Strom: Jahresbonus auch wenn der Vertrag nach einem Jahr endet?

14
eingestellt am 2. Feb
Hi, ich habe letztes Jahr im April ein hier gepostetes Angebot von Vattenfall (Strom) angenommen.
Es gab einen Sofortbonus und dann gibt es noch einen Bonus nach einem Jahr.
Der Vertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr.

Wenn ich mir jetzt einen neuen Anbieter aussuche und der Vertrag sich dann nach dem von Vattenfall anschließt, bekomme ich trotzdem den Jahresbonus?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
14 Kommentare

Ich glaub da gibt's schon unzählige Threads zu. Einfach mal nach Vattenfall suchen und Tadaaa

Ja gibt die Prämie , selbst erst im Dezember erlebt

Hi, ich habe auch einen Vertrag abgeschlossen mit den gleichen Boni.

Sofortbonus und Neukunden.

Ich würde in die Kündigung reinschreiben "ich kündige zum Ablauf des ersten Vertragsjahres" somit schmeißen die einen nicht vorher raus.

Du erhältst den Jahresbonus, siehe BGH 8. Zivilsenat, Urteil v. 19.06.2013 (VII ZR 7/13)

Es ist immer wieder erheiternd zu lesen wie sich bei Gas- und Stromverträgen ein Fleck ins Hemd gemacht wird:
"Ich brauche ab März einen neuen Stromvertrag, schreibe ich da jetzt kündigen zum 28. Februar oder zum 1. März? Und überhaupt: Der Februar hat nur 28 Tage, bekomm' ich dann überhaupt den Neukundenbonus nach 1 Jahr Belieferung?"
etc. pp.

Wenn da "Mindestvertragslaufzeit: 1 Jahr" steht, läuft der Vertrag mindestens - oh Wunder - 1 Jahr. Ganz egal ob du im Februar, Januar oder schon im letzten Jahr den neuen Vertrag klargemacht hast. Und weil das so ist, bekommst du auch den Neukundenbonus.
Den alten Vertrag lässt du also (wenn noch Zeit genug ist bis die Kündigungsfrist abläuft) vom neuen Anbieter "zum nächstmöglichen Termin" kündigen. Diese simple Formulierung hat sich in Vertragsangelegenheiten seit Jahrzehnten bewährt, aber wenn du was anderes schreibst wird das auch klappen; vorausgesetzt du stellst dich nicht extrem dumm an. Wenn du nicht gerade irgendwas von Umzug oder so schreibst, wird dich der alte Anbieter auch nicht "_vorher_ rausschmeißen". Wie kommt man überhaupt auf solche Ideen?

Einfach den neuen Anbieter zum nächst möglichen Zeitpunkt kündigen lassen! Ist bei mir auch gerade der Fall. Bonus wurde auf der Endabrechnung ordnungsgemäß verrechnet!

Da der Vertrag ja eine Laufzeit von 1 Jahr hat, kann man ja sowieso nur frühestens zum Ende der Laufzeit kündigen - und bekommt natürlich dann auch den Bonus.
Die Kündigung zum Ende der Mindestlaufzeit kann auch schon einen Tag nach Vertragsabschluss erfolgen,
das ändert gar nichts.
Bei seriösen Anbietern (z.B. Vattenfall) steht das auch verständlich in den AGB, die man immer vor Vertragsabschluss lesen sollte!

Bearbeitet von: "squirrelmaus" 2. Feb

friend-ovor 8 h, 44 m

Es ist immer wieder erheiternd zu lesen wie sich bei Gas- und …Es ist immer wieder erheiternd zu lesen wie sich bei Gas- und Stromverträgen ein Fleck ins Hemd gemacht wird: "Ich brauche ab März einen neuen Stromvertrag, schreibe ich da jetzt kündigen zum 28. Februar oder zum 1. März? Und überhaupt: Der Februar hat nur 28 Tage, bekomm' ich dann überhaupt den Neukundenbonus nach 1 Jahr Belieferung?"etc. pp. Wenn da "Mindestvertragslaufzeit: 1 Jahr" steht, läuft der Vertrag mindestens - oh Wunder - 1 Jahr. Ganz egal ob du im Februar, Januar oder schon im letzten Jahr den neuen Vertrag klargemacht hast. Und weil das so ist, bekommst du auch den Neukundenbonus. Den alten Vertrag lässt du also (wenn noch Zeit genug ist bis die Kündigungsfrist abläuft) vom neuen Anbieter "zum nächstmöglichen Termin" kündigen. Diese simple Formulierung hat sich in Vertragsangelegenheiten seit Jahrzehnten bewährt, aber wenn du was anderes schreibst wird das auch klappen; vorausgesetzt du stellst dich nicht extrem dumm an. Wenn du nicht gerade irgendwas von Umzug oder so schreibst, wird dich der alte Anbieter auch nicht "_vorher_ rausschmeißen". Wie kommt man überhaupt auf solche Ideen?


Ganz so selbstverständlich scheint es nicht zu sein, so dass die Nachfrage von RWOTobi nicht ganz unberechtigt ist. Dass man das auch ganz ANDERS sehen kann, zeigt das Urteil des Landgerichts Berlin, welches erst der BGH aufheben musste.

Die Formulierung lautet ja, sofern man zum Ablauf eines Kalenderjahres Belieferung nicht kündigt.
Da man aber Vor Ablauf kündigen muss (sonst autom. Verlängerung) gibt es da durchaus Argumentationsspielraum.
Niemand hat etwas zu verschenken...
Bearbeitet von: "HerrWurst" 4. Feb

Seit 2013 ist nochmal eine ganze Menge Wasser den Rhein hinabgeplätschert...
Ich habe bei Gas und Strom immer meinen Neukundenbonus bekommen, auch wenn direkt zum Ende der einjährigen Mindestvertragslaufzeit gekündigt wurde. Und das übrigens auch schon zu Zeiten von Teldafax und Flexstrom. Und ja, auch von Vattenfall.
Am besten der ein oder andere bleibt vollkommen risikolos beim Grundversorger

Bei der Vattenfall-Tochter ENPURE gibt es aktuell wohl auch Probleme mit dem Bonus (darum hab ich die mit in die Flopdeals reingepackt). Insofern ist die Frage ganz interessant.
mydealz.de/dis…030

Verfasser

bajuffe2. Februar

Hi, ich habe auch einen Vertrag abgeschlossen mit den gleichen Boni. …Hi, ich habe auch einen Vertrag abgeschlossen mit den gleichen Boni. Sofortbonus und Neukunden. Ich würde in die Kündigung reinschreiben "ich kündige zum Ablauf des ersten Vertragsjahres" somit schmeißen die einen nicht vorher raus.


Aber das Kündigen erledigt ja meist mein neuer Anbieter.

Verfasser

Es scheint ja bei den Meisten zu funktionieren, auch wenn man sich natürlich vor dem Vertragsende einen neuen Anbieter sucht.
Aber da es das erste mal bei mir ist, sich ja doch einige unsicher sind und es wohl auch schwarze Schafe gibt, bei denen der Bonus an das Kündigungsdatum und nicht an das Enddatum des ersten Jahres gekoppelt ist, habe ich hier mal gefragt.

Danke für die Meinungen.

RWOTobivor 45 m

Es scheint ja bei den Meisten zu funktionieren, auch wenn man sich …Es scheint ja bei den Meisten zu funktionieren, auch wenn man sich natürlich vor dem Vertragsende einen neuen Anbieter sucht. Aber da es das erste mal bei mir ist, sich ja doch einige unsicher sind und es wohl auch schwarze Schafe gibt, bei denen der Bonus an das Kündigungsdatum und nicht an das Enddatum des ersten Jahres gekoppelt ist, habe ich hier mal gefragt. Danke für die Meinungen.



Die Frage stellt sich doch garnicht. Vattenfall hat es doch klar und deutlich formuliert:

Die Verrechnung des Treue-Bonus erfolgt einmalig, wenn Sie ununterbrochen 12 Monate ab Lieferbeginn Energie über den Stromliefervertrag für die darin angegebene Lieferstelle bezogen haben. Sofern der Vertrag innerhalb dieser 12 Monate beendet wird, z. B. im Falle eines Umzuges, wird für den beendeten Vertrag kein Treue-Bonus gewährt.
Bearbeitet von: "brandy1986" 7. Feb
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text