Steam In Home Streaming - Probleme bei Verbindung zweier PCs

Hallo,

aufgrund der neuen Steam In Home Streaming Funktion habe ich mir wieder einen neuen Gaming PC zugelegt (bzw. der PC war da und es musste nur eine Grafikkarte gekauft werden).

Am PC selbst funktioniert das Spielen hervorragend, allerdings bereitet mir das In Home Streaming ein paar Probleme bzw eher die Verbindung zwischen beiden PCs...

Zu erst einmal das Ziel: Ich möchte im Bett/auf der Couch auf meinem Notebook zocken und nebenher soll noch Fernsehen geschaut werden.

Über WLAN ist das Streaming unerträglich langsam, deshalb habe ich momentan folgende Lösung im Einsatz:
PC und Laptop sind über ein Gigabit LAN-Kabel direkt verbunden. Einstellungen sind folgende: Beide haben eine feste IP (192.168.137.x: die wird von Windows automatisch eingestellt, wenn man die Internetverbindung freigibt) und die Standardsubnetzmaske (255.255.255.0).
Screenshot:
http://s7.directupload.net/images/140727/j2ixw4je.jpg

Nun funktioniert das Ganze eher sporadisch. Nach jedem neuen Start muss ich erstmal rumkonfigurieren, bis es dann endlich mal funktioniert. Allerdings ohne erkennbares Muster. Das ist echt zum kotzen. Wenn es dann aber mal funktioniert läuft es perfekt.

Deshalb frage ich mich, was ich da falsch einstelle...

Oder gibt es Alternativen, die besser funktionieren?
Eine direkte Verbindung zum Router ist leider aufgrund der baulichen Gegebenheiten schlecht zu machen, zumal der Router nur Fast Ethernet kann.


Gruß
Jan

5 Kommentare

Link zur Konfiguration zum Klicken:
http://s7.directupload.net/images/140727/j2ixw4je.jpg

haste nen cross over kabel genommen ?

Wenn die Geräte sich nicht finden, dann half bei mir eigentlich immer ein Neustart beider Geräte.
Wenn außerdem die Beta-Version genutzt wird, dann wird man festellen, dass viele Updates das In-Home-Streaming betreffen. Von daher kannst du ja ausprobieren ob du damit bessere Ergebnisse bekommst.

habe mein inhome streaming netz auch erst aufgebaut
Server verbunden mit meinen heimnetz über gigabyt ethernet ab er über nen switch
client steht im schlafzimmer auch angebunden mit gigabyte ethernet und hat den crystel clear hd decoder habe nie lags oder so. da du aber ne direkte verbindung zwischen deinen pcs per lankabel aufbaust brauchst du nen cross over kabel für hin und rückkopplung ( up und download)

ps bei der vergebenen ip addresse würde ich niemals eine 1 oder die 255 vergeben ist oft vergen für den dns server router etc

Funktioniert jetzt mit diesen Einstellung, falls das jemand über Google findet:
http://s14.directupload.net/images/140727/putwzgcg.jpg

Crossover Kabel ist nicht nötig. Bei Gigabit Lan passen sich die NEtzwerkkarten automatisch an und wählen die richtige verkabelung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen