Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Startbildschirm-App für Amazon-Stick oder Chromecast einrichten?

24
eingestellt am 16. Aug
Hallo Gemeinde,

ich suche für meine Mutti eine Möglichkeit wie sie über Internet-Streaming mit freefunk auf ihrem TV-Gerät fernsehen schauen kann. (Vorab: nein, reguläres Kabel/Satelliten/DVBT-Fernsehen kommt aus technischen Gründen nicht in Frage).
Mutti ist allerdings, was technische Geräte anbelangt etwas ängstlich. Meine Idee war daher, ihr einen amazon-Stick oder Chromecast zu besorgen, an den TV anzustecken, einzurichten und ihr ausschließlich Zattoo drauf zu installieren, sodass sie immer direkt auf die Zattoo-App zugreifen kann und sich nicht ewig durchs Menü klicken muss.
An meinem eigenen amazon-Stick habe ich keine Optionen gefunden, wie man quasi die automatische Öffnung von Apps bei Start des Geräts einrichten kann.
Hat hiermit jemand Erfahrung?
Vielen Dank vorab!
Zusätzliche Info

Gruppen

24 Kommentare
Technisch sollte das möglich sein, mindestens auf dem chromecast.
Allerdings kann ich nicht mehr helfen, kenne keine App.
Klar geht das z.b AVS Fire Launcher. Da hinterlegst du die APK was direkt nach dem Start geladen werden soll.
maxii16.08.2019 15:07

Klar geht das z.b AVS Fire Launcher. Da hinterlegst du die APK was direkt …Klar geht das z.b AVS Fire Launcher. Da hinterlegst du die APK was direkt nach dem Start geladen werden soll.


Mega! Danke!
So wie ich das verstehe, installiere ich damit eine Art Oberfläche von der direkt beim Stick-Start die Zattoo-App gestartet wird?
Das wäre perfekt. Ein amazon-Konto ist für die erste EInrichtung des sticks aber dennoch nötig, oder?
Bearbeitet von: "Cascadeya" 16. Aug
Cascadeya16.08.2019 15:14

Mega! Danke!So wie ich das verstehe, installiere ich damit eine Art …Mega! Danke!So wie ich das verstehe, installiere ich damit eine Art Oberfläche von der direkt beim Stick-Start die Zattoo-App gestartet wird?Das wäre perfekt. Ein amazon-Konto ist für die erste EInrichtung des sticks aber dennoch nötig, oder?


Ja, ein Amazon Konto war bei der Einrichtung meines Sticks notwendig und ist auch für das herunterladen der Apps nötig
Cascadeya16.08.2019 15:14

Mega! Danke!So wie ich das verstehe, installiere ich damit eine Art …Mega! Danke!So wie ich das verstehe, installiere ich damit eine Art Oberfläche von der direkt beim Stick-Start die Zattoo-App gestartet wird?Das wäre perfekt. Ein amazon-Konto ist für die erste EInrichtung des sticks aber dennoch nötig, oder?


Ja. Kann aber ein paar Sekunden dauern bis die App gestartet wurde. Firetv geht schneller als der Stick.
Zattoo wird dann auch bezahlt oder solls nur um die GEZ gesponserten Sender gehen?
Dann würde ich als Alternative Joyn in den Raum werfen. Einige Privatsender gibts dann mit Werbung und SD Qualität.
cityhawk16.08.2019 15:41

Zattoo wird dann auch bezahlt oder solls nur um die GEZ gesponserten …Zattoo wird dann auch bezahlt oder solls nur um die GEZ gesponserten Sender gehen?Dann würde ich als Alternative Joyn in den Raum werfen. Einige Privatsender gibts dann mit Werbung und SD Qualität.


Das wird sich zeigen. Eigentlich schaut Mutti eh nur Heimatsender. Pro7 und sowas gar nicht.
Die Werbeeinblendungen auf Zattoo kann sie verkraften.
Joyn kannte ich gar nicht. Probiere ich dann auch mal aus, danke! Wieviel Werbung wird hier eingeblendet im Schnitt?
Wieviel schaut sie denn an Tag? HD oder SD ?


Kann mir vorstellen das Freefunk dem schnell ein Ende setzt.


Bei dem Fire TV ist doch die zuletzt genutzte App immer ganz oben, oder?
Bearbeitet von: "okolyta" 16. Aug
Cascadeya16.08.2019 16:07

Das wird sich zeigen. Eigentlich schaut Mutti eh nur Heimatsender. Pro7 …Das wird sich zeigen. Eigentlich schaut Mutti eh nur Heimatsender. Pro7 und sowas gar nicht.Die Werbeeinblendungen auf Zattoo kann sie verkraften.Joyn kannte ich gar nicht. Probiere ich dann auch mal aus, danke! Wieviel Werbung wird hier eingeblendet im Schnitt?


Nur beim Start, so war es letztens. Bleibt man bei den Heimatsender kommt dazwischen nichts mehr. Aber nicht abzusehen wie sich das bei Joyn entwickeln wird. Haben selbst Kabel mit privaten in HD, daher Joyn nur für Mediatheken nützlich. Würde gern nur darauf umsteigen, aber Internet Dank Mietwohnung nur über Kabel sinnvoll nutzbar (DSL nur mitten im Flur die Dose und durch Stahlbeton in anderen Raum Verlust des Signals vorprogrammiert) und da sind die Pakete günstiger als nur Internet
Bearbeitet von: "cityhawk" 16. Aug
okolyta16.08.2019 16:11

Wieviel schaut sie denn an Tag? HD oder SD ?Kann mir vorstellen das …Wieviel schaut sie denn an Tag? HD oder SD ?Kann mir vorstellen das Freefunk dem schnell ein Ende setzt.Bei dem Fire TV ist doch die zuletzt genutzte App immer ganz oben, oder?


SD reicht und sie schaut so 2-3h am Tag. Im Winter mal mehr, im Sommer eher weniger.
Wieso soll freefunk das tun?

Ja eigentlich ist die letztgenutzte App immer im Amazonstick-Menü sichtbar, aber die Gefahr dass sie mit der Fernbedienung irgendwo anders drauf klickt ist mir zu gross..dann kommt jedes Mal n Anruf ;D
Bearbeitet von: "Cascadeya" 16. Aug
Schau einfach im Freefunk deal.

Bei statischer Nutzung und bei zu hohen Verbrauch wird es gerne mal gekündigt
Cascadeya16.08.2019 16:15

SD reicht und sie schaut so 2-3h am Tag. Im Winter mal mehr, im Sommer …SD reicht und sie schaut so 2-3h am Tag. Im Winter mal mehr, im Sommer eher weniger.Wieso soll freefunk das tun?Ja eigentlich ist die letztgenutzte App immer im Amazonstick-Menü sichtbar, aber die Gefahr dass sie mit der Fernbedienung irgendwo anders drauf klickt ist mir zu gross..dann kommt jedes Mal n Anruf ;D

DVB-T - was spricht dort eigentlich gegen - die Extra Ferbedienung? Weil ansonsten wäre das nicht so anfällig für Störungen wie der FireTv stick - und ohne Internet nutzbar. Zudem schlägt freefunk bei täglicher Nutzung > 1GB auch mit 30€ zubuche.
Freefunk würde ich aber dann über ein ausrangiertes, LTE fähiges Handy wie ein altes Moto G 2014 mit LTE nutzen. Oder ähnliche günstige Geräte. Oder Optimalfall einen günstigen mobilen LTE Router.
SD Qualität dürfte freefunk vom Datenvolumen her nicht sonderlich stören. Eher der "stationäre" Betrieb. Blöd, dass funk es so eingeschränkt hat ohne klare Spielregeln zu geben.
cityhawk16.08.2019 17:56

DVB-T - was spricht dort eigentlich gegen - die Extra Ferbedienung? Weil …DVB-T - was spricht dort eigentlich gegen - die Extra Ferbedienung? Weil ansonsten wäre das nicht so anfällig für Störungen wie der FireTv stick - und ohne Internet nutzbar. Zudem schlägt freefunk bei täglicher Nutzung > 1GB auch mit 30€ zubuche.Freefunk würde ich aber dann über ein ausrangiertes, LTE fähiges Handy wie ein altes Moto G 2014 mit LTE nutzen. Oder ähnliche günstige Geräte. Oder Optimalfall einen günstigen mobilen LTE Router.SD Qualität dürfte freefunk vom Datenvolumen her nicht sonderlich stören. Eher der "stationäre" Betrieb. Blöd, dass funk es so eingeschränkt hat ohne klare Spielregeln zu geben.


Wie gesagt..Dvbt nicht möglich. Sie müsste dafür aufs Dach ne Antenne schrauben was die Wohngesellschaft nicht möchte. Für Zimmerantenne und Schüssel ist sie zu weit weg vom Funkmasten. Alles schon probiert. Fällt also weg. Kabel/SatellitenTV fällt auch weg wegen Streitigkeiten mit dem einzig verfügbaren Anbieter etc. Also definitiv nur steaming mgl.

Sie surft zZ über Congstar Homespot mit 20GB aber der wird bei ihrem baldigen Fernsehanliegen ja nicht mehr reichen. Hat nen mobilen WLAN Router.

Ps: was meinst du mit "stationärer" Betrieb stört Freifunk?
Bearbeitet von: "Cascadeya" 16. Aug
Cascadeya16.08.2019 19:12

Wie gesagt..Dvbt nicht möglich. Sie müsste dafür aufs Dach ne Antenne sc …Wie gesagt..Dvbt nicht möglich. Sie müsste dafür aufs Dach ne Antenne schrauben was die Wohngesellschaft nicht möchte. Für Zimmerantenne und Schüssel ist sie zu weit weg vom Funkmasten. Alles schon probiert. Fällt also weg. Kabel/SatellitenTV fällt auch weg wegen Streitigkeiten mit dem einzig verfügbaren Anbieter etc. Also definitiv nur steaming mgl.Sie surft zZ über Congstar Homespot mit 20GB aber der wird bei ihrem baldigen Fernsehanliegen ja nicht mehr reichen. Hat nen mobilen WLAN Router.Ps: was meinst du mit "stationärer" Betrieb stört Freifunk?



Wenn die merken, dass du an immer dem gleichen Ort wie ein Blekloppter Daten lädst.
Es gibt hier und im Netz Threads, in dem Freenet "Poweruser" kündigt und drosselt.
DSL gibts ab 22€/im Monat, Kabel ab 13,66€. Waipu lässt sich monatlich immer wieder neu gratis "testen".
Nimm waipu und besuche deine Mutti 1x im Monat (Pflichttermin!), um ein erneuten Gratismonat einzurichten.
Ich würde sicherheitshalber hier nochmal nachfragen ob der TE "Freifunk" (die WLAN-Community) oder "Freenet funk" (das Mobilfunkangebot) meint. Denn "funk" würde wenn dann ja eh nur mittelbar über einen Hotspot gehen. Das wäre dann tatsächlich stationäre Nutzung entgegen der neuen AGB. Freifunk wird da sicher nichts dagegen haben Hier könnte es durch das genutzte VPN-Tunneling höchstens Probleme wg. Geoblocking geben.
Bearbeitet von: "mariob" 21. Aug
mariob21.08.2019 17:23

Ich würde sicherheitshalber hier nochmal nachfragen ob der TE "Freifunk" …Ich würde sicherheitshalber hier nochmal nachfragen ob der TE "Freifunk" (die WLAN-Community) oder "Freenet funk" (das Mobilfunkangebot) meint. Denn "funk" würde wenn dann ja eh nur mittelbar über einen Hotspot gehen. Das wäre dann tatsächlich stationäre Nutzung entgegen der neuen AGB. Freifunk wird da sicher nichts dagegen haben Hier könnte es durch das genutzte VPN-Tunneling höchstens Probleme wg. Geoblocking geben.


Ich halte den Nutzer auf Grund seines sehr primitiven Verhaltens in der Vergangenheit nicht für so klug, "Freifunk" nutzen zu wollen. Zeige mir einen Freifunkdienst, der HD-Video ohne Gedenkpausen über Stunden übermitteln kann.
Die aktuelle ct´ sowie deren Yt-Kanal setzen sich zur Zeit intensiv mit diesem Dienst auseinander, mit eher negativem Feedback der Forenteilnehmer.
Wobei je nach Wohnsituation es möglich scheint, sich zB. bei Mehrfamilienhäusern/Hochhäusern sich mit einem jahrelang bekannten, vielleichte befreudetem Nachbarn sich deren DSL/Kabel-Leitung zu sharen; ggf. mit Porteinschränkungen auf den gewünschten Dienst eingeschränkt.
Kaufhaus-COP21.08.2019 17:41

Wobei je nach Wohnsituation es möglich scheint, sich zB. bei …Wobei je nach Wohnsituation es möglich scheint, sich zB. bei Mehrfamilienhäusern/Hochhäusern sich mit einem jahrelang bekannten, vielleichte befreudetem Nachbarn sich deren DSL/Kabel-Leitung zu sharen; ggf. mit Porteinschränkungen auf den gewünschten Dienst eingeschränkt.


Nein.
Kaufhaus-COP21.08.2019 17:32

Zeige mir einen Freifunkdienst, der HD-Video ohne Gedenkpausen über …Zeige mir einen Freifunkdienst, der HD-Video ohne Gedenkpausen über Stunden übermitteln kann.



Je nach Setup bin ich da bei funk nur mäßig optimistischer.
Bearbeitet von: "mariob" 21. Aug
mariob21.08.2019 18:27

Je nach Setup bin ich da bei funk nur mäßig optimistischer.



Da hast du Recht. Ein Zugang per Mobilfunk zum Internet ist niemals ein Ersatz für einen Breitband (DSL/Kabel)-Anschluss.
mariob21.08.2019 18:27

Je nach Setup bin ich da bei funk nur mäßig optimistischer.


Wir reden hier von vielleicht 100-150GB im Monat und nicht 500GB bis unendlich Terrabyte, wie jene deren Vertrag gekündigt wurde.. Sehe da jetzt keinen Kündigungsgrund. Zudem hat sie einen mobilen Router, keinen stationären, wie die neuen AGB ein "Verbot" ausdrücken wollen.
Bearbeitet von: "Cascadeya" 25. Aug
Cascadeya25.08.2019 02:11

Wir reden hier von vielleicht 100-150GB im Monat und nicht 500GB bis …Wir reden hier von vielleicht 100-150GB im Monat und nicht 500GB bis unendlich Terrabyte, wie jene deren Vertrag gekündigt wurde.. Sehe da jetzt keinen Kündigungsgrund. Zudem hat sie einen mobilen Router, keinen stationären, wie die neuen AGB ein "Verbot" ausdrücken wollen.



Have Fun(k)! Die Aussage bezog sich auf die Stabilität der Verbindung bei IPTV-Streaming und gar nicht unbedingt auf das Kündigungsrisiko, hier würde ich aber auch eher davon ausgehen, dass es um die dauerhafte Nutzung der gleichen Funkzelle geht und weniger um den Routertyp. Aber probier es aus, bei Problemen hilft Dir der funk-Support sicher gerne weiter. Aber pass auf und verlier die SIM besser nicht.
mariob25.08.2019 09:30

Have Fun(k)! Die Aussage bezog sich auf die Stabilität der Verbindung bei …Have Fun(k)! Die Aussage bezog sich auf die Stabilität der Verbindung bei IPTV-Streaming und gar nicht unbedingt auf das Kündigungsrisiko, hier würde ich aber auch eher davon ausgehen, dass es um die dauerhafte Nutzung der gleichen Funkzelle geht und weniger um den Routertyp. Aber probier es aus, bei Problemen hilft Dir der funk-Support sicher gerne weiter. Aber pass auf und verlier die SIM besser nicht.


Danke, ja.
Das mit der selben Funkzelle finde ich kurios. Gibt bestimmt genug Leute die arbeitslos daheim hocken und maximal zum Aldi ne Straße weiter gehen. Die sind ja dann auch in der gleichen Funkzelle permanent und werden deshalb gekündigt? Wäre seltsam.
Cascadeya25.08.2019 11:53

Wäre seltsam.



Da sind wir uns einig, es ist seltsam bei einem Unlimited-Tarif wegen unlimitierter Nutzung gekündigt zu werden. Aber c'est la vie.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen