Stornierung bei Banggo0d wurde ignoriert.

47
eingestellt am 4. FebBearbeitet von:"andree.glaeser"
Möchte euch nur kurz meine Erfahrungen mit Banggod mitteilen.

Bisher habe ich nur Kleinigkeiten dort bestellt, da lief alles gut.

Letzten Monat habe ich eine Lampe (~80€) bestellt, stellte nur leider direkt danach fest, dass es die falsche war, und wollte stonieren.
Im Benutzerkonto geht das nicht, man muss es im Live-Chat machen.
Dies tat ich auch, und der nette Mann am anderen Ende versicherte mir dass er die Stornierung an die entsprechende Abteilung weiter gibt.

Am nächsten Tag bekam ich eine Mail mit der "freudigen" Nachricht, dass die Ware verschickt wurde.

In den nächsten Tagen folgten mehrere Mailwechsel.
Ich verlangte auch Einsicht in den Chatverlauf.
Am Ende kam raus, dass die Stornierung nicht durchgeführt wurde, und ich halt Pech gehabt hätte. Was mir im Chat gesagt wurde, spielt keine Rolle.
Rücksendekosten müsste ich tragen.

Nu ja, das war die letzte Bestellung bei Banggod.
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen

Gruppen

Beste Kommentare
Asiatische Preise bezahlen, aber deutschen Service haben wollen...das funktioniert nunmal eher selten und weiß man vorher, wenn man direkt am anderen Ende der Welt bestellt.^^ Das ist halt das Risiko bei sowas.
Was Erwartest du denn von einem China Shop? Da sitzt irgendein China Mann mim Google Translator, was da bei rauskommt ist Glücksache. Hol mal den Internetführerschein nach.
babynator5504.02.2020 17:05

Könnte man nicht einfach die Annahme verweigern?



Klar kannst du das.
Bekommst halt trotzdem keinen Cent zurück.
Wenn man beim Chinesen bestellt, sollte man sich sehr sicher sein, dass man das bestellte auch haben möchte.
Mit diesen Bedingungen warst du doch einverstanden. Sonst hättest du da nicht bestellt. Von daher verstehe ich das/dein Problem nicht wirklich. Kommt halt auch leider mal vor dass die beim Versand relativ schnell sind. Auch wenn es öfter mal 3-4 Tage dauert bis die Ware in den Versand geht.
47 Kommentare
Was Erwartest du denn von einem China Shop? Da sitzt irgendein China Mann mim Google Translator, was da bei rauskommt ist Glücksache. Hol mal den Internetführerschein nach.
Mit diesen Bedingungen warst du doch einverstanden. Sonst hättest du da nicht bestellt. Von daher verstehe ich das/dein Problem nicht wirklich. Kommt halt auch leider mal vor dass die beim Versand relativ schnell sind. Auch wenn es öfter mal 3-4 Tage dauert bis die Ware in den Versand geht.
Verkauf sie einfach bei den Kleinanzeigen und gut.
Klappt ja selbst bei deutschen Shops kaum, dass was nach Bestellung storniert wird.
Ist halt so, dass mit der Bestellung eine abgestimme Kette in Gang gesetzt wird, die unter Umständen gar nicht so leicht zu unterbrechen ist.
Könnte man nicht einfach die Annahme verweigern?
babynator5504.02.2020 17:05

Könnte man nicht einfach die Annahme verweigern?



Klar kannst du das.
Bekommst halt trotzdem keinen Cent zurück.
Wenn man beim Chinesen bestellt, sollte man sich sehr sicher sein, dass man das bestellte auch haben möchte.
Asiatische Preise bezahlen, aber deutschen Service haben wollen...das funktioniert nunmal eher selten und weiß man vorher, wenn man direkt am anderen Ende der Welt bestellt.^^ Das ist halt das Risiko bei sowas.
ibex04.02.2020 17:12

Asiatische Preise bezahlen, aber deutschen Service haben wollen...das …Asiatische Preise bezahlen, aber deutschen Service haben wollen...das funktioniert nunmal eher selten und weiß man vorher, wenn man direkt am anderen Ende der Welt bestellt.^^ Das ist halt das Risiko bei sowas.



Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder Stornierung hat, kann man sein Geld über PayPal/KK zurückbuchen.
thermometer04.02.2020 17:21

Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder …Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder Stornierung hat, kann man sein Geld über PayPal/KK zurückbuchen.


Eh. Nein.
Pixelfehler04.02.2020 17:35

Eh. Nein.



Eh. Doch. China ist kein wilder Westen, der sich nicht an Verträge halten muss. Deine deutsche Kreditkarte mit amerikanischer Versicherung sieht das genauso.
thermometer04.02.2020 17:36

Eh. Doch. China ist kein wilder Westen, der sich nicht an Verträge halten …Eh. Doch. China ist kein wilder Westen, der sich nicht an Verträge halten muss. Deine deutsche Kreditkarte mit amerikanischer Versicherung sieht das genauso.


Eh. Nein.
Pixelfehler04.02.2020 17:50

Eh. Nein.


🤷🏼 musst du wohl mit VISA und MC ausdiskutieren, die mir problemlos Erstattungen gegeben haben.
thermometer04.02.2020 17:21

Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder …Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder Stornierung hat, kann man sein Geld über PayPal/KK zurückbuchen.


Und den Nachweis hat er anscheinend nicht oder wieso verlangt er Einsicht in das Chat Protokoll?
thermometer04.02.2020 17:54

🤷🏼 musst du wohl mit VISA und MC ausdiskutieren, die mir problemlos …🤷🏼 musst du wohl mit VISA und MC ausdiskutieren, die mir problemlos Erstattungen gegeben haben.


Nur weil MC/ Visa dies über ihre Versicherung oder aus Kulanz abrechnen und erstatten hat dies noch lange nichts mit Recht und Vertrag zu tun.
thermometer04.02.2020 17:21

Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder …Es gibt kein Risiko. Wenn man einen Nachweis über bestellte Ware oder Stornierung hat, kann man sein Geld über PayPal/KK zurückbuchen.


Es gibt das Wort Storno im BGB nicht. Zudem ist hier nicht das BGB anwendbar. Wenn erstattet wird, handelt das Kreditkartenunternehmen / Bank rechtswidrig. Dadurch bist du aber weiterhin eine Zahlung schuldig.
Bearbeitet von: "El_Pato" 4. Feb
El_Pato04.02.2020 18:35

Es gibt das Wort Storno im BGB nicht. Zudem ist hier nicht das BGB …Es gibt das Wort Storno im BGB nicht. Zudem ist hier nicht das BGB anwendbar. Wenn erstattet wird, handelt das Kreditkartenunternehmen / Bank rechtswidrig. Dadurch bist du aber weiterhin eine Zahlung schuldig.



was bist du denn für einer natürlich kann man Verträge annullieren, wenn sich beide einig sind und danach kann nicht einer sagen "oh jetzt will ich doch, dass du es kaufst"

Und natürlich geht das auch im internationalen Vertragsrecht
Pixelfehler04.02.2020 18:31

Nur weil MC/ Visa dies über ihre Versicherung oder aus Kulanz abrechnen …Nur weil MC/ Visa dies über ihre Versicherung oder aus Kulanz abrechnen und erstatten hat dies noch lange nichts mit Recht und Vertrag zu tun.



Jaja is klar zwei Parteien einigen sich auf eine Stornierung, eine bricht die Übereinkunft und das hat "nichts mit Recht und Vertrag zu tun".

Ich meine du kannst im Unrecht Kleinscheißen wie du willst, aber wenn du was online bestellst und sich der Händler nicht an die Abmachung hält, bekommst du dein Geld zurück, egal ob du das gerecht findest oder nicht.
Der TS soll einfach ein Charge Back durchführen. Wenn der Händler sich nicht an den Vertrag hält, warum sollte der TS das tun?
Beim Paket Annahme verweigern.
Keine Ahnung, was diese seltsame Art der Schadenfreude hier aussagt.

Wenn Kreditkartenunternehmen oder Paypal eine Rückzahlung durchführen oder verweigern, dann muss sich der Versender - ob nun Privatverkäufer oder Firma - eben entscheiden, ob er fortan diese Zahlungsart nicht mehr anbietet oder Finanzpartner/Besteller verklagt. Erst in letzterem Fall kommen Gesetzesparagraphen zum Tragen. In ersterem Fall oder, falls die Transaktion zwar nicht geliebt, aber geduldet wird, zählt die normative Kraft des Faktischen.

Wenn ergo der Finanzdienstleister zurückbucht, der Versender diese Zahlungsmethode auch weiterhin beibehält und seinen Besteller auch nicht verklagt, dann gab es auch keinen Gesetzesverstoß.
Avatar
GelöschterUser1014301
Ist das ein Swinger-Club?
thermometer04.02.2020 18:39

was bist du denn für einer natürlich kann man Verträge an … was bist du denn für einer natürlich kann man Verträge annullieren, wenn sich beide einig sind und danach kann nicht einer sagen "oh jetzt will ich doch, dass du es kaufst"Und natürlich geht das auch im internationalen Vertragsrecht


Und auch annullieren gibt es im BGB nicht. Und auch internationales Vertragsrecht gibt es nicht. Das was du meinst ist Anfechtung aufgrund Irrtum und es ist in Deutschland möglich. Aber nicht so leicht wie du das denkst.
die Leute die sich hier über facebook anmelden stellen mit hoher Wahrscheinlichkeit unterhaltsame Fragen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 4. Feb
thermometer04.02.2020 18:39

was bist du denn für einer natürlich kann man Verträge an …was bist du denn für einer natürlich kann man Verträge annullieren, wenn sich beide einig sind und danach kann nicht einer sagen "oh jetzt will ich doch, dass du es kaufst"Und natürlich geht das auch im internationalen Vertragsrecht



Das ganze nennt sich auch verbraucherschützende Widerrufsrechte meine Freunde. Nur ist halt fraglich, ob das BGB anzuwenden ist (die Materie nennt sich dann IPR).
thermometer04.02.2020 19:33

Kommentar gelöscht


Da er wie oben erwähnt nichts beweisen kann, ist der Vertrag weiterhin wirksam. Der Kaufvertrag kann auch nicht verschwinden. Wäre eventuell nur unwirksam.
Wieso wirst du beleidigend? Ist nicht sehr nett.
El_Pato04.02.2020 20:11

Da er wie oben erwähnt nichts beweisen kann, ist der Vertrag weiterhin …Da er wie oben erwähnt nichts beweisen kann, ist der Vertrag weiterhin wirksam. Der Kaufvertrag kann auch nicht verschwinden. Wäre eventuell nur unwirksam. Wieso wirst du beleidigend? Ist nicht sehr nett.


Also so wie der OP das gesagt hat haben sie schon zugegeben, dass eine Stornierung vereinbart wurde, aber dass es halt nicht durchgeführt wurde.

Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass einer Rückbuchung stattgegeben wird, wenn OP das Paket ablehnt und die Kommunikation einreicht. Zumindest probieren kann man es immer, ist ja nur ein Formular.

Weil du vollkommen erfundene Sachen sagst🤷🏼 natürlich kann man Verträge einvernehmlich aufheben und natürlich sind auch mündliche oder "chatliche" Verträge gültig. Noch dazu zählt hier gar nicht das BGB, aber natürlich kann man Verträge in jedem Rechtssystem der Welt aufheben. Was soll ich dir dann noch sagen außer "du spinnst wohl, lass mich in Ruhe"?
thermometer04.02.2020 20:20

Also so wie der OP das gesagt hat haben sie schon zugegeben, dass eine …Also so wie der OP das gesagt hat haben sie schon zugegeben, dass eine Stornierung vereinbart wurde, aber dass es halt nicht durchgeführt wurde.Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass einer Rückbuchung stattgegeben wird, wenn OP das Paket ablehnt und die Kommunikation einreicht. Zumindest probieren kann man es immer, ist ja nur ein Formular.Weil du vollkommen erfundene Sachen sagst🤷🏼 natürlich kann man Verträge einvernehmlich aufheben und natürlich sind auch mündliche oder "chatliche" Verträge gültig. Noch dazu zählt hier gar nicht das BGB, aber natürlich kann man Verträge in jedem Rechtssystem der Welt aufheben. Was soll ich dir dann noch sagen außer "du spinnst wohl, lass mich in Ruhe"?



Annahme verweigern ist einer der dümmsten Ratschläge, weil der Paypal Käuferschutz für so einen Fall gar nicht gilt.

Außerdem hat er sich den Chatverlauf nicht gespeichert oder schicken lassen. Also gibt es keinen Beweis und damit ist die ganze Sache völlig egal.
Tobias04.02.2020 20:55

Annahme verweigern ist einer der dümmsten Ratschläge, weil der Paypal K …Annahme verweigern ist einer der dümmsten Ratschläge, weil der Paypal Käuferschutz für so einen Fall gar nicht gilt.Außerdem hat er sich den Chatverlauf nicht gespeichert oder schicken lassen. Also gibt es keinen Beweis und damit ist die ganze Sache völlig egal.


Lies den vorigen Kommentar

Die Ablehnung eines nicht bestellten Produkts hat nichts mit dem Käuferschutz zu tun
Wenn ich hier die Kommentare lese ist es wirklich schade das man noch keine Gehirne bei Otto kaufen kann.
thermometer04.02.2020 20:20

Also so wie der OP das gesagt hat haben sie schon zugegeben, dass eine …Also so wie der OP das gesagt hat haben sie schon zugegeben, dass eine Stornierung vereinbart wurde, aber dass es halt nicht durchgeführt wurde.Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass einer Rückbuchung stattgegeben wird, wenn OP das Paket ablehnt und die Kommunikation einreicht. Zumindest probieren kann man es immer, ist ja nur ein Formular.Weil du vollkommen erfundene Sachen sagst🤷🏼 natürlich kann man Verträge einvernehmlich aufheben und natürlich sind auch mündliche oder "chatliche" Verträge gültig. Noch dazu zählt hier gar nicht das BGB, aber natürlich kann man Verträge in jedem Rechtssystem der Welt aufheben. Was soll ich dir dann noch sagen außer "du spinnst wohl, lass mich in Ruhe"?


Wenn man in einem Chat sagt ich will Storno ist das kein Vertrag, sondern eine Willenserklärung. Wenn man den Chat nicht speichert, dann hat man gar nichts. Mündliche Verträge sind toll, solange beide Parteien übereinstimmen. Wenn der Agent die Willenserklärung an die Fachabteilung weiterleitet, ist das keine Annahme sondern eher als klaren Hinweis zu sehen, dass der Agent zu keinerlei Willenserklärung für die Firma ermächtigt ist.
Merkst Du worauf ich hinaus will? Du bringst ganz viel durcheinander und bist beleidigend. Ich schließe jeden Tag Verträge auf globaler Ebene, ich kündige die Verträge auch regelmäßig. So ein paar Dinge werden schon richtig sein die ich da geschrieben habe.
Bearbeitet von: "El_Pato" 4. Feb
thermometer04.02.2020 21:01

Lies den vorigen KommentarDie Ablehnung eines nicht bestellten Produkts …Lies den vorigen KommentarDie Ablehnung eines nicht bestellten Produkts hat nichts mit dem Käuferschutz zu tun



Er hat das Produkt bestellt. Dass es das falsche war, ist ihm erst später aufgefallen. Bestellung existiert im System von Banggood und Paypal. Kein Beweis über die Zugesagte Stornierung = Pech gehabt

Etwas anderes als den Käuferschutz oder einen unbefugten Kontozugriff gibt es bei Paypal nicht. Wäre ja für Verkäufer noch mehr Unsicherheit, wenn Kunden nach Belieben ihre Pakete ablehnen und sich mal eben das Geld erstatten lassen könnten.
El_Pato04.02.2020 21:04

Wenn man in einem Chat sagt ich will Storno ist das kein Vertrag, sondern …Wenn man in einem Chat sagt ich will Storno ist das kein Vertrag, sondern eine Willenserklärung. Wenn man den Chat nicht speichert, dann hat man gar nichts. Mündliche Verträge sind toll, solange beide Parteien übereinstimmen. Wenn der Agent die Willenserklärung an die Fachabteilung weiterleitet, ist das keine Annahme sondern eher als klaren Hinweis zu sehen, dass der Agent zu keinerlei Willenserklärung für die Firma ermächtigt ist.Merkst Du worauf ich hinaus will? Du bringst ganz viel durcheinander und bist beleidigend. Ich schließe jeden Tag Verträge auf globaler Ebene, ich kündige die Verträge auch regelmäßig. So ein paar Dinge werden schon richtig sein die ich da geschrieben habe.



Lies nochmal den ersten Satz. Du bringst hier was durcheinander. Er hat storniert und sie haben es zugegeben. Jetzt scheinst du ja schon verstanden zu haben, dass es rechtlich möglich ist, einen einmal geschlossenen Vertrag einvernehmlich aufzuheben. Nicht mehr lange und du hast alles verstanden.
Tobias04.02.2020 21:05

Er hat das Produkt bestellt. Dass es das falsche war, ist ihm erst später …Er hat das Produkt bestellt. Dass es das falsche war, ist ihm erst später aufgefallen. Bestellung existiert im System von Banggood und Paypal. Kein Beweis über die Zugesagte Stornierung = Pech gehabtEtwas anderes als den Käuferschutz oder einen unbefugten Kontozugriff gibt es bei Paypal nicht. Wäre ja für Verkäufer noch mehr Unsicherheit, wenn Kunden nach Belieben ihre Pakete ablehnen und sich mal eben das Geld erstatten lassen könnten.


Es klingt laut OP so als hätten sie es zugegeben.

In der EU kann jeder Onlinekauf 14 Tage ohne Grund für eine Erstattung widerrufen werden. Ob du das gerecht findest, hat nichts mit den Tatsachen zu tun.

Wie kann man denn bitte sowas nicht wissen????
thermometer04.02.2020 21:06

Lies nochmal den ersten Satz. Du bringst hier was durcheinander. Er hat …Lies nochmal den ersten Satz. Du bringst hier was durcheinander. Er hat storniert und sie haben es zugegeben. Jetzt scheinst du ja schon verstanden zu haben, dass es rechtlich möglich ist, einen einmal geschlossenen Vertrag einvernehmlich aufzuheben. Nicht mehr lange und du hast alles verstanden.


Dann lies halt auch nochmal bitte. Eventuell verstehst Du dann was ich versuche Dir zu sagen.
thermometer04.02.2020 21:08

Es klingt laut OP so als hätten sie es zugegeben. In der EU kann jeder …Es klingt laut OP so als hätten sie es zugegeben. In der EU kann jeder Onlinekauf 14 Tage ohne Grund für eine Erstattung widerrufen werden. Ob du das gerecht findest, hat nichts mit den Tatsachen zu tun.Wie kann man denn bitte sowas nicht wissen????



1. Das hier ist kein Händler in der EU.
2. Eine Ablehnung der Sendung ist explizit nicht als Widerruf zu werten, sondern der Widerruf muss separat erklärt werden. Dass manche Händler das so akzeptieren, ist Kulanz.
thermometer04.02.2020 21:08

Es klingt laut OP so als hätten sie es zugegeben. In der EU kann jeder …Es klingt laut OP so als hätten sie es zugegeben. In der EU kann jeder Onlinekauf 14 Tage ohne Grund für eine Erstattung widerrufen werden. Ob du das gerecht findest, hat nichts mit den Tatsachen zu tun.Wie kann man denn bitte sowas nicht wissen????


Das Ding ist in China bestellt. Was hat die EU damit zu tun? In den AGB vom netten Chinamann steht das EU-Recht gilt? Zeig mal die Quelle bitte!
El_Pato04.02.2020 21:11

Dann lies halt auch nochmal bitte. Eventuell verstehst Du dann was ich …Dann lies halt auch nochmal bitte. Eventuell verstehst Du dann was ich versuche Dir zu sagen.



Da gibt es nichts zu sagen. Er hat NACHVOLLZIEHBAR storniert und MUSS sein Geld zurückbekommen.
thermometer04.02.2020 21:12

Da gibt es nichts zu sagen. Er hat NACHVOLLZIEHBAR storniert und MUSS sein …Da gibt es nichts zu sagen. Er hat NACHVOLLZIEHBAR storniert und MUSS sein Geld zurückbekommen.


Ja, im Kindergarten habe ich auch immer meine eigenen Regeln erfunden. Dafür habe ich nicht sinnlos caps lock benutzt.
El_Pato04.02.2020 21:14

Ja, im Kindergarten habe ich auch immer meine eigenen Regeln erfunden. …Ja, im Kindergarten habe ich auch immer meine eigenen Regeln erfunden. Dafür habe ich nicht sinnlos caps lock benutzt.



Nicht nur im Kindergarten anscheinend. Glücklicherweise entscheidet VISA und nicht ein deutsches Dorfkind ohne Kreditkarte über solche Fälle.
thermometer04.02.2020 21:16

Nicht nur im Kindergarten anscheinend. Glücklicherweise entscheidet VISA …Nicht nur im Kindergarten anscheinend. Glücklicherweise entscheidet VISA und nicht ein deutsches Dorfkind ohne Kreditkarte über solche Fälle.


Noch ne Info für Dich: Nicht VISA entscheidet, sondern die Bank welche die Karte ausgegeben hat. VISA ist der Chinakram herzlich egal.
El_Pato04.02.2020 21:21

Noch ne Info für Dich: Nicht VISA entscheidet, sondern die Bank welche die …Noch ne Info für Dich: Nicht VISA entscheidet, sondern die Bank welche die Karte ausgegeben hat. VISA ist der Chinakram herzlich egal.



Nein darauf wird explizit von der Bank hingewiesen, dass VISA das entscheidet und die Bank deswegen keine Beratung oder Auskunft darüber geben kann. Nur, dass man es halt probieren sollte weil schaden tut es nicht (man hat halt Zeit für ein Formular verschwendet).

Wenn du anderer Meinung bist, musst du das mit der Consorsbank ausdiskutieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler