Stress mit dem Paketboten - was tun?

43 Kommentare
eingestellt am 13. Sep 2015
Hallo zusammen,

ich bin sicher die meisten von euch bekommen regelmäßig Besuch vom lieben Herrn Paketboten.

Ob DHL, Hermes, GLS, DPD oder UPS, ich habe bisher fast nur gute Erfahrungen gemacht.

Seit April wohne ich jetzt aber in einer neuen Wohnung und habe ständig Stress mit DHL. Pakete werden meistens in die Filiale geliefert, auch wenn ich eigentlich zu Hause war. Benachrichtigungskarten erhalte ich nicht, in der Sendungsverfolgung wird teilweise Filiale X angegeben dabei liegt das Paket am Ende in Filiale Y, Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt. Wenn ich ihn auf konkrete Sendungen anspreche bei denen etwas schiefgelaufen ist, will er es nie gewesen sein, sondern die "Vertretung".

Ich habe mich schon mehrfach bei DHL beschwert aber wenn überhaupt, dann hat das alles scheinbar noch schlimmer gemacht. Aktuell vermisse ich ein Päkchen ohne Sendungsverfolgung und eines mit wurde gerade zurückgeschickt, weil angeblich bei meiner Adresse niemand mit meinem Namen wohnt.

Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Einen Tipp habe ich schon: wendet euch bei verschollenen Amazon Sendungen an den Amazon Support, nicht an DHL. Das geht deutlich schneller und scheint mir auch wirkungsvoller zu sein.

Beste Grüße

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Was is denn hier los?
Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???

"Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt."

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.

Wird dir auch dort nicht geholfen gäbe es auch noch den Weg über Facebook, Reclabox etc.

Im Zweifelsfall musst du halt am Ball bleiben! Aber wenn er den Job nicht machen möchte, dann muss er sich eben was anderes suchen. Aus meiner Sicht kannst du dich da nur an den Vorgesetzten wenden der dann als AG ggf. entsprechende Schritte einleitet. Sowas muss dann auch Konsequenzen haben, finde ich!

43 Kommentare

Packstation nutzen?

Verfasser

dealr

Packstation nutzen?



Du hast Recht, das sollte ich öfter machen. Leider geht das nicht immer.

Habe ein ähnliches Problem mit GLS: Die haben mir noch nie ein Päckchen nach Hause geliefert und ich hatte auch noch nie eine Karte im Briefkasten. Ich vermute der gute Mann gibt einfach alle Pakte im Shop ab. Support braucht man bei GLS nicht erwarten, habe keine Antwort bekommen und an der Hotline sind die Leute unfreundlich und inkompetent.
Ich versuche einfach nicht mehr bei GLS zu bestellen. Ich habe einfach verschiedene Dienstleister ausprobiert und bei mir sind Hermes und DHL sehr zuverlässig. Ansonsten macht es Sinn beim Auftraggeber zu reklamieren, ich denke Amazon hat da einfach mehr Möglichkeiten als der Empfänger.

An meinem alten Wohnsitz war die deutsche Post auch eine Katastrophe (keine Briefzustellung Montages, keine Paketzustellung Samstags etc.). Deswegen kann man meiner Meinung nach nicht pauschalisieren, da der Service auch vom Paketboten abhängt.

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?

Was is denn hier los?
Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



was für normale Bürger aber die schlechteste Wahl ist, da man so Pakete nur am Wochenende erhalten kann.

"Der Bot meint ich solle nicht zum Wochenende via DHL Prio (Amazon Prime) bestellen, weil er Samstags keine Pakete ausliefern möchte und sie dann in die Filiale bringt."

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.

Wird dir auch dort nicht geholfen gäbe es auch noch den Weg über Facebook, Reclabox etc.

Im Zweifelsfall musst du halt am Ball bleiben! Aber wenn er den Job nicht machen möchte, dann muss er sich eben was anderes suchen. Aus meiner Sicht kannst du dich da nur an den Vorgesetzten wenden der dann als AG ggf. entsprechende Schritte einleitet. Sowas muss dann auch Konsequenzen haben, finde ich!

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst

Ben1981

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst



Den Boten ohne Einwilligung filmen? Nicht die beste Idee!

Der Tipp von PreiseC mit Facebook bewirkt bei vielen Unternehmen Wunder. Ich sehe bei mir selbst manchmal auf der Startseite die Beiträge von Freunden (alle paar Monate), aber da wird denen auch gut entgegengekommen. Wegen des sozialen Drucks wollen die sich natürlich hilfsbereit und zuvorkommend zeigen.

Über die technischen Umstände bin ich nicht bestens informiert, aber witzig wäre es ein Paket von einem Freund oder dir selbst an deine eigene Adresse schicken zu lassen, wo ein guter GPS Tracker drin ist und du das Paket live verfolgen kannst. Im Idealfall liefert es Nachweis, dass das Paket garnicht bei dir vor die Tür gekommen ist...ist aber wahrscheinlich nur eine doofe Überlegung am späten Abend.

Was vielleicht erstmal bisschen einfacher ist: Nachbarn fragen, ob sie auch Probleme haben. Auf dem Weg in die Waschküche, beim Treppen laufen etc., man begegnet sich ja immer wieder. Oder einfach einen Zettel innen einhängen (gerne am Sonntag, damit der Paketbote, falls er mal doch kommt, es nicht sieht) und fragen wer noch alles Probleme hat und dass du gerne dagegen etwas unternehmen willst und weitere Unterstützer hättest und auch den anderen Mitbewohnern helfen möchtest

Habe auch gute Erfahrungen mit Beschwerden vie Social Network (in meinem Fall Twitter) gemacht. Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt hat (und das auch wenn das Paket offensichtlich zu groß dafür war) hatte ich mich mitsamt Bild bei Twitter beschwert. Seitdem gibt der Bote die Pakete nur noch persönlich an der Tür oder beim Nachbarn ab.

woodleader

Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt hat (und das auch wenn das Paket offensichtlich zu groß dafür war).



Zeig mal das Bild bitte

beltas

Was is denn hier los? Weil jemand seinen Job nicht macht werden ausweichmöglichkeiten gesucht???


Das ist echt traurig. Aber aus eigener Erfahrung kann ich auch nur sagen dass es weder DHL noch Hermes (GLS oder UPS bislang keine negativen Erfahrungen gemacht) interessiert, wenn man sich beschwert. Schriftliche Reklamationen werden mit Textbausteinen abgekanzelt. Bei telefonischen Reklamation legt der Callcenter Agent gerne mal auf, wenns ungemütlich wird.
Ich denke man kommt nur mit öffentlichen Reklamationen über Twitter/Facebook weiter, auch wenn das ein Armutszeugnis für die Unternehmen ist.
Andererseits muss man natürlich auch realistisch bleiben. Schlecht bezahlte Jobs sind schwierig qualifiziert zu besetzen. Ich denke die Unternehmen wissen ganz genau dass da einiges schief läuft, schlucken die Kröten aber mangels Alternative.

Ben1981

Ich denke der Fahrer wird immer ca zur gleichen Zeit kommen. Wenn du weißt das du ein Paket erwartest, lade einen Freund ein und stell ihn so hin, dass er dich informieren kann wenn DHL in deine Straße einbiegt. Nach der Info, sollte der Freund zügig zu dir stoßen, dann kann er bei Eintreffen des DHL Boten das Video starten und somit die Verweigerung der Dienstleistung aufnehmen. An deiner Stelle würde ich dann direkt den Boten konfrontieren und ihm gleichzeitig mitteilen, dass wenn dies nochmals vorkommt du dir weitere Schritte offen lässt und er froh sein kann dass du nicht direkt seinen Chef informierst


Grauzone

Das Schlüsselwort zumindest für DHL lautet Zweitzustellung oder auf Neudeutsch DeliverNow. Googelt mal danach & trefft Eure Wahl. Ich finde das ein wirksames Mittel, sich nicht den Launen der Zusteller aussetzen zu müssen.

wuehlmausi

Das Schlüsselwort zumindest für DHL lautet Zweitzustellung oder auf Neudeutsch DeliverNow. Googelt mal danach & trefft Eure Wahl. Ich finde das ein wirksames Mittel, sich nicht den Launen der Zusteller aussetzen zu müssen.



Du meinst:
dhl.de/noc…len

wo wohnst du denn? weißt du welche zustellbasis für dich verantwortlich bist? ich denke der fahrer hat evt pech mit seinem bezirk und deine Adresse bedeutet jedes mal einen großen umweg, falls nein ist er einfach ein arsch.

Wie überall gibt es auch dort solche & solche. Zu beneiden sind die Junx wirklich nicht, aber man muß sich auch nicht alles gefallen lassen. Letzten Endes sind sie Dienstleister & daran kann man sie mit ein bißchen Eigeninitiative auch erinnern.

wenn Beschwerden bei Dhl nichts bringen, musst du dich bei der Bundesnetzagrntur beschweren ist das einzige was etwas bringt, hatte selber Jahrlang so nen Idioten & kannst nur hoffen das der irgendwann nen anderen Zustellbereich dauerhaft bekommt

wuehlmausi

Dazu von mir ein klares Jein https://www.dhl-delivernow.de/delivernow/



das ist aber Express, dürfte mit normalen DHL Paketen nicht funktionieren.

Du enttäuscht mich ...
Google ist doch unser Freund
toptestsieger.de/kos…en/

Ich machs auch gerne für Dich, allerdings nicht unentgeltlich

Ich habe eigentlich immer gute Erfahrung mit Beschwerden (ggf. Hartnäckig sein) bei DHL direkt (ggf. Schriftlich.) bzw. via Amazon bei DHL gemacht. Der Bote scheint ja nicht so sehr an seinem Job zu hängen....

wuehlmausi

Du enttäuscht mich ... Google ist doch unser Freund http://www.toptestsieger.de/kostenlose-zweitzustellung-bei-dhl-und-dhl-express-beauftragen/ Ich machs auch gerne für Dich, allerdings nicht unentgeltlich



Das hilft aber doch auch nicht. Es soll beim ersten Mal schon alles funktionieren ohne Stress und Ärger.

Ich gebe Dir Recht, aber wenn man mir blöd kommt ...
-> Wühlmaus eben
gartenmagazine.de/eff…34/

Verfasser

wuehlmausi

Das Schlüsselwort zumindest für DHL lautet Zweitzustellung oder auf Neudeutsch DeliverNow. Googelt mal danach & trefft Eure Wahl. Ich finde das ein wirksames Mittel, sich nicht den Launen der Zusteller aussetzen zu müssen.


Danke für den Tipp, kannte ich nicht! Andererseits schließe ich mich za666 an, es muss eigentlich beim ersten mal funktionieren.

brovslowski

wo wohnst du denn? weißt du welche zustellbasis für dich verantwortlich bist? ich denke der fahrer hat evt pech mit seinem bezirk und deine Adresse bedeutet jedes mal einen großen umweg, falls nein ist er einfach ein arsch.



Berlin Neukölln, ein Umweg kann es eigentlich nicht sein. Könnte mir aber vorstellen, dass die Boten hier eine gewisse Immunität vor Beschwerden genießen. Der (ehemals?) schlechte Ruf des Bezirks ist zwar mittlerweile maßlos übertrieben, aber ich denke trotzdem, dass es hier für Boten verhältnismäßig viele Probleme mit falschen Adressen und schwierigen Kunden gibt.

PreiseC

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.



Der war gut! Ich seh da nur drei Probleme:

1.) Wird der User beim Anblick der Schlage in seiner Filiale entweder wieder direkt gehen oder
2.) wenn er an der Reihe ist, so angepisst sein, dass er der Person hinter dem Tresen, die gelegentlich durch die abenteuerlichsten Aussagen auffallen kann, wohlmöglich den Kopf abreißen wird oder
3.) auf eine Person hinter dem Tresen treffen, die nicht nur durch abenteuerliche Aussagen auffällt, sondern durch schlichte Ignoranz

Zwei Beispiele einer größeren Filiale mit 4 Schaltern - kein neumodischer Wald- & Wiesen-DHL-Kiosk:

1.) Ein Paket in der Packstation erwartet, SMS bekommen, Paket abgeholt. Dummerweise nicht das Paket, das ich erwartet habe, denn der Absender als auch der Empfänger waren nicht die beteiligten Parteien. Kuriosum: Das Paket wurde in das Fach zum Versand eingestellt, ergo war als Absender eine Person aus derselben Stadt eingetragen. Wie das Paket da reinkam? Keine Ahnung - auch zweitrangig.
Ich bin also zu besagter Filiale gewackelt, bei der im Übrigen Pakete, die nicht mehr in die Packstation gepasst haben, abgegeben werden.
Meine Geschichte geschildert und als Antwort bekommen: "Wir haben mit DHL Packstationen eigentlich nichts zu tun."
Auf meine Frage, was ich denn mit dem falschen Paket anstellen solle, gabs ein Schulterzucken und ne Schweigeminute. Sie ist dann glücklicherweise noch selbst auf den Trichter gekommen, dass sie das Paket ja wieder einscannen könnte und wieder auf den Versandweg bringen könnte. Was sie mit dem Einlieferungsbeleg des neu gescannten Pakets machen sollte, wusste sie im ersten Moment auch nicht so richtig, hat dann aber nachvollziehen können, dass der für mich von essentieller Bedeutung sein könnte.

2.) Vor einer Packstation eine Zustellerkarte gefunden, auf der auch noch ein vierstelliger Code (schätzungsweise die PIN für den Automaten) handschriftliche vermerkt war. Also wieder in die Filiale und erst mal blöd beäugt worden, weil ich mich nicht in die Schlange gestellt habe. Wieder eine ähnliche Aussage im Stile von "Wir haben eigentlich nix mit DHL Packstationen blabablab..."
Die junge Frau war dann aber zumindest so gnädig und hat die Karte in ihre Obhut genommen. Ein Dankeschön oder zumindest ein freundliches Lächeln gabs natürlich nicht, bedeutet für sie ja schließlich Arbeit.

Schreibt man dem DHL Kundenservice per Email und lässt sich verbal über derartige Arbeitsmoral aus, könnt ihr vergeblich auf ne Antwort warten.

Mit meiner aktuellen Filiale und ihren sogar recht sympathischen/motivierten Mitarbeitern hab ich bisher keine Probleme, von den langen Schlangen mal abgesehen. Allerdings hab ich bisher auch kein richtiges Problem (was nicht nach Schema F abgearbeitet werden kann) gehabt, oder anders gesagt: Bisher musste ich die Filiale nur für Post-Ident oder fürs Frankieren in Anspruch nehmen, sodass ich den Damen und Herren keine Flexibilität abverlangen musste...
Wollen wir nicht gleich noch über die Ausfallzeiten der Efiliale abkotzen? Hab grad nen Lauf...

Den DHL Support kannst du vergessen. Entweder ist derjenige am Telefon gar nicht für dein Anliegen zuständig oder auf unbequeme Mails wird gar nicht geantwortet

DHL bietet aber auch doch so Sachen an wie den "Wunschort" oder "Wunschnachbarn". Vllt. kannst du für DHL irgendwie deinen Keller o.ä. als Wunschort angeben.

Verfasser

PreiseC

Wenn er sowas von sich gibt und du dafür sogar noch einen Zeugen hast, dann wende dich mal an die nächste Filiale - schildere denn Fall und bitte darum einen Ansprechpartner für deine Beschwerde genannt zu bekommen.



Haha, nette Geschichten. Die Schlangen würde mich nicht so sehr stören, aber es scheitert ganz eindeutig am Desinteresse der Angestellten. In Berliner FIlialen hatte ich auch schon schöne Fälle. Einmal hat die Mitarbeiterin das Paket, für das ich eine Benachrichtigungskarte hatte nicht gefunden. Sie war gleich genervt und meinte ganz lapidar, "Da können wir jetzt auch nichts machen. Schauen Sie mal wie voll es hier ist. Wenden Sie sich an den DHL Kundenservice", hat mir die Telefonnummer aufgeschrieben und provokativ den nächste Kunden hergerufen.
Habe aber nicht locker gelassen und sie gebeten nochmal zu schauen ob denn das Paket im System eingebucht wurde und ob denn nicht ein Filialleiter in der Nähe wäre. Der zweite Teil des Satzes wurde natürlich gekonnt ignoriert, aber siehe da, das Paket wurde regulär eingebucht. Daraufhin hat Sie sich fluchend dran gemacht nochmal danach zu suchen und nach 5 Minuten kam sie tatsächlich mit dem Ding an. Sie tat dann noch ganz skeptisch und hat das Bild auf meinem Ausweis ausgiebig mit mir verglichen. Weiß bis heute nicht was das alles sollte, ich war eigentlich ganz nett möchte ich meinen. Hatte auf jeden Fall Glück, in dem Paket war ein 1200€ Laptop.

Verfasser

vECNO

Den DHL Support kannst du vergessen. Entweder ist derjenige am Telefon gar nicht für dein Anliegen zuständig oder auf unbequeme Mails wird gar nicht geantwortet DHL bietet aber auch doch so Sachen an wie den "Wunschort" oder "Wunschnachbarn". Vllt. kannst du für DHL irgendwie deinen Keller o.ä. als Wunschort angeben.



Du ich glaube das ist mir zu riskant. Wie gesagt, ich vermisse gerade schon ein Päckchen und ein Paket ging wegen "falscher Adresse" zurück. Wenn es sich nicht um blöde Zufälle handelt würde ich sagen, die Lage ist schon zu weit eskaliert. Stell dir vor ich gebe einen öffentlich zugänglichen, wenn auch gut versteckten Wunschort an. Wenn ich daraufhin mein Paket vermisse, kann sich der Bote einfach rausreden, da der Ort ja offen zugänglich war und ich ihn mir selbst gewünscht habe. Ob er das Paket wirklich da hingelegt hat spielt dann gar keine Rolle mehr.
Und meine Nachbarn sind alle nett, mir ist eigentlich egal wem er meine Pakete gibt.

Ich kann dir nicht empfehlen, dich über Facebook, Filiale, Kundenhotline oder ähnlich zu beschweren. Das bringt in der Regel nichts bzw. wenn, dann dauert es ewig.

Mach folgendes:
Bring in Erfahrung, wo sich die für dich zuständige Paketzustellbasis befindet. Das ist der Ort, von dem aus morgens die Zustellfahrzeuge von DHL losfahren. Dort wirst du persönlich vorstellig. Nimm den Eingang zur Halle der Laderampen bzw. Klingel dort oder frag jemanden nach dem Chef der Zusteller. Dieser Mann (oder Frau) ist DER Ansprechpartner für solche Fälle.

Ich würde dir empfehlen, morgens ab 10 Uhr dort aufzuschlagen, da dann das große Chaos vorbei ist.

Schildere deinen Fall nüchtern und sachlich. Bring (zur Untermauerung) doch ein paar Bilder auf dem Handy vom Haus, Zugang dorthin, Vollständiger Ansicht von der Straße mit darauf gut ersichtlicher Hausnummer und dem Briefkasten bzw. der Klingel mit.

Das sollte dein Problem hoffentlich lösen. Lass dir, sollte das dann nicht so sein, vorsorglich die Telefonnummer mit Durchwahl vom Leiter ZB (Zustellbasis) geben.

Viel Erfolg!

Hab selber mal im Raum München vor der Ausbildung ein paar Monate für DHL als Zusteller gearbeitet.

Am besten wirklich direkt in der Zustellbasis anrufen und dort den Verantwortlichem verlangen! Der wird seinem Mitarbeiter dann schon Dampf machen.

Hatte auch mal Stress mit DHL.
Irgendwann hat es mich so genervt, dass ich meine Sendungen aktiv überwacht habe.
Das habe ich dokumentiert und sowohl DHL und Amazon zukommen lassen.

Amazon hat daraufhin "DHL Prio" bei mir deaktivert.
Ich bekomme jetzt die meisten Sachen mit Hermes, UPS oder DPD, manchmal ist noch "DHL same day" dabei, was auch klappt.

woodleader

Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt … Nachdem der DHL Bote fast immer nur die Pakete in den Briefkasten gelegt hat (und das auch wenn das Paket offensichtlich zu groß dafür war).


B-3xZBrXEAArJn8.jpg

Auf dem Bild sieht man leider nicht den völlig verbogenen Inhalt. In dem Fall wenn ich mich richtig erinnere ein eigentlich sehr robuster CPU Kühler. Der Postbote muss wirklich eher in Richtung Hulk gehen Hatte das ganze nochmal in schlimmer aber da finde ich das Bild nicht mehr. Stell dir einfach vor wie man die 120x80 Leinwand aus dem meinxxl Deal in den Briefkasten stopft In etwa das Format war das andere Paket.

woodleader

...


Man erkennt deinen Nachnamen.

woodleader

...



Sehe das jetzt gerade unterwegs nicht, aber meinst du die Prägung im Blech? Das ist nur der Hersteller vom Briefkasten.

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



Ich hab mich damals bei paket.de angemeldet und diese Karte von DHL bekommen.

Ich schicke alles in die nächste Postfiliale und kann meine Pakete von Montag - Samstag dort abholen.

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



das ist richtig. nur wann hat deine Postfiliale auf? Sicher auch zu Zeiten, zu denen arbeitende Menschen diese nie erreichen können.

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



Mo-Fr. bis 18:30 das sollte klar gehen Samstag bis 13:30.

Quaschi

Lass es doch gleich direkt in die Filiale liefern ?



für viele ist 18:30 unter der Woche unerreichbar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Comdirect ab 01.01.18 mit 50 Euro Mindestabhebebetrag22
    2. Laptop fürs Studium610
    3. Mobilcom-Debitel Verträge gratis und direkt online kündigen (verstecktes Fe…1112
    4. iPad Pro Apps für Mitschriften an Unis11

    Weitere Diskussionen