldet wurde und der Fahrdienstleiter dem zustimmt. Bei regelmäßigen RE/S-Bahn mit kurzen Takten wird er es ablehnen!
Hast du es auch jedes Mal explizit anmelden lassen?
OlgaW27.06.2019 18:53

Ich fahre nie Bahn! Sitze auch nie in MA herum, weil man dort nie …Ich fahre nie Bahn! Sitze auch nie in MA herum, weil man dort nie auf Reisende aus anderen Zügen wartet. Im Fernverkehr warten IC - ICE schon untereinander, wenn es rechtzeitig ! angemeldet wurde und die Verspätung nicht zu groß ist. Im Regionalverkehr ist es schon anders. Da wartet der RE schon, wenn es vorher angemeldet wurde und der Fahrdienstleiter dem zustimmt. Bei regelmäßigen RE/S-Bahn mit kurzen Takten wird er es ablehnen! Hast du es auch jedes Mal explizit anmelden lassen?



Ja habe ich versucht.... der RE fährt 1x die Stunde... also nix mit regelmässig.Habe mich auch beschwert, weil das System immer wieder die kurzen Verbindungen ausspuckt und einen auch nur mit Tricks anders buchen lässt. Da ich aber eh keine Platzkarte hatte bin ich einfach immer vorher gefahren.Vor Stuttgart stand der Zug auch immer noch 2-3 Minuten... da konntest dann den Anschlusszug immer abfahren sehen durchs Zugfenster...
Dodgerone27.06.2019 19:49

Ja habe ich versucht.... der RE fährt 1x die Stunde... also nix mit …Ja habe ich versucht.... der RE fährt 1x die Stunde... also nix mit regelmässig.Habe mich auch beschwert, weil das System immer wieder die kurzen Verbindungen ausspuckt und einen auch nur mit Tricks anders buchen lässt. Da ich aber eh keine Platzkarte hatte bin ich einfach immer vorher gefahren.Vor Stuttgart stand der Zug auch immer noch 2-3 Minuten... da konntest dann den Anschlusszug immer abfahren sehen durchs Zugfenster...


Stündlich ist für einen Fahrdienstleiter leider eine kurze Taktung und da hilft nur jedes Mal erneut frühzeitig anmelden, auch wenn es nervt. Wenn oft genug gefragt wird, ist der Anschluß wichtig und es wird auch immer wieder gewartet.
Wird nur selten gefragt, ist der Anschluß unwichtig.
Bearbeitet von: "OlgaW" 27. Jun
OlgaW27.06.2019 20:00

Stündlich ist für einen Fahrdienstleiter leider eine kurze Taktung und da h …Stündlich ist für einen Fahrdienstleiter leider eine kurze Taktung und da hilft nur jedes Mal erneut frühzeitig anmelden, auch wenn es nervt. Wenn oft genug gefragt wird, ist der Anschluß wichtig und es wird auch immer wieder gewartet. Wird nur selten gefragt, ist der Anschluß unwichtig.


Das ist genau das Problem bei Verbindungen ICE/IC->RE/RB.... da steigen deutlich weniger um als ICE/IC->IC/ICE... Wobei das System der Bahn es durchaus zulässt unrealistische Umsteigezeiten durch regelnmässige Verspätungen kenntlich zu machen und ggf. Alternativen vorzuschlagen. Meist war der Zug ja bis Mannheim pünktlich... da ging es tw. dann los (warten auf Umsteigende ICE :))... oder halt auf der Strecke...
Dodgerone27.06.2019 20:06

Das ist genau das Problem bei Verbindungen ICE/IC->RE/RB.... da steigen …Das ist genau das Problem bei Verbindungen ICE/IC->RE/RB.... da steigen deutlich weniger um als ICE/IC->IC/ICE... Wobei das System der Bahn es durchaus zulässt unrealistische Umsteigezeiten durch regelnmässige Verspätungen kenntlich zu machen und ggf. Alternativen vorzuschlagen. Meist war der Zug ja bis Mannheim pünktlich... da ging es tw. dann los (warten auf Umsteigende ICE :))... oder halt auf der Strecke...


Das mit MA habe ich doch gesagt.
Es liegt am Fit für die Börse machen und am System Bahn. Daran wird auch der neue in Stuttgart nichts ändern.
Hat aber nichts mit dem Thema zu tun und geht an der Frage vorbei.
OlgaW27.06.2019 20:41

Das mit MA habe ich doch gesagt. Es liegt am Fit für die Börse m …Das mit MA habe ich doch gesagt. Es liegt am Fit für die Börse machen und am System Bahn. Daran wird auch der neue in Stuttgart nichts ändern. Hat aber nichts mit dem Thema zu tun und geht an der Frage vorbei.



Am Thema sind wir schon lange vorbei... liegt auch nicht direkt am Thema "Fit für die Börse"... ist ein typisches deutsches Problem, das man nicht verstanden hat wie wichtig ÖPNV und gerade die Bahn ist.
Dodgerone27.06.2019 21:06

Am Thema sind wir schon lange vorbei... liegt auch nicht direkt am Thema …Am Thema sind wir schon lange vorbei... liegt auch nicht direkt am Thema "Fit für die Börse"... ist ein typisches deutsches Problem, das man nicht verstanden hat wie wichtig ÖPNV und gerade die Bahn ist.


Trotzdem sollten wir hier jetzt aufhören und zurück zum Thema kommen.
bei dem ausgelutschten thema kann es ruhig mal mehr offtopic werden denke ich
oft ist es ja auch nicht ein zug zu spaet, sondern es verspaeten sich ja auch mal die anschlusszuege, da kann man manchmal glueck im unglueck haben (wobei das selten vor kommt).

kann man ein "zug warten" auch online anmelden? in der bahn selbst sieht man ja nicht immer einen mitarbeiter.
Züge warten im Nahverkehr wenn es "geplante" Umstiege sind doch sehr sehr häufig. Gibt einige solche Verbindungen wo es eh eingeplant ist auf eine gewisse Verbindung zu warten.
Die 20 Minuten bezieht sich auf die gebuchten Züge. Ist einer von diesen 20 Minuten zu spät ist die Zugbindung aufgehoben. Übrigens könnt Ihr am Schalter euch auch schon frei machen lassen wenn der Zug aktuell schon 20 Minuten laut Plan zu spät ist oder der Halt schon entfallen ist, ihr müsst nicht auf die Uhrzeit warten. Hier würde ich aber an den Schalter gehen. Bin ab und zu so sogar schon früher angekommen als geplant.
Erreicht ihr den Zug nicht weil die Umstiegszeit zu gering ist (1-2Minuten und nicht der Gleis gegenüber), dann könnt ihr auch ohne die 20 Minuten den Nächsten nehmen. Nur wenn ihr zu lahm seit, dann würde ich es mir auch am Schalter bestätigen lassen.
Ja man kann Fernverkehr anstatt Nahverkehr freigegeben bekommen, hier aber auch an den Schalter gehen! Geht übrigens sogar mit (zumindest einigen) Ländertickets falls ihr wegen einem regionalen Streit oder einem Problem auf der Nahverkehrstrecke irgendwo stecken bleibt. Ihr bekommt dann einen Stempel und einen Vermerk "Fernverkehr zwischen X und Y freigegeben".
Generell lohnt es sich sogar oft eine Reise mit einer kurzen Umstiegszeit zu buchen. Man wäre auch mit einer längeren Umstiegszeit ja nie früher da. Auf meinem letzten Streckenabschnitt z.B. fährt abwechselt ein RE und ein RB, der ICE den ich öfters nutze kommt laut Plan 8 Minuten vorher an... heißt zu 50% kann ich auf Kosten der Bahn (dank 25%) noch in Ruhe etwas essen gehen, denn 5-15 Minuten sind ja durchaus normal.
Und zu guter letzt, weil es auch nicht jeder weiß, die Nahverkehrzüge im Vorlauf und Nachlauf zum Fernverkehr sind nicht an die Uhrzeit auf dem Ticket gebunden. Zugbindung gibt es nur für die Züge des Fernverkehrs. Ihr habt auf dem Ticket etwas wie NV*ICE222*NV stehen, das bedeutet ihr könnt mit dem Nahverkehr an dem Tag fahren wann ihr wollt. Also falls es doch plötzlich wichtig ist pünktlich zu sein einfach einen früheren NV-Zug nehmen, wollt ihr nach der Fahrt wegen der ausgefallen Klimaanlage erst noch was trinken gehen bevor ihr zum nächsten überhitzten NV-Zug rennt, dann geht das auch.
OlgaW26.06.2019 22:12

auch für OnlineTickets gibt’s das am Schalter!


weißt du wie lange das gilt? Ich war letztens im Reisezentrum mit dem ticket im Handy, 4 tage nach der Reise, und die Dame Konnte mir zwar die Verspätung bestätigen und auch einen art Reiseplan zu meinen Handyticket ausdrucken (sie meinte mehr kann sie nicht mehr machen), für die Erstattung musste ich allerdings ein Formular ausfüllen was eingesendet wurde
GlabbichRulz01.07.2019 02:36

weißt du wie lange das gilt? Ich war letztens im Reisezentrum mit dem …weißt du wie lange das gilt? Ich war letztens im Reisezentrum mit dem ticket im Handy, 4 tage nach der Reise, und die Dame Konnte mir zwar die Verspätung bestätigen und auch einen art Reiseplan zu meinen Handyticket ausdrucken (sie meinte mehr kann sie nicht mehr machen), für die Erstattung musste ich allerdings ein Formular ausfüllen was eingesendet wurde


Offiziell innerhalb von max. 3 Tagen am Schalter, sonst nur per Post.
Offiziell mußt du dir die Bescheinigung der Verspätungen auch innerhalb von 3 Tagen an der Information abholen.
J0rd4N30.06.2019 21:32

bei dem ausgelutschten thema kann es ruhig mal mehr offtopic werden denke …bei dem ausgelutschten thema kann es ruhig mal mehr offtopic werden denke ich oft ist es ja auch nicht ein zug zu spaet, sondern es verspaeten sich ja auch mal die anschlusszuege, da kann man manchmal glueck im unglueck haben (wobei das selten vor kommt).kann man ein "zug warten" auch online anmelden? in der bahn selbst sieht man ja nicht immer einen mitarbeiter.


Erstens, bist du nicht der Ersteller und das ausgelutscht ist seine Sache und nicht deine. Off Topic gehört hier nicht hin und interessiert hier nicht die Masse.
Zweitens, wenn du Bedarf zum Frustsblassen hast, mach deinen eigenen auf.
Drittens, ist es deine Aufgabe dich darum zu kümmern deine Wünsche durchzusetzen. D.h. kommt kein Schaffner vorbei, mußt du zu ihm. Du willst doch was von ihm.
Viertens, such dir eine Freundin die Fahrdienstleiterin ist, dann hast du auch ihre Telefonnummer um deinen Zug anzumelden. Das geht sonst nur Bahn intern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen