Stotterndes Bild am TV/Hz schuld?

9
eingestellt am 31. Aug
Moin zusammen,
ich habe mir letztes Jahr einen 55'' MetzBlue sehr günstig erworben (333€).
Ich war und bin für den Preis immer noch sehr zufrieden.
Jedoch fällt mir sehr oft ein sehr hakeliges Bild, vor allem bei Action Szenen auf Netflix auf. Es ist sehr am stottern. Ich zocke auf 144hz, eventuell bin ich deshalb auch einfach nur verwöhnt, aber es wundert mich schon.
Können dass die Berühmten Hz sein die bei günstigen TV's ja eher niedrig sind?
Sollte dies der Fall sein nehme ich doch noch mal mehr Geld in die Hand und kauf mir einen ,,besseren''.
Gruß Julian
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
9 Kommentare
Internetverbindung zu schlecht oder Prozessor/RAM des TVs zu langsam/alt.
Produkttester31.08.2020 12:06

Internetverbindung zu schlecht oder Prozessor/RAM des TVs zu langsam/alt.


Internet passt mit 100mbit. Aber gute Idee, ich versuchs gleich mal mit dem Firetv
Ich bin mir nicht sicher, ob es am TV liegt.
Würde mal testen, ob du die gleichen Probleme auf dem PC hast, wenn du den Monitor auf 60 Hz stellst und Netflix abspielst. Dann dürfte das Problem woanders liegen. Wahrscheinlich Bandbreite, Router oder Kabel.

Wie ist das Bild, wenn du den PC am TV anschließt? Ist es für dich möglich, das zu testen?
Bearbeitet von: "Chuck_Norris" 31. Aug
Chuck_Norris31.08.2020 12:11

Ich bin mir nicht sicher, ob es am TV liegt.Würde mal testen, ob du die …Ich bin mir nicht sicher, ob es am TV liegt.Würde mal testen, ob du die gleichen Probleme auf dem PC hast, wenn du den Monitor auf 60 Hz stellst und Netflix abspielst. Dann dürfte das Problem woanders liegen. Wahrscheinlich Bandbreite, Router oder Kabel.Wie ist das Bild, wenn du den PC am TV anschließt? Ist es für dich möglich, das zu testen?


Ich habe jetzt erstmal am Pc eine Stelle der Serie mit dem TV verglichen. Da scheint es tatsächlich keine Abweichung zu geben. Hängen Serien heutzutage echt Youtube in 60Hz noch hinterher... Ich beobachte und vergleiche dass die jächsten Tage mal bei ein paar mehr Szenen

Ich hab 100Mbit, FritzBox 7530. Das muss locker passen. 4K Inhalte streamt der TV auch problemlos durch
Bearbeitet von: "Speedy9898" 31. Aug
Speedy989831.08.2020 12:25

Ich habe jetzt erstmal am Pc eine Stelle der Serie mit dem TV verglichen. …Ich habe jetzt erstmal am Pc eine Stelle der Serie mit dem TV verglichen. Da scheint es tatsächlich keine Abweichung zu geben. Hängen Serien heutzutage echt Youtube in 60Hz noch hinterher... Ich beobachte und vergleiche dass die jächsten Tage mal bei ein paar mehr SzenenIch hab 100Mbit, FritzBox 7530. Das muss locker passen. 4K Inhalte streamt der TV auch problemlos durch



Kommen auch 100 MBit ohne Störungen an? Vielleicht geht ja immer mal wieder ein Paket verloren, wird dann nachgeladen und das führt zu dem Effekt.
DeltaC31.08.2020 12:42

Kommen auch 100 MBit ohne Störungen an? Vielleicht geht ja immer mal …Kommen auch 100 MBit ohne Störungen an? Vielleicht geht ja immer mal wieder ein Paket verloren, wird dann nachgeladen und das führt zu dem Effekt.


Laut der FB volles Tempo und störungsfrei, ja. Es ist auch nur bei schnellen Szenen. Meine Urgroßeltern haben auch einen neuen günstigen TV. Für die vollkommen ausreichend, aber auch da hab ich bei normalem TV wenn die Kamera schwenkte echt Kopfweh bekommen, es war einfach keine flüssige Bewegung. Vielleicht bin ich da einfach überempfindlich
Vielleicht hilft Dir intensives Studium dieses Wikipedia-Artikels weiter. Das Problem kann mehrere Ursachen haben.
Material aus YouTube zur Referenz heranzzuziehen ist schwierig, da oft nicht professionell hergestellt und vielen Komprimierungsstufen unterworfen. Allerdings gilt das leider ja auch für alle anderen, den Konsumenten zugänglichen Bewegtbildquellen. Ich würde als Testreferenz noch am ehesten DVB-T2 und zwar die Programme von Das Erste und ZDF probieren. Alternativ noch eine BluRay, die ausweislich in 1080p kodiert wurde.
Bei Billig-TVs tippe ich einfach auf die CPU, die Netflix und Co. nicht ausreichend schnell dekodiert. Da würde sich der Vergleich mit einem FireTV 4K-Stick anbieten.
Ich habe am PC das Problem bei Netflix, dass, vermutlich wegen der Verschlüsselung, alles anfängt zu ruckeln. Außerdem sieht bei Kameraschwenks ohne den richtigen Motion Blur in 30Hz das Bild echt schlimm aus, wenn man 144Hz gewohnt ist.
Das Ganze liegt an der Bildwiederholrate.
Serien haben sind oft mit 25fps oder 50fps gedreht dann muss man die Bildwiederholrate auf 50Hz am Firetv stellen.
Filme sind oft mit 23.98fps gedreht und die Bildwiederholrate muss auf 24Hz gestellt werden.
Wenn man es beim 4k Stick einstellt passt dieser diese Rate automatisch an, aber nur bei der PRIME App.
Der Stick steht im Standard auf 60Hz, es kommt also zwangsläufig zu Framdrops bei Filmen mit 50fps 25fps oder 23.98fps. Und das nehmen wir als Ruckeln war. Gerade bei gleichmäßigen Kamaraschwenks. Beim FireTV muss man dafür manuell die Bildwiederholrate anpassen.

4k wird teilweise mit 60fps gedreht dann hat man wiederum mit 60Hz ein butterweiches Bild.

Alles etwas kompliziert, hoffe es etwas verständlich rübergebracht zu haben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text