Spaßkäufer bei ebay...

Hallo liebe Community :-)
Wie geht ihr vor, wenn ihr einen hochwertigen Artikel (500€+) bei ebay verkauft (sofortkauf), der Käufer aber nicht zahlt?
Der Käufer hat 0 Bewertungen und der Acc wurde dieses Jahr erstellt.
Es liegt nahe, dass der Kauf von einem Konkurrenten durchgeführt wurde, um das Preisniveau stabil zu halten.
Muss ich jetzt wirklich 2 Wochen hin u her machen mit ebay, bis ich meinen Artikel wieder einstellen kann? In dieser Zeit erleide ich sicherlich einen Wertverlust.
Den Käuferkreis habe ich bereits eingeschränkt. Die strengsten Einstellungs Kriterien seitens ebay sind aber lächerlich.. Würde am liebsten GAR NICHT an Accounts mit 0 Bewertungen verkaufen.

LG

Beliebteste Kommentare

idk

Wie lange wartest du denn schon auf das Geld?


Da du ja sicherlich nur Überweisung als Zahlungsmittel zugelassen hast, verstehe ich nicht, dass du dir jetzt schon sorgen machst.

Ich habe gerade z.Z. einen gewerblichen Käufer (Über 11000 Bewertungen) der nicht zahlt. Er verlangt PP, was ich ausgeschlossen habe, danach Nachnahme. Ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht, das er sich mal VOR dem Kauf über die Zahlungsbedingungen informieren soll.
Dann hat er mich zugeheult, das er öfters betrogen wurde und die Aktion abbrechen will. Aus Prinzip werde ich das jetzt voll durchziehen, egal ob ich dafür draufzahle.

67 Kommentare

Ich glaube, zu diesem Thema gibt es gefühlte 100.000 Kommentare in dieser Community .... oO

Einfach direkt einen Fall eröffnen falls nicht schon geschehen und neu einstellen. Alles andere kostet dich nur unnötig Zeit und Geld.

Rechtlich besteht der Kaufvertrag mit dem Käufer zwar noch, aber da wird nichts mehr kommen. Schon zig fach selbst so gemacht.

Bearbeitet von: "notimportant" 14. September

Es könnte natürlich auch sein, dass der Käufer den Artikel kaufen will. 0 Bewertungen heißt nicht automatisch Spaßbieter. Ich würde den Käufer direkt mal anschreiben und in der Nachricht irgend etwas fragen. Wenn er antwortet, weißt du schonmal etwas mehr woran du bist. Aber selbst wenn er nicht antworten sollte, kann es gut sein, dass das Geld überwiesen wird. Alles schon gehabt. Auf keinen Fall würde ich sofort einen Streitfall eröffnen. Mit dem Risiko musst du leider leben. Besonders ärgerlich sind "Spaßbieter" eigentlich nur, wenn man beim Einstellen eine Sonderaktion mit reduzierter Provision genutzt hat.

Wie lange wartest du denn schon auf das Geld? Wann war die Auktion zu ende? Hat der Käufer vllt vor per Überweisung zu bezahlen? Da fehlen ein paar mehr Infos, um Genaueres zu sagen.

Das habe ich selbst auch schon mehrfach erlebt, ebay macht nicht viel. Negativ Bewerten kann man dann auch nicht. Hilft nur Neu einstellen und erneut versuchen. Vorher aber ein Fall für einen Nicht bezahlten Artikel eröffnen, damit du die Gebühren zurück bekommst.. Es nervt mich auch jedes mal...

Es liegt nahe, dass der Kauf von einem Konkurrenten durchgeführt wurde, um das Preisniveau stabil zu halten.



Den Konkurrenten möchte ich mal sehen, denn er wäre extrem dämlich! Es ist ein Kaufvertrag entstanden, der notfalls mittels Anwalt/Gericht durchgesetzt werden kann!

notimportant

Einfach direkt einen Fall eröffnen falls nicht schon geschehen und neu einstellen. Alles andere kostet dich nur unnötig Zeit und Geld.Rechtlich besteht der Kaufvertrag mit dem Käufer zwar noch, aber da wird nichts mehr kommen. Schon zig fach selbst so gemacht.



Dann wird der Artikel nochmals verkauft, plötzlich meldet sich Käufer 1 und beide Käufer bestehen auf Erfüllung des Kaufvertrages... Echt geiler Vorschlag!

Es liegt nahe, dass der Kauf von einem Konkurrenten durchgeführt wurde, um das Preisniveau stabil zu halten.


Wie willst du das durchsetzte, wnn ebay Fakedaten durchlässt

HaiOPai

Ich glaube, zu diesem Thema gibt es gefühlte 100.000 Kommentare in dieser Community .... oO


Danke für deinen geistreichen Beitrag! Vielleicht gibst du selber mal 'Spaßbieter' oder 'Spaßkäufer' in die Suche ein.

creator

Vorher aber ein Fall für einen Nicht bezahlten Artikel eröffnen, damit du die Gebühren zurück bekommst.. Es nervt mich auch jedes mal...


Ja zum kotzen ist soetwas!

idk

Wie lange wartest du denn schon auf das Geld?


Warte seit zwei Tagen auf die Kohle- mache morgen den Fall auf. Habe aber ein schlechtes Gefühl bei dem Käufer-..

quellcode

Besonders ärgerlich sind "Spaßbieter" eigentlich nur, wenn man beim Einstellen eine Sonderaktion mit reduzierter Provision genutzt hat.


THIS! hab mich extra bei ebay Plus angemeldet da man dort bis Ende diesen Monats nur maximal 3€ VK&Einstell Gebühren zahlt.(annoyed) Die Aktion läuft zum Glück noch bis zum Ende des Monats.

Ich würde den Käufer auch mal anschreiben, falls er antwortet und dir sagt er will den Artikel nicht, kann man auch die Transaktion abbrechen und den Artikel neu einstellen. Falls der Wertverlust wirklich so hoch ist. Dazu muss er aber den Link den er von Ebay bekommt bestätigen.

Bearbeitet von: "creator1982" 14. September



Es gibt keine seriösen Käufer, die sich "plötzlich" melden!
Entweder wird direkt bezahlt, oder der Käufer teilt einem per Nachricht mit, dass das Geld, aus welchen Gründen auch immer, später kommt, oder er den Kauf von sich aus abbrechen will.
So habe ich das in über 10 Jahren eBay gelernt.

Wenn mein Käufer sich nicht an die rechtlichen Rahmenbedingungen hält, mache ich das auch nicht. Punkt!

Bearbeitet von: "notimportant" 14. September

Anschreiben kostet nur unnötig Zeit und Nerven. Wenn Leute nicht zahlen einfach sofort einen Fall aufmachen (dafür gibt es auch Tools) und den Fall dann ebenso schnell wieder schließen. Danach kann man den Artikel wieder einstellen. Bei geringwertigen Dingen kann man es auch riskieren sofort neu einzustellen, würde ich bei 500€ auf keinen Fall machen.

Kann man nicht dem zweithöchsten Bieter das Produkt verkaufen?

El_Pato

Kann man nicht dem zweithöchsten Bieter das Produkt verkaufen?


Es war ein Sofortkauf ;-)..

Bei solch einem Betrag würde ich ihm ein Mahnbescheid schicken X)

idk

Wie lange wartest du denn schon auf das Geld?


Da du ja sicherlich nur Überweisung als Zahlungsmittel zugelassen hast, verstehe ich nicht, dass du dir jetzt schon sorgen machst.



...den er dann lachend in den Mülleimer wirft. Das einzige was da hilft wäre ein Anwalt. Die wenigsten nehmen aber einen, weil es sich nicht lohnt. Die kosten sind zu hoch. Das wissen auch die Spassbieter.

Bearbeitet von: "creator1982" 14. September

Du wartest seit zwei Tagen? Lass mich raten, du hast den Artikel am Mittwoch verkauft?

Ich habe gerade z.Z. einen gewerblichen Käufer (Über 11000 Bewertungen) der nicht zahlt. Er verlangt PP, was ich ausgeschlossen habe, danach Nachnahme. Ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht, das er sich mal VOR dem Kauf über die Zahlungsbedingungen informieren soll.
Dann hat er mich zugeheult, das er öfters betrogen wurde und die Aktion abbrechen will. Aus Prinzip werde ich das jetzt voll durchziehen, egal ob ich dafür draufzahle.

Phallus69

Ich habe gerade z.Z. einen gewerblichen Käufer (Über 11000 Bewertungen) der nicht zahlt. Er verlangt PP, was ich ausgeschlossen habe, danach Nachnahme. Ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht, das er sich mal VOR dem Kauf über die Zahlungsbedingungen informieren soll. Dann hat er mich zugeheult, das er öfters betrogen wurde und die Aktion abbrechen will. Aus Prinzip werde ich das jetzt voll durchziehen, egal ob ich dafür draufzahle.



Das wird bestimmt teuer für dich, ebay wird nicht viel machen. Soll er halt den Artikel abholen, wenn er die Artikelbeschreibung nicht lesen kann. Nachnahme wäre aber ne Möglichkeit. Du musst dann halt nur länger auf dein Geld warten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Number26 neue Kreditkarte: Spotify PH/Netflix BR?915
    2. Invasion der Fakeaccounts - oder was war am 03.04. los ?1091810
    3. Samsung 2für1 S7/S7 Edge Meldung99
    4. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf810

    Weitere Diskussionen