SSD Kaufberatung (BX500 vs. EVO860)

9
eingestellt am 30. MaiBearbeitet von:"mucdeal"
Hi Freunde!

Ich bräuchte eine kleine SSD Kaufberatung und bin wäre für jeden Tipp dankbar.

Ich habe mir einen gebrauchten iMac für Office, Surfen und ein wenig Programmieren besorgt und besitze eine externe HDD mit Thunderbolt. Nun möchte ich da eine neue SSD reinpacken und als Startvolume hernehmen. Mir sollten 240GB völlig reichen.

Soll ich nun lieber die BX500 240GB für 29€ oder die EVO860 250GB für 47€ nehmen, was denkt ihr?

Danke schon mal für eure Hilfe
Zusätzliche Info
Sonstiges
9 Kommentare
Bx 500 langt
Danke schon mal!

Ergänzend: ich plane per Virtualbox Windows und Linux zu starten
MX500
Du wirst im Alltag niemals merken, ob jetzt eine Evo oder eine BX verbaut ist.
Würde mir nur eher Gedanken machen, ob dir 240GB reichen. 60,65€ inkl. Versand für eine MX500 500GB sind auch nicht die Welt.
Bei der Auswahl definitiv die Samsung

Lies auch mal hier:

golem.de/new…tml
Vielen Dank für eure Antworten.

Ok, ich denke inzwischen die BX500 ist nichts halbes und nichts ganzes, zumal die Preisdifferenz kein Vermögen ist.

Aber EVO860 250GB für 47,- (Angebotspreis von paar Tagen) finde ich irgendwie doch zu hoch. Aktuell liebäugle ich mit der WD Blue 1TB für 91,-.

Gut wäre irgendein Angebot 500GB für ca. 50,-.

Bearbeitet von: "mucdeal" 31. Mai
beherrscht Thunderbolt den TRIM Befehl?
Sche01.06.2019 11:38

beherrscht Thunderbolt den TRIM Befehl?


TRIM soll laut macuser.de/thr…73/ möglich sein.

Bin nach wie vor sehr unentschlossen, vor allem da ich aktuell beim Surfen und Office überhaupt nicht unzufrieden bin mit der eingebauten HDD, trotz anders lautender Berichte im Vorfeld. Es funktioniert alles relativ flüssig, obwohl ich mit Time Machine mein Backup eingespielt habe und es kein Clean Install ist.

Ich denke ich warte noch ein wenig, bis ein gutes Angebot für 500GB kommt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen