Strom für 2-3 Monate

13
eingestellt am 16. Mai 2017
Lieber MyDealzer,

kurz zu meinem Szenario: mein Stromvertrag läuft zum 31.07.2017 aus. Gekündigt habe ich brav gleich nach Abschluss (also ich bin ein Jahreswechsler).

Jetzt hat es sich ergeben, dass wir, so ist es geplant, zum 01.09.2017 umziehen, aus der Großstadt raus.

Sprich wir suchen einen Stromvertrag für 2-3(max) Monate mit flexibler Kündigung...Kennt wer was? Ansonsten klar, könnte man den Grundversorger nehmen...

Danke und einen sonnigen Tag
Zusätzliche Info
Diverses
13 Kommentare
Du kannst auch mit Laufzeit nehmen und den Anbieter mit umziehen bzw. dann eben sonderkündigen.
karlikarlkarl16. Mai 2017

Du kannst auch mit Laufzeit nehmen und den Anbieter mit umziehen bzw. dann …Du kannst auch mit Laufzeit nehmen und den Anbieter mit umziehen bzw. dann eben sonderkündigen.


Sonderkündigung aus was für einen Grund?
Strom gibt es überall.

Ich würde einfach für die kurze Zeit den Grundversorger nutzen.

Falls du doch einen neuen Laufzeitvertrag abschließen solltest, guck ob nicht irgendwelche Servicepreise für einen Umzug verlangt werden.
Bearbeitet von: "noname951" 16. Mai 2017
Nimm einen Dieselgenerator, schön aufn Balkon...
noname95116. Mai 2017

Sonderkündigung aus was für einen Grund?


Umzug.

Die allermeisten Stromanbieter gewähren ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug.
Vertrag abschliessen. Den neuen Anbieter mitteilen dass man umzieht. Gut ist. Ich verstehe das Problem nicht? (Ehrlich!)
noname95116. Mai 2017

Ich würde einfach für die kurze Zeit den Grundversorger nutzen.


Genau das!
Stromanbieter nehmen, der am neuen Standort nicht anbietet und dann wegen Umzug kündigen. Oder den Vertrag mitnehmen, wenn die Mitnahme kostenlos ist.
ESWE mit sofortbonus von 50€ falls es das noch gibt. Oder Logostrom, das ist bei uns am günstigsten.
noname95116. Mai 2017

Ich würde einfach für die kurze Zeit den Grundversorger nutzen.


Das ist gefährlich und kann sich über Monate hinziehen (Bei uns der Fall mit E.On. Es hat exakt 6 Monate gedauert von denen Weg zu kommen).
ESWE
Also ich hab noch nie gehört, dass man (anders als bei DSL) einen Stromvertrag nach Umzug aufrechterhalten muss. In der Regel recht der Abmeldebescheid des Einwohnermeldeamtes aus... An deiner Stelle würde ich einfach beim derzeitigen Anbieter anrufen und zur Sicherheit nochmal nachfragen, was bei einem Umzug möglich ist und anschließend die Kündigung einfach aufheben. Den Aufwand mit der Grundversorgung (Meiner Erfahrung nach geht da immer irgendwas schief oder verzögert sich um ein paar Monate) würde ich mir nicht antun. Möchtest du MyDealz-gerecht vorgehen, wäre auch ein Neuvertrag bei einem anderen Anbieter, der eine Sofortprämie gewährt, möglich
Bearbeitet von: "AmselKopf" 16. Mai 2017
Danke euch.Suche mir einen neuen Anbieter an und rufe dort an und frag,ob man den neuen Vertrag dann umziehen kann
Erstes "an"="aus"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler