eingestellt am 6. Okt 2022
Hallo Leute, ich stehe vor folgendem Problem.
Wir haben eine Lerngruppe und wir tun alles was wir in der Schule besprechen und alle Unterlagen gleich über WhatsApp in verschiedene Gruppen hochladen.
Wir schicken da auch selbst gemachte Videos hin und Sprachnachrichten.
Das Problem ist jetzt, dass bereits nach wenigen Wochen Unsere Handy Speicher sich füllen.
bald gelangen wir schon an die Grenze.
Kann da jemand eine Lösung vorschlagen?
Ich schätze mal wir brauchen im Monat so 50 GB aktuell Tendenz eher mehr.
Der WhatsApp Vorteil für uns ist das einfache zugreifen auf die Dateien um diese schnell noch mal anschauen und wiederholen zu können.
Aber wie gesagt macht uns der Handy Speicher einen Strich durch die Rechnung.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

Gruppen

25 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    50GB pro Monat.
    So viel habe ich nicht für meine Schul-, Studium- und Ausbildungszeit zusammen gebraucht. Wie einige schon sagten, ist Whatsapp definitiv die falsche Plattform.

    Ich schmeiße mal moodle in den Raum. Ist oder war für bis zu 50 Nutzer kostenlos. Ist nur etwas aufwendig. (bearbeitet)
  2. Avatar
    Darf man fragen, um was für eine Lerngruppe es sich handelt?
    Avatar
    Da, wo man hochladen tun tut. Wegen Schule. Und so.
    2:12
  3. Avatar
    Filme bei YouTube hochladen (nicht öffentlich
    aber nicht privat) Link versenden , fertig.

    word / Excel Dokumente etc per sharehoster wenn zu gröss . Zb ddl.to
  4. Avatar
    Wenn du technikaffin bist und etwas Geld ausgeben würdest, kannst du dir eine eigene cloud bauen.
    Einfach einen alten PC kaufen, wie diesen:
    mydealz.de/sha…951

    Dann eine große Festplatte einbauen und owncloud oder nextcloud installieren. Jeder kann einen eigenen Zugang bekommen und dort Dateien speichern.
    Avatar
    oder fürn fünfer im monat ne fertige instanz
    50gb hab ich im ganzen studium nicht zusammenbekommen glaub ich
  5. Avatar
    Schau dir mal Telegram an. Das ist wie WhatsApp, nur viel besser und ohne die ganzen Nachteile, aber dafür leider russisch.
    Da hat man dann quasi unendlichen Speicher, der in der Cloud liegt, von wo man die Daten jederzeit neu ziehen kann, während man auf sie mit guten Apps von vielen Geräten(und Geräteklassen) gleichzeitig zugreifen kann. Ich finde es sehr angenehm über Android und iPhone und Windows etc. auch am PC und Smartphone Zugriff auf die Chats und Dateien darin zu haben. Ein Blick in die Einstellungen der einzelnen Apps lohnt sich auch immer.
    Dort einfach eine Gruppe erstellen und deine Lernhomies hinzufügen, dann solltet Ihr schon glücklich sein. :-)
    Avatar
    Autor*in
    Ich nutze ja schon telegram aber das belegt doch den eigenen Telefonspeicher?
  6. Avatar
    37856156-34Tfh.jpg
  7. Avatar
    Einfach die Daten nicht offline auf dem Handy speichern?! Kann man in WhatsApp doch problemlos einstellen. 
    Avatar
    Autor*in
    Ja ich muss doch darauf zugreifen können 
  8. Avatar
    Kauf doch einfach allen ein iPhone 14 Pro Max 1TB. Das sollte 3-4 Wochen halten.
  9. Avatar
    WhatsApp auf dem PC? Da hat man ja allgemein etwas mehr Speicherplatz
  10. Avatar
    Dropbox, google drive, one drive, etc.pp.

    Allerdings sind 50GB pro Monat echt viel. Vielleicht etwas weniger Filmchen teilen. Oder irgendjemand speichert die selbstgemachten Filme auf einem PC.
  11. Avatar
    Ich werfe mal Slack in den Raum ohne weitere Angaben im Eingangsposting zu finden, ob es sich um eine gewerbliche oder öffentliche Schule oder eine Privatangelegenheit von Schülern handelt - das wirkt sich ja alles auf den Preis und Leistungsumfang aus. Wird da auch mal wieder etwas gelöscht? Muss wirklich alles gespeichert werden?
  12. Avatar
    Ich würde auch dazu raten die wichtigsten Daten in einer Cloud, wie Google Drive (vielleicht auch mit mehreren Accounts ;)) zu laden.
    Den "Müll" auch mal löschen und Daten, die schon länger nicht mehr gebraucht wurden, aber in Zukunft mal wieder wichtig werden könnten, auf einer externen Festplatte zu archivieren.
    Avatar
    Das geht mit einer Gruppe von nicht-technikaffinen Menschen organisatorisch nicht oder zumindest nicht lange gut. Und irgendwann stellt sich auch die Frage nach der Sicherheit.
  13. Avatar
    50GB+ pro Monat persistent halten? Da stößt jeder gratis cloud Dienst schnell an seine Grenzen. Datenmenge reduzieren, auf eine kostenpflichtige Lösung wechseln oder ein NAS in den Keller stellen.
  14. Avatar
    "Ich schätze mal wir brauchen im Monat so 50 GB aktuell Tendenz eher mehr."

    Wieviele Monate soll das gehen?
    Würde hier evtl eher mal die Umsetzung hinterfragen.... 50GB an Videodaten plus ein wenig Audio, also dafür ist Whatsapp nicht geeignet.
  15. Avatar
    Jeden Monat einen neuen GMail Account - fertig.
  16. Avatar
    Ich kann ebenfalls Telegram empfehlen! Man hat einen unendlich großen Cloudspeicher (also in den Chats) - und die Dateien sind immer verfügbar.

    Bei WhatsApp hat man oft das Problem, dass wenn man im Chat ein Dokument wieder runter laden will, welches man vor längerer Zeit erhalten hat, nicht mehr downloadbar ist.

    Weiterer großer Vorteil ist, man kann sich "Videonachrichten" schicken im selben Prinzip wie Sprachnachrichten - einfach den Button gedrückt halten und man spricht & filmt - Vorteil: Video Nachrichten sind von der Größe sehr klein (Qualität auch eher gering aber ausreichend)


    Zudem kann man in Telegram Nachrichten pinnen - das hilft es Dinge zu organisieren in Gruppenchaträumen.

    Es gibt noch so viel mehr Funktionen, ich will es nicht mehr missen!
Avatar
Top-Händler