Speditionsversand eines Fernsehers

11
eingestellt am 4. Mär
Hallo Leute,

vielleicht kann mir hier jemand Auskunft geben.

Ich möchte einen 58" Zoll Flachbild-Fernseher per Spedition versenden. Um Beschädigungen zu vermeiden, wird überall ein stehender Versand (Kiste des Fernsehers mit Spanngurten fixiert) auf einer Einwegpalette empfohlen. Jetzt gibt es im Internet ja diverse Versandkostenrechner wo man die Maße und das Gewicht der Sendung eingeben muss. Soweit so gut.

Frage ist, was gebe ich da bei den Maßen ein insbesondere was die Breite angeht?

Die Kiste des Fernsehers ist nur ca. 20cm Breit, allerdings hat die Palette auf die er steht eine Breite von 80cm (20cm breite Paletten gibt es nun mal nicht).

Je nachdem was man da in den Versandkostenrechner eingibt, ergeben sich erhebliche Preisunterschiede. Ich möchte das Gerät natürlich so günstig wie möglich versenden.

Vielleicht kann jemand helfen...

Liebe Grüße

HOgi
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
11 Kommentare
Hey, du musst die Palettenbreite angeben.
Tobi_Koe04.03.2020 19:48

Hey, du musst die Palettenbreite angeben.


Korrekt
Gab hier mal eine Diskussion, dass ein Fernseher beim Versand durch Hermes einen Panelbruch erlitten hat. Finde sie nur leider gerade nicht mehr.

Das Fazit war mehr oder weniger, dass man als Privatkunde nahezu unversichert ist. Bei einem empfindlichen Großgerät kann man eigentlich gar nicht die Versandbedingungen erfüllen oder zahlt wirklich viel für Extraservices. Verglichen mit einem Händler ist man daher immer im Nachteil.

Theoretisch liegt das Versandrisiko bei einem Privatverkauf beim Käufer, aber erkläre das mal einem Käufer, der solche Geräte vielleicht günstiger bei Media Markt oder Amazon inkl. Lieferung bekommt.
Rechnerisch wäre das ja Palettenbreite x Kartonlänge x (Kartonhöhe + Palettenhöhe)

Bei Verwendung einer Europalette wären das:
Palettenbreite = 80 cm
Kartonlänge und -höhe = müsstest du ja wissen
Palettenhöhe = 14,4 cm

Sehe ich das falsch?

Ich schätze, das günstigste wäre tatsächlich nur der Versand des Pakets an sich. Dann noch Aufkleber drauf mit "Vorsicht Glas" und sicherheitshalber noch "Diese Seite nach oben" auf alle vier Wände des Kartons.
Muss keine 80cm Palette sein. Mein Fernseher von Real wurde auch auf einer Einwegpalette mit 40er breite versendet.
Hm... das ist ja alles ein Mist. Muss doch möglich sein als Privatkunde so einen Fernseher zu halbwegs akzeptablen Preisen zu verschicken. Theoretisch ginge auch noch DHL als Sperrgut aber kommt das Ding dann heile an? Ich habe letztens einen Fernseher per Hermes Einrichtungsservice mit 2-Mann-Handling von Saturn bekommen. Allerdings finde ich irgendwie null Info im Netz ob man den Hermes Einrichtungsservice auch als Privatversender nutzen kann und was das kostet. Irgendwie landet man dann immer auf der normalen Hermes Website.
Warum willst du ihn versenden? Meinst nicht du findest ein Käufer aus der Nähe Wo man sich einfach mal n Transporter mieten kann um den abzuholen?
Da gibt es keine günstige Lösung. Entweder findest du eine Speidition, die vom Preis her im Rahmen bleibt oder der Käufer hat einfach Pech.

BTW: Wenn der Käufer das will, kannst du auch per Sperrgut verschicken, wenn du ein Privatkäufer bist und die Sachmängelhaftung ausgeschlossen hast.

Das Versandrisikio liegt beim Käufer.
es gibt (oder gab?) mal bei hermes eine glasbruchversicherung beim versand. hier kann man wohl dann davon ausgehen, dass dann einigermassen sorgfältig mit der sendung umgegangen werden wird.
nebenbei: wenn der TE schon erkannt hat, dass man bei versandkostenrechnern überall die maße einzugeben hat...dann wäre es vielleicht eine idee, bei der fragestellung hier die maße zu nennen.
die 20cm breite habe ich jedenfalls gelesen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen