Gruppen

    STEAM SPINNT GERADE....nichts kaufen oder traden

    Gerade spinnt Steam und man sieht ein anderes profil wenn man auf seine accountdetails geht....irgendwas spinnt da gerade

    wollte euch nur warnen keine transaktionen JETZT GERADE zu machen bis das gefixed ist....

    53 Kommentare

    Hab ich auch. Einmal die Account Details von einem US Steam Account angeguckt, dann war ich in nem franz. Account und einer der klang skandinavisch :s

    Zwischendruch bin ich aber immer mal wieder in meinem.

    Steam spinnt aber sporadisch seit das Winter Event anfing. Heute aber man häufigsten.

    Verfasser

    wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen irgendwelche leute hacken grad steam

    Ich bin froh mein 25€ Guthaben verbraten zu haben.

    Achtung Steam wurde scheinbar gehackt, bekomme dauernt neue Accs angezeigt, die nicht mir gehören.

    Nicht im Shop einloggen, der ist scheinbar gehackt.

    Versuch grad meine KK aus Steam zu löschen bin aber ständig in andere Accounts -.-


    Im Steamclienten das gleiche.


    Jerzt häng ich permanent in so nem russischen Account fest.


    Hier ne halbwegs beruhigende Theorie:

    reddit.com/r/S…_a/

    Nix hacking.

    google.de/search?q=steam+gehackt&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=mq99VumHGciGywONya-gAQ#q=steam+gehackt&tbs=qdr:h

    Es werden auch Spiele aus anderen Regionen angezeigt z.B. Unreal deal pack ^^

    Leider kann der kauf nicht abgeschloßen werden

    Verfasser

    für alle die ihren paypal account mit steam verknüpft haben



    [Fehlendes Bild]

    quelle: play massive auf facebook

    Da spinnt einmal Varnish rum und alle denken, Steam wurde gehackt *facepalm*

    Verfasser



    wie meinste ?



    Was ich meine? Dass ihr gerade maßlos am Übertreiben seid. Für mich sieht das ganze eher nach einem Problem mit dem Cache aus. Dürfte nicht weiter kritisch sein, da Einkäufe nicht abschließbar sind, ebenso sind Kontodaten nicht einsehbar und von der Kreditkarte maximal die letzten zwei Ziffern. Davon geht nun die Welt wirklich nicht unter...

    Verfasser



    ich denke man darf dennoch vorsichtig sein....gehaked oder nicht



    Wegen mir kannst du machen, was du willst - nur von dieser Panikmache halte ich nichts.

    Admin

    Für einen nicht Techniker sieht sowas aber verständlicherweise schon etwas kritisch aus. Ich bin gerade am Laptop, kann es deswegen nicht nachvollziehen.


    Varnish ist eine Software die dafür sorgt, dass der Server nicht für jeden User immer und immer wieder die Webseite neu generieren muss. Das sorgt für eine extreme Entlastung der Serverkapazitäten. Wenn jetzt aber der Cache spinnt, kann es sein, dass Du eine Webseitenversion ausgeliefert bekommst, die eigentlich gar nicht für Dich gedacht war. Das scheint hier wohl eben der Fall zu sein. Es handelt sich dabei aber nicht um dynamischen Content, womit man eben im schlimmsten fall das selbe sieht wie jemand anders, wenn man aber "weiter" klicken will, ist man eben nicht als der User eingeloggt.


    Wie unkritisch das Problem/die Lücke ist, kann ich aber nicht so einschätzen.

    Verfasser



    Wenn du das schon als Panikmache verstehst.....dann prost mahlzeit



    Dann les' mal in den Steamforen, die sind heftig am Panik machen



    Was hat das mit Panikmache zu tun, wenn man seinen Paypal Account von Steam trennt, weil andere ganz offensichtlich in mein Account können? Man kann im Moment nichts kaufen aber wenns noch schlimmer wird oder jemand ein trick findet wie es doch geht? Sind nur ein paar klicks die Paypal Accountverknüpfung zu entfernen und tut niemanden weh.

    Verfasser




    danke....konstruktiv und informativ.....jetzt weiß ich mehr

    dennoch sehe ich es kritisch wenn ZB die emailadresse von jemand anderem sichtbar für eine unbefugte dritte person ist (meine emailadresse für steam ist NUR für steam eingerichtet und sollte daher nur valve bekannt sein....nun kann sie in der theorie alle 5 minuten jemand anderes sehen)


    es geht nicht um panikmache sondern ums prinzip: lieber einmal zu oft vorsichtig als einmal stress haben wenn mal was schiefläuft



    Das sollte nicht möglich sein, dass jemand mit eurem Account etwas einkauft. Die Einkäufe werden gesondert abgesichert sein (zumindest glaube ich kaum, dass man dafür etwas Kritisches aus dem Cache zieht). Das Problem, das man gerade sieht, tritt zumindest bei mir nur im Store auf (nicht beim Warenkorb oder im Bestellprozess) und lässt halt einfach auf einen fehlerhaften Cache (Varnish) schließen. Das dürfte technisch wie gesagt keine große Sache sein und auch keinen User bzw. euer Geld gefährden.


    Deswegen: Ruhe bewahren -> so wie es aussieht, ist der Store jetzt eh offline.

    Der Erste der einen Account mit Snowdens E-Mail sieht, mal kurz den Accountnamen posten.

    Danke.

    Verfasser




    ich bin zwar sowohl technik laie und auch juristen laie....aber ich denke mal dieser cache / varnish dings ist nicht vereinbar mit dem datenschutz wenn hier solche probleme auftauchen....und wieder: will kein sturm im wasserglas aufbeschwören aber ich habe schon andere fälle gesehen wo das "herausgeben" von daten (hierbei fällt auch anzeigen von nutzerdaten ----hier die emailadresse!) rechtlich probleme gemacht hat....


    Dat stand auch schon in dem Link den ich gepostet habe.


    Ist zumindest n ärgerliches Datenleck. Aber ich hab da meine Allerweltsmail drinne und KK zeigt's ja nicht komplett an, und Guthaben die letzten 3 Tage ausgegeben.


    KK und PP müssten aber sowieso noch manuell bestätigt werden, während bei Guthaben das sofort runter gehen würde wenn jetzt jemand Zugriff auf sowas hätte. Einer im Accountkarrussell hatte auch gut was drauf.

    Die Kauf- und Lizenzlisten kann man auch einsehen.

    Verfasser



    hatte deinen link net geseen sorry


    und du liegst falsch...man kann dein paypal zahlverhalten so einstellen das es ohne login geht...ich hab das unbewusst so hinbekommen und deshalb das grad rückgängig gemacht in paypal



    Die Daten werden hier aber nicht wissentlich ausgegeben, sondern durch einen Fehler. Dafür kann erst Mal keiner etwas. Das kann passieren - vor allem bei größeren Softwareprojekten kann ein winziger Fehler meist extreme Auswirkungen haben. Sollte nicht vorkommen, aber wer weiß, was denn Fehler verursacht hat. Das kann so viele Ursachen haben, über welche ich nicht Mutmaßen möchte.


    Ich glaube kaum, dass Valve das juristisch irgendwie tangieren wird, da der Store 1) extrem langsam geladen hatte und 2) die Daten total random kamen.


    Von daher glaube ich kaum, dass damit großer Missbrauch betrieben werden kann.


    Ein Cache ist, wenn er funktioniert, selbstverständlich auch mit dem Datenschutz vereinbar. Ich glaube myDealz verwendet auch etwas dafür


    Da gab es mal einen Juristenspruch bzgl. 'Unwissenheit'.

    Verfasser




    ich meinte damit auch nur das ein DEFEKTER cache der dann solche fehler verursacht dann datenschutzrecht technisch probleme für die firma bergen kann...




    Ein Jurastudent? X)

    Verfasser



    besser noch: ich bin mir ziemlich sicher, dass es im datenschutz recht festgelegt ist , dass die firma x welche die daten erhebt dafür sorge zu tragen hat das zutritt , zugang und zugriff auf daten dritter zu verhindern sind....ob fehler oder wissentlich rausgeben ist da erst mal egal



    Wo kein Kläger... - weiß erst einmal nach, dass da deine Daten rauskamen. Gute Nacht


    Japp, Kernfach 'Sammelklage'.



    Ah, also wie 90% der User hier



    "Die Daten werden hier aber nicht wissentlich ausgegeben, sondern durch einen Fehler."

    "Sollte nicht vorkommen, aber wer weiß, was denn Fehler verursacht hat. Das kann so viele Ursachen haben, über welche ich nicht Mutmaßen möchte."


    Du weißt nicht, wer/was den Fehler verursacht hat, weißt aber, die Daten werden nicht wissentlich ausgegeben. Das ist in sich ein Widerspruch. Ein Hacker kann den Cache auch manipuliert haben. Das Eine schließt das Andere nicht aus.



    Ganz einfach: Ohne irgendwelche Logs, kann man nur über den Fehler mutmaßen. Das ist kein Widerspruch, aber wenn eine Software ein Verhalten aufweist, welches nicht normal ist, kann man meist von einem Bug ausgehen.


    Dass ein Hacker ausgerechnet den Varnish manipuliert halte ich für ausgeschlossen und extrem unwahrscheinlich. Wenn man darauf Zugriff hätte, würde sich jeder normale Hacker eher ans Defacen machen.



    Glauben und Halten trägt nicht unbedingt zum Informationsgewinn bei.

    Faszinierend wie ahnungslose am durchdrehen sind

    Das Steam seit dem Winterevenstart sporadisch off ist hat auch mit dem Cacheserver zu tun?


    Steam appears to be experiencing some downtime. Check steamstat.us

    An error occurred while processing your request.



    Das bekomm ich seit 2-3 Tagen ab und zu.



    Google mal danach, furchtbar...




    Ich denke, dass die zum Wintersale einfach extrem viele Anfragen bekommen, bei welchen es schwer ist, das ganze System am Laufen zu halten. Kannst du mit nem sehr großen DDoS Angriff vergleichen.



    Fällt mir schwer vorzustellen, dass das dieses Jahr extremer sein soll, als die Jahre zuvor, wo es Community-Wahlen, Blitzdeals, etc. gab. Zumal jetzt kein Kracher im Angebot ist, oder überseh ich den?



    Ich sitze nicht bei Valve, ich kann euch auch nicht genau sagen, warum die solche Probleme mit den Servern haben - vielleicht haben sie ein neues System ausprobiert? Andere Einstellungen? Ich weiß es nicht, vielleicht sind des dieses Jahr auch einfach nur mehr User bzw. mehr, die im Store stöbern. Ich kann es dir auch nicht genau sagen, nur mutmaßen, da ich wie gesagt nicht bei Valve arbeite. Ich weiß nur, dass ich jetzt nicht in der Haut des Teams stecken möchte, die den Kram fixen muss...

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Wer kennt sich im Großraum Herne aus1317
      2. Wo xbox one s kaufen?818
      3. Kinderriegel Oktoberfest Glücksrad Gewinnspiel4778
      4. Sehe keine Smileys (mydealz app)1216

      Weitere Diskussionen