Stress mit dem Paketboten - was tun?

Hallo zusammen,

ich bin sicher die meisten von euch bekommen regelmäßig Besuch vom lieben Herrn Paketboten.

Ob DHL, Hermes, GLS, DPD oder UPS, ich habe bisher fast nur gute Erfahrungen gemacht.

Seit April wohne ich jetzt aber in einer neuen Wohnung und habe ständig Stress mit DHL. Pakete werden meistens in die Filiale geliefert, auch wenn ich eigentlich zu Hause war. Benachrichtigungskarten erhalte ich nicht, in der Sendungsverfolgung wird teilweise Filiale X angegeben dabei liegt das Paket am Ende in Filiale Y, Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt. Wenn ich ihn auf konkrete Sendungen anspreche bei denen etwas schiefgelaufen ist, will er es nie gewesen sein, sondern die "Vertretung".

Ich habe mich schon mehrfach bei DHL beschwert aber wenn überhaupt, dann hat das alles scheinbar noch schlimmer gemacht. Aktuell vermisse ich ein Päkchen ohne Sendungsverfolgung und eines mit wurde gerade zurückgeschickt, weil angeblich bei meiner Adresse niemand mit meinem Namen wohnt.

Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Einen Tipp habe ich schon: wendet euch bei verschollenen Amazon Sendungen an den Amazon Support, nicht an DHL. Das geht deutlich schneller und scheint mir auch wirkungsvoller zu sein.

Beste Grüße

Beliebteste Kommentare

Was is denn hier los?
Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???

"Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt."

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.

Wird dir auch dort nicht geholfen gäbe es auch noch den Weg über Facebook, Reclabox etc.

Im Zweifelsfall musst du halt am Ball bleiben! Aber wenn er den Job nicht machen möchte, dann muss er sich eben was anderes suchen. Aus meiner Sicht kannst du dich da nur an den Vorgesetzten wenden der dann als AG ggf. entsprechende Schritte einleitet. Sowas muss dann auch Konsequenzen haben, finde ich!

43 Kommentare

Packstation nutzen?

dealr

Packstation nutzen?



Du hast Recht, das sollte ich öfter machen. Leider geht das nicht immer.

Habe ein ähnliches Problem mit GLS: Die haben mir noch nie ein Päckchen nach Hause geliefert und ich hatte auch noch nie eine Karte im Briefkasten. Ich vermute der gute Mann gibt einfach alle Pakte im Shop ab. Support braucht man bei GLS nicht erwarten, habe keine Antwort bekommen und an der Hotline sind die Leute unfreundlich und inkompetent.
Ich versuche einfach nicht mehr bei GLS zu bestellen. Ich habe einfach verschiedene Dienstleister ausprobiert und bei mir sind Hermes und DHL sehr zuverlässig. Ansonsten macht es Sinn beim Auftraggeber zu reklamieren, ich denke Amazon hat da einfach mehr Möglichkeiten als der Empfänger.

An meinem alten Wohnsitz war die deutsche Post auch eine Katastrophe (keine Briefzustellung Montages, keine Paketzustellung Samstags etc.). Deswegen kann man meiner Meinung nach nicht pauschalisieren, da der Service auch vom Paketboten abhängt.

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?

Was is denn hier los?
Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



was für normale Bürger aber die schlechteste Wahl ist, da man so Pakete nur am Wochenende erhalten kann.

"Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt."

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.

Wird dir auch dort nicht geholfen gäbe es auch noch den Weg über Facebook, Reclabox etc.

Im Zweifelsfall musst du halt am Ball bleiben! Aber wenn er den Job nicht machen möchte, dann muss er sich eben was anderes suchen. Aus meiner Sicht kannst du dich da nur an den Vorgesetzten wenden der dann als AG ggf. entsprechende Schritte einleitet. Sowas muss dann auch Konsequenzen haben, finde ich!

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst

Ben1981

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst



Den Boten ohne Einwilligung filmen? Nicht die beste Idee!

Der Tipp von PreiseC mit Facebook bewirkt bei vielen Unternehmen Wunder. Ich sehe bei mir selbst manchmal auf der Startseite die Beiträge von Freunden (alle paar Monate), aber da wird denen auch gut entgegengekommen. Wegen des sozialen Drucks wollen die sich natürlich hilfsbereit und zuvorkommend zeigen.

Über die technischen Umstände bin ich nicht bestens informiert, aber witzig wäre es ein Paket von einem Freund oder dir selbst an deine eigene Adresse schicken zu lassen, wo ein guter GPS Tracker drin ist und du das Paket live verfolgen kannst. Im Idealfall liefert es Nachweis, dass das Paket garnicht bei dir vor die Tür gekommen ist...ist aber wahrscheinlich nur eine doofe Überlegung am späten Abend.

Was vielleicht erstmal bisschen einfacher ist: Nachbarn fragen, ob sie auch Probleme haben. Auf dem Weg in die Waschküche, beim Treppen laufen etc., man begegnet sich ja immer wieder. Oder einfach einen Zettel innen einhängen (gerne am Sonntag, damit der Paketbote, falls er mal doch kommt, es nicht sieht) und fragen wer noch alles Probleme hat und dass du gerne dagegen etwas unternehmen willst und weitere Unterstützer hättest und auch den anderen Mitbewohnern helfen möchtest

Habe auch gute Erfahrungen mit Beschwerden vie Social Network (in meinem Fall Twitter) gemacht. Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt hat (und das auch wenn das Paket offensichtlich zu groß dafür war) hatte ich mich mitsamt Bild bei Twitter beschwert. Seitdem gibt der Bote die Pakete nur noch persönlich an der Tür oder beim Nachbarn ab.

woodleader

Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt hat (und das auch wenn das Paket offensichtlich zu groß dafür war).



Zeig mal das Bild bitte

beltas

Was is denn hier los? Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???


Das ist echt traurig. Aber aus eigener Erfahrung kann ich auch nur sagen dass es weder DHL noch Hermes (GLS oder UPS bislang keine negativen Erfahrungen gemacht) interessiert, wenn man sich beschwert. Schriftliche Reklamationen werden mit Textbausteinen abgekanzelt. Bei telefonischen Reklamation legt der Callcenter Agent gerne mal auf, wenns ungemütlich wird.
Ich denke man kommt nur mit öffentlichen Reklamationen über Twitter/Facebook weiter, auch wenn das ein Armutszeugnis für die Unternehmen ist.
Andererseits muss man natürlich auch realistisch bleiben. Schlecht bezahlte Jobs sind schwierig qualifiziert zu besetzen. Ich denke die Unternehmen wissen ganz genau dass da einiges schief läuft, schlucken die Kröten aber mangels Alternative.

Ben1981

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst


Grauzone

Das Schlüsselwort zumindest für DHL lautet Zweitzustellung oder auf Neudeutsch DeliverNow. Googelt mal danach & trefft Eure Wahl. Ich finde das ein wirksames Mittel, sich nicht den Launen der Zusteller aussetzen zu müssen.

wuehlmausi

Das Schlüsselwort zumindest für DHL lautet Zweitzustellung oder auf Neudeutsch DeliverNow. Googelt mal danach & trefft Eure Wahl. Ich finde das ein wirksames Mittel, sich nicht den Launen der Zusteller aussetzen zu müssen.



Du meinst:
dhl.de/noc…len

wo wohnst du denn? weißt du welche zustellbasis für dich verantwortlich bist? ich denke der fahrer hat evt pech mit seinem bezirk und deine Adresse bedeutet jedes mal einen großen umweg, falls nein ist er einfach ein arsch.

Wie überall gibt es auch dort solche & solche. Zu beneiden sind die Junx wirklich nicht, aber man muß sich auch nicht alles gefallen lassen. Letzten Endes sind sie Dienstleister & daran kann man sie mit ein bißchen Eigeninitiative auch erinnern.

wenn Beschwerden bei Dhl nichts bringen, musst du dich bei der Bundesnetzagrntur beschweren ist das einzige was etwas bringt, hatte selber Jahrlang so nen Idioten & kannst nur hoffen das der irgendwann nen anderen Zustellbereich dauerhaft bekommt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201683174
    2. O2 Banking 20€ auf's Konto für IdentPrüfung65
    3. MacBook Pro 15" (Mid 2015) 512GB für 2199Euro bei Ebay - Seriös?99
    4. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…3166

    Weitere Diskussionen