Sperrung durch Amazon

54
eingestellt am 20. JulBearbeitet von:"kikochen"
Hallo zusammen,

ich habe mir am Prime Day einen, stark reduzierten, Saugroboter gekauft, jedoch bin ich mit ihm (gestern erhalten) überhaupt nicht zufrieden, er hält nicht, was Beschreibung und Bewertungen versprochen haben.

Nun liest man auch hier immer wieder, dass man bei zu vielen Rücksendungen gesperrt werden könnte.

Wann genau droht eine derartige Sperre?

Ich bin seit 2015 Kunde, seit 2016 Prime-Abonnement.

Konkret stellt sich das wie folgt dar:

2015: 2 Bestellungen, keine Rücksendung, 15,79 € Warenwert
2016: 17 Bestellungen, eine Rücksendung (Umtausch, gleiches Produkt), 378,17 € Warenwert
2017: 24 Bestellungen, eine Rücksendung (38 €), 400,56 € Warenwert
2018: 24 Bestellungen, eine Rücksendung (Defekt), 2117,52 € Warenwert

In aktuellen Jahr bisher 6 Bestellungen für knapp 370, davon würden 240 € auf den Saugroboter entfallen€.

Wann droht eine Sperrung aufgrund zu vieler Rücksendungen?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Da hat Amazon echt tolle Arbeit geleistet.
Man hat Angst Artikel zurück zu senden.
Ruf bei Astro tv an und frag nach...
Amazon, die neue Droge des 21 Jahrhunderts.

Wenn man Angst hat keinen Stoff mehr zu bekommen
Nach dieser Rücksendung hast du nur noch 5 Rücksendungen zur Verfügung. Dein ganzes Leben lang. Teile sie dir gut auf.
54 Kommentare
Eine Rücksendung droht Amazon bei Defekt oder Nichtgefallen
Calme down - alles gut, einfach machen, da passiert nichts :-)
Überarbeitete Mal den Text...
Da hat Amazon echt tolle Arbeit geleistet.
Man hat Angst Artikel zurück zu senden.
Ruf bei Astro tv an und frag nach...
Sende zurück, wenn sie dich wegen so etwas sperren dann willst du auch keine Geschäfte mit denen machen.
Gibt es eigentlich eine zuverlässige Quelle für diesen Sperrungsmythos oder hat Amazon das selbst in die Welt gesetzt, damit weniger Rücksendungen kommen?

Ich würde jedenfalls kein Produkt behalten, was meine Erwartungen nicht erfüllt oder einen Defekt aufweist. Wenn die mich sperren Kauf ich zukünftig woanders
h4rdstyle20.07.2019 11:12

Eine Rücksendung droht Amazon bei Defekt oder Nichtgefallen


danke für den Hinweis.
Willkommen bei mydealz
Amazon, die neue Droge des 21 Jahrhunderts.

Wenn man Angst hat keinen Stoff mehr zu bekommen
DerMazel20.07.2019 11:17

Gibt es eigentlich eine zuverlässige Quelle für diesen Sperrungsmythos o …Gibt es eigentlich eine zuverlässige Quelle für diesen Sperrungsmythos oder hat Amazon das selbst in die Welt gesetzt, damit weniger Rücksendungen kommen?Ich würde jedenfalls kein Produkt behalten, was meine Erwartungen nicht erfüllt oder einen Defekt aufweist. Wenn die mich sperren Kauf ich zukünftig woanders


Genug. Google anschmeissen... Amazon hält sich sogar sehr bedeckt zu dem Thema.
Nach dieser Rücksendung hast du nur noch 5 Rücksendungen zur Verfügung. Dein ganzes Leben lang. Teile sie dir gut auf.
DerMazel20.07.2019 11:17

.... Wenn die mich sperren Kauf ich zukünftig woanders



Lies dir deinen Satz nochmal genau durch und denk nochmal darüber nach
kikochen20.07.2019 11:19

danke für den Hinweis.


Vorrangig wurden bisher Leute gesperrt, die Sachen bestellen, gebrauchen und zurück senden. Wenn dann die Gründe defekt dauernd fallen, Ware nicht im ursprünglichen Zustand oder tatsächlich immer defekt und gebraucht zurück gehen, schlägt der Algorithmus wohl an.

Zudem geht es wohl auch vorrangig um hochpreisige Sachen wie man lesen konnte. Aber man weiß es im Endeffekt nicht. Auffällig ist nur, dass gesperrte User immer berichten, dass oft als defekt zurück gesendet wurde (hier wird sich wohl Amazon dann wundern was bei dem Kunden so alles defekt geht) oder tatsächlich Betrug (das sperrt Amazon wohl sehr schnell und sofort, also einfach falsche Ware oder alte usw.).

Man muss auch immer die Ehrlichkeit der User Berichte in Frage stellen. Denn sie sind sich immer nie einer Schuld bewusst. Nur einfach so sperrt niemand jemanden.

Ich denke, wenn sich das Retourenverhalten im Rahmen bewegt, kann auxh mal tatsächlich ein defekt dabei sein. Vorrangig sollte aber Wäre, die man zurück sendet ungeöffnet bleiben. Dann dürfte nichts passieren. Wenn aber jeder 2. Artikel als defekt zurück geht und dann gebraucht dort ankommt, dann dürfte es schneller gehen. Nur so meine Meinung.
Bearbeitet von: "FrankMiller" 20. Jul
koelner2620.07.2019 11:43

Lies dir deinen Satz nochmal genau durch und denk nochmal darüber nach …Lies dir deinen Satz nochmal genau durch und denk nochmal darüber nach


Versteh ich net, sorry
"Nun liest man auch hier immer wieder, dass man bei zu vielen Sperren gesperrt werden könnte."


das hab ich noch nie so gelesen.
DerMazel20.07.2019 11:17

Gibt es eigentlich eine zuverlässige Quelle für diesen Sperrungsmythos o …Gibt es eigentlich eine zuverlässige Quelle für diesen Sperrungsmythos oder hat Amazon das selbst in die Welt gesetzt, damit weniger Rücksendungen kommen?Ich würde jedenfalls kein Produkt behalten, was meine Erwartungen nicht erfüllt oder einen Defekt aufweist. Wenn die mich sperren Kauf ich zukünftig woanders


Google wird dir genug seriöse Quellen geben.

Amazon äußert sich nicht näher dazu wann eine Sperrung droht, je nach Grund erhält man man sogar vorher eine Ankündigung.

Das Thema war schon so oft in diversen Medien präsent, das sollte fast jeder schon Mal irgendwo gelesen haben.
nur aus Interesse, welcher Saugroboter war das?
Solang du nicht den Grund gefällt mir nicht angibst ist alles ok.
Bei zu vielen Fragen unter Diverses droht ebenfalls eine Sperrung
Backautomat20.07.2019 11:57

Bei zu vielen Fragen unter Diverses droht ebenfalls eine Sperrung


Und zwar der Mydealz Account. Ist noch schlimmer
verkauf ihn über Kleinanzeigen mit Gewinn
Backautomat20.07.2019 11:57

Bei zu vielen Fragen unter Diverses droht ebenfalls eine Sperrung


Neuanmeldungen eine dämliche Frage unter Diverses verbieten wäre schon mal ein Anfang...
Bernare20.07.2019 12:07

Neuanmeldungen eine dämliche Frage unter Diverses verbieten wäre schon mal …Neuanmeldungen eine dämliche Frage unter Diverses verbieten wäre schon mal ein Anfang...


Und wer definiert wann eine Frage eine dämliche Frage ist, du?
inkognito20.07.2019 12:10

Und wer definiert wann eine Frage eine dämliche Frage ist, du?


Könnte man einfacher Regeln. Entweder nach x Kommentaren/Tagen/Wochen/Deals.
Backautomat20.07.2019 12:14

Könnte man einfacher Regeln. Entweder nach x …Könnte man einfacher Regeln. Entweder nach x Kommentaren/Tagen/Wochen/Deals.


Damit unterbindest du keine dämlichen fragen.

Nach x Kommentaren fördert nur Spam und nach Tagen / Wochen / Deals sehe ich schon die ersten wegen Diskriminierung schreien.
DerMazel20.07.2019 11:43

Versteh ich net, sorry


Wenn du geschrieben hättest: „Wenn die so mit Kunden umgehen, kaufe ich ab jetzt woanders“ wäre das ja noch einleuchtend gewesen. Aber wenn du wo anders kaufen willst, nachdem sie dich gesperrt haben, wo ist da noch deine Wahl? Gesperrt kannst du schlecht dort kaufen ....
koelner2620.07.2019 12:19

Wenn du geschrieben hättest: „Wenn die so mit Kunden umgehen, kaufe ich ab …Wenn du geschrieben hättest: „Wenn die so mit Kunden umgehen, kaufe ich ab jetzt woanders“ wäre das ja noch einleuchtend gewesen. Aber wenn du wo anders kaufen willst, nachdem sie dich gesperrt haben, wo ist da noch deine Wahl? Gesperrt kannst du schlecht dort kaufen ....


Punkt für dich
Ich habe mal in einem sehr kurzen Zeitraum viel bestellt und wieder zurückgeschickt, woraufhin ich eine Mail von Amazon bekam, weshalb ich so unzufrieden sei. Ich vermute, dass jeder eine solche Mail bekommt, bevor er gesperrt wird. An deiner Stelle würde ich mir aber keine Sorgen machen, ich habe wesentlich mehr zurückgeschickt im letzten Jahr als du seit 2016, und mein Account läuft noch
Katzenmuetze20.07.2019 12:23

Ich habe mal in einem sehr kurzen Zeitraum viel bestellt und wieder …Ich habe mal in einem sehr kurzen Zeitraum viel bestellt und wieder zurückgeschickt, woraufhin ich eine Mail von Amazon bekam, weshalb ich so unzufrieden sei. Ich vermute, dass jeder eine solche Mail bekommt, bevor er gesperrt wird. An deiner Stelle würde ich mir aber keine Sorgen machen, ich habe wesentlich mehr zurückgeschickt im letzten Jahr als du seit 2016, und mein Account läuft noch


Ja, das ist der (letzte?)Wink mit dem Zaunpfahl
Bearbeitet von: "koelner26" 20. Jul
Zilhouette20.07.2019 11:45

"Nun liest man auch hier immer wieder, dass man bei zu vielen Sperren …"Nun liest man auch hier immer wieder, dass man bei zu vielen Sperren gesperrt werden könnte."das hab ich noch nie so gelesen.


Besser ist der Text:
"er hält nicht, was Beschreibung und Bewertungen besprochen haben"

Was haben die denn besprochen?
Einfach zurück schicken mit Grund. Ist alles OK. Es senden am Tag, tausende Sachen zurück und wie immer melden sich dann hier die einen 0,1%.
Cr4zyJ0k3r20.07.2019 13:08

Einfach zurück schicken mit Grund. Ist alles OK. Es senden am Tag, …Einfach zurück schicken mit Grund. Ist alles OK. Es senden am Tag, tausende Sachen zurück und wie immer melden sich dann hier die einen 0,1%.


... die es übertrieben haben und es hier dann ganz anders schildern ^^
FrankMiller20.07.2019 11:43

Vorrangig wurden bisher Leute gesperrt, die Sachen bestellen, gebrauchen …Vorrangig wurden bisher Leute gesperrt, die Sachen bestellen, gebrauchen und zurück senden. Wenn dann die Gründe defekt dauernd fallen, Ware nicht im ursprünglichen Zustand oder tatsächlich immer defekt und gebraucht zurück gehen, schlägt der Algorithmus wohl an. Zudem geht es wohl auch vorrangig um hochpreisige Sachen wie man lesen konnte. Aber man weiß es im Endeffekt nicht. Auffällig ist nur, dass gesperrte User immer berichten, dass oft als defekt zurück gesendet wurde (hier wird sich wohl Amazon dann wundern was bei dem Kunden so alles defekt geht) oder tatsächlich Betrug (das sperrt Amazon wohl sehr schnell und sofort, also einfach falsche Ware oder alte usw.). Man muss auch immer die Ehrlichkeit der User Berichte in Frage stellen. Denn sie sind sich immer nie einer Schuld bewusst. Nur einfach so sperrt niemand jemanden. Ich denke, wenn sich das Retourenverhalten im Rahmen bewegt, kann auxh mal tatsächlich ein defekt dabei sein. Vorrangig sollte aber Wäre, die man zurück sendet ungeöffnet bleiben. Dann dürfte nichts passieren. Wenn aber jeder 2. Artikel als defekt zurück geht und dann gebraucht dort ankommt, dann dürfte es schneller gehen. Nur so meine Meinung.


Was alles die Konsenssion bei Amazon erhöht hat doch schon mal ein Amazon Mitarbeiter damals ausgepackt, einfach mal Googlen
Katzenmuetze20.07.2019 12:23

Ich habe mal in einem sehr kurzen Zeitraum viel bestellt und wieder …Ich habe mal in einem sehr kurzen Zeitraum viel bestellt und wieder zurückgeschickt, woraufhin ich eine Mail von Amazon bekam, weshalb ich so unzufrieden sei. Ich vermute, dass jeder eine solche Mail bekommt, bevor er gesperrt wird. An deiner Stelle würde ich mir aber keine Sorgen machen, ich habe wesentlich mehr zurückgeschickt im letzten Jahr als du seit 2016, und mein Account läuft noch


hast dann deine Rücksendungen begrenzt oder ganz darauf verzichtet? ... oder bestellst nix mehr
yps120.07.2019 12:03

verkauf ihn über Kleinanzeigen mit Gewinn


Ohne Garantie und Rechnung?
ichbins120.07.2019 11:38

Nach dieser Rücksendung hast du nur noch 5 Rücksendungen zur Verfügung. De …Nach dieser Rücksendung hast du nur noch 5 Rücksendungen zur Verfügung. Dein ganzes Leben lang. Teile sie dir gut auf.


Stimmt, nach 1000 (Rücksende-)Schuss ist Schluss. Man kann davon auch blind werden, hab ich gehört
Bearbeitet von: "Krokodealchen" 20. Jul
yps120.07.2019 14:36

Garantie gibt es nur vom Hersteller


OK. Dann ohne Rechnung?
Mal ne ernst gemeinte Frage:
Wieso willst du unbedingt Geschäfte mit einem Händler machen, wo dir schon die Knie zittern, wenn du einfach mal von deinen Rechten gebrauch machst.
Ist das der berühmte "Amazon Service" von dem alle so schwärmen?

Vl. solltest du dir sowas mal zulegen und bloß retournieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler