Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Abgelaufen

Stiftung Warentest Fernseher Ausgabe Ende 2018

15
eingestellt am 9. Mai
Hat jemand den Test und kann ihn mir vielleicht zukommen lassen ? Danke.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
test.de/Fer…-0/
5€ Zahlen und gut ist, wenn dich das wirklich interessiert.
15 Kommentare
test.de/Fer…-0/
5€ Zahlen und gut ist, wenn dich das wirklich interessiert.
milord09.05.2019 12:10

https://www.test.de/Fernseher-im-Test-1629201-0/5€ Zahlen und gut ist, w …https://www.test.de/Fernseher-im-Test-1629201-0/5€ Zahlen und gut ist, wenn dich das wirklich interessiert.



herzlichen Dank für Deinen Ratschlag
marcelkt09.05.2019 12:12

herzlichen Dank für Deinen Ratschlag


Was erwartest du jetzt eigentlich genau? Wird schwer werden dir den Artikel auf legale Weise zur Verfügung zu stellen oder?
Bearbeitet von: "RoteRose" 9. Mai
RoteRose09.05.2019 12:13

Was erwartest du jetzt eigentlich genau? Wird schwer werden dir den …Was erwartest du jetzt eigentlich genau? Wird schwer werden dir den Artikel auf legale Weise zur Verfügung zu stellen oder?



steht doch oben im Titel ;-)
RoteRose09.05.2019 12:13

Was erwartest du jetzt eigentlich genau? Wird schwer werden dir den …Was erwartest du jetzt eigentlich genau? Wird schwer werden dir den Artikel auf legale Weise zur Verfügung zu stellen oder?



Hm ja kann sein.. kann aber auch sein dass jemand seine Printausgabe nicht mehr benötigt und mir freundlicherweise überlässt, oder sehe ich das falsch ? :-) Alles gut , war ja nur eine Frage .
Das wär bestimmt möglich aber mit Versandkosten wohl nicht lohnenswert
Danke an User Xdxxxx für den Gutschein :-)
Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da würde ich mich dann doch lieber von Experten beraten lassen, z.B. im hifi-forum.
Croshk09.05.2019 12:22

Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da w …Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da würde ich mich dann doch lieber von Experten beraten lassen, z.B. im hifi-forum.


So richtig nachvollziehbar sind die Ergebnisse nicht, wenn zb der Sony XF9 vom Bild die gleiche Testnote bekommt wie ein einfaches LG Modell und dann insgesamt sogar schlechte dasteht.
Bearbeitet von: "1cast" 9. Mai
1cast09.05.2019 13:17

So richtig nachvollziehbar sind die Ergebnisse nicht, wenn zb der Sony XF9 …So richtig nachvollziehbar sind die Ergebnisse nicht, wenn zb der Sony XF9 vom Bild die gleiche Testnote bekommt wie ein einfaches LG Modell und dann insgesamt sogar schlechte dasteht.


Stiftung Warentest ist immer nachvollziehbar, weil alles völlig transparent aufgeschrieben steht.
Durchlesen der Noten- Tabelle hilft ... Gut finde ich die Gewichtung der Teilnoten nie, daher ggf Umweltaspekte oder die Note für die Anleitung wegstreichen
Croshk09.05.2019 12:22

Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da w …Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da würde ich mich dann doch lieber von Experten beraten lassen, z.B. im hifi-forum.



bei der abstrusen Bewertungsmatrix traue ich denen sowieso nicht.
Croshk09.05.2019 12:22

Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da w …Weiß nicht, ob ich Stiftung Warentest bei Fernsehern trauen würde - da würde ich mich dann doch lieber von Experten beraten lassen, z.B. im hifi-forum.



So sieht es aus.
Die haben ja auch Staubsaugroboter getestet, allerdings nicht die wirklich guten. Z.B. Roborock S5.
Stiftung Warentest, testet ja auch nicht alle Geräte die es zu kaufen gibt, gerade bei Fernseher weiß ich nicht, wie gut sie diese testen.
marcelkt09.05.2019 12:12

herzlichen Dank für Deinen Ratschlag



Eben. Ein Ratschlag, der richtig, fair und legal ist.
Sche09.05.2019 14:17

bei der abstrusen Bewertungsmatrix traue ich denen sowieso nicht.


Dann traust du aber auch allen anderen sowieso nicht. Kannst ja einfach die für die irrelevanten Teilbewertungen streichen oder anders gewichten, et voila.

milord09.05.2019 15:58

So sieht es aus.Die haben ja auch Staubsaugroboter getestet, allerdings …So sieht es aus.Die haben ja auch Staubsaugroboter getestet, allerdings nicht die wirklich guten. Z.B. Roborock S5.Stiftung Warentest, testet ja auch nicht alle Geräte die es zu kaufen gibt, gerade bei Fernseher weiß ich nicht, wie gut sie diese testen.


Wie soll denn irgendjemand einen Gesamtmarkt "testen". Dann kommt dabei sowas heraus wie bei Fahrradmagazinen, die mal mir nichts, dir nichts meinen, daß sie in einer einzigen Ausgabe 51 (!) Fahrräder "getestet" haben. Nicht, daß nicht auch die Stiftung Warentest ausnahmsweise mal danebenliegen kann, aber sag' bitte Bescheid, wenn du ein genreübergreifendes Testmedium kennst, was gründlicher, beständiger, zuverlässiger und vertraubarer testet. An Letzterem scheitert's ja oft bei den genrespezifischen Magazinen. Die haben Herstellerverbindungen, Präferenzen, Abhängigkeiten, Werbeschaltungen, Gratistestgeräte, Handelsverbindungen, Verlagspolitik. Wohin das führt, hat man ja schon vor vielen Jahren beim esoterischen Blödsinn der Audio- und Video-Magazine gesehen. Dem Überborden der Fachmagazine steht bei der Stiftung Warentest halt gegenüber, daß sie anfangs mal was unterbewerten - zum Beispiel bei damaligen CD-Einführung, daß die Klangqualität von CD-Spielern nicht bewertet werden bräuchte, weil das ja nun alles digital sei. Aber Anspruch und Systematik sind wohl nach wie vor konkurrenzlos.
Turaluraluralu09.05.2019 18:05

Dann traust du aber auch allen anderen sowieso nicht. Kannst ja einfach …Dann traust du aber auch allen anderen sowieso nicht. Kannst ja einfach die für die irrelevanten Teilbewertungen streichen oder anders gewichten, et voila.Wie soll denn irgendjemand einen Gesamtmarkt "testen". Dann kommt dabei sowas heraus wie bei Fahrradmagazinen, die mal mir nichts, dir nichts meinen, daß sie in einer einzigen Ausgabe 51 (!) Fahrräder "getestet" haben. Nicht, daß nicht auch die Stiftung Warentest ausnahmsweise mal danebenliegen kann, aber sag' bitte Bescheid, wenn du ein genreübergreifendes Testmedium kennst, was gründlicher, beständiger, zuverlässiger und vertraubarer testet. An Letzterem scheitert's ja oft bei den genrespezifischen Magazinen. Die haben Herstellerverbindungen, Präferenzen, Abhängigkeiten, Werbeschaltungen, Gratistestgeräte, Handelsverbindungen, Verlagspolitik. Wohin das führt, hat man ja schon vor vielen Jahren beim esoterischen Blödsinn der Audio- und Video-Magazine gesehen. Dem Überborden der Fachmagazine steht bei der Stiftung Warentest halt gegenüber, daß sie anfangs mal was unterbewerten - zum Beispiel bei damaligen CD-Einführung, daß die Klangqualität von CD-Spielern nicht bewertet werden bräuchte, weil das ja nun alles digital sei. Aber Anspruch und Systematik sind wohl nach wie vor konkurrenzlos.



Das ist schon korrekt soweit, aber warum werden die besten Produkte aus dieser Sparte nicht getestet?
Die Tests sind halt gut, aber auch nur auf die Produkte die getestet wurden.
Wenn man nun 5 Schlechte Fernseher testet, irgendeiner von denen wird schon gut abschneiden im Vergleich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen