SPIEGEL ONLINE: Amazon vernichtet offenbar massenhaft Retouren und neuwertige Produkte

83
eingestellt am 8. JunBearbeitet von:"Ahja"
Der Onlinehändler Amazon vernichtet offenbar massenhaft Retouren und neuwertige Produkte. Interne Produktlisten, Fotos und Aussagen von Mitarbeitern belegten, dass in großem Umfang Güter aller Art in den deutschen Logistiklagern entsorgt würden, berichten das ZDF-Magazin "Frontal 21" und die "WirtschaftsWoche".

Rücksendungen: Amazon vernichtet neuwertige Waren in großem Stil

Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Amazon ist nunmal ne scheiß Firma das wissen doch hoffentlich alle
Ahjavor 7 m

SPON ist zumindest etwas seriöser.


Es war eine Frontal21 und WiWo-Recherche... in der aktuellen WiWo steht die Geschichte drin. DIe anderen Mistblätter kopieren nur...
Ganz normales Vorgehen. Nicht Amazon vernichtet, sondern die Händler lassen Ihre Ware vernichten durch Amazon um keine Langerlangzeitgebühren zahlen zu müssen. Und eine Remission oftmals viel zu teuer ist. Insbesondere bei Billigkram wie dem ganzen Chinamüll, wo der Händler auch keine Remissionsanschrift im Land des entsprechenden Fulfillment Centers vorliegt. Ganz normales Vorgehen.
83 Kommentare
Verfasser
flaver77vor 2 m

https://www.mydealz.de/diskussion/vernichtung-von-neuwaren-bei-der-amazone-1185514


SPON ist zumindest etwas seriöser. Das wurde u.a. in dem Thread angefragt …
Amazon ist nunmal ne scheiß Firma das wissen doch hoffentlich alle
guten Morgen
erebos359vor 2 m

Amazon ist nunmal ne scheiß Firma das wissen doch hoffentlich alle


Meines Wissens nach, ist das ein dufter Onlinehändler.
Verfasser
flaver77vor 4 m

Meines Wissens nach, ist das ein dufter Onlinehändler.


In jedem Fall einer, der mehr Einfluss auf uns Konsumäffchen hat als unsere eigene Willenkraft.
Klar wird da viel vernichtet, ich persönlich habe leider im WHD schon sachen bekommen die auch besser hätten vernichtet werden sollen...

Aber ist ja auch ganz normal und kann zug Gründe haben warum man so einen Prozess hat..
- Hygieneartikel Retouren
- Überlagerte Ware von Markektplace Händler die den FBA service nutzen und die Ware vernichten lassen anstatt sie zurück zu holen (beides kostet den Händler, vernichten ist aber oft die sinnvoller entscheidung)
- Retouren von billig Artikel in schlechtem Zustand
-etc....
Ahjavor 7 m

SPON ist zumindest etwas seriöser.


Verfasser
freewillyvor 5 m

Klar wird da viel vernichtet, ich persönlich habe leider im WHD schon …Klar wird da viel vernichtet, ich persönlich habe leider im WHD schon sachen bekommen die auch besser hätten vernichtet werden sollen...Aber ist ja auch ganz normal und kann zug Gründe haben warum man so einen Prozess hat..- Hygieneartikel Retouren- Überlagerte Ware von Markektplace Händler die den FBA service nutzen und die Ware vernichten lassen anstatt sie zurück zu holen (beides kostet den Händler, vernichten ist aber oft die sinnvoller entscheidung)- Retouren von billig Artikel in schlechtem Zustand-etc....


Es geht hier nicht um Hygieneartikel oder Billigartikel. Steht übrigens im (ziemlich kurzen) Artikel.
Ahjavor 31 s

Es geht hier nicht um Hygieneartikel oder Billigartikel. Steht übrigens im …Es geht hier nicht um Hygieneartikel oder Billigartikel. Steht übrigens im (ziemlich kurzen) Artikel.



les noch mal meinen Text
Ahja
Es war eine Frontal21 und WiWo-Recherche... in der aktuellen WiWo steht die Geschichte drin. DIe anderen Mistblätter kopieren nur...
Na und? Macht Nike auch. Hier werden retournierte Schuhe zerschreddert und zu Tartanbahnen verarbeitet. Na gut, sie werden nicht einfach vernichtet, aber auch nicht wieder in den Verkauf gegeben...
Verfasser
freewillyvor 24 m

les noch mal meinen Text


Du rechtfertigst die Zerstörung von Dingen die man besser nicht zerstören sollte mit der Existenz eines Prozesses für Dinge, die man evtl. besser entsorgen sollte. Das ist eine interessante Art zu "denken" …
Ganz normales Vorgehen. Nicht Amazon vernichtet, sondern die Händler lassen Ihre Ware vernichten durch Amazon um keine Langerlangzeitgebühren zahlen zu müssen. Und eine Remission oftmals viel zu teuer ist. Insbesondere bei Billigkram wie dem ganzen Chinamüll, wo der Händler auch keine Remissionsanschrift im Land des entsprechenden Fulfillment Centers vorliegt. Ganz normales Vorgehen.
Ahjavor 1 m

Du rechtfertigst die Zerstörung von Dingen die man besser nicht zerstören s …Du rechtfertigst die Zerstörung von Dingen die man besser nicht zerstören sollte mit der Existenz eines Prozesses für Dinge, die man evtl. besser entsorgen sollte. Das ist eine interessante Art zu "denken" …



Bla bla..

Hier mal ein anders Beispiel:
heise.de/for…ow/
Verfasser
HelauHelauHelauvor 2 m

Ganz normales Vorgehen. Nicht Amazon vernichtet, sondern die Händler …Ganz normales Vorgehen. Nicht Amazon vernichtet, sondern die Händler lassen Ihre Ware vernichten durch Amazon um keine Langerlangzeitgebühren zahlen zu müssen. Und eine Remission oftmals viel zu teuer ist. Insbesondere bei Billigkram wie dem ganzen Chinamüll, wo der Händler auch keine Remissionsanschrift im Land des entsprechenden Fulfillment Centers vorliegt. Ganz normales Vorgehen.


Das ist alles andere als "normal". Das ist ein kranker Auswuchs an dem wir alle nicht ganz unschuldig sind.
Dies nicht zu erkennen – sondern als "ganz normales Vorgehen" zu bezeichnen grenzt schon an *zensiert*.
"Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker!"


Nö...
Das finanzieren halt die Primeluser mit ihrem Abo
Ahjavor 1 h, 47 m

Das ist alles andere als "normal". Das ist ein kranker Auswuchs an dem wir …Das ist alles andere als "normal". Das ist ein kranker Auswuchs an dem wir alle nicht ganz unschuldig sind.Dies nicht zu erkennen – sondern als "ganz normales Vorgehen" zu bezeichnen grenzt schon an *zensiert*.


Bullshit, jeden Tag im Supermarkt werden Massenhaft Waren weggeworfen, obwohl die halbe Menschheit verhungert.

Das was Amazon wegschmeißt ist aus wirtschaftlicher Sicht völlig verständlich, weil man halt nicht ewig Lagerplatz für Liegengebliebene Ware schaffen kann und irgendwann übersteigt der Lagerwert halt den Produktwert, wird Abgeschrieben und dann entsorgt.

Jeder macht das so, ist nicht in Ordnung, aber warum man jetzt Cherrypicking betreibt und nur Amazon an den Pranger stellt, kann ich nicht verstehen.

Wenn, dann müsste die gesamte Branche von A bis Z an den Pranger gestellt werden.
Verfasser
Trevor.Belmont9. Jun

Bullshit, jeden Tag im Supermarkt werden Massenhaft Waren weggeworfen, …Bullshit, jeden Tag im Supermarkt werden Massenhaft Waren weggeworfen, obwohl die halbe Menschheit verhungert.


Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich …

Aber sehr süß von Dir, Amazon in Schutz nehmen zu wollen.
Ahjavor 3 m

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich …Aber sehr süß von Dir, Amazon in …Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich …Aber sehr süß von Dir, Amazon in Schutz nehmen zu wollen.


Ich habe wenigstens Ahnung und weiß wovon ich spreche, im Gegensatz zu dir.
Verfasser
Trevor.Belmont9. Jun

Ich habe wenigstens Ahnung und weiß wovon ich spreche, im Gegensatz zu dir.


Ja. Das ist offensichtlich.
Ahjavor 5 m

Ja. Das ist offensichtlich.


Gut das du das auch so siehst, heisst, das es noch Hoffnung für dich gibt.
Verfasser
Trevor.Belmont9. Jun

Gut das du das auch so siehst, heisst, das es noch Hoffnung für dich gibt.


Willst du meine Frau werden?
Ahjavor 2 m

Willst du meine Frau werden?


Wie einfältig du bist
Verfasser
StOrYtElLeRvor 6 m

Wie einfältig du bist


Hui! Der große Bruder!
Finde ich gut, dass amazon so handelt.
Mh..lecker. Ich kaufe gerne benutzte Haarschneider oder Kopfhörer vom vorherigen Käufer.
Wie lustig es in ach so offenem Deutschland ist.
Man sucht sich ein Unternehmen, das einem nicht passt und es wird jahrelang darauf eingebasht.
Was andere machen ist egal, Hauptsache man kann wieder etwas „negatives“ über Amazon sagen.
noname951vor 58 m

Wie lustig es in ach so offenem Deutschland ist.Man sucht sich ein …Wie lustig es in ach so offenem Deutschland ist.Man sucht sich ein Unternehmen, das einem nicht passt und es wird jahrelang darauf eingebasht. Was andere machen ist egal, Hauptsache man kann wieder etwas „negatives“ über Amazon sagen.


Was bist denn du für ein Fanboy?

Viele anständige Unternehmen zahlen wenigstens anständig ihre Steuern und tricksen nicht über Firmensitze und Briefkastenfirmen..

Andere große Firmen zahlen ihren Mitarbeitern wenigstens faire Tarifverträge. Bei jedem Autobauer verdienst du z.B. ein Schweinegeld und schuftest dich dafür nicht kaputt...
Aber bei Amazon wird der Mitarbeiter überwacht und ausgenutzt und Kohle hätten Sie genug um den Mitarbeiter auch fair zu bezahlen und fair zu behandeln...

Amazon ist einfach so groß, damit rückt man ins Scheinwerferlicht und das ist auch gut so. Es kann nicht sein das es immer nur noch um Rendite geht.
Und die Kritik an dieser Vorgehensweise würde jedes andere Großunternehmen genau so abbekommen. Aber vielleicht machen es einige tatsächlich besser als Amazon.

Btw: Ein Vergleich von verderblichen Lebensmitteln mit Kühlschränken, Waschmaschinen etc. hinkt gewaltig.

Amazon ist und bleibt ein Saftladen und der Bezos ein geiziger und über Leichen gehender ....
Bearbeitet von: "obi90" 9. Jun
obi90vor 20 m

Was bist denn du für ein Fanboy?Viele anständige Unternehmen zahlen w …Was bist denn du für ein Fanboy?Viele anständige Unternehmen zahlen wenigstens anständig ihre Steuern und tricksen nicht über Firmensitze und Briefkastenfirmen..Andere große Firmen zahlen ihren Mitarbeitern wenigstens faire Tarifverträge. Bei jedem Autobauer verdienst du z.B. ein Schweinegeld und schuftest dich dafür nicht kaputt...Aber bei Amazon wird der Mitarbeiter überwacht und ausgenutzt und Kohle hätten Sie genug um den Mitarbeiter auch fair zu bezahlen und fair zu behandeln...Amazon ist einfach so groß, damit rückt man ins Scheinwerferlicht und das ist auch gut so. Es kann nicht sein das es immer nur noch um Rendite geht.Und die Kritik an dieser Vorgehensweise würde jedes andere Großunternehmen genau so abbekommen. Aber vielleicht machen es einige tatsächlich besser als Amazon. Btw: Ein Vergleich von verderblichen Lebensmitteln mit Kühlschränken, Waschmaschinen etc. hinkt gewaltig.Amazon ist und bleibt ein Saftladen und der Bezos ein geiziger und über Leichen gehender ....


Nur weil man etwas nicht negatives über Amazon sagt, soll man ein Fanboy sein?
Es gibt anständige Firmen?
Wer spart nicht bei den Steuern, wenn es legale Möglichkeiten gibt, Amazon macht ja nichts illegales.
Ich bestelle viel weniger bei Amazon als die Jahre davor, das hat aber nichts mit Amazon zu tun, sondern einfach, weil die Angebote extrem nachgelassen haben.

Bei den Autobauern arbeiten meistens Menschen, die eine Ausbildung haben, bei den Amazon Lagern sind Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt kaum vermittelbar sind und so zumindest nicht unter dem Staatsschirm fallen.

Man sieht jedoch wohin das ganze gebashe führt. Amazon eröffnet immer mehr Lager in Osteuropa an den deutschen Grenzen.
Dann werden hier die Lager einfach geschlossen und es ist nichts besser geworden, im Gegenteil.
Bearbeitet von: "noname951" 9. Jun
Die Frage ist wieso sie nicht einfach einen Ultrasale machen.. Vorort.. Mit Versand geht bei der Mentalität der Käufer da draußen nichts, da kommt 60% wieder zurück, kostet Geld und verursacht Arbeit.

P. S. Anständige Firmen wie Starbucks, Apple, Ikea usw..??

google.de/amp…mp/
Bearbeitet von: "markus-maximus" 9. Jun
markus-maximusvor 4 m

Die Frage ist wieso sie nicht einfach einen Ultrasale machen.. Vorort.. …Die Frage ist wieso sie nicht einfach einen Ultrasale machen.. Vorort.. Mit Versand geht bei der Mentalität der Käufer da draußen nichts, da kommt 60% wieder zurück, kostet Geld und verursacht Arbeit.P. S. Anständige Firmen wie Starbucks, Apple, Ikea usw..??https://www.google.de/amp/s/kontrast.at/12-firmen-groessten-steuertrickser-eu/amp/


Wenn sie es verkaufen, müssen sie Garantie/ Gewährleistung geben. Somit können wieder Kosten auf das Unternehmen abfallen.
markus-maximusvor 6 m

Die Frage ist wieso sie nicht einfach einen Ultrasale machen.. Vorort.. …Die Frage ist wieso sie nicht einfach einen Ultrasale machen.. Vorort.. Mit Versand geht bei der Mentalität der Käufer da draußen nichts, da kommt 60% wieder zurück, kostet Geld und verursacht Arbeit.P. S. Anständige Firmen wie Starbucks, Apple, Ikea usw..??https://www.google.de/amp/s/kontrast.at/12-firmen-groessten-steuertrickser-eu/amp/


Weil Amazon gar nicht Eigentümer der Waren ist. Sondern diverse Händler. Und der hat nur die Wahl zwischen Rückversand und Vernichtung.
Lässt sich vermutlich nicht umgehen, auch nicht bei einem Totalabverkauf...
Allein diese Aussage sollte einem zum denken bringen
„Mehrere Kollegen der Frau hätten die Aussage bestätigt: Amazon würde nicht nur unbrauchbare Produkte entsorgen, sondern auch funktionstüchtige, teilweise sogar neue Produkte zerstören"
Da in der Regel die unterbezahlten, gestressten Lagerarbeiter „beispielsweise Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschinen, Handys, Tablets, Matratzen und Möbel" kontrollieren, anschließen und genau überprüfen? Is klar
Sicher sind die meisten Sachen eh FBA Produkte die auf Wunsch der Händler durch Amazon gratis vernichtet werden, da die Händler so Geld sparen oder es ihnen zu stressig ist. Wenn man sich mal die Bilder bei wiwo ansieht, so sieht man auch das ausnahmslos die Produkte aufn Bildern typische China Sachen sind.
Also wenn wer hier der Böse ist, dann eher die Schrot Händler die immer wieder denn gleichen Müll unter anderen Namen verkaufen und mit Gutscheinen oder PayPal sich auch noch Bewertungen dazu kaufen.
Wie ich mir die Relativierer in den Kommentaren vorstelle:
17589390-xtuSQ.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler