Steuerfreier Gewinn von 21 TE mit Hilfe des Skoda Enyaq IV80 möglich?

eingestellt am 25. Apr 2022
Hallo Leute, da mein Thred im Tinyburli - Sumpf beim Landtreff nur Mitgliedern zugänglich ist, kopiere ich den letzten Beitrag hier rein und frage, ob ein steuerfreier Gewinn von sage und schreibe fast 21 000,- € bei mir möglich wäre, oder das Angebot von Wir Kaufen Dein Auto zu 43950,- nur Bauernfängerei ist.

Voraus anzumerken ist, dass ich mir den Enyaq IV50 vor einem Jahr bestellt habe, jetzt zu 29000,- abzüglich 6000,- BAFA = 23 000,- geliefert bekommen habe und nun das hohe WKDA - Angebot bekommen habe.

Hier der Beitrag:

Wie sieht die Lage dann jetzt im Bezug zu den Gewinnmöglichkeiten beim Skoda Enyaq IV80 dann jetzt aus?

- Krieg in Ukraine
- Materialknappheit
- Preissteigerung bei 7,5 %
- Förderung in 2023 bei 4000,-
- Abschmelzen der Förderung in folgenden Jahren
- Skoda bietet für günstigeren Preis mehr als vergleichbare VW- Modelle
- Bidirektionales Laden
- Verbot von Verbrennerfahrzeugen in paar Jahren
- Anhängerkupplung möglich
- Starke Nachfrage nach Gebrauchwagen aus Skandinavien und generell dem Ausland
- Besseres und vergleichsweise günstigeres Auto als der Tesla
- Praktisch kostenloses Fahren und hohe Gewinnmöglichkeit bei Verkauf
- Günstige Einkaufsmöglichkeit z. B. beim Autohaus Ebert Heidelberg (Wolf heißt der Verkäufer) oder vom Glaubrecht aus Torgau, von dem ich den Enyaq gekauft habe
- Verwendung eigenen günstigen Photovoltaikstromes
- Treibhausgaszulage von 300,- wenn am 1.1. zugelassen ist
- Keine KFZ- Steuer bis 2030
- Weniger Privatnutzungsanteil bei Steuer (0,25 % des Listenpreises im Monat)

Und wenn ich noch bisschen nachdenken würde, fiele mir vielleicht noch paar Punkte ein, die für so einen Deal sprechen.

Natürlich braucht man bisschen langen Athem wegen der langen zweijährigen Lieferzeit. Und man wird eventuell das Auto in 2023 nicht mehr bekommen mit dann niedriegerer Förderung von dann vielleicht nur noch 3000,-

Aber wenn ich das Angebot von WKDA mit 43950,- für meinen jetzigen Enyaq IV50 ernst nehme, und ich mache das, ist ja bei meinen Kosten von nur 23000,- und paar Zerquetschten ganz schön Gewinnpotential vorhanden. Dies wird nach meiner Meinung dann auch bei dem Enyaq IV80 dann zu höherem Preis dann auch möglich sein.

Also sollten wir in der Richtung weiter forschen!

Soweit der Beitrag mit den vielen Vorteilen, die so ein Elektroauto hat.

Was noch dazu kommt ist, dass so ein Deal und ein Elektroauto vom Finanzamt als Gegenstand des täglichen Gebrauchs angesehen wird und daher als Liebhaberei angesehen und steuerlich nicht abkassiert wird.

Sehe ich das so richtig, oder ist das nur so eine Halluzination von mir?

Edit:
Ich fasse die Diskussion zusammen:
WKDA bieten mir bei der Händlerauktion 34845,- an, mehr als 11000,- mehr, als ich (abzüglich BAFA) aufgewendet habe! Ein dänischer Händler schreibt mir 37000,-€!
Es muß das halbe Jahr abgewartet werden, damit die 6000,- BAFA nicht zurückgezahlt werden müssen!
Bei Export sollen mehr als 6000 km am Tacho stehen, damit im Ausland nicht nochmal Mehrwertsteuer gezahlt werden muß. Der Händler mit dem 37000,- Angbot und Abholung bei mir ist:
byens-autocenter.dk/
Daneben gibt es auch noch den Ove Kröger und andere Händler, die sowas machen!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
71 Kommentare
Dein Kommentar