SSD-Umstieg - Einbau-Anleitung, was brauche ich?

Die Preise werden langsam attraktiv und so überlege ich, bei einem baldigen 250GB Deal zuzuschlagen und mir eine SSD zu holen. Doch was ich dazu benötige, um meinen Laptop umzurüsten, habe ich noch nicht rausgefunden.

Ich habe diese HDD verbaut: Samsung HM500JI

Was muss die zukünftige SSD haben, damit ich die problemlos einbauen kann?

1.) Eine Dicke einer 2,5" Festplatte (wie die Evo 840?)
2.) Alternativ ein Einbaukit

Korrekt?

Wenn ich nun die alte HDD auf die neue SSD spiegeln möchte, brauche ich sowas:
amazon.de/Dig…DK/

Auch korrekt?

Benötige ich sonst noch was?

Einsatzzweck:
- wenig Spiele
- Musik abspielen (CD, MP3, ext. Festplatten)
- viel Internet (surfen, youtube)
- wenig Programme (Office, HTML)

Ist eine SSD für den Einsatz überhaupt sinnvoll?

Vielen Dank für eure Hilfe und Mühen

18 Kommentare

Ich habe selbst bei bisher zwei Laptops die HDD gegen eine SSD getauscht. Für Tipps von außen wäre eher dein Laptop interessant, um dir beim Aus- und Einbau zu helfen.
Eventuell benötigst du gar kein Umbau-Kit sondern kannst den vorhandenen Rahmen der momentan verbauten HDD nutzen.
Was ich dir schon vor dem Einbau sagen kann: Versuche keine Spiegelungen oder Abbilder, sondern mache eine saubere neue Installation, da freut sich die SSD viel mehr drüber.

du willst die alte hdd also nicht weiter verwenden ?

eigentlich musst du nur die Bauhöhe deiner alten rausfinden und dann die entsprechende SSD kaufen. Alles andere sollte genormt sein und dann auch passen.
Und GoJets hat recht, System neuninstallieren ! Alles andere macht nur kummer...

Achja, falsche Kategorie...

Ssd und Pc wären nicht schlecht ^^

Laptop: SAMSUNG R780-JS05DE
SSD: ? noch für keine entschieden - da ist ja die Frage worauf ich achten muss

Zwecks Abbild:
Windows war auf dem Laptop vorinstalliert. Ich habe mich bislang nie damit befasst, wie ich das nach einer Formatierung wieder drauf bekomme. Demnach weiß ich auchn icht, wie ich eine SSD ohne CD neu aufsetzen soll. Daher Abbild.

Links zu den Themen würden mir übrigens genügen - ich weiß ja noch nicht mal, was ich suchen soll um das Passende zu finden

Lurus

Laptop: SAMSUNG R780-JS05DE SSD: ? noch für keine entschieden - da ist ja die Frage worauf ich achten mussZwecks Abbild:Windows war auf dem Laptop vorinstalliert. Ich habe mich bislang nie damit befasst, wie ich das nach einer Formatierung wieder drauf bekomme. Demnach weiß ich auchn icht, wie ich eine SSD ohne CD neu aufsetzen soll. Daher Abbild.Links zu den Themen würden mir übrigens genügen - ich weiß ja noch nicht mal, was ich suchen soll um das Passende zu finden



Nichts gegen Dich persönlich, aber Du bist sicher, dass Du das hinbekommst?

Nein, deshalb schreibe ich hier.

Lurus

Nein, deshalb schreibe ich hier.



Dann lass das nen Profi machen...

Lurus

Nein, deshalb schreibe ich hier.



Auch negativ. Ich fuchs mich da rein, wie schon in viele andere Sachen zuvor.

BTT

Lurus

Zwecks Abbild:Windows war auf dem Laptop vorinstalliert. Ich habe mich bislang nie damit befasst, wie ich das nach einer Formatierung wieder drauf bekomme. Demnach weiß ich auchn icht, wie ich eine SSD ohne CD neu aufsetzen soll. Daher Abbild.



Also eine vorinstallierte Windowsversion zu benutzen ist ja das Eine, aber diesen Scheiß auch noch auf eine SSD klonen zu wollen ist das Letzte!

Mach dir von dem Geld für die SSD einen schönen Tag!!

Mal im Ernst, du willst dem Rollstuhl mit einem Ei im Rad einen Düsenantrieb verpassen? Was glaubst du, was mit dem Rollstuhl passiert? X)

Eine Windowsinstallation ist theoretisch kein Hexenwerk. Du legst die Windows 7 DVD ein (musst du dir halt irgendwo besorgen; runterladen und brennen ist der einfachste Weg), bestätigst den Start der Installation mit einem Tastendruck und viel mehr, als "Weiter" zu klicken ist eigentlich nicht zu tun. Klar, die Partition bzw. SSD muss noch ausgewählt werden.
Anschließend alle Treiber von der Herstellerseite runterladen und installieren und noch das SP1 für Windows 7, denn das erspart dir einige Updates im Windows-Update.

Ich denke, dass du bspw. auf computerbase.de besser aufgehoben bist, als hier.

Generell wird Samsung als SSD-Hersteller empfohlen. Alternativ dazu Crucial.


Edit:
Download für Windows 7 Images: stadt-bremerhaven.de/win…en/

Vermutlich hast du eine 64 Bit Version auf deinem Laptop, deswegen solltest du auch hier wieder die x64 Version runterladen.

(Alternativ dazu gibt es weitere Versionen auch hier:
answers.microsoft.com/de-…035 )




wanshurst



Du hast ein sehr ambivalentes Beratungsverhalten, ist dir das bewusst? Einerseits rätst du mir ab, andererseits hilfst du mir weiter. Dennoch, danke für zweiteres. :-)

Also, Punkt 1 habe ich verstehen. Wenn schon eine SSD, dann System komplett neu aufsetzen. Dazu brauche ich nur vorher die passende Version (32-Bit übrigens) als ISO auf eine DVD brennen. Lizenzschlüssel steht auf der Unterseite.

Punkt 2 verstehe ich aber nicht. Habe ich nun ein lahmes Ei im Rollstuhl (den Laptop?) und eine SSD bringt keinen Unterschied oder ist das lahme Ei das vorinstallierte BS und ich entkräfte mit einem neu aufgesetzten System dieses Argument?

Hehe, also das Abraten bezog sich lediglich auf das Klonen von Windows auf die SSD.
Das vorinstallierte System ist dein Rollstuhl mit dem Ei im Rad und die SSD ist der Düsenantrieb, der den Rollstuhl ganz schön ins Schlingern bringt (übertragen gesehen wird also nicht die erwartete bzw. mögliche Geschwindigkeit erreicht, sondern das "Ei" bremst das ganze zusätzlich noch aus)

Bei 4 GB RAM bietet sich übrigens schon eine 64 Bit Version von Windows an.

wanshurst

Bei 4 GB RAM bietet sich übrigens schon eine 64 Bit Version von Windows an.



Dazu bräuchte ich dann aber wieder eine neue Lizenz - und auch wenn es die ab und zu vergleichsweise günstig gibt, wollte ich für den Umsieg auf SSD möglichst wenig ausgeben.

Aber mal abgesehen vom Klonen, was ja jetzt abgehakt ist - welche SSDs passen bei meinem Laptop rein und bei welchen benötige ich ein Einbau-Kit?

wanshurst

Bei 4 GB RAM bietet sich übrigens schon eine 64 Bit Version von Windows an.



Nope, du kannst mit deinem Key (32 Bit) auch die 64er Version aktivieren.
Wichtig ist nur, dass du die gleiche Version benutzt.... also bspw. Home Premium oder Professional.

Schraub doch einfach mal den Deckel ab, wo die Festplatte drunter sitzt und schau nach, ob die HDD in einem Rahmen liegt. Normalerweise kannst du die SSD in den vorhandenen HDD-Rahmen einbauen. Die Größe ändert sich ja dadurch nicht... es kann höchstens sein, dass die SSD ein wenig flacher ist, als die HDD.

wanshurst

Bei 4 GB RAM bietet sich übrigens schon eine 64 Bit Version von Windows an.



Also grundsätzlich kannst Dir einfach eine 64bit Version runterladen (z.B. bei Chip) und diese mit Deinem Key aktivieren.
Vor der Neuinstallation am besten schon die Treiber runterladen:
samsung.com/de/…ads

Die HDD ist mit einem Einbaurahmen fixiert, der auch für SSDs passen. Sollte die SSD flacher sein, stört das eigentlich nicht, bzw. bei manchen SSDs ist dann ein zusätzlicher Rahmen zum draufkleben dabei, damit sie dicker wird.

Kaufen musst Du Dir also nur die SSD.

firedevil

Also grundsätzlich kannst Dir einfach eine 64bit Version runterladen (z.B. bei Chip)



Argh, genau das wollte ich vermeiden und habe deshalb zwei Seiten angegeben, die ein unverändertes Image bereitstellen.

Habe es vor einiger Zeit bei... ich glaube einem Service-Pack... erlebt, dass da bspw. die Startseite des Internet Explorers (gut, den nutzt man sowieso nicht ) auf chip.de geändert war. Sowas muss ich nicht haben, wenn ich mir schon die Mühe mache, ein Windows frisch zu installieren und auf jeglichen Schnickschnack verzichte.
k.A. was da noch alles verändert wurde.


Argh, genau das wollte ich vermeiden und habe deshalb zwei Seiten angegeben, die ein unverändertes Image bereitstellen.

Habe es vor einiger Zeit bei... ich glaube einem Service-Pack... erlebt, dass da bspw. die Startseite des Internet Explorers (gut, den nutzt man sowieso nicht ) auf chip.de geändert war. Sowas muss ich nicht haben, wenn ich mir schon die Mühe mache, ein Windows frisch zu installieren und auf jeglichen Schnickschnack verzichte.
k.A. was da noch alles verändert wurde.

[/quote]

also ich konnte nicht feststellen, dass da was verändert wurde. Aber ich habe ehrlich gesagt nicht danach gesucht.

Ich habe noch einen Tipp:

Kauf dir ein kleines Gehäuse für deine 500 GB Platte und speichere dort deine (großen) Daten.... also Mp3s, Filme, etc.

Hier sowas bspw: amazon.de/LC-…ARY

Habe das damals genau so gemacht. SSD ins Laptop und die Platte in dieses externe Gehäuse. Zum einen hast du viel Platz, der einfach über ein USB-Kabel angeschlossen werden kann (also ohne weiteres Netzteil o.ä.) und zum anderen packst du die SSD dann nicht unnötig voll.
Die SSD solltest du sowieso nicht bis zum Anschlag füllen...

Ist eine SSD für den Einsatz überhaupt sinnvoll?


Naja, am ehesten profitierst du beim Windowsstart und beim Starten von Programmen und dann, wenn viele (Datei-)Zugriffe erfolgen. Beim Surfen gibt es logischerweise keinen Unterschied.
Natürlich kannst du neben dem Betriebssystem auch Spiele auf der SSD installieren, die dann schneller laden.

Dann bedanke ich mich recht herzlich, habt mir sehr weitergeholen. Wird zwar noch etwas dauern, bis ich zuschlage (werde wohl auf die 840 Evo unter 100 Euro warten), aber dann bin ich gewappnet. Besten Dank!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. mydays Gutschein11
    2. S: Bahn e Coupon, B: Bahnbonus Punkte11
    3. (B)iete 10€ Flixbus Gutschein (S)uche Lieferando o.Ä.11
    4. Suche Tablet34

    Weitere Diskussionen